weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 14:56
@buddel
Sehr geistreich. Sorry, aber ich kann dich net ganz ernst nehmen. That's all.

@gastric
@Nerok
Wie jetzt, den Knochenleim braucht man in der Kupfergewinnung/verarbeitung?

EDIT: Hab's gefunden, mit dem Knochenleim. Dachte vorher, das sollt ein Witz sein. :D


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:01
@buddel
Das ist etwas anderes. Es kommt wieder auf die Absicht an: soll ein Tier absichtlich getötet werden oder isst man nur die sterblichen Überreste eines von selbst gestorbenen Tieres, also Aas? Diese Absicht hat ja zu der Massentierhaltung geführt, und auch dazu, dass überhaupt Knochenleim, Gelatine etc. in nennenswerten Mengen produziert werden kann. Der Mensch ist längst in der Lage, für alles Alternativprodukte herzustellen, aber solange sich an der leichten Verfügbarkeit tierischer Stoffe nichts ändert, fehlt der Anreiz.
Außerdem, wozu soll ich mich Bakterien vergleichen? Ich esse ja auch keine Menschen, nur weil es kannibalistische Tierarten gibt ^^

Außerdem geht es nicht darum, irgendwen zu zwingen, vegan zu leben. Wenn es gute Gründe gibt, sollte es früher oder später von selbst in diese Richtung gehen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:02
@buddel
buddel schrieb:man kann eine gesellschaft zwingen
(denn mit freiwilligkeit geht das seltsamerweise nicht)
Wie auch? Auf der einen seite das märchen des mangelernährten vegetariers und auf der anderen seite die glücklichen kühe auf den verpackungen und die absolute notwendigkeit der ganzen produkte ...... manipulation ftw ... egal, in welche richtung.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:07
@gastric
erstmal realistisch bleiben: es funktioniert.
ob man da noch von manipulation sprechen kann, wenn genau das erwartet wird....
fragwürdig

@yoyo
nein, nein.
absichtlich töten oder auf den tod des zu verwertenden tieres zu warten
ist same same.

eine menschliche zivilisation
ist ohne die ausnutzung exhumaner spezies nicht möglich

buddel


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:10
@buddel
"absichtlich töten oder auf den tod des zu verwertenden tieres zu warten
ist same same"

Tja, ich sehe da einen gewaltigen Unterschied. Nicht, dass ich Aas essen würde, aber dennoch ...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:15
die verlogenheit dieser debatte ist kaum zu ertragen.
eine tierliebe wird im netz verbreitet, die bei aller realistischen annahme nicht zu erfüllen ist
und jeder der dagegen propagiert ist per se ein tierquäler.

was?
wollen veganer und ihre halbherzigen büttel des vegetarismus eigentlich?

einen faunenschnitt?
ja?
ist euch das ein begriff?

ihr wollt domestizierte spezies ausradieren?

think about

buddel


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:20
@LivingFlesh

leider kein witz ^^
und es gibt bis jetzt kein ersatzmittelchen dafür.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:25
Faunenschnitt? Wozu? Ich habe kein Problem mit frei lebenden Kühen und Hühnern usw., aber gegen eine erhebliche Reduzierung ihrer Anzahl hätte ich nichts einzuwenden.

Die enorme Anzahl an Kühen und ähnlichen Tieren weltweit trägt über den Methanausstoß zum Klima bei, da Methan ein sehr mächtiges Treibhausgas ist.

Jemand, der Massentierhaltung unterstützt, ist für mich in der Tat ein geistiger Tierquäler.

Verlogenheit kann ich auch nicht erkennen. Tierliebe ist nicht zu erfüllen? Sie geht vom Individuum aus, und wenn Hänschen tierlieb ist, dann ist er es, selbst wenn er der einzige ist.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:27
@yoyo

würdest du dich selbst dann auch als geistigen Tierquäler sehen?


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:29
@Nerok
Hm, wozu braucht man den Knochenleim denn bzw. was macht der genau? Kannst du mir das erkären? ^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:33
@Shionoro
Nein, denn ich tu, was ich kann, um möglichst keinem Tier zu schaden (Quälen tut man ja mit Absicht), was aber nicht heißt, dass ich nicht unbewusst und ungewollt dennoch dem ein oder anderen Tier Schaden zufüge.
Beispiel: Ich muss beruflich den Rechner verwenden, wie fast jeder heutzutage, insofern habe ich keine Alternative und ich kann in der Tat nicht sagen, ob bei der Fertigung irgendwelcher Komponenten etwas Tierisches zum Einsatz kam. Noch habe ich die Möglichkeit, auf eine Alternative auszuweichen.
Bei der Ernährung, Kleidung, etc. ist dem nicht so, da gibt es Alternativen, die man nur zu wählen braucht.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:33
@LivingFlesh

da ist mein beitrag :D
es wird als hemmstoff(inhibitor) benutzt.

Beitrag von Nerok, Seite 87


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:34
@buddel
buddel schrieb:ob man da noch von manipulation sprechen kann, wenn genau das erwartet wird....
Ist es nicht sinn einer manipulation, wenn der manipulierte "wie erwartet" reagiert? O.o Sonst kann man sich die schicken bildchen nämlich auch sparen.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:36
@buddel

Im endeffekt muss man auf lange sicht, wenn man massentierhaltung abschaffen will, die domestizierten spezies, die in der Natur nicht überleben können, aussterben lassen, oder aber, wenn man haustierhaltung befürworten, noch als haustiere erhalten.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:39
@yoyo

okay, das sehe ich auch so.

Allerdings finde ich nicht, dass man leute, die eigentlich nicht möchten, dass Tiere geqält werden, als geistige Tierquäler bezeichnen sollte.

Das führt zu nichts, und entspricht auch nicht der ganzen wahrheit.

Da steckt noch einiges mehr hinter, also hinter den Grünen, warum leute die eigentlich tierlieb sind fleisch essen bzw. produkte aus massentierhaltung kaufen, als nur diese Oberfläche, dass sie es halt mögen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 15:45
Ich finde nicht, dass jemand zugleich tierlieb sein und Tiere essen kann. DAS ist meiner Ansicht nach verlogen ... Dazu muss man sich wie gehabt selbst einreden, dass eine Kuh oder ein Hund weniger wert ist als ein Hund. Man blendet die Realität gerne aus, damit einem der Appetit nicht vergeht ...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 16:10
@yoyo
ja aber Du findest, dass man Tiere domestizieren, züchten und ausrotten kann (aus Versehen) und trotzdem tierlieb ist....welch wundervoller Widerspruch


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 16:17
Wer hat das gesagt? Ohne menschliches Zutun würden Kühe sowieso aussterben, denn sie vermehren sich ja längst nicht auf natürliche Weise. Binnen ein oder zwei Generationen wären sie großteils von selbst verschwunden, ohne dass der Mensch sie töten müsste.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 16:40
ich zitiere Dich mal:
yoyo schrieb:Na ja, kaum ein Haustier wurde zum Vergnügen gezüchtet, die Hunderassen hatten alle ihren Zweck, z. B. Jagdhund, Hirtenhund, etc. Oft haben sie ihre Funktion längst verloren, aber dennoch wurden sie nicht zum Vergnügen gezüchtet. Auch Katzen wurden ursprünglich zwecks Jagd domestiziert, nachdem sie schon lange Zeit als lebende Mülltonnen dem Menschen folgten. Sie haben sich praktisch selbst domestiziert. Im Grunde haben Haustiere auch als Nutztiere begonnen.
Auch Nutztiere wurden nicht zum Vergnügen gezüchtet, früher ging es schlicht ums Überleben, heute ums Geld.
Und Wildtiere rotten wir nicht aus, zumindest nicht absichtlich, im Gegenteil, es gibt unzählige Projekte, um selbst exotischste Arten zu retten, bei denen man sich fragt, ob die überhaupt jemand vermissen würde.
es war also ok, diese Tiere zu domestizieren und sie zu züchten, aber jetzt ist das doof, denn der Fortschritt ermöglicht es uns, in einigen Bereichen auch ohne tierische Produkte auszukommen. Man kann sich ja schliesslich seine Banane überall in die Welt liefern lassen.
Und da wir ja nicht absichtlich ausrotten (das ist Dir ja wichtig) sondern das eben Kollateralschäden sind, nimmt man das eben hin, wer würde schon ein exotisches Tierchen vermissen....ist ja egal,ob es in der Natur eine wichtige Funktion hat, nicht wahr?
Das bedeutet der Mensch "erschafft" etwas, wie er Bock hat, er schafft es ab, wie er Bock hat. Aber er ist natürlich trotzdem tierlieb. Hauptsache er isst das Tier nicht.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

21.10.2012 um 16:44
@Tussinelda

also veganer/vegetarier wie yoyo sind die, die ich als omnivore einfach nicht ernst nehmen kann.
"scheiss auf die ganzen tiere die für meinen lebensstandard sterben und draufgeheben aber wenn du tiere frisst bist du ein arsch!"

sowas könnte man "luxus veganer" nennen.
oder platt: heuchler.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leonardo Da Vinci49 Beiträge
Anzeigen ausblenden