weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 22:14
@Hacknslay

Auf wem soll man deiner Meinung nach als Frau denn beim thema sexuelle belästigung rumhacken?


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 22:14
@shionoro
Gut, hab mich falsch ausgedrückt.

Es wird nur eine Seite betrachtet.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 22:16
Amen @Hacknslay

Und mit diesem Abendlichen Feedback, klinke ich mich für heute aus..

Euch noch angenehmes weiter diskutieren, werde morgen wieder rein schauen..

Guts nächtle..


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 22:19
@Hacknslay

sexuelle belästigung von männer von seiten von frauen wird im allgemeinen nicth ernstgenommen.
Der Unterschied ist, sie wird von männern ebenfalls nicht ernstgenmmen außer von den opfern.

Heißt, es ist eigentlich lediglich eine weitere festigung davon, dass frauen schwach sind und zu soetwas ja gar nicht in der lage.

Insofern gibt es hier von seiten von sexuell belästigten frauen eigentlich nur ein ziel.

An wen außer Männer soll man sich richten wenn man sagt: Hey, ich finde es shceiße dauernd angequatscht zu werden und wenn die leute nach dem ersten nein nicht abhauen.

Dabei werden leute interviewt die das ganze auf die spitze treiben, aber all die leute die folgen sind im allgemeinen sicher nicht so, dass sie jedes ansprechen verurteilen.

das tun die beiden im interview aber auch nicht, es geht ihnen darum, dass die frauen angesprochen werden von männern, die sich an pick up artists eher als an höflichkeit orientieren.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 22:27
@shionoro
Auch Frauen verhalten sich nicht immer nach der feinen englischen Art.

Aber ok. Im Grunde kann ich dir in dem Post nur zustimmen.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 22:39
Schaltet jetzt mal Phoenix ein. Schöne Diskussion.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 23:19
@bmo

...dachte schon es gäbe einen Tag ohne eine Talksendung bzgl. dieses Themas...aber nachdem gestrigen kann es eigentlich nur besser sein...


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 23:21
Ich finde die Diskussionen bei Phoenix immer recht gut. Vorallem da dort fähige Talkmaster sind.
@1ostS0ul


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

29.01.2013 um 23:21
Die Talkrunde war aufjedenfall besser als was man bei Günther jauch u.Ä. so zusehen bekommt, was wohl auch an der Auswahl der Gäste liegt. Jemanden wie Schwarzer darf man einfach nicht einladen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 03:56
shionoro schrieb:Ich sehe #aufschrei ebenfalls kritisch, kann es aber als starken ausbruch verstehen darauf, dass das thema oft nicht ernstgenommen wird und man jetzt eben draufhaut.
Ich habe die aufschrei Diskussion nicht verfolgt, sehe aber das auch hier, aufgrund des lächerlichen Aufhängers, die Probleme nicht ernst genommen werden.

An alle die das für Kinkerlitzchen halten, kann ich richten, das es sehr demütigend sein kann, wenn einen jemand, einfach so an den Hintern, oder die Brust fast. Nicht das es ständig passiert, aber wenn es passiert, hinterlässt das einen bleibenden Eindruck. Selbst wenn es einfach "nur" Unangenehm war, in einer Situation im Bus oder der U-Bahn, wo einen jemand Ausversehen mit Absicht angetatscht hat,(in meinem Fall waren das immer türkisch/arabisch-stämmige Männer) kommt man sich zum Objekt degradiert vor. Mir scheint manchmal, das einige Männer in dieser Diskussion, nach nicht entstandenem, körperlichem Schaden Urteilen. Außen vor bleibt der evtl. entstandene seelische Schaden.
Es geht nicht darum wer von wem Belästigt wird, Männer werden genauso auch belästigt, nur nicht so häufig wie Frauen, sondern darum ein Bewusstsein dafür zu schaffen, das vieles was für einen selber ok ist, bei einem anderen schon eine Grenze Überschreiten kann.



um mal wieder zum eigentlichen Thema zu kommen @shionoro noch einmal ein Zitat aus einem Deiner Beiträge, denen ich in dieser Diskussion Inhaltlich fast nur Zustimmen kann
shionoro schrieb:Heute ist das abgeschwächt, aber wir haben noch immer viele klischees und stereotype die verhindern, dass frauen ihr ganzes potential ausleben oder verhindern, dass männer bestimmte dinge tun aus angst ihr gesicht zu verlieren, obwohl es gut für sie wäre oder sie es sogar wollen.
Wäre das Erreicht was Frauenrechtlerinnen immer angestrebt haben, dann würde das Geschlecht bei der Vergabe eines Arbeitsplatzes keine Rolle mehr spielen und am Beginn einer Beziehung würden alle zu verteilenden"Aufgaben " 50:50 aufgeteielt werden, zu 100% frei verhandelbar nach neigung und vermögen, aber nicht nach Rollenbild. Das einzige was leider nicht verhandelbar ist, ist das die Frau im Fall des Falles die Kinder bekommen wird, aber auch alles was damit einhergeht sollte Frei Verhandelbar sein. Alles kann, nichts muss.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 04:32
Die Rollenverteilung hat sich doch nie bewusst geändert!

Es ist nur so das rein technische Erfindungen wie eben die Waschmaschine, Geschirrspüler, Elektroherd, Fernwärme, Warmwasser, Staubsauger etc. 90% der Hausarbeit tatsächlich überflüssig gemacht hat!

Früher war das nämlich die eigentliche und unverzichtbare Hausarbeit des:
1. Wäsche mit Waschbett am Fluss waschen
2. Geschirr mit der Hand waschen
3. Herd mit Feuerholz beheizen
4. Ofen mit Kohle heizen, die man erst mit Eimern ran holen muss
5. Wasser vom Brunnen holen
6. Teppiche ausklopfen

Eventuell noch die Kleidung selber nähen, mindestens aber stopfen, Knöpfe annähen usw.

Deswegen können die Frauen heute auch mehr arbeiten, das alles gibt es heute nämlich nicht mehr. Die eigentliche Emanzipationsbewegung ist dann wohl nur noch auf den Zug aufgesprungen bzw. deckte die Nachfrage der Frauen nach Alternativen, um die Langeweile zu überwinden, nachdem man dank der Technik auch fast nichts mehr zu tun hatte!

Dann kam später auch noch die Pille hinzu, die Familie planbar macht und natürlich viel bessere Medizinische Möglichkeiten und Nahrungsversorgung etc.

So was wie den "Haushalt" bzw. die Arbeit um "Herd und Heim" gibt es so gesehen überhaupt nicht mehr!

Es ging also auch nie wirklich um "Emanzipation" Es gibt heute einfach nur eine Lücke im Leben um den Haushalt. Da man aber wohl kaum alle Frauen in Arbeit bringen kann, nennt man das Problem der Unterversorgung mit sinnvollen Tätigkeiten eben ein Problem der "Emanzipation"

Das ist doch nur ein Sammelbegriff ohne größeren Inhalt und hat es nie wirklich gegeben! :|


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:15
@MissesFee
Wenn es mal ums Grabschen gehen würde aber selbst das ist ja bei #Aufschrei nicht wirklich Thema. Daher auch mein Problem mit den Brüderle Karikaturen. Sie stellen es so dar als hätte er ihr an die Titten gefasst, obwohl genau das nicht passiert ist, denn DAS ist ja eindeutig tatsächlich sexuelle Belästigung. Genau wie bei Akte gestern irgendein Kerl auch nach drei "nein, dankes" noch an der Frau geklebt hat.

@Ashert001
Emanzipation ist, dass die Vagina dich nicht dazu auserkohren hat
1. Wäsche mit Waschbett am Fluss waschen
2. Geschirr mit der Hand waschen
3. Herd mit Feuerholz beheizen
4. Ofen mit Kohle heizen, die man erst mit Eimern ran holen muss
5. Wasser vom Brunnen holen
6. Teppiche ausklopfen

Das ist nämlich vollkommen ohne Sinn und Verstand. So eine Art Kondom gabs btw. vor der Pille auch schon und Abtreibungen auch wie Sand am Meer, vielleicht weil die Frau halt in Wirklichkeit an und für sich schon immer lieber frei war und nicht auf ihr Geschlechtsteil reduziert.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:17
@MissesFee
Das einzige was leider nicht verhandelbar ist, ist das die Frau im Fall des Falles die Kinder bekommen wird

Zum Glück nicht verhandelbar, weil es biologisch gar nicht anders geht.

Ich möchte nicht schon wieder darauf rum reiten.
Rollenbilder und Emanzipation hin oder her, aber es können nur Frauen kinder bekommen.

Und wenn es künftig so wird, das Männer als "das schlechte Geschlecht" dastehen, und ja keine Frau mehr ansprechen dürfen, weil der Feminismus sowas als Sexismus interpretiert, dann wird es noch weniger Kinder geben als wie jetzt schon.

Klar wird es dann auch Ultra-emanzipierte Frauen geben, die sich trotz Emanzipation ein Kind wünschen, aber diese werden dann nicht mehr natürlich gezeugt, sondern stammen dann aus künstlicher Befruchtung.

Und sowieso, für die eigenen sexuellen Gelüste, braucht (Frau) ja eh keinen Mann mehr, denn Dildos und Vibratoren sind ja bereits heute "Lifestyle" Produkte..

Dann gibts irgendwann auch welche von Dolce Gabbana oder Gucci mit Strass-steinchen und so..

Der Mann kann dann langfristig einpacken..


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:20
@The_Borg

Der Mann kann einpacken, wenn der Vibrator auch die Wäsche wäscht und den Müll runterbringt, sagt meine Frau.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:21
@The_Borg

Warum Du allerdings angesichts von über sieben Milliarden Menschen auf Erden immer noch die Befürchtung hast, durch Emanzipation würde die Menschheit aussterben, ist mir nicht so ganz einleuchtend. Oder findest Du nur keine, die Deinen Kinderwunsch erfüllt?


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:23
Hahaha da gebe ich Dir Recht @Doors ...

Ich mein, es gibt schon heute Fälle, wo Karriere Frauen sich künstlich befruchten lassen, damit sie ein Kind bekommen. Und auf die Frage warum denn nicht durch nen Partner, kommt als Antwort:

"Hab bisher keinen geeigneten Mann gefunden"

Bitte? Es gibt doch genug Männer da draussen, die sich eine Familie wünschen..


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:23
@The_Borg
The_Borg schrieb:Dann gibts irgendwann auch welche von Dolce Gabbana oder Gucci mit Strass-steinchen und so..
Ich dachte, die gäbe es schon . . . hmm. ^^

Aber naja, es sollte wohl klar sein, dass es bei der Beziehung zwischen Mann und Frau (wie in Partnerschaften generell) für viele (glücklicherweise) auch um mehr als nur Aufgabenverteilung und Sex geht.
The_Borg schrieb:Bitte? Es gibt doch genug Männer da draussen, die sich eine Familie wünschen.
Das heißt ja aber nicht, dass die, die sie im Laufe ihres Lebens treffen auch dafür in Frag ekommen. Sie muss doch nicht einfach den nächstbesten nehmen, weil sie halt keinen besseren findet.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:23
The_Borg schrieb:Ich möchte nicht schon wieder darauf rum reiten.
Rollenbilder und Emanzipation hin oder her, aber es können nur Frauen kinder bekommen.
Habe ich etwas anderes behauptet?
Aber es steht damit nicht Automatisch fest das sie den Haushalt erledigt :D


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:25
@The_Borg

Frauen sind genau so wählerisch wie Männer. Ich würde ja auch nicht mit irgendeiner Frau Kinder haben wollen. Da gucke ich schon sehr genau hin, wen ich mir da aussuche.

Wenn mich was ankotzt, dann ist es der alberne Begriff "Karrierefrau". Wer spricht von "Karrieremännern"?


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 12:26
Ich weiß immer gar nicht was daran so schlimm ist wenn die Frau den Bärenanteil im Haushalt sowie die Kindererziehung übernimmt. Klar bin ich froh wählen gehen zu dürfen und Auto zu fahren, aber mal ehrlich Kindererziehung und auch den Haushalt würde ich nicht an meinem Mann abgeben wollen.

Zudem verdient im regelfall der Mann einfach mehr Geld als die Frau, daraus ergibt sich doch schon das die Frau zu Hause bleibt bei den Kids !!!!


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden