weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

5.243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 19:35
@AtheistIII
Ja ist  auch nicht schlimm


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 19:51
@RayWonders
Da Alkohol Körper und Psyche gleichermassen schwer schädigt und noch dazu stärker abhängig macht als jede andere bekannte Droge,jnehm ich erst gar keinen Alk zu mir


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 20:03
Warhead schrieb:Da Alkohol Körper und Psyche gleichermassen schwer schädigt und noch dazu stärker abhängig macht als jede andere bekannte Droge
da gehe ich jetzt wirklich ungern weiter und näher drauf ein und lasse das mal als deine persönliche Ansicht stehen..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 20:09
Schon mal ein Alkoholiker am runter kommen gesehen ...
Der Flatter man ist echt nicht ohne


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 20:11
RayWonders schrieb:da gehe ich jetzt wirklich ungern weiter und näher drauf ein und lasse das mal als deine persönliche Ansicht stehen..
Das ist schon mehr als nur seine persönliche Ansicht.
Merkwürdiges schrieb:Schon mal ein Alkoholiker am runter kommen gesehen ...
Ja, Delirium Tremens mit Schaum vor dem Mund.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 20:13
@groucho
Ja aber halt zum Thema Alkohol ist harmloser als illegale Drogen


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 20:42
@groucho
@Merkwürdiges

ich persönlich glaube nicht, dass die Welt viel besser aussehen würde, wenn man Alkohol z.b. mit Kokain und Amphetaminen ersetzen würde und diese im ähnlichen Ausmaß von vielen konsumiert würden.
ich selbst habe jahrelang Crystal/Methampetamin konsumiert. Das letzte mal das ich davon ne Line gezogen habe ist 10Jahre her.
Wenn ich jetzt Nachrichten lese, wie es einfach sein soll in Czechischen Asia-Shops Crystal zu kaufen, dann ertappe ich mich selbst bei dem Gedanken ein wenig zu sparen für ein Tütchen von dem Stoff und mir ein Zug-Ticket da hin zu kaufen. 0,o
-
ich vermute es gibt nicht wenige Kiffer, die so regelmäßig konsumieren, dass wenn ihr Stoff im Laufe des Monats alle ist, sie froh sind wenn der nächste Geldeingang da ist und sie sich die nächste Ration kaufen können. oder die nicht mehr richtig einschlafen können ohne was zu rauchen am Abend. auch das ist Abhängigkeit..
-
ich habe jetzt diese Woche einen Bericht gesehen über eine Mutter die von ihrer Tochter erzählte. diese verstarb nach dem Konsum einer Partydroge (Xtc-Pille?) die wohl falsch dosiert war. Laut ihrer Aussage wäre das nicht passiert wenn diese Droge unter gesetzlicher Kontrolle verfügbar gemacht würde.
dem ist eigentlich nichts entgegenzusetzen.. außer vielleicht, dass da von Einzelschicksalen gesprochen wird? O,o
-
die Legalisierung von noch mehr Drogen ist meines Erachtens lediglich eine Frage der Zeit..

es wird voraussichtlich um einiges weniger Alkoholiker geben. dafür aber mMn umso mehr vor allem psychisch Abhängige, die es kaum erwarten können ihren nächsten Stoff im legalen Drugstore kaufen zu können. man kann das dann auch als langfristige Substitution in den folgenden Generationen betrachten. kann schon verstehen dass man da meint, das sei dann besser als Alkoholiker zu sein.

müsste man mal Ärzte in Krankenhäusern befragen, inwiefern sie da einen großen Unterschied sehen, wenn da an Alkoholismus erkrankte auf den Stationen ihre Zeit verbringen, oder welche von anderen Drogen abhängig. psychische Schäden sind teilweise nicht vergleichbar.
beides kann übel enden wenn man dem Drogeneinfluss/-konsum zu viel Macht über sich gewährt..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 21:46
Einen großen Unterschied bzgl.der Art und Weise des Konsums muss noch angesprochen werden:

Wenn Kokain und Amphetamine legalisiert sind, dann werden diese nicht lediglich eine Freizeitdroge sein wie Alkohol. Ich vermute diese Drogen würden von vielen im normalen DailyLife eingesetzt, so wie es jetzt derzeit bei Kaffee der Fall ist. Und ich bin der Meinung regelmäßiger Konsum von diesen Drogen ist problematischer als was Koffein für Auswirkungen hat.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 21:46
RayWonders schrieb:es wird voraussichtlich um einiges weniger Alkoholiker geben.
Weil die sich dann auf andere Drogen stürzen?
Unwahrscheinlich


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 21:54
@groucho

Ich meinte keine direkte Substitution direkt nach einer Legalisierung. Sondern wenn jetzt aktuell z.b. Jährlich 10000 Bürger in ein Leben mit Alkoholismus rutschen, dann wird das einige Generationen später ein geringerer Wert sein, weil in der Jugend einige andere Drogen probieren u.d für sich als besser empfinden..
Insgesamt wird sich die Anzahl von DrogenKonsumenten wohl in den nächsten Jahrzehnten kaum verändern, ist meine Vermutung..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 23:19
Was wären den, die schlimmsten Folgen wen Ampeitamine legal auf den Markt erhältlich wären ?

Ampeitamine gehört ja zu den Leistungs und Aufpushenden Drogen.
Und heut zu Tage nehmen immer mehr Menschen diese Droge.
Was macht da ein Unterschied ?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

14.11.2017 um 23:22
Und mal ehrlich die meisten die Bestraft werden sind die Dealer und co.
Die da dran verdienen und die Reichen werden mal ehrlich seltensten bestraft


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 02:33
RayWonders schrieb:ich persönlich glaube nicht, dass die Welt viel besser aussehen würde, wenn man Alkohol z.b. mit Kokain und Amphetaminen
bei gleicher reinheit?

wie kommst Du zu der ueberlegung?
RayWonders schrieb:ich vermute es gibt nicht wenige Kiffer, die so regelmäßig konsumieren, dass wenn ihr Stoff im Laufe des Monats alle ist, sie froh sind wenn der nächste Geldeingang da ist und sie sich die nächste Ration kaufen können.
nuja, es gibt nicht wenige "kiffer" die den stoff quasi selbst produzieren(mit ueberschuss)....
RayWonders schrieb:auch das ist Abhängigkeit..
ich bin auch von meinem job abhaengig, vom sauerstoff den ich atme auch...


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 20:19
Heute Abend auf ZdfInfo mehrere Dokus/Berichte über Crystal/Methamphetamine..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 21:36
RayWonders schrieb:Wenn ich jetzt Nachrichten lese, wie es einfach sein soll in Czechischen Asia-Shops Crystal zu kaufen, dann ertappe ich mich selbst bei dem Gedanken ein wenig zu sparen für ein Tütchen von dem Stoff und mir ein Zug-Ticket da hin zu kaufen.
Bitte beachten - dass das keine gute Idee ist zum Ausprobieren. Zum einen weil die Droge gefährlich ist. Zum Anderen weil die Nachrichten die ich dazu lese Polizeimeldungen sind, wenn Leute erwischt wurden beim Versuch das über die Grenze und nach Dtl.einzuführen.
neoschamane schrieb:bei gleicher reinheit?

wie kommst Du zu der ueberlegung?
Reinheit? Was mir jetzt dazu einfällt ist, dass du damit den Versuch machst anzumerken, dass man jetzt illegale Drogen legalisieren könnte und diese nur in geringer Reinheit, also niedrigen Dosierungen anzubieten. Wenn überhaupt, dann z.b. bei Kokain nur so.

Ich aber z.b. habe Erfahrungen mit LSD, Methampetamin, Amphetamin und Ecstasy. Und ich glaube wenn bei diesen Substanzen wie bei Bier und Wein beim Alkohol Produkte mit viel geringerer Dosierung angeboten würden, das würde kaum etwas bringen, weil es eben nicht kickt (wie gewünscht). Wer würde schon ne Line Crystal ziehen, wenn es kaum einen Effekt hat. Genauso wenig würde ich mir ne Partypille kaufen wenn es nicht ordentlich knallt. Das heißt für mich und so schaut dann meine Vision aus, dass es weiterhin einen Schwarzmarkt geben wird, den man doch eigentlich mit einer Legalisierung ausschalten möchte.

Welche Reinheit bzw.Dosierung bei welchen Substanzen hattest du denn im Sinne, so dass es immer noch den gewünschten Effekt hat?

Als Beispiel mal Cannabis in Colorado - dort darf man wöchentlich 10g kaufen.
Jetzt stelle dir mal vor es wird 50%iges Kokain legalisiert verfügbar gemacht. Was wäre deine persönliche Vorstellung wie viel Gramm pro Woche dann erworben werden dürften damit man die Konsumenten schützt?
neoschamane schrieb:ich bin auch von meinem job abhaengig, vom sauerstoff den ich atme auch...
und diese Aussage macht Kiffen oder andere illegale Drogen weniger suchtgefährdend? 9_9

Hast du selbst Erfahrung mit dem Kiffen oder Crystal?
Ich kann dir aus meinen Erfahrungen sagen, diese beiden Drogen machen psychisch abhängig, so dass man nach einer Weile ohne den Drang verspürt wieder etwas davon nehmen zu wollen (vor allem wenn man mal viel und oft konsumierte).
Inwiefern möchtest du dagegen argumentieren und wieso?


melden
johndryden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 21:40
Kommt auf die Droge an, da gibts schlimmes und weniger schlimmes. Die die ohne Drogen oder auch bestimmte Medikamente leben wollen aber nicht können, obwohl ihre Mittelchen für sie überflüssig geworden sind, die sollen mit Begleitung wenn nötig langsam von runter kommen. Mein Körper ist kein Suchttypus, ich konnte vor 17 Jahren mit Zigaretten aus Entschluss so wie ich Krankheitssymptome (Kratziger Hals, verscheimte Atemwege, ständiges Husten und spucken) wahr nahm plötzlich aufhören. Hatte mehrere Jahre lang geraucht und seit dem nie wieder eine Zig angefasst.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 21:57
Drogen sind scheiße.
Wer Drogen nimmt, kriegt meistens nichts gebacken im Leben. z.b. Leute, die kiffen. Die sind dann viel zu faul um einen anständigen Beruf zu haben.

Alkohol geht in Ordnung.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 22:19
Durchfall schrieb:z.b. Leute, die kiffen. Die sind dann viel zu faul
Kiffer sind nicht faul - lediglich selektiv in ihrer Ansicht was wirklich sinnvoll ist zu tun..


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 22:20
@Durchfall
Ach so aber Alk ist okay oder was.
Auf Kiffe sind die Leute viel Chilliger als auf Alk ;)
Ich finde auf Alk werden die Leute so schnell Agro


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.11.2017 um 22:20
@Durchfall

es ist doch ökologisch viel besser, beinahe untätig seine Joints zu rauchen, anstatt nen gut bezahlten Job zu haben, mit dem man die Wirtschaft ankurbelt, durch die unsere Umwelt verschmutzt und zerstört wird!?


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden