Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

196 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Kind

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 10:50
amsivarier schrieb:Es gibt Foren wo sich Mütter Tipps geben, in welchen Mengen und Varianten sie ihren Kindern Chlorbleiche zu saufen geben, bzw. in welchem Salzsäure-/Wassermix sie ihre Kinder baden...
Warum nur? WARUM?
Warum wird die Menschheit täglich dümmer? was haben die Leute bloß für Schäden?


melden
Anzeige

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 10:56
@Syco

Das Problem sehe ich in Foren.
Jeder "Idiot" darf seinen Käse frei verbreiten und auf YT gibt es dann zig "Beweisfilmchen" die seine wirren Ideen unterstützen.
Schau dir mal diesen Link an:

http://endlichruheforu.my1.ru/forum/2-12-1


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:02
@amsivarier


Scheiße ist der Link geil xD
ich muss gleich vor Lachen pinkeln :-D
Leben im Inneren der ERDE

... hat für mich etwas total LOGISCHES

denn - wenn wir überlegen - die ERDE dreht sich - mit einer Geschwindigkeit - und niemand fliegt davon - die Fliehkräfte - sondern wir haben eine wunderbare ERDhaftung

dann - fällt mir noch etwas ein - die Erde ist unsere Mutter - und wo kommen die Baby's her - oder die Kücken - oder wo schlägt unser Herz - Leben entsteht im Inneren - nicht im Aussen ....

das strengt natürlich an - wir müssen alles auf den Kopf stellen - unser gesamtes Weltbild
Sind das die Freaks die von Allmy verbannt wurden weil sie uns zu abgedreht wurden? versammeln die sich nun dort? xD
Scheiße ich krieg mich nicht mehr :-D


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:07
dieses Thema - ist die ERDE eine SCHEIBE hat mein Interesse geweckt

die ERDE dreht sich scheinbar nach Osten

die Sternzeichen am Himmel kann man sich als Gürtel vorstellen - und die Sonne steht/kommt alle 30 Tage aus einem anderen Tor - (Widder - Stier - Zwilling ....usw)

wenn die Sonne untergeht - und nächsten Tag wieder am Osthimmel aufsteigt ...

ich stelle mir vor - hat sich das flache Teller der ERDE nur gedreht in Richtung Osten - der Sonne entgegen ?

im Winter kommt die Sonne aus einem ganz anderen Tor als im Sommer - der Sonnenstand/Sonnenlauf ist auch ein ganz anderer als im Sommer -

die Sonne geht momentan in Südöstlicher Richtung auf - im Fühjahr weiter im Osten - im Sommer in nordöstlicher Richtung - im Herbst wandert die Sonne wieder in Richtung Osten und dann weiter in Richtung Südosten weiter ....
Ich kann nicht mehr, ohne scheiß X-)
Das macht mich fertig..... absolut genial.....


Edit:

Bester Beitrag:
Die Erde ist eine sich drehende Scheibe

wenn ich das Element Wasser betrachte - es rinnt nach unten - die Bäche - die Flüsse rinnen nach unten - ob flach oder steil - der Regen rinnt nach unten ....

wenn die Erde rund wäre - was sie aber nicht ist - und wir des Nachts auf der Unterseite uns befinden - dann dürfte es zur Nachtzeit nicht regnen - denn dann würde der Regen hinauf rinnen ....????

aber das Wasser kommt immer von oben und geht nach unten ..... ich kann mir nicht vorstellen - wie die Wassermassen der Meere an der Unterseite der Erde nicht davon rinnen .....

die Meere schwappen nur flach hin und her - weil unsere ERDE eine sich drehende Scheibe ist - die Ränder sind begrenzt - wie - das weis ich noch nicht - aber die Meere werden nicht durch den Mond bewegt

man sagt dem Mond die Bewegung von Ebbe und Flut nach - aber die Meere werden durch den Magnetismus der Erde bewegt - Wärme und Kälte bewegt das Wasser .....
Heute ist mein Glückstag, ich habe selten so gelacht xD


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:42
@Syco
@amsivarier

An euch beide:

Ich habe sowas selbst durch und lustig ist was anderes...;-) Als elternteil trägt man eine riesenverantwortung gerade für solche geschichten. Ich habe mich damals dazu sogar beraten lassen, wie ich damit am besten umgehe. Nix mit exorzist und co. In solche geschichten darf man und sollte man natürlich in keinem fall hineinfallen. Wie gesagt, es ist wichtig, dem kind nicht das gefühl zu geben, dass es iwie meschugge ist. Die dinge, die sie sehen sind für sie nun mal real. Will man sie nicht in seinem leben haben, muss man sich davon verabschieden. Ich denke, das ist ganz normal. Alles andere macht es nur noch schlimmer. Denn dann kommen wirklich beide teile in schwulitäten.


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:45
Gentian schrieb:Ich habe sowas selbst durch und lustig ist was anderes...;-)
Was hast du selber erlebt? ein Kind das Fantasiert oder einen Geist?


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:48
@Gentian
Gentian schrieb:ie gesagt, es ist wichtig, dem kind nicht das gefühl zu geben, dass es iwie meschugge ist.
Davon redet niemand. Ängste im besonderen sollten natürlich ernstgenommen werden, aber deswegen sollten nicht die Eltern anfangen Geistergeschichten zu spinnen.
Gentian schrieb:Die dinge, die sie sehen sind für sie nun mal real.
Ich denke, es ist umgekehrt - Dinge, die sie für real halten oder sich vorstellen, glauben sie zu sehen ...


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:53
@X-RAY-2

Nee, es ist einfach so, dass das, was sie sehen, sie auch sehen, in ihrer welt ist es eben normal...nun geh mal damit richtig um...;-)
Du kannst es nur wegschicken, das hat bei uns geklappt, gemeinsam haben wir das gemacht. Frage mal einen psycholgen dazu...;-)

Iwann geht es eh vorbei, dass sie etwas sehen, selbst wenn es nur fantasie ist. Ist doch egal, in ihrer welt halten sich eben feen und was weiss ich auf, willst du ihnen sagen, dass es sie nicht gibt? Mal davon abgesehen, was wir grossen denken. Gibt es da etwas, was das leben beinträchtigen kann, weils iwann mal in angst umschlägt, sollte man es gehen lassen. Bei uns hat es geklappt...;-)


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:55
@Syco

Bei uns war ein onkel, den ich mit ihm zusammen weggeschickt habe. Ich war höflich, nahm mein kind an die hand und er schaute hinterher, als er ging. Seitdem war dann auch ruhe. Es ist egal, was ich denke, was es ist oder war. Für mein kind war es realität.


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:57
Gentian schrieb:Bei uns war ein onkel, den ich mit ihm zusammen weggeschickt habe. Ich war höflich, nahm mein kind an die hand und er schaute hinterher, als er ging. Seitdem war dann auch ruhe. Es ist egal, was ich denke, was es ist oder war. Für mein kind war es realität.
im großen und ganzen richtig gehandelt, aber die aussage das es für dein Kind realität war kann man falsch verstehen, ich weis zwar was du meinst, ich verstehe aber auch was @X-RAY-2 sagen will, für dein Kind ist es Realität weil es sich solche dinge einbildet, vergleichbar mit einem Traum, wenn du Träumst ist es in dem zustand des Träumens aktuell deine von dir fantasierte Realität, es ist aber nicht wirklich real, weder für das Kind, noch für dich.


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:58
@Syco

Das problem ist aber, dass es das tägliche leben iwann beeinflusst. Da gilt es dann zu handeln...;-)


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:59
Der für das Leben in einer menschlichen Gemeinschaft und für eine ungestörte Kontaktfähigkeit unabdingbare gemeinsame Realitätsbezug wird von jedem Kind im Laufe seiner ersten Lebensjahre aus den kognitiven und emotionalen Erfahrungen, die es von der Umwelt erfährt, aufnimmt und verarbeitet, aufgebaut. Daneben behält es eine Nebenrealität, eine ganz individuelle Beziehung zu seiner Umwelt, die es mit niemandem anderen teilen kann, die es aber entsprechend den eigenen Wünschen und Bedürfnissen unabhängig von der das Kind umgebenden Wirklichkeit verändern kann. Allmählich gewinnt die gemeinsame Realität eine Dominanz. Nur sie wird von den anderen Menschen anerkannt.
Der Aufbau dieser gemeinsamen Realität kann im wesentlichen durch zwei Faktoren gestört oder behindert werden: Durch eine Störung, Behinderung oder Schwäche in der kognitiven Erfassung der Umwelt, d. h. durch sogenannte Teilleistungsstörungen oder Teilleistungsschwächen. Diese kann erblich sein, sie kann aber auch durch frühkindliche hirnorganische Schäden leichterer Art entstehen. Es kommt dadurch zu einer geringfügigen, aber konsequenten Veränderung der subjektiven Erlebnisweise der Umwelt. Jede kognitive Erfahrung verbindet sich aber auch mit einer emotionalen, wodurch auch kognitive Schwächen zu einer emotionalen Beziehungsstörung beitragen können, vor allem, weil hier ein dynamisches Wechselspiel zwischen Individuum und Umwelt stattfindet.
Der Aufbau des gemeinsamen Realitätsbezugs kann aber auch dadurch beeinträchtigt sein, da die Informationen, die das Kind von der Umwelt erfährt, in sich widersprüchlich und inkompatibel sind. Dies gilt insbesondere für Werthaltungen. Überschreiten diese Inkompatibilitäten einen gewissen Grad, dann kann vom Kind kein stabiler Umweltbezug aufgebaut werden.
Eine Verbindung von Teilleistungsstörungen mit widersprechenden Erfahrungsinformationen verstärken die Störung im Aufbau der gemeinsamen Realität.
Kinder, die auf diese Weise in ihrer Gemeinschaftsfähigkeit und in ihrem Kontaktvermögen beeinträchtigt sind, sind in der Fähigkeit, souverän von der gemeinsamen Realität zur Nebenrealität und wieder zurück überzusteigen, behindert und verunsichert. Es ist anzunehmen, da solche Kinder in ihren ersten Lebensjahren den Überstieg nicht in der Weise einüben und einüben können, da sie jederzeit und in jeder Situation darüber verfügen können.
Menschen, die im Laufe ihres Lebens, meist beginnend mit der Reifeentwicklung und der Aufgabe, sexuell und sozial erwachsen zu werden, Schwierigkeiten und Problemen ausgesetzt sind, neigen dazu, sich vor diesen Problemen zurückzuziehen und in ihre Nebenrealität, d. h. auf eine kindliche Stufe zu regredieren. Solange sie in die gemeinsame Realität, der sie im Kreise ihrer Umgebung und entsprechend ihrem Entwicklungsalter verpflichtet sind, gelingt, solange sie den Realitätsbezug nicht verlieren, entspricht diese Regression einer neurotischen Haltung.
Kinder, die aus Gründen eines gestörten Aufbaus des gemeinsamen Realitätsbezugs den Überstieg nicht sicher gelernt haben, können dieser Fähigkeit beim Versuch der Problembewältigung durch Regression verlustig gehen und sie bleiben dann in ihrer Nebenrealität gefangen. Der gemeinsame Realitätsbezug ist verlorengegangen, die Reaktionen, Äußerungen, Verhaltensweisen und Denkformen werden für die übrige Welt unverständlich, das heißt schizophren.
Dieser Vorgang des Überstiegsverlustes kann akut unter starker Belastung entstehen, er kann aber auch gewissermaßen auf dem Wege der Gewohnheit allmählich verlorengehen."


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 11:59
@Gentian

Das ist es ja was ich weiter oben beschrieben habe, ich wollte dementsprechend nur klarstellen das dies nicht in Form von Geistern geschehen sollte.


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 12:08
@Syco

Wir haben nie von geistern gesprochen. Woher soll ein kind wissen, obs ein gesit ist, wenns ihn genauso wahrnimmt, wie mich oder seinen vater...;-) das war nicht wichtig. Wichtig war, da gab es, was in unserer wohnung lebte, was wir dann baten zu gehen. Und schon gabs den mann nicht mehr, ganz einfach.

@amsivarier

Ich habe als kind keine fanatsiefreunde gehabt oder geister gesehen...sowas kenne ich nicht. Willst du sagen, dass die kinder die so etwas sehen, iwie gestört sind? Ich denke nicht. Sie erleben ihre welt nun mal anders und iwann verschwindet das phänomen ja auch wieder. Viele kinder haben ihre unsichtbaren freunde und ich denke es liegt an der entwicklung des kindlichen gehirns, wohin gegen ich nur von krankheiten sprechen würde, wenn eine schizophrenie diagnostiziert wird. Der früheste zeitpunkt dafür ist das 8. lebensjahr. So jedenfalls die erfahrungen.
Achso, mein kind ist gesitig völlig gesund und auch sehr wach und in der realität verhaftet. Das einzige, was er mehr spürt sind die stimmungen der anderen. Hier sehe ich aber eine parallele zu mir selbst, da ich selbst auch sehr feinfühlig bin, und trotzdem habe ich sowas wie er nie erlebt.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 12:17
@amsivarier
Und wieder verschweigst Du die wahre Quelle und man könnte auf die Idee kommen, es wäre Dein geistiges Eigentum, ist es aber nicht. Genauso, wie Du die Quelle hier im Thread verschwiegen hast.


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 12:21
@Micha007

Nee, ich hab das schon oft verlinkt.
Inkl. Hinweis wo das herkommt.
Meine Schwester hat mir das geschickt.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 12:37
@amsivarier
Dennoch muß jedes Mal wieder die Quelle angegeben werden, da ja niemand weiß, das Du irgendwo im Netz schon mal mit einem Hinweis auf die Seite verlinkt hast.

Sorry für OT, aber aus copyright-technischen Gründen sollte immer wieder auf diese Nachlässigkeit hingewiesen werden.
Ich mag's auch nicht, wenn ich zitiert werde, meine Grafiken, Videos, etc. von Anderen als ihr Eigentum "verkauft" wird, weil sie die Quelle nicht angegeben haben.
Find ich nicht schön. Damit soll das aber jetzt abgeschlossen sein.







[/OT]


melden

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 12:53
@Gentian
Gentian schrieb:Nee, es ist einfach so, dass das, was sie sehen, sie auch sehen, in ihrer welt ist es eben normal...nun geh mal damit richtig um...;-)
Natürlich, Dinge, die sie sehen, sehen sie, sonst würden sie diese nicht sehen. Kinder leben auch nicht in einer anderen Welt, wo Zauberei funktioniert und Feen durch die Gegend schweben, sie haben nur eine Wahrnehmung entsprechend ihrer kindlichen Gehirne.

Und mit was soll ich jetzt da umgehen ...?
Gentian schrieb:Du kannst es nur wegschicken, das hat bei uns geklappt, gemeinsam haben wir das gemacht. Frage mal einen psycholgen dazu...;-)
Da ist doch gar nicht wirklich etwas, dass man wegschicken könnte.
Gentian schrieb: Ist doch egal, in ihrer welt halten sich eben feen und was weiss ich auf, willst du ihnen sagen, dass es sie nicht gibt?
Wie gesagt, das hört sich wieder so an, als würden Kinder in einer anderen Wirklichkeit leben ...

Wenn ein Kind Angst vor etwas hat, dass es nicht wirklich gibt, wüsste ich nicht, wieso man ihm das Gegenteil sagen sollte ...
Gentian schrieb:Mal davon abgesehen, was wir grossen denken. Gibt es da etwas, was das leben beinträchtigen kann, weils iwann mal in angst umschlägt, sollte man es gehen lassen. Bei uns hat es geklappt...;-)
Und was für ein "etwas" sollte das sein? Ein Geist ...?

Ich denke auch nicht, dass da irgendwas "in Angst umschlägt", sondern das Kinder sich Objekte "schaffen", auf die sie ihre Ängste projezieren.
Gentian schrieb:Für mein kind war es realität.
Das ist eine Sache - aber wie siehts mit dir aus ...?


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 13:01
@X-RAY-2

Wenn es von 0 auf 100 etwas in deinem leben gibt, das vorher nicht da war, dann muss man damit iwie umgehen. Wenn dein kind dir ständig sagt, dass da wer ist und das ist eben kein spielkumpel, will ich nicht, dass es in unserem leben ist. Ganz einfach. Ich war damals 25. Glaubst du ich hatte zeit mich mit geistern zu beschäftigen? Das habe ich nicht! Ich weiss nicht, was er da sah, ich weiss nur, dass es zu unserer realität wurde, denn er schaute da auch regelmässig hin, wenn wir uns anzogen oder auf die toilette gingen. Das war nicht so schön...also gebeten wegzugehen. Keine ahnung, was du da nicht verstehst. Ich weiss bis heute nicht, ob es wirklich geister gibt. Es war auch die erste und letzte geschichte dieser art, die wir so erlebten.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter (2,5 Jahre) sieht Mann in ihrem Zimmer

20.02.2015 um 13:10
@Gentian
Gentian schrieb:Ich war damals 25. Glaubst du ich hatte zeit mich mit geistern zu beschäftigen? Das habe ich nicht! Ich weiss nicht, was er da sah,
Die Sorgen Deines Kindes scheinen Dich damals nicht sonderlich interessiert zu haben. So nach dem Motto:"... was hast Du denn nun schon wieder?
OK, geh'n wir in Deine Zimmer und schau'n mal nach, wenn dann endlich Ruhe ist ..."


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ghost Hunters - TAPS869 Beiträge