weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor einer Statue

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Mystery, Alpträume, Maria, Statuen, Heiligenstatuen
melden
Anzeige

Angst vor einer Statue

23.08.2018 um 13:51
@Sem
Und die Statue haben wir auf einem Flohmarkt gekauft. Der Händler hatte noch mehrere Heiligenstatuen und Kreuze usw, ich hab aber nur auf die Holzstatue geachtet.
Es soll durchaus Maria darstellen, sie ist rustikaler Geschnitzt, aber man erkennt den Schleier, den Gürtel. Als die Hände noch dran waren hat man es noch besser erkannt.


melden

Angst vor einer Statue

23.08.2018 um 13:52
@Schifoan

Angst ist Angst 😅 egal vor was


melden

Angst vor einer Statue

23.08.2018 um 14:27
Zuerst muß man sagen, daß so eine Frauenstatue, ob von Maria oder einer andern Göttin, ein "Archetyp" ist, es gibt sie in fast allen Kulturen, bei uns ist es Maria, früher war es Isis oder Freya oder eine andere Person, lange vorher gab es die fetten Venus-Figuren, in anderen Kulturen sind es andere Göttinnen, mal auch mit "göttlichem" Baby (Jesus, Osiris etc.) oder ohne, und dieser Archetyp ist tief im Unterbewußtsein jedes Menschen verankert, er ist nämlich eines der Bildsymbole, über die das menschliche Unterbewußtsein im Traum mit dem Wachbewußtsein kommuniziert.

Zum zweiten ist gerade diese Statue recht primitiv-urzeitlich, zumindest im Kopfbereich, gefertigt, was den Archetyp noch verstärkt. Statuen mit einem vergleichbaren Kopf sind vielleicht schon in alten Heiligtümern der Kelten oder Slawen gestanden.

Für ein Kind, das nix über Archetypen oder die Mechanismen des Unterbewußtseins weiß, aber im Prozeß des Erwachsenwerdens seine eigenen Probleme mit sich herumträgt, kann so eine Statue als Projektionsfigur deshalb durchaus eine "eigene Sprache" entwickeln als verkörpertes Symbol für die neuartigen Veränderungen, die in ihm vorgehen.

Die Deutung der Träume, in denen die Statue unverständlich spricht, daß das Kind einfach (noch) nicht gelernt hat zu verstehen, was die Statue, vielleicht als Symbol für das zukünftige Erwachsensein, zu sagen versucht, ist deshalb schon mal nicht schlecht. Die Statue steht somit auch als Projektionssymbol für das (zukünftige) Unbekannte, das auch mal Angst machen kann.


melden

Angst vor einer Statue

23.08.2018 um 19:07
@Rao
Unter diesen Gesichtspunkten habe ich es ehrlich gesagt noch gar nicht betrachtet 🤔
Aber es macht Sinn! Danke für den Denkanstoß !


melden

Angst vor einer Statue

23.08.2018 um 19:32
Wenn ich Angst vor einem Stück bearbeiteten Holz hätte, steht mir der Weg zur Mülltonne frei.


melden

Angst vor einer Statue

23.08.2018 um 21:29
@Ailin
Mein Schwager ist auch aus Azech
Die Erzählung kenne ich etwas anders und zwar das die Kirche voll mit Frauen und Kindern war die Zuflucht suchten und das deutsche Soldaten die Kirche beschossen.
Als die Soldaten dann vom Kirchturm aus mit einem Lichtstrahl/Feuer beschossen wurden habe dann der Heerführer verlangt diese geheime Waffe raus zugeben
Die Soldaten liessen irgendwann von der Kirche ab nachdem sie selber größeren Schaden erlitten.


melden

Angst vor einer Statue

24.08.2018 um 15:03
Was, da hat jemand mit einem Laser aus der Kirche geschossen? War da etwa ein Zeitreisender mit dabei? (Sorry, Witz)
Wie lief diese Sache damals wirklich ab?


melden

Angst vor einer Statue

24.08.2018 um 23:24
@Sem
Shlomo 😊

Es waren auch deutsche Soldaten da, aber nicht nur.

Ich hab mich etwas anders ausgedrückt, was den Lichtstrahl betrifft, aber ich sagte „wie aus Kanonen“, was ja nicht heißt, dass es auch Kanonen waren (ich drücke mich manchmal umständlich aus, weil ich beim Schreiben, die passende Übersetzung suche 🤣)

Im Turm selbst war aber keiner, darum ging es im Eigentlichen (Klar waren alle auf dem ummauerten Kirchengrund, um Schutz zu suchen...)

Ich muss lernen mich besser auszudrücken.

Ich hab sogar das Buch über Azech zu Hause. Ich muss es geschwind raussuchen, dann kann ich es reinstellen....

Kann ein bisschen dauern....


melden

Angst vor einer Statue

27.08.2018 um 19:26
Bin gerade im Urlaub in Schweden, sobald ich zurück bin stelle ich das Buch rein 😅


melden

Angst vor einer Statue

30.08.2018 um 19:52
Hallo. Wenn man gläubig ist, hat so eine Statue sicher einen ganz anderen Wert. Ich bin nicht gläubig und würde sie mir nicht in die Wohnung stellen. Vielleicht ist sie ja alt, richtig alt, dann könnte man überlegen, wer wohl schon alles vor Dir diese Statue besessen hat. Aber vielleicht ist sie auch nur ein Produkt der Touristikbranche.
Da gibt es doch so ein Lied von den Ärzten.



melden

Angst vor einer Statue

01.09.2018 um 20:20
Hallo Ailin! Betrachte doch die Sache einmal ganz profan. Stell dir vor, vor dir steht ein Klotz aus Holz. Selbstverständlich hast du keine Angst davor. So...nun nimmst du dir ein Messer und schnitzt Gesicht und Körper in das Holz, so dass es zu einer Statue wird. Warum solltest du dann jetzt plötzlich Angst vor dem Holzklotz haben, nur weil du ihn etwas bearbeitet hast?

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass durch dat Geschnitze eine Art Geist oder Seele in den Holzklotz gefahren ist....😉

Ich denke, die Statue hat dich als Kind geängstigt, weil man, wie schon gesagt wurde, ihre Augen nicht eindeutig als offen oder geschlossen ansehen kann. Und wenn diese "Gruselmaria" nun ständig vor einem kleinen Mädchen steht und sie "anstarrt", ist es klar, dass das Kind Alpträume bekommt. Tja...und durch diese ständigen Alpträume ist sie dir halt heute immer noch unheimlich.

Oder frag dich doch einfach mal, ob du vor dem gleichen Stück Holz genau so Angst gehabt hättest, wenn daraus z.B. ein kleines Hündchen o.ä. geschnitzt worden wäre 😊

LG, Inaby


melden

Angst vor einer Statue

04.09.2018 um 00:42
@Inaby
Unter diesem Gesichtspunkt ist es mir klar 😅 vor einem anderen Modell hätte es mich vermutlich nie und nimmer gejuckt 😆


melden

Angst vor einer Statue

06.09.2018 um 17:56
AC57FFB6-70E4-4DFA-9949-EB5F602E112F.jpeg

4F0C6D9B-32A1-4D37-AC84-67018BEF255B.jpeg

A683FC25-CC99-49F7-9BC1-8B3451BC89A7.jpeg


Das Buch ist in arabisch, es sind Zeitzeugenberichte enthalten.
(Es sind auch Berichte von späteren Ereignissen, d. h. Angriffen auf das Dorf, die nichts mit dem “besonderen” gemeinsam haben)


melden

Angst vor einer Statue

06.09.2018 um 18:03
Ich kann zwar arabisch (sprechen, lesen usw), aber schriftarabisch lässt sich am besten mit Juristendeutsch vergleichen 😂 ich muss es zigtausend mal lesen, damit ich auch alles (wirklich alles) verstanden und ins Deutsche übersetzen kann.


melden

Angst vor einer Statue

14.09.2018 um 15:17
@Ailin
Die Figur halte ich überhaupt nicht für primitiv oder ungeschickt gemacht sondern der Künstler hat ganz bewusst diese Art der Darstellung gewählt.

Nach beiden Weltkriegen, weil die Menschen so viel Schreckliches und Grauenhaftes gesehen hatten, hat man viele religiöse Darstellungen, besonders aus dem Umkreis der Marienverehrung als unerträglich süßlich, unrealistisch und damit unwahrhaftig empfunden.

Diese Stimmung gegen das als falsch empfundene Schöne drückt sich zum Beispiel in den religiösen Arbeiten des Künstlers Ernst Barlach aus,
wenn man den Namen einfach mal bei Google Bilder eingibt. Mit Ernst Barlachs Arbeiten möchte ich diese Figur durchaus vergleichen.

Ich bin auch überzeugt davon, dass es dem Künstler gelungen ist, die schrecklichen Geschehnisse, deren Zeuge er war, in dieser Figur zum Audsruck zu bringen - und die Erzählungen aus Deiner Familie habe sicher ein Übriges dazu getan, die Schrecken der Vegangenheit mit dieser Figur für Dich zu verknüpfen.
Eigentlich ein Beweis für die hohen künstlerischen Fähigkeiten des Schöpfers dieser Figur. Ich denke, dass Du, wie es Kinder gern tun und wie ich es als Kind auch gemacht habe, den Träger oder Überbringer der Schreckensnachricht mit dem grauenhaften Geschehen selbst ursächlich verbunden hast, als ob durch die Figur das Grauen der Vergangenheit eine Wirkungsmöglichkeit bis in die Gegenwart bekommen hätte und eventuell wiederkehren könnte.

Ich denke, dass Du in der Figur eigentlich die Geschichte, die dahinter steht, gefürchtet hast, weil der Künstler die Gefühle so meisterhaft eingefangen hat in dieser Figur. Und natürlich eine Wiederholung der schrecklichen Ereignisse befürchtet hast, wie vielleicht deine Familie auch.
Als Kind macht man sich Vieles nicht so bewusst sondern veräusserlicht es gern auf ein Bild oder eine Figur oder Puppe vor der man dann Angst hat.
Darum hat man sich nach dem 2. Weltkrieg zum Beispiel gern bestimmte Bilder weinender Kinder an die Wand gehängt weil man auf sie das eigene selbsterlebte Leid nach aussen projizieren und sozusagen ablegen konnte.
Wenn du magst, schau dir bei Google mal die Werke von Ernst Barlach an, der ja ein großer Künstler war, dann wird es deutlich, dass die Marienfigur auch große Kunst ist.
Liebe Grüße!


melden

Angst vor einer Statue

26.09.2018 um 16:19
@Gurnemanz
Danke werde ich gerne machen 👍🏼


melden
Anzeige

Angst vor einer Statue

26.09.2018 um 16:20
@Gurnemanz
Und danke für deine Sicht über die Statue!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden