Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 12:52
2012 ist eine Hoffnung, dass diese materialistische Welt besser wird, ja sich vielleicht wandelt hin zu einer göttlicheren Zusammenleben, das gleichzeitig dem, was wir sind, mehr Rechnung trägt, nämlich ein Ebenbild Gottes und keine Marionette der Welt und des Geldes.

Bitte seht DAS Jahr nicht losglöst von dem GEAMTEN-MAYAKALENDER und von dem wie er aufgebaut ist, was er letztendlich aussagt im Allgemeinen.

Der Kalender spiegelt die Schöpfung wieder, die nach wie vor stattfindet, vom Anfang vor 16 Mrd. Jahren bis heute in einem logischem Prozess, die Entwicklung geht nicht rückwärts, sondern sich immer tiefer verfeinernd, aber raffend zu dem GALAKTISCHEN PUNKT, der gleichsam End- und Anfangspunkt ist. Eben an diesem Punkt ist die ERSTE SCHÖPFUNGSGESCHICHTE abgeschlossen!
Und dies passiert nicht zufällig, sondern ist Teil des göttlichen Schöpfungsplanes, den wir auch in der Bibel wiederfinden. Alles ist im Plan zkizziert!!

WARUM WOHL GEHT DIE PERSÖNLICH EMPFUNDENE ZEIT EINES JEDEN HEUTE VIEL SCHNELLER UM, ALS NOCH VOR 25 JAHREN!?
Ja, wir sind am Ende des Schöpfungsstromes, wenn wir dem Maya-Kalender glauben.

Dieses besonderes Merkmal ist hier die zunehmende zeitliche Straffung, eben was in einem Zeitabschnitt passiert, das VERÄNDERUNG bedeutet.
Gerade das passiert momentan auf der Welt, wer will das bestreiten!?

DAS IST EIN HINWEIS.

Warum befindet sich der GOLDPREIS auf einem sehr hohem Nieveau!?

DAS IST EIN HINWEIS.

Notwendigerweise muss es demnach in naher Zukunft eine tiefe monetäre Krise geben, die VOR 2012 passieren sollte, gleichbedeutend mit dem finalen Platzen der Spekulationsblase.

Wenn das Geld als elementares Mittel unseres Wohlstandes seinen Wert verliert,

IST DAS EIN HINWEIS

auf die Stimmigkeit des Mayakalenders.

Wir haben nun zwei Möglichkeiten:

1. abwarten und Tee trinken

2. oder sich vorzubereiten, - dann nämlich tut es nicht so weh, wenn es ganz plötzlich kommt und sehr, sehr schnell geht!!

Ein besseres Beispiel: wer hätte dem Maya VOR diesen Ereignissen geglaubt, wenn es im speziellen Plan stände:

- 3. Weltkrieg
- Polsprung der Erde
- Polsprung der Sonne
- Ende des DOLLARS
- 9. September
- Ende der DM
- 2. Weltkrieg
- UNTERGANG DES RÖMISCHEN WELTREICHES
- Gottes Sohn stirbt am Kreuz
- aussterben des Neanderthalers
- aussterben der Dinos

JA, TIEFGREIFENDE VERÄNDERUNGEN WAREN IMMER SCHMERZHAFT U N D WERDEN IMMER SCHMERZHAFT BLEIBEN - DIES IST W A H R H E I T!

Apropos Neanderthaler, die neusten Erkenntnisse über das Aussterben besagen, dass der Grund hierfür die mangelnde Bereitschaft war, sich weiter-zu-entwickeln und Neues anzunehmen.

Wir Menschen stehen nicht in der Gefahr komplett auszusterben, jedoch uns festzurennen, bei der mangeldnden Bereitschaft, unsere Muster zu hinterfragen.

EIN PRÄGENDES EREIGNIS WÄRE EIN WENDEPUNKT - das wünsche ich uns!!

AMEN!


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 13:22
Der Mensch ist im Grunde nicht abhängig von unserer Wirtschaft, den Rohstoffen etc. Er hat sich davon abhängig gemacht! Vor gerademal 100 Jahren lebten wir noch unter ganz anderen Vorausetztungen. Und auch die Natur-Völker von heute leben in einer ganz anderen Art des "Wohlstandes."

Ich denke wenn wir gewisse Dinge von denen wir heute noch provitieren aufgeben würden (insbesondere zur erhaltung unserer Umwelt) würde das besonders unserer Nachwelt zugute kommen.

Manchmal muss man einen Schritt zurück gehen um zwei nach vorne zu machen!


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 13:39
Die Frage ist einfach, wer hätte in der Blüte des Römischen Reiches gedacht, das es sich bald auflösen wird und PLATZ FÜR EINE NEUE WELTORDNUNG schafft!?

Projezieren wir es auf heute und schauen wir, wie die Welt in 100 Jahren ausssieht!!!!

Ja, eine neue, bessere oder schlechtere Weltordnung wird kommen, wer will das bestreiten!? Eine Weltordnung ist niemals wertfrei, genausowenig, wie ein GLAUBEN wertfrei sein kann!!!!! Alles hat einen Wert!!!!!

NIEMAND VON UNS WIRD ES ERLEBEN, was in 100 Jahren ist, Keiner wird da sein den man zur Rechenschaft ziehen kann, wenn alles so weiter geht, wie bisher!!!!!!!!!!!!!!
WIR MÜSSEN UNSEREN KINDERN H E U T E EINEN ALTERNATIVEN LEBENSWEG AUFZEIGEN, denn sie sind es, die unser KREUZ tragen!!!!

Ergo: Stillstand ist der TOD - Phantasie ist LEBEN!

Ich rege euch an, eure Bedürfnisse und Triebe zu hinterfragen, geht in Meditation und meditiert immer!!!!!!!


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 13:52
weise gesprochen gambolx :)
ich seh des ziemlich ähnlich


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:03
Ich finde es irgendwie immer wieder absurd von eine Materialistische Welt zu schreiben wenn mann selber vor ein PC sitzt und teil dieser Welt ist.


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:05
ICh stimme dem zu. es muss und es wird eine veränderung geben,in der das grundlegene materiele verhalten der menschen abgesetzt wird.

" es geht nicht darum den tag herauszuzögern, sondern ihn heile zu überstehen."


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:07
@ gambolx

> WARUM WOHL GEHT DIE PERSÖNLICH EMPFUNDENE ZEIT EINES JEDEN HEUTE VIEL
> SCHNELLER UM, ALS NOCH VOR 25 JAHREN!?

Du scheinst noch ziemlich jung zu sein, daher scheinst du es nicht zu wissen: Es ist völlig normal, daß mit zunehmendem Alter auch die Zeit immer schneller zu vergehen scheint.

Und noch was: bitte brülle nicht so, wir können auch Kleinbuchstaben lesen.


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:08
Wieso macht ihr denn nicht den Anfang einfach mal PC verschenken und all den überflüssigen technik kramm und dann ab in der Natur^^


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:24
@ jalla
aber eins kann man nicht abstreiten. Es wird sich in unmittelbarer zeit etwas ändern, das ist unabstreitbar


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:27
Irgendwie liest sich das wie die Langfassung von
"Das Schlechte stört mich nicht, ich bin froh, daß nicht alles noch viel schlechter ist"

___

Kann man so sehen.

Statt nur das schlechte zu sehen weise ich darauf hin das es uns noch viel schlechter treffen könnte.

Momentan funktioniert der KLapitalismus recht gut, besser als jedes andere System das wir kennen in der heutigen Zeit.

Wenn er nicht mehr funktioniert muss und wird er geändert werden.


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:28
Sicherlich wird sich etwas ändern. Das Leben ist immer in Bewegung sowie unser zusammenleben. Fragt sich nur in welcher Form sich etwas ändern wird...


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:29
aber eins kann man nicht abstreiten. Es wird sich in unmittelbarer zeit etwas ändern, das ist unabstreitbar

_________

Oh doch, das kann man.

Was wird sich denn ändern, großes?

Wir stellen auf andere Rohstoffe um, die Welt wird stärker globalisiert, dabei passieren 2-3 KAtastrophen und Krisen, wie in so ziemlich jeder ZEitepoche.


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:31
@ scareface

> Es wird sich in unmittelbarer zeit etwas ändern, das ist unabstreitbar

Leben IST Veränderung. Insofern ist Deine Aussage seit Äonen tagtäglich gültig und daher als Argument für "Das Jahr 2012" völlig untauglich.


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:37
Natürlich, und das abholzen der Regenwälder wird sich schon von alleine einstellen sowie die ausrottung zahlreicher Tierarten und der Klimawandel hört schon irgendwann wieder auf, die Luftverpestung reguliert sich von allein, der internationale Terrorismus schliesst freiwillig Frieden mit der westlichen Welt, der Weltweite Hunger wird schon irgendwie ein Ende haben und irgendwer wird schon dafür sorgen das alles wieder gut wird.

Hört sich extrem pesimistisch an ist aber nunmal das was wir heute und auch in Zukunft verstärkt haben werden wenn sich nichts tut!


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:38
@ Jalla
das ist kla aber ich spreche von etwas grösserem wovon wir alle was mitbekommen werden. die zeichen sind schon gegeben. z.B :
Putin will atomwaffen bestände erhöhen und die USA wird 100% mitziehen.
Der Terrorismus weitet sich immer mehr aus.
Die Menschen werden immer mehr benachteiligt


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 14:39
Warum zurück?

Es ist nur natürlich, dass sich die Menschheit weiterentwickelt und auch weiterentwickeln muss. Dies geht niemals mit einem Zurück. Weiterentwicklungen bedeuten aber auch viel Lernprozessen die wiederum nur mit Leidensprozessen einhergehen können. Denn nur aus Fehlern kann der Mensch lernen.
Zu dem Mayakalender ist nur zu sagen, dass ihn viele Menschen bereits falsch interpretiert haben, besonders auf das Jahr 2012. Die einen behaupten dies und die anderen behaupten das. Wer soll sich da noch zurecht finden und wer soll da die Wahrheit darüber noch erkennen können.
In den meisten Fällen ist es aber die esoterische Welt, die alles durcheinanderbringt und auch viele Behauptungen aufstellt von denen auch sie keine Ahnung hat. Es ist daher auch kein Wunder, dass die gesamte esoterische Welt niemals Bestand vor den Augen der harten Schulwissenschaft erlangen kann, und diese sich sogar verächtlich der esoterischen Welt gegenüber äussert.
Bisher aber hat nur die Schulwissenschaft grosse Dinge auf dieser Welt vollbringen können, doch die esoterische Welt hatte bisher noch nie etwas Grosses geleistet, ausser viele Unwahrheiten und Behauptungen, die sie selbst bisher haben noch nicht beweisen können, und viele von ihnen sind sogar auf dem Sektor noch reich geworden.

Es geht doch nichts über die gute und alte Schulwissenschaft und nichts über die gute und alte Realität, die niemals ein Mensch aus den Augen verlieren sollte.
Leialoha


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 16:19
das ist kla aber ich spreche von etwas grösserem wovon wir alle was mitbekommen werden. die zeichen sind schon gegeben. z.B :
Putin will atomwaffen bestände erhöhen und die USA wird 100% mitziehen.
Der Terrorismus weitet sich immer mehr aus.
Die Menschen werden immer mehr benachteiligt

___

Und wann waren *die Zeichen* jemals nicht gegeben?


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 16:22
Das macht mir ehrlich gesagt auch etwas angst, das Russalnd aufeibnmal so aufrüstet.


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 17:05
> Und wann waren *die Zeichen* jemals nicht gegeben?

Als es noch keine Atomwaffen gab. Da hatten die Leute Angst, die Welt würde wegen etwas anderem untergehen.


melden

Das Jahr 2012

10.12.2007 um 17:05
@lolle

Und wann waren *die Zeichen* jemals nicht gegeben?

Schon immer aber nicht in diesem ausmaßen, wie in der letzten zeit.


melden