Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 19:19
@ramisha

Gibt es einen besseren Anlaß als einen Wohnungswechsel, um die Extrem-Sonnenstände zu markieren und daran dann zu erkennen, daß Sonne und Erde ihre Bahn NICHT geändert haben?
Aber irgendwie habe ich das Gefühl, du willst diese Gewißheit gar nicht haben...


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 19:34
Falls ich noch nichts dazu gesagt habe, der Maya 5. Sonne endet in diesem Jahr 2012. Der lange Lauf des Mayakalenders endet einfach.
Ich persönlich denke da passiert nichts weiter unnatürlich Dramatisches, außer den üblichen Katastrophen.


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 20:19
also so langsam aber sicher habe ich über die ganze sache komplett den überblick verloren. WARUM glauben hier gleich einige noch das die welt dann unter gehen soll, bzw etwas passieren soll?
weil der zyklus endet und die planeten mit der milchstraße gleichziehen?

und weiter?


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 01:12
Ich hab letzte Nacht von Atombombenexplosionen geträumt und was gerade in der Welt passiert ist auch nicht gerade so toll. Bin echt mal gespannt wie sich das Alles entwickelt! Das nächste Jahr wird es in sich haben, glaube ich. Es wird sich viel entscheiden.


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 07:37
Zitat von JantoschzackeJantoschzacke schrieb:Es wird sich viel entscheiden.
Vor allem für diverse Autoren und Filmemacher, wenn sie merken, das ihre Gelddruckmaschine nicht mehr so gut läuft wie vorher; und auch für viele andere Schwurbler, deren Prophezeiungen sich nicht erfüllen.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:25
Zitat von JantoschzackeJantoschzacke schrieb:Es wird sich viel entscheiden.
Ja, Peter Zwegat wird viel zu tuen haben 2013 in der Eso Branche.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:33
hallo erstmal...also ich glaube nicht das da was üassiert...oder hoffe...ok der maya kalender endet da....aber ist es nicht möglich dass die maya einfach nicht zum weiterschreiben gekommen sind? hier sind leider schonb so viele seiten...die alle zu lesen würde wahrscheinlich bis 2012 dauern...grins...aber ich denke mal wenn irgendwas auf die erde zukommen würde und sie zerstöhren hätten das die forscher von den ganzen raumbehörden doch bestimmt schon bemerkt oder? ich mach mich auf jeden fall nicht verrückt...das würde eh nichts bringen...


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:43
Zitat von -Belle--Belle- schrieb:aber ist es nicht möglich dass die maya einfach nicht zum weiterschreiben gekommen sind?
Die Maya haben ihren Kalender ja noch viel weiter geschrieben. Schau mal ins Chilam Balam, da gibt es viele Termine die noch etwa 2000 Jahre in der Zukunft liegen. Das ganze ist ein Hoax, der Mayakalender endet nicht, es endet nur einer der Zyklen. Aus 2011 wird halt 2012.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:44
Zitat von -Belle--Belle- schrieb:der maya kalender endet da
NEIN, tut er nicht! Zum 2012ten mal!
Warum 2012?
Die Mythen um das Datum 21.12.2012 kommen aus dem Popol Vuh, einem Buch dass über Entstehungsdaten der Welten geht. Laut diesem sind wir derzeit in der vierten Welt, die am 20.12.2012 endet. Genau an diesem Datum, weil der Mayakalender - wenn alle Berechnungen stimmen sollten - dann 12.19.19.17.19 anzeigt. Am 21.12.2012 wird dann 13.0.0.0.0 erreicht. Damit erreich der "Long Count" des Maya Kalenders die 13. Vorstelle von insgesamt 20 bekannten.
Und was ist daran so besonders? Nichts! Es ist genau das selbe, wie als unser gregorianischer Kalender von 1999 auf 2000 sprang. Auch damals haben viele unberechtigt Panik gemacht.
http://www.allmystery.de/blogs/Fennek/2012__a_mighty_hoax


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:45
@schrankwand
Zitat von schrankwandschrankwand schrieb:Welche Katastrophen waren das denn, die 'am Ende der Skala' gewesen sein sollen ?
In Punkto Naturkatastrophen kann man sich beliebig aus den letzten 100 Jahren eines herausgreifen und man findest fast in jedem ein extremes Katastrophenereignis. Nur heutzutage richten Naturkatastrophen bei einer Weltbevölkerung von sieben Milliarden eben weit mehr Schaden an als noch von 50 Jahren, wo es noch nicht einmal halb so viele Menschen gab.
du musst nur die Nachrichten hören. Schwerstes Erdbebenin Japan, Gewaltige Überschwemmungen, extreme Trockenheit (der Novemer 2011 ist der trockenste in seiner Geschichte), extreme Rückbildung des Eis am Nordpol, usw. , oder liege ich da falsch? läuft doch alles auf einen Punkt zu in 2012, denke ich, irgendwann kippt das globale System und dann geht alles sehr, sehr schnell.

und hier:
Das schadenträchtigste Jahr aller Zeiten
Da fügt es sich, dass die Rückversicherungs-Gesellschaft Munich Re bereits nach Ablauf der ersten Jahreshälfte erklärt, 2011 werde durch eine ungewöhnliche Häufung schwerster Naturkatastrophen Textdas schadenträchtigste Jahr aller Zeiten[/b]. Die wirtschaftlichen Schäden von rund 265 Milliarden US-Dollar bis Ende Juni überträfen bereits die Summe des bisher teuersten Jahres 2005 mit einer Schadenssumme von 220 Milliarden Dollar.
...
Umwelt: Neue Extreme kündigen sich an - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/katastrophen/tid-23592/umweltkatastrophen-neue-extreme-kuendigen-sich-an_aid_664349.html
(cool mit der automatischen Einbettung des Links!)

noch Fragen?


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:52
hmm...ok...so gut kenn ich mich da nicht aus....es interessiert mich halt...habe ja auf n24 die dokumentationen gesehen...am besten mach ich mich da mal schlau wie der kaender weiter geht...und ja das mit den katastrophen stimmt wohl...die häufen sich...aber ich muss mich wohl erstmal in den kaldender nach 2012 reinlesen damit ich mehr dazu sagen kann...ich dachte echt der endet da...das hört man ja immer so...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:55
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:Gewaltige Überschwemmungen
Aber bei weitem nicht so gewaltig wie die im Dezember 2004
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:der Novemer 2011 ist der trockenste in seiner Geschichte
Aber nur auf die Region Bayern bezogen. Im Gesamtbild war das jahr sogar überdurchschnittlich feucht.
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:extreme Rückbildung des Eis am Nordpol
Das ist ein natürlicher Prozess, der von der Sensationspresse ausgenutzt wird.
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:läuft doch alles auf einen Punkt zu in 2012
Wenn du bedenkst, dass es das alles schon seit milliarden Jahren gibt, läuft das garantiert nicht auf 2012 zu
Zitat von -Belle--Belle- schrieb:habe ja auf n24 die dokumentationen gesehen
n24 springen nur auf den Zug auf um Geld mit Halbwahrheiten zu verdienen
Zitat von -Belle--Belle- schrieb:ich dachte echt der endet da...das hört man ja immer so...
Das ist das Problem. Alle schlucken die Infos aus netten "Dokus" immer ungekaut. Keiner hinterfragt. Bestes Beispiel ist Zeitgeist. 95% der Infos sind Lügen oder Halbwahrheiten.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 08:58
@Fennek

wir werden ja sehen und dann gibts keinen Interpretationsspielraum mehr, allenfalls Ausreden.... ;) :D


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 09:00
@guyusmajor
Ja Endgame, die Sprüche kennen wir.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 09:05
@Fennek

genau darum gehts, das Ende des Spiels und ein neuer Anfang! :)


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 09:08
@guyusmajor

Die Sache mit kollabierenden Finanzen haben die Menschen schön selbst hinbekommen durch exzessives Schuldenmachen und vollkommen unverständliche Ausgabenpolitik.

Und sie werden es auch selbst irgendwie wieder hinbekommen.

Da hat keine höhere Macht und schon gar nicht tote Maya-Geister einen Anteil dran.

Naturkatastrophen gab es schon seit der Entstehung der Erde, zum damaligen Zeitpunkt war sie sogar eine einzige Naturkatastrophe.
Einziger Unterschied zur Vergangenheit: Heute sind wir überall vernetzt und erfahren so noch spätestens am gleichen Tag, meist innerhalb von Stunden, von allen möglichen Geschehnissen auf der Welt, die noch vor vll. 100 oder 200 Jahren hier in Deutschland gar nicht bemerkt worden wären.

Hinzu kommt noch, dass es allein schon deshalb mehr menschliche Opfer und mehr Naturzerstörung durch Menschen gibt, weil es einfach mehr Leute gibt. Wenn einst ein einem Dorf 200 Personen wohnten und das Dorf wurde aufgrund eines Erdbebens völlig platt gemacht, dann starben eben diese 200. Übel, aber man bekam es nicht mit.

Heute wohnen vielerorts einfach viel mehr Menschen, was eine viel höhere Opferzahl möglich macht und zudem sind fast überall Leute mit Handykameras oder Fernsehteams, welche die Bilder mehr als zeitnah ins Web stellen oder im TV übertragen.


Endzeit? :
Ganz ehrlich: Endzeit stelle ich mir schon irgendwo anders vor.

Bissel bedrohlicher und pathetischer könnte das sein.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 09:13
@Kc

bevor ein Vulkan ausbricht sieht man nicht sehr viel. Dann aber geht alles sehr schnell.
Kippt das System Erde, wird dies nicht anders sein (eine Metapher).

Am Ende geht alles sehr schnell, auch beim Kollaps des Finanzsystems. Aber das dies
gerade 2012 passiert wäre doch ein merkwürdiger Zufall, oder? ;)


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 09:20
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:läuft doch alles auf einen Punkt zu in 2012, denke ich, irgendwann kippt das globale System und dann geht alles sehr, sehr schnell.
Woran hast du das festgemacht, das es auf 2012 hinaus läuft?


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 09:23
@Katori

weil sich die Zeit beschleunigt!

Ist wie bei einer Neugeburt!


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 09:23
@guyusmajor

Interessant. Woran soll man das merken?


melden