Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:15
@Katori
Ich finde es interessanter, dass einige User das nach Jahren der Anwesenheit, es immer noch nicht raffen, dass 2012 nur ein Hoax ist.

@guyusmajor
Ich habe mal leute von einer Säuberung reden gehört. Kannst du mir dazu was sagen?


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:16
@guyusmajor
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:die Veränderungen finden jetzt statt
Das hat doch mit dem Topic nichts zu tun, die Veränderungen finden schon seit dem Entstehen des Universums jetzt statt. Wann sonst?


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:18
@Fennek

ich lasse mich bestimmt nicht auf billige Provokationen ein, geht hier ja nicht um altes Gedankengut, sondern um die unmittelbar bevorstehende Zukunft, noch 394 Tage.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:19
@guyusmajor
Das waren deine Worte. In sofern warte ich da noch auf eine Stellungnahme deinerseits.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:20
@geeky
Das hat doch mit dem Topic nichts zu tun, die Veränderungen finden schon seit dem Entstehen des Universums jetzt statt. Wann sonst?
ja klar, aber die Veränderungen haben ein göttliches Ziel, das man erstmal verstehen muss... ;)


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:20
Der 2012-Hoax Episode 0 - wie alles begann:

Unter Sinologen kursiert eine unverbürgte Legende über die ersten Gelehrten des Westens - eine Gruppe von Jesuiten -, die sich im siebzehnten Jahrhundert an das Studium des I Ging wagten. Man stürzte sich mit viel Schwung und großen Hoffnungen auf das Projekt, erlernte die Sprache, entzifferte die Bedeutungen, erwog hin und her. Dann kam die Katastrophe: Die hochintelligenten jungen Männer wurden einer nach dem andern verrückt. Die Schwierigkeit, der Weisheit des I Ging mit den Kategorien westlichen Denkens beizukommen, hatte die eifrig bemühten jungen Leute einfach überfordert. Am Ende sah sich die Societas Jesu gezwungen, jedes weitere Studium dieser exotischen chinesischen Schrift zu verbieten.

Sollte diese Geschichte vielleicht auch nicht den historischen Tatsachen entsprechen, so wirft sie doch ein vielsagendes Licht auf die vorliegende Studie von Dr. Josè Argüelles. Denn auch er hat sich mit ganzem Herzen auf etwas geworfen, was sich für den westlichen Geist wie eine hermetisch versiegelte Wissenschaft ausnimmt: das System des Tzolkin der Maya. Sein ganzes Leben lang hat Dr. Argüelles nun schon dies Rätsel umkreist; jetzt tritt er mit seiner persönlichen Lesart des Tzolkin an die Öffentlichkeit - und es ist in der Tat eine gewagte Lesart. Da wird von uns erwartet - neben vielen anderen gleichermaßen »unverschämten« Behauptungen -, folgende Punkte ernsthaft in Betracht zu ziehen:


Erstens, daß die Menschheitsgeschichte zum wesentlichen Teil durch einen galaktischen Strahl geformt wird, den sowohl Erde wie Sonne während der vergangenen 5000 Jahre durchwandert haben, und daß wir sehr wahrscheinlich mit einem Augenblick der Transformation rechnen müssen, sobald wir am Ende dieses Strahls angelangt sind, was im Jahre 2012 n. Chr. der Fall sein soll.

Zweitens, daß die Handlungen und Weltanschauungen ganzer Kulturen von der jeweiligen Beschaffenheit galaktischer »Gezeiten« bestimmt werden, deren Code von den Maya sowohl mathematisch wie symbolisch festgehalten wurde.

Drittens, daß jeder Mensch das Potential besitzt, unmittelbar - auf extrasensorischem, sinnlichem und elektromagnetischem Wege - mit der Energie/Information dieses Strahls in Verbindung zu treten und, da dieser Strahl unmittelbar vom Herzen der Galaxie ausgeht, auf diesem Wege seinen eigenen wahren Geist, seinen höheren Geist, seinen tiefsten Geist wachrufen kann.


Zweifellos werden viele meinen, Dr. Argüelles sei nun auch den Gang jener Jesuiten gegangen, die im I Ging versanken, werden sagen, Dr. Argüelles hätte sich selbst bis zum Wahnsinn, zur Manie, zur Hoffnungslosigkeit seinen privaten Phantasmagorien ausgeliefert. Er ist sich gewiß bewußt, wie schockierend seine Schlußfolgerungen sind. Gleich zu Beginn warnt er uns aufrichtig: »Für mich hieß das, daß ich einen Sprung wagen, mich sozusagen in den Abgrund stürzen mußte, in geistige Bereiche hinein, die - gemessen an den kulturell gültigen Normen - für ausgestorben oder tabu gelten.«
Fest steht aber auch, daß seine Arbeit die untrüglichen Kriterien jeder neuen Vision von der Wirklichkeit an den Tag legt: viel Schlamm und viel Extravagantes ... was an sich schon die Lektüre dieses Buches zur Herausforderung macht, einmal abgesehen von der kosmologischen Tragweite seiner Behauptungen.

Dies vorausgeschickt, will ich aber dem Leser gleich verraten, warum ich der Meinung bin, die Vision des Dr. Argüelles habe profunden Wert. Ich bin nämlich überzeugt, daß jede Vision von Wesen und Form des Universums, die uns keinen Schock versetzt, heute wertlos für uns ist. Wir dürfen nicht vergessen, daß ja wir es sind, wir, die westlichen Vernunftmenschen, die rationalen, demokratischen, weltlichen, christlich-jüdischen Zivilisationsanbeter, die den ganzen Planeten Erde mit unseren Atomwaffen zur Geisel gemacht haben. Wir modernen Industriebürger sind es, die den Ökotod aussäen, der inzwischen alle Kontinente erfaßt hat.

Nennt man heute ein Weltbild »vernünftig«, sagt man damit, daß es in unsere moderne Weltanschauung paßt, die diesen weltweiten Terror angezettelt hatund ihn auch nach wie vor stützt. Wir brauchen keine »vernünftigen« Weltbilder mehr. Wir brauchen die unverschämt wildesten Visionen des Universums, die wir nur auftreiben können. Die Vision des Dr. Argüelles wird genau diesen Anforderungen gerecht.


Aus dem Vorwort von Brian Swimme zu "Der Maya Faktor" von Jose Argüelles (1986)
http://www.maya.at/Literatur/download/Maya-Faktor.pdf


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:22
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:Wenn ich sage, dass ich das erst jetzt erlebe und nicht schon vor 30 Jahren, kannst
du mir das unbesorgt glauben.
die erde drehte sich schon paar milliarden jahre vor deiner geburt. ist doch naiv nur deine lebensspanne zu beobachten. die sagt genau nichts aus. vielleicht ist deine lebensspanne, egal wie lange du die erde schon bewohnst, wieder ein maximum an katastrophen? wer kann das schon sagen. man müsste statistiken bis paar hundert jahre zurück haben.

beispiel:

irgendwann im 19 jahrunhert frierte die themse zu im winter. na und? passiert halt mal ab und zu wieder. jetzt haben wir keinen schnee in den schweizerbergen. na und? ist da jetzt die klimaerwärmung schuld? wohl kaum :D


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:23
Vielleicht katapultiert uns ja auch ne heftige Sonneneruption in die Steinzeit! Man muss immer mit Allem rechnen. Ich hab mir schon mal eine Notfallliste gemacht.

dazu gehört:

Toilettenpapier,Gemüsedosen, Fischdosen, Dosenbrot, Dosenöffner, Zahnbürste, großer Rucksack, Taschenmesser, Zigaretten,Radio + Batterien, Jim Beam und Cola, Taschenlampe + Batterien, Medikamente, Rasierer, Desinfektionsspray, Verbandszeug, Wasser, Einweggeschirr, Müllsäcke, Deutschlandkarte + Pässe, Stadtkarte, Kerzen ohne Ende, Isomatte, Schlafsack, Fotos von den Liebsten, Gaskocher, Atemschutz, Seife, Schokolade, Handwagen, Salz.

Es kann ja immer mal was passieren und dann muss man vorbereitet sein.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:24
@guyusmajor
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:ich lasse mich bestimmt nicht auf billige Provokationen ein, geht hier ja nicht um altes Gedankengut, sondern um die unmittelbar bevorstehende Zukunft, noch 394 Tage.
ich zähl die tage, das kannst du mir glauben. danach zähle ich die tage, bis menschen wie du, die scheinbar von 2012 überzeugt sind, sich bei uns realisten entschuldigt haben ;). ich denke, das geht dann länger als wir alle auf 2012 gewartet haben :D


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:24
@Fennek

nein, ich bin hier Jungfräulich reingekommen, mit neuem Ava, neuem Profil und neuem Geschlecht!

2012 ist das Thema und sollte sich nichts in entgegengesetzer Richtung entwickeln, bestätigt sich das Ende und die Auswirkung des Zeitgeschehens mit einer gewissen Latenzzeit, aber eben zielgerichtet!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:26
@guyusmajor
Ach ja, noch nicht mal den Mut, deine wahre Identität preiszugeben. Aber dass du vor der Wahrheit gerne wegläufst, ist uns ja schon lange bekannt @endgame. Hauptsache von anderen "keine Ausreden" fordern. Welch Selbstironie!
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:2012 ist das Thema und sollte sich nichts in entgegengesetzer Richtung entwickeln
Achso, du behauptest jetzt schon, du hast Recht, egal ob sich was drastisch ins negative verändert oder nicht. Das ist ein wenig anmaßend.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:27
@Fennek

er hat doch eben auf einen Post geantwortet indem ich aber Endgame ge@ttet hatte.

Eine Seite zurück! :D


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:27
@Hammelbein
Ja, ich weiß :D


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:29
@Fennek

@endgame wurde ausgeschlossen und ist ein ehemaliges Mitglied. Ich kann endgame also garnicht sein, sonder bin eine Andere! Bitte bleib beim Thema.


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:32
@Kc
Darf man jemanden melden, der mit Absicht nachweislich die Unwahrheit verbreitet?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:33
@guyusmajor
@habib
@Fennek
@Hammelbein

Habt Ihr auch ne Notfallliste für den Fall der Fälle?


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:34
@Jantoschzacke
Meine Notfallliste:
G36


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:34
@Jantoschzacke

wichtig ist halt nur, auf die Annehmlichkeiten verzichten zu können (die man eigentlich nicht braucht)


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:36
@Fennek
Zitat von FennekFennek schrieb:Darf man jemanden melden, der mit Absicht nachweislich die Unwahrheit verbreitet?
dann müsste Calleman eingesperrt werden, nach deiner Meinung, oder?


melden

Das Jahr 2012

23.11.2011 um 10:36
@guyusmajor
Nein, du.


melden