Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 16:01
@BluesBreaker
Nicht ich sage das, sondern die Nachrichten, Berichte und du brauchst dich nur mal
im Internet allgemein umzusehen - nicht unbedingt bei Kopp, Conrebbi usw. -
sondern bei Informanten, die auch du als seriös bezeichnen würdest und kämst
dann zu der gleichen Ansicht wie ich, die ich mit vielen teile.

Übrigens rede ich nicht über die Zeit seit Menschengedenken, sondern über die letzten
20/30 Jahre, die ich für aussagekräftig halte.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 16:04
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:aber selten hat man so extreme Naturkatastropen am Ende der Skala gesenen, wie dieses Jahr.
Welche Katastrophen waren das denn, die 'am Ende der Skala' gewesen sein sollen ?
In Punkto Naturkatastrophen kann man sich beliebig aus den letzten 100 Jahren eines herausgreifen und man findest fast in jedem ein extremes Katastrophenereignis. Nur heutzutage richten Naturkatastrophen bei einer Weltbevölkerung von sieben Milliarden eben weit mehr Schaden an als noch von 50 Jahren, wo es noch nicht einmal halb so viele Menschen gab.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 16:19
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:Nicht ich sage das, sondern die Nachrichten, Berichte und du brauchst dich nur mal
im Internet allgemein umzusehen - nicht unbedingt bei Kopp, Conrebbi usw. -
sondern bei Informanten, die auch du als seriös bezeichnen würdest und kämst
dann zu der gleichen Ansicht wie ich, die ich mit vielen teile.
das bringt doch nichts. ich habe besseres im leben zu tun, als andauernd nach etwas zu forschen, von dem ich nix verstehe und mich dann weil ich naiv bin, noch in panik versetzen lasse.

wer profitiert schlussendlich von diesem 2012 getue? es gibt paar einzelne, die sich als propheten feiern lassen und reich werden.

und die 2012 anhänger, egal wie extrem, machen ja die welt auch nicht besser. sie warten auf ein datum, anstatt mal jetzt was zu machen. na hoffen wir, dass sie nach 2012 nicht nach ausreden suchen, sondern bei sich selber versuchen, ein guter mensch zu sein.


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 16:19
Es muss ja nicht gleich der große Knall sein, der einen halben Kontinent wegpustet,
um auf Veränderungen hinzuweisen, die es vorher so nicht gab. Heftige Regenfälle
wie im Thailand, die wochenlang alles unter Wasser setzen, ein so trockener Herbst,
wie wir ihn jetzt haben, der die Beschiffung unserer Wasserstraßen mit vollbeladenen
Kähnen unmöglich macht und Waldbrände wegen der Dürre in unseren Wäldern entfacht.

Zum Glück ist es nicht gleich ein Superbeben wie in Japan oder ein Mega-Tsunami
wie 2004 in Thailand, aber darauf wartet ja auch wohl keiner, oder? Es wäre nur gut,
die Augen nicht zu verschließen, sondern sie weiter auf zu machen, als üblich und
das, ohne Panik oder Lügen zu verbreiten, sondern Tatsachen zu akzeptieren,
auch wenn man sie nicht wahrhaben möchte.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 16:23
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:Es muss ja nicht gleich der große Knall sein, der einen halben Kontinent wegpustet,
um auf Veränderungen hinzuweisen, die es vorher so nicht gab.
ja das sowieso ja nicht. gut, einige glauben ja an eine planeten, der alle universellen physikalischen gesetze mal anhaltet, und schnell vorbei schaut :)...nibiru war das wohl.

und dann die kollegen vom mayakalender. wie naiv muss man denn heute in der "gebildeten" welt sein, um zu meinen, dass die mayas den weltuntergang prophezeiten. das vestehe ich nicht. wenn der mensch solche ammenmärchen nachgeht, die reale welt ignoriert, jegliche bildung scheut, die diese märchen wie kartenhäuser zusammefallen lässt, ist er nach meiner meinung noch nicht bereit, eine evolutionsstufe zu steigen.


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 16:35
@BluesBreaker
Wenn die Angst vor dem 21.12. ein Scheusal dazu bringen würde, zu einem
guten Menschen zu mutieren, dann hat dieses Datum doch schon etwas
bewirkt und noch besser, wenn dieser geläuterte Mensch nach Weihnachten
2012 zum Wohlgefallen seiner Mitmenschen so weiterlebt.

Wenn einer sich dieses Datum dazu auserkoren hat, den Weltuntergang
zu erleben, dann ist das seine Sache, wenn er sogar noch Schwindlern
auferliegt und sich finanziell ruinieren lässt, ist das bedauerlich, aber
auch sein Ding. Und dass Anhänger des Maya-Kults bildungsunwillig
sind, kann man nicht behaupten, im Gegegenteil, viele studieren ihn
regelrecht, ohne dabei immer die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Ich bin jemand, der weder Panik schiebt, noch irgendwelchen Prophezeiungen
den Vorzug gibt; ich registriere Tatsachen, die über die Medien vermittelt werden
oder von deren Richtigkeit ich mich selbst überzeugen konnte.

Aber mit deiner "Evolutionsstufe" scheinst du ja auch zu einer bestimmten
These, nämlich dem Aufstieg, zu tendieren und darüber kann man sich auch
streiten, aber bitte nicht hier und jetzt.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 16:57
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:Wenn die Angst vor dem 21.12. ein Scheusal dazu bringen würde, zu einem
guten Menschen zu mutieren, dann hat dieses Datum doch schon etwas
bewirkt und noch besser, wenn dieser geläuterte Mensch nach Weihnachten
2012 zum Wohlgefallen seiner Mitmenschen so weiterlebt.
ja mag sein. man kann natürlich das positive darin sehen. aber es ist halt schon bedauerlich welche züge so ein "ereignis" haben kann.
Zitat von ramisharamisha schrieb:Wenn einer sich dieses Datum dazu auserkoren hat, den Weltuntergang
zu erleben, dann ist das seine Sache, wenn er sogar noch Schwindlern
auferliegt und sich finanziell ruinieren lässt, ist das bedauerlich, aber
auch sein Ding.
ja aber wenn doch jeder nur für sich schauen würde, wo wären wir dann? wir reden hier ja von offensichtlich widerlegten thesen bezüglich des weltuntergangs 2012. man kann doch nicht so ein ignorant sein. einfach weiterleben in der scheinwelt?
Zitat von ramisharamisha schrieb:Und dass Anhänger des Maya-Kults bildungsunwillig
sind, kann man nicht behaupten, im Gegegenteil, viele studieren ihn
regelrecht, ohne dabei immer die richtigen Schlüsse zu ziehen.
ja es gibt da etliche unterschiede ansichten und interpretationen des "maya-kults". eine davon ist der weltuntergang. ich sehe da keine bildung, mehr einbildung :)
Zitat von ramisharamisha schrieb:Ich bin jemand, der weder Panik schiebt, noch irgendwelchen Prophezeiungen
den Vorzug gibt; ich registriere Tatsachen, die über die Medien vermittelt werden
oder von deren Richtigkeit ich mich selbst überzeugen konnte.
keine panik zu schieben ist ja schon mal eine gute sache ;). denn aus welchem grund auch? klar mögen die katastrophen in der welt erschreckend sein. aber die erde brodelte schon immer unter uns, die steht nicht einfach still. es ist immer nur eine frage der zeit. und heute ist die erde so überbevölkert, somit es bei solchen katastrophen halt auch immer wie mehr menschen trifft. das wird dann halt auch von den meiden festgehalten. und wenn du nur 20-30 jahre brücksichtigst, hast du doch nur einen bruchteil der ganzen menge an katastrophen.
Zitat von ramisharamisha schrieb:Aber mit deiner "Evolutionsstufe" scheinst du ja auch zu einer bestimmten
These
das meinte ich natürlich völlig sarkastisch ;)


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 17:18
@BluesBreaker
Auch unter mir brodelt die Erde schon eine ganze Weile, aber erst in den letzten
Jahren habe ich persönlich so starke Gewitter, Sturmböen und Windhosen erlebt,
abgedeckte Dächer und entwurzelte Bäume, glatte, schwarze Wolkenwände, die
bis zur Erde zu reichen scheinen und eine Blitzabfolge, die Nächte zu Tagen machen.
Wenn ich sage, dass ich das erst jetzt erlebe und nicht schon vor 30 Jahren, kannst
du mir das unbesorgt glauben.


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 17:36
@ramisha
Zitat von ramisharamisha schrieb:kannst du mir das unbesorgt glauben.
Apropos: Wir haben bald wieder eine Sonnenwende, Zeit also für das Markieren des Einfallswinkels zwecks eines Vergleiches mit dem späterer Jahre und der (späten) Erkenntnis, daß selektive Wahrnehmung sehr trügerische "Erinnerungen" schafft.

Für Unkundige: Sonne geht anders auf als sonst! (Seite 15)


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 17:45
@geeky
Zunächst: Dein Gedächtnis ist bewunderungswürdig, andererseits habe ich einen
Wohnungswechsel hinter mir und zum dritten habe ich diese Beobachtungen
zunächst zurückgestellt. Aber toll, wie man doch im Gedächtnis haften bleibt! ;-)


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 17:56
Also 2010 hatten wir 4 große Erdbeben. Dieses Jahr 2.
Wir hatten letzes Jahr 4 Vulkanausbrüche mit mehreren Toten. Dieses Jahr noch garkeine Tote durch Vulkanausbrüche. Vulkantechnisch war 2008 das Katastrophenjahr
Leztes Jahr gabs in USA eine Megaüberschwemmung und 2004 bei uns in Deutschland. Dieses Jahr ist nichts derartiges passiert. El Nino Katastrophen wird es wohl auch nicht geben bis 2015. Wir haben dieses Jahr den Huricane Irene, meine Schwester hat den sogar miterlebt, aber sie sagte, dass er bei weitem nicht so schlimm war wie erwartet. Und garnichts gegen Hurricane Catrina 2004. Es gab dieses Jahr noch ein paar kleinere Taifune, die aber nur Sachschaden anrichteten. Auch der Zyklon in Australien machte keinen Schaden, war nur ungewöhlich. Aber dass war zB Hurrikane Catrina auch. Und ich hab 2008 hier in Münster einen fetten Wirbelsturm gesehen, sowas kannte ich seid meinen Kindertagen nichtmehr. Dieses Jahr war aber essig mit Oktoberstürmen, es regnet ja kaum.


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:26
@Spöckenkieke
hey..ich hab dieses jahr zum ersten mal in ost westfahlen ein kleines erdbeben gespürt! :D
das ist doch auch was! ;)


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:30
@Nerok
Ja stimmt das Erdbeben, das gibts aber öfter ich hab das nun zum dritten mal erlebt. Die Erdbebenhäufigkeit ist allgemeinen gesunken seid 2008.


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:32
@Spöckenkieke
klar die gibts ja andauernd im westlichen teil von nrw.
ich wolltes aber nur erwähnen weil sonst hätten wirs hinterher "vertuscht" oder soetwas ^^


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:34
@Nerok

Ich wohne in Paderborn und habe nie was davon gemerkt...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:36
Zitat von raupsi-yaraupsi-ya schrieb:Ich wohne in Paderborn und habe nie was davon gemerkt...
Ist Paderborn nich östliches NRW (LOL manche behaupten Paderborn ist garkein NRW).


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:37
@raupsi-ya
ich in der nähe von soest..es war zwar nur nen kleiner wackler aber es war schon ungewohnt :D
dachte ers draussen wär irgendnen laster umgekippt..


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:41
Bei mir ist ein Buch von Däniken im Schrank umgefallen und der Schrank hat gekracht, weil der fest in der Wand integriert ist. Aber viele haben auch gesagt, ich hätte mir das eingebildet LOL Bebenmeldung per Facespuck, meine Kumpels haben alle gesagt ich hab zuviel gesoffen erst 3h später wars in den Nachrichten.


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:42
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Ist Paderborn nich östliches
Ja^^
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:(LOL manche behaupten Paderborn ist garkein NRW).
Ò_Ó
Zitat von NerokNerok schrieb:ich in der nähe von soest
Am 18.12 haben wir ein Auswärtsspiel in Soest...^^ (Basketball) :)


melden

Das Jahr 2012

22.11.2011 um 18:45
@Spöckenkieke
oha...ist das ein böses omen wenn ein buch von däniken umfällt? :D


melden