Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:16
@Niselprim
@Minchen1987

weil wir keine andere wahl mehr haben.
entweder wir ändern uns oder gehen unter.


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:17
Wahl für was? @Malthael


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:17
@Malthael
das hätte ich gerne etwas erläutert. das verstehe ich nämlich nicht. man hat immer eine wahl!


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:17
@Niselprim
wenn sich nichts ändern wird es krieg geben. einen den die menschheit nie erlebt hat.


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:19
@Malthael

kriegt gibt es so lange wie auch die menschheit existiert. es gibt keinen unterschied zu vor 50 jahren oder vor 500 jahren!

wahrscheinlicher ist sogar, das die kommenden kriege weniger blutig werden da sie auf anderer ebene ausgeführt werden.

deswegen verstehe ich dein argument nicht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:19
es werden nicht wie üblich staaten gegen staaten antreten. dieser krieg wird auf allen ebenen geführt.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:19
Und dann, nach dem Krieg? @Malthael Geht es doch weiter?
Also, was soll sich dann ändern?


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:20
@Niselprim
nein der krieg wird das ende der menschheit.


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:21
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:nicht wie üblich staaten gegen staaten antreten. dieser krieg wird auf allen ebenen geführt
Kannst du das näher ausführen?
Und sind jetzt nicht die im Vorteil die es nun dank dir wissen??


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:21
@Malthael

warum drückst du dich so "geheimnisvoll" aus. sag doch einfach in klaren worten was du denkst!!! ich kann dir nicht folgen.


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:21
Denk ich nicht - ähm, glaub ich nicht ;) @Malthael


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 18:52
@bacter
Zitat von bacterbacter schrieb:Der Iran hat heute eine amerikanische Us-Drohne abgeschossen
Soweit die Fakten.
Zitat von bacterbacter schrieb:und angekündigt, dass er nun beschlossen hat, für die Verletzung seines Luftraumes, Vergeltung außerhalb seiner eigenen Staatsgrenzen zu verüben.
Das dürfte denselben Wahrheitsgehalt haben wie das "irrtümlich falsch übersetzte" wipe-out, jedenfalls findet sich weder auf Al Alam noch auf Fars eine derartige Aussage dieses als Quelle angegebenen anonymen "Militärvertreters". Im Gegenteil, die Reaktion ist angenehm gelassen:

http://www.google.de/search?q=RQ-170+site:farsnews.com


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:16
es stimmt der mayakalender endet 2012.

aber leben wir wirklich im jahr 2011


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:20
@the.smoker

ja.


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:23
da bin ich anderer meinung es fehlen mindestens 300 jahre


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:27
nach unserer zeitrechnung leben wir jetzt im jahr 2011 da wir anhand eines gewissen ereignisses beim jahr 0 angefangen haben zu zählen.

die maya hatten einen andere art des kalenders. diese wurde auf unsere zeitrechnung übertragen und dabei soll das jahr 2012 rausgekommen sein.

wo sollen die 300 jahre hin sein? @the.smoker


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:30
Der "Hungarische Kalender" ist eine Art der Zeitrechnung – bis zur offiziellen Anerkenntnis eine Hypothese – nach der der Julianische Kalender im Jahre 154 nach unserer Zeitrechnung (n.u.Z.) durch Julius Cäsar eingeführt wurde. Der hierfür offiziell anerkannte, in breiten Kreisen unterrichtete Zeitpunkt ist das Jahr 45 vor Christus (BC).
Die einzige Möglichkeit diese Differenz zu erklären ist: es existieren 1198 Jahre überflüssige Geschichte, oder etwas drastischer ausgedrückt, wir haben 198 Jahre "erfundene Geschichte" auf unserer astronomischen Zeitachse.
Im "Hungarischen Kalender" ist das Jahr 154 n.u.Z. als Startpunkt für den Julianischen Kalender durch eine einfache Zurückrechnung der Primär-Äquinoktien (Frühlings-Tagundnachtgleichen) gegeben und die "Neue Chronologie" wird durch historische Sonnenfinsternisse untermauert.
Eine Grundlage des "Hungarischen Kalenders" ist, dass der Frühlingspunkt (der Zeitpunkt des Primär-Äquinoktiums) sowohl zu Beginn des Julianischen Kalenders (154 n.u.Z.), als auch zur Zeit der Korrektur durch Augustus (208 n.u.Z.) auf ned 21. März fällt. Dies kann rechnerisch bewiesen werden.
Der "Hungarische Kalender" beantwortet die Frage, warum Papst Gregor XIII. im Jahr 1582 (richtiger Weise) nur 10 Tage korrigiert hat. Weiterführend stellt die "Hungarischer Kalender" Hypothese auch die Behauptung auf, dass Jesus Christus im Jahr 194 n.u.Z. geboren wurde (wenn er tatsächlich im Alter von 33 Jahren starb).
Der "Hungarische Kalender" setzt die Phantomzeit (ca. 200 Jahre) zwischen die Jahre 880 und 1080 der offiziellen Chronologie. Das bedeutet gleichzeitig, dass das Jahr 880 nach Christus (AD) mit dem Jahr 1080 n.u.Z. zusammenfällt (etwas veranschaulichter: wenn in Geschichtsbüchern von den Jahren 880 AD und 1080 AD geschrieben wird, ist von einunddemselben Jahr die Rede).
Da keine Zeit vorhanden ist, kann es auch keine historischen Ereignisse geben, auch wenn sie unterrichtet werden. Daraus erkennt man auch, dass dieses Missverständnis, oder bewusste Manipulation in der römischen/vatikanischen Version der katholischen Zeitrechnung stattgefunden hat.
Hiermit möchte ich folgendes detailliert erläutern.
Bis 880 AD, anders geschrieben 1080 n.u.Z., stimmt die relative Chronologie! Ab 1080 ist die Zeitrechnung in Ordnung und wir schreiben heute das Jahr 2006 n.u.Z.
Wie war es möglich 200 fiktive Jahre in unsere Zeitgeschichte einzufügen?
Wie konnte diese Manipulation so lange unentdeckt bleiben?
Wie verlief der Prozess der Umgestaltung des Kalenders?
Wann wurde unsere Geschichte mit ausgedachten Ereignissen gefüllt?
Wer muss für immer aus unseren Geschichtsbüchern gelöscht werden?


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:38
klingt für mich nach verschwörungstheorie überspielt mit viel versuchtem fachchinesisch.
quelle? @the.smoker


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:40
Zitat von the.smokerthe.smoker schrieb:Ab 1080 ist die Zeitrechnung in Ordnung und wir schreiben heute das Jahr 2006 n.u.Z.
...und Du @the.smoker bist 5 Jahre hinten nach :D


melden

Das Jahr 2012

04.12.2011 um 19:41
hir der link dazu http://www.fantomzeit.de/?page_id=239/kalender/200-jahre-zeitverschiebung/

bin ehrlich habe mal ganz schnell diesen artikel grgoogelt.
aber ich habe es damals in der welt der wunder und der geo gelesen.
und mehrere dokus auf dmaxx und phonix gesehen


melden