Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 16:48
Zitat von habibahabiba schrieb:Irgendwo hast du mal geschrieben, dass du Infos bekommst (geistige Welt? Medium? andere Dimension?)
hallo,
wiso unterhälst du dich eigentlich mit einem, der hier schon 100 accounts hatte, u.a. Endgame.
er hatte schon immer sone höhenflüge. ich würde ihn einfach ignorieren ;)


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 16:51
Irgendwo hast du mal geschrieben, dass du Infos bekommst (geistige Welt? Medium? andere Dimension?)

HAARP? :D


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 17:17
@Malthael
@Makrosign
@habiba

und
@all

So, passend zu diesem Jahr erreichte mit vorhin in einem anderen Forum diese Nachricht, die ich gerne auch hier posten möchte:

Wie vielen mittlerweile bekannt sein dürfte, oder auch nicht, finden am Samstag, den 11. 02. ab der Mittagszeit im gesamten Bundesgebiet und auch in anderen Europäischen Staaten Aktionen gegen das ACTA-Abkommen statt, welches ähnliche Auswirkungen anstrebt, wie damals das Ermächtigungsgesetz in den 30er Jahren.
(Man möge bitte Google bemühen)

Ich möchte an dieser Stelle alle dazu aufrufen -
Nein, nicht sich an diesen Protestaufmärschen zu beteiligen, sondern
sich die Zeit zu nehmen, und möglichst viel positive Energie dorthin zu schicken.
Dieses Gesetz, die damit verbundene Panik, die (berechtigte) Zukunftsangst der Menschen, die Gewalt der möglicherweise stattfindenden Eskalationen, der "Kampf" gegen alles üble, der ganze damit verbundene Stress - ganz besonders die Angst vor einer schlimmen Zukunft verursachen ein derart hohes Energiepotential, welches einer solche Zukunft, entgegen der Absicht aller, durchaus zur Manifestation verhelfen könnte, zumindest die Warscheinlichkeit der Entstehung einer solchen erhöhen würde.
Schicken wir also, jeder wie er es vermag, positive Energien, positive Gefühle und eine positive Zukunftsvison zu den Menschen, damit sie FÜR eine positive Zukunft wirken, und nicht durch Kampf, Hass und Gewalt genau das Gegenteil dessen bewirken, was sie beabsichtigen.

Ich denke, Ihr versteht, was ich meine...

Lasst uns das auch nicht auf diesen Tag beschränken, sondern lasst uns diese Energien jeden Tag, zu jedem Zeitpunkt, an dem es uns möglich ist, der gesamten Menschheit zukommen, jeder auf seine Weise.
Mir ist klar, dass jeder, der über spirituelles Wissen verfügt, dies auf seine ganz persönliche Weise umsetzt.
Also lasst uns beten, meditieren, der ganzen Welt Reiki geben, visionieren, was auch immer der Einzelne vermag, denn es ist egal, wie man es nennt und praktiziert, auf die Energie und das Ziel kommt es an.
Wir sind viele!
Und wir werden täglich mehr.
Lasst unsere globale Vision einer friedlichen, freien Welt Wirklichkeit werden.

Es braucht nur 8000 Menschen, um durch das freisetzen positiver Energie ein Potential zu erreichen, um die Welt zu verändern!
Ich denke, wir sollten nun damit anfangen. Wir haben die Macht dazu, das Universum ist auf unserer Seite, auf der Seite der Menschheit.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 17:22
hier mal eine ergänzung zu @GöttinLilif 's beitrag
Youtube: Anonymous - Operation ANTI-ACTA
Anonymous - Operation ANTI-ACTA



melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 17:57
@Malthael
Zitat von GöttinLilifGöttinLilif schrieb:... Schicken wir also, jeder wie er es vermag, positive Energien, positive Gefühle und eine positive Zukunftsvison zu den Menschen ...
Warum gehen dann überhaupt noch die Demonstranten
vor Ort? Kann man doch alles mit positiver Energie von
zuhause aus erledigen ...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 18:01
@der-Ferengi
Na, das sagt die Göttin doch: Nich zur Demo, sondern meditieren...vielleicht fängt se damit endlich mal an anstatt Foren vollzusülzen.


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 18:14
@Mittelscheitel
Du scheinst meinen Tagesplan ja sehr genau zu kennen, nicht wahr ^^ .......

Das ist übrigens nicht mein Text, er wurde in einem meiner Foren eingestellt bzw. mir zugeschickt.


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 18:16
ich bin mehr fürs demonstrieren, als dafür zuhause zu bleiben und zu beten.
beten alleine bringt nichts.


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 18:19
Zitat von der-Ferengider-Ferengi schrieb:Warum gehen dann überhaupt noch die Demonstranten
vor Ort? Kann man doch alles mit positiver Energie von
zuhause aus erledigen
Ich war vorgestern in meinem Schlafzimmer Yogi-Fliegen-gegen-ACTA und was steht seit gestern in der Zeitung? Alle österreichische Parteien sind gegen ACTA:
http://derstandard.at/1326504217945/Anti-Piraterie-Abkommen-EU-hat-uns-bei-ACTA-am-Schmaeh-gehalten

Nur wegen mir! Da sage einer, das hilft nicht!


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 18:20
@Malthael
Beten ? Beten = Meditieren? NO !


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 19:16
@Branntweiner
hahaha
@GöttinLilif
nichts für ungut, aber das ist doch genau das was die wollen. schön zu hause bleiben und nichts tun.
mich nervt das langsam mit den positiven energien. können wir bitte realistisch bleiben.
niemand lässt sich von schönen gedanken und gefühlen aufhalten.


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 19:23
@Malthael
Mhm ... den aller größten Teil meiner Arbeit könnte ich real gar nicht bewerkstelligen ^^.
Aber jedem das Seine, jeder nach seinen Möglichkeiten. Wenn du lieber auf die Strasse gehst, wobei eher negative Energien, wie Gefühle das Hasses entstehen, dann musst du das so machen.
Klar braucht es unter anderem Leute, die auf die Strasse gehen, um ihren Unmut zu zeigen, aber darum geht es in obigem Text nicht und wie gesagt ich mach´s halt auf meine Weise.....


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 19:25
@Malthael
Ja, hast du @GöttinLilif nicht gehört? Stell sofort das demonstrieren ein und bete (oops, ich meine meditieren) stattdessen nur noch gegen Dinge, die dir nicht passen. Am besten alleine zuhause, das du die großen Herren, die entscheiden, nicht behinderst.


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 19:32
@GöttinLilif
ich möchte jetzt ungern darüber diskutieren, wo der hass und die unmut entstehen.
durch nichtstun und zu hause bleiben, sind wir doch erst in diese lage gekommen.
wenn der klügere nachgibt und zu hause bleibt, öffnet er den weg für die dummen.

die menschen haben in polen erfolgreich gegen ACTA demonstriert. weil sie auf die straße gegangen sind.


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 19:51
@Malthael
Ich zitiere mich mal eben selber:
"
Klar braucht es unter anderem Leute, die auf die Strasse gehen, um ihren Unmut zu zeigen, aber darum geht es in obigem Text nicht und wie gesagt ich mach´s halt auf meine Weise....." ;)


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 19:54
@GöttinLilif
ja genau, lass die drecksarbeit den pöbel erledigen :P: genauso gehen auch politiker vor. bleiben in ihren villen sitzen, lassen das volk die arbeit machen und streichen dann den ruhm ein.
das wird mir jetzt langsam zu viel hier... ich ziehe mich zurück...


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 21:26
@Malthael

Leider werden aber auch Demonstrationen keinen nötigen weltweiten Umbruch bringen, wer das glaubt, unterliegt einer Illusion. Zum einen reicht es nicht aus, gegen etwas zu demonstrieren, solange man sich nicht zusammenfindet und eine bessere Alternative anbietet sowie lebt.
Gegen etwas zu sein bleibt kaum aus in dieser verdrehten Welt, aber Veränderungen, Bewegung und Fortschritt in die richtige Richtung entstehen erst daraus, wenn man für etwas steht, also Ideen hat und diese gesellschaftswirksam umsetzen kann.
Daran scheitert das Ganze aber meistens leider, denn auch wenn sich inzwischen insgesamt mehr Menschen auf Demos einfinden, ist es von der Demonstration der Unzufriedenheit noch ein weiter Weg zur tasächlichen Eigeninitiative, und genau da gerät die angebliche Veränderung schon wieder in's Stocken, weil die Leute immer noch besser kritisieren als es besser machen können.
Wirklich zusammen reißen sich die meisten erst dann, wenn das Wasser vor der eigenen Haustüre meterhoch steht, aber nicht, solange ihr Kühlschrank noch voll und ihre Füße warm sind.
Das ist ja das Traurige. Und so muß es zwangsläufig zu größeren Katastrophen kommen,
um die Menschen zu bewegen, und auch dann wird die große Menge sich zu einem gefährlichen Raubtier zurückentwickeln, das bisher nur durch die komfortablen Möglichkeiten der Technik unterdrückt wurde.
Die Wahrheit ist, daß die meisten Menschen gar nicht mehr zu echten Menschentume fähig sind.

Dann wäre da der eklatante Punkt 2: die Herrscher dieser Welt werden ihre Machtpositionen niemals freiwillig und auch nicht um des Volkes Willen aufgeben, auch nicht wenn das gesamte Volk aufbegehren würde, dann gäbe es höchstens eine Machtumverteilung, denn sie kennen weder Moral noch Gewissen sondern nur haben, haben und vermehren.
Es ist naiv anzunehmen, man könne daran noch etwas Grundlegendes ändern, wenn die wichtigen Entscheidungsträger, die wirklich einen Wechsel herbeiführen können, alle gleichgeschaltet und handlungsunfähig oder -willig sind, und die wenigen guten Ausnahmen nicht an die Macht gelassen oder direkt ausgeschaltet werden.

Und auch, wenn dieser Trend von Anonymous und Co. mehr und mehr zunimmt und sich in den Köpfen vieler Menschen eine Anti-Bewegung festigt, wird dies nie und nimmer ausreichen, da das Grundproblem gar nicht die herrschende Elite sowie die benutzten Völker sind
- nein, in Wahrheit ist die gesamte Menschheit mit ein paar Ausnahmen zutiefst verdorben,
es ist nicht einer unter uns, der keine Schuld trägt, und somit müssen auch die Maßnahmen, die reinigend wirken, viel drastischer ausfallen.

Das ist ein einfaches Naturgesetz von Ursache und Wirkung.

Die Menschheit bekommt seit tausenden von Jahren Warnungen, von ihrem selbstzerstörerischen Weg abzukehren und hat es nie getan, da ist es nur die logische und unvermeidbare Konsequenz, daß dieser Schrecken sein Ende finden und viele unwiderruflich mit hinabziehen wird;
die Zeit ist so gut wie vorüber und es ist illusionär anzunehmen, alle Menschen würden aufsteigen oder gerettet werden, im Gegenteil ist es sogar für einen Großteil zu spät und es wird ein furchtbares Erwachen für Alle werden wenn sie erkennen, wie versumpft diese Welt wirklich ist und wie sehr sie selber Teil dieses Sumpfes sind.

Wenn der Zug erst einmal in vollem Tempo auf den Abgrund zusteuert und die Weiche nicht rechtzeitig umgestellt werden, dann hilft vor dem totalen Aus nur noch eine massive Felswand, die sich dem Zug entgegenstellt und ihn dadurch zerschmettert.
Also rette sich noch wer kann, diese Rettung ist nicht irdisch sondern seelisch gemeint.

Denn eine wirklich gesunde Welt mit einer entsprechenden Menschheit kann nur noch aus der totalen Vernichtung des Jetzigen entstehen, alles Kranke muß gehen, damit Gesundheit einkehren kann.


4x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 21:35
Für alle die dran glauben, fangt schonmal an zu sparen :D

http://www.ebay.de/itm/Weltuntergang-21-12-2012-Platz-Uberleben-/120857659082?clkrvrid=314506827510


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 21:38
@BlackPearl

ich halts nicht aus :D

und dann noch drei abgelehnte preisvorschläge. die hätte ich gerne gesehen :D


melden

Das Jahr 2012

09.02.2012 um 21:38
@Sidhe
ich denke es, du schreibst es...


melden