Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Jahr 2012

habib
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

09.02.2005 um 18:39
Man sagte mir als Scherz, " wenn die Globalisierung so weiter geht und Verlagerung der Produktion in billigländern, würden alle Menschen in paar Jahren auf die Erde den gleichen Arbeitslohn haben".

Eine sagte, " Ich will aber nicht wie ein Inder oder Chniser verdienen".
Andere sagte, " Du nicht, aber Investoren doch"


melden
Anzeige
ganjaboy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

09.02.2005 um 18:44
hehe haben die das nicht schon jez

Ich lebe um zu leben und nciht um zu sterben!!!!!


melden
peacemaker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

09.02.2005 um 19:45
Hi HABIB ! Hast du zuviel Raumschiff Enterprise gesehen ? Was meinst du mit kollektivem Bewusstsein ? Werden die Menschen von den Borg assimiliert ??? Und das genau im Jahre 2012 ? Kann ja sein oder hat jemand einen Beweis , das es die Borg nicht gibt ????

Tschööö


melden

Das Jahr 2012

09.02.2005 um 22:42
@ m.burns
Das war ein sehr interessanter und spannender Beitrag.
Bitte mehr davon.


melden
weissthor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

10.02.2005 um 00:30
Im Jahr 2012 endet der Kalender der Mayas und läutet damit einen neuen Zeitsprung ein.Wir bekommen alle unsere Fähigkeiten wie Hellsehen,Telekinese,Vril-Reisen u.s.w zurück.Unsere verkümmerte Zwirbeldrüse wird sich wieder voll regenerieren.Zum ersten Mal erhebt sich nicht bloss die Menschheit in eine neue Sphäre,sondern mit ihr auch unser Planet,unsere Mutter,Mutter Erde.Diejenigen die bis jetzt versuchten dies durch Rituale und Zeremonien zu verhindern werden uns in die nächst höchste Sphäre nicht begleiten können.Man merkt deutlich das immer mehr Menschen zu den alten Fähigkeiten finden und das immer mehr Menschen zu Esoterik und Naturpraktiken gelangen.Der alte Gott Jahwe wird von der weiblichen Göttin Ostara abgelöst.Das neue Äon hat dies eingeleitet.Das Wassermannzeitalter(Wasserkrugzeitalter)wird durch das Fischezeitalter abgelöst..MfG weissthor

Golumbor He Siquim Forenem Dusbar Xalimvor Pur Zucum Hastipor De Los Memgum Ha Oler Zopifor


melden

Das Jahr 2012

10.02.2005 um 10:24
2012


Olympiade in Leipzig !!



Ach so, Batteriekäfige für Legehennenhaltung werden 2012 laut EU Beschluss auch verboten !
Die Venus bewegt sich 2012 zwischen Erde und Sonne hindurch.


Ach ja, und der Maya Kalender endet. Wen juckt das ? Alle anderen gehen weiter.
Ansonsten bin ich einfach 7 Jahre näher an der Rente. ( Ich weiß, träum weiter davon das es sie noch gibt.:))



NICHTS lebt ewig !


melden
berlinerjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

22.03.2005 um 20:55
es kann in deutschland oder der Welt nicht besser werden deswegen glaube ich das irgedenwann ein punkt kommt. Das uns ein schicksalhaftes Jahr geschert!


melden

Das Jahr 2012

22.03.2005 um 21:28
Ich denke schon das es bis oder um das Jahr 2012 einen Umbruch gibt, doch ab das gleich am 21/22.12.2012 zu merken ist sei dahingestellt, ich denke nicht das wir dann einfach unsere vollen Fähigkeiten zurückbekommen, dafür müssen wir schon was machen.

Ich denke deshalb das sich nicht alles ändern wird, da unter anderem unser Kalender um 7 Jahre hinterherhinkt, da er sich bei der Geburt Christi um 7 Jahre vertut, wir hätten demnach schon das Jahr 2012, Auserdem haben andere Relegionen auch andere Kalender und deshalb kann man dieses Datum nicht so genau angeben


melden

Das Jahr 2012

23.03.2005 um 20:04
RITUS DER MAYA

Interessant finde ich besonders das über das ganze Jahr hinweg Riten und Zeremonien vollzogen wurden, um die Götter zu besänftigen, Dinge wie z. B. Regen zu erbitten und um das Fortbestehen der Welt zu sichern.

Die Maya waren ebenso kriegerisch und wild wie ihre mittelamerikanischen Nachbarn. Kriege wurden nicht nur geführt, um das Reich zu erweitern, sondern auch um Gefangene zu machen, die man dann den Göttern opfern konnte. Aber auch die Könige selbst brachten Opfer, indem sie an sich schmerzhafte Rituale ausführten. Xoc, die Gattin des Königs von Yaxchilán, zog eine dornenbesetzte Schnur durch ihre Zunge. Das heruntertropfende Blut wurde auf Rindenpapier aufgefangen und entzündet. In den Rauchschwaden erschien ein mystisches Geschöpf und signalisierte den Übergang zwischen dem natürlichen und dem übernatürlichen Reich. So konnten die Könige direkt mit den Göttern und ihren Ahnen kommunizieren und um Rat und Hilfe bitten. Die Männer praktizierten das Ritual des Aderlasses etwas anders. Sie saßen im Schneidersitz und schnitten sich mit einem Obsidianmesser oder mit Stechrochennadeln in den Penis. Für die Maya-Männer war dies ein Akt der Frömmigkeit.

In den Kodizes findet man Abbildungen, auf denen auch die Götter selbst ähnliche Akte zugunsten der Maya vollziehen. Das Ritual des Aderlasses symbolisierte also eine gegenseitige Verpflichtung.

Der Opferung der Gefangenen ging ein makaberes Spektakel voran. Durch den Kampf eh schon geschwächt, mußten sie mit den Siegern des Kampfes Ball spielen. Die Verlierer des Spieles wurden anschließend den Göttern geopfert. Natürlich waren dies die Gefangenen. Nach der Opferung folgte meist noch ein Spiel, bei dem der Kopf eines Gefangenen in Latex gehüllt und als "Ball" genutzt wurde.

Wesentlicher Bestandteil der heiligen Rituale waren Musik und Tanz. Festlichkeiten begleiteten bedeutende Ereignisse wie z. B. eine Thronbesteigung eines neuen Herrschers oder die Einweihung eines Tempels. Mit leuchtend farbigen Federn auf Jaguarfellen und geschmückt mit Juwelen aus Jade und Muscheln, tanzten die Adligen zur Musik von Trommeln, Pfeifen, Rasseln und Trompeten. Darstellungen solcher Zeremonien wurden in den Wandmalereien in Bonampak gefunden. König Chan-Muan gab sie in Auftrag, um die Vorstellung seines Erben vor dem Adligen der Stadt im Dezember 790 n. Chr. zu feiern.
Durch diese tänzerischen Zeremonien wurden die Episoden der Mythologie wiederbelebt, denn als die Heldenhaften Zwillinge in die Unterwelt abstiegen, verkleideten sie sich als Tänzer.
Beinahe Satanisch, bei Ausgrabungen wurden auch Hinweise gefunden, die Darstellungen im Magliabecchi codex (zwischen 1600 und 1650) stützen, wo in Form von Piktogrammen Rituale beschrieben werden, bei denen Teile menschlicher Körper in verschiedenen Kochgeräten auftauchen. Daneben sitzen Leute, die unter den Augen des Gottes des Todes selbige verspeisen.

Gruß

Monty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

23.03.2005 um 21:44
moin

quelle, mr.burns ?

buddel


melden
berlinerjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

23.03.2005 um 21:54
Buddel hast du im nur ... im Kopf. Schreibt doch einfach mal was zu thema und nicht so ein scheiß wenn du keine Freunde hast zu dir doch besser ausserhalb von Forum welche oder in der Gummizelle wo du zuhause bist.
By Joe


melden

Das Jahr 2012

23.03.2005 um 22:07
joe das war gemein ...
das is nunmalbuddels art,jeder hat seine art zu posten.

achja buddel,wieso bistn kein mod mehr?
ich wollt dich schon zum besten aller zeiten krönen ^^


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

23.03.2005 um 22:11
berlinerJoe ,

Ich steh zu Buddel, hehe

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden

Das Jahr 2012

23.03.2005 um 22:16
@berlinerjoe

Nix für ungut, @buddel stellt nur eine berechtigte Frage.
Und seine Art zu posten ist halt etwas gewöhnungsbedürftig.

Greetz

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Das Jahr 2012

24.03.2005 um 11:22
berechtigte frage berechtigte antwort! Quelle: Literatur: Zusammenfassung by Burns! LoL

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

24.03.2005 um 11:30
moin

ach, deswegen nur diese allgemeinplätze... ;) <----- smiley

buddel


melden

Das Jahr 2012

24.03.2005 um 12:11
@buddel
..deine beiträge zur steigerung des Niveaus, lassen auch zu denken geben!
Aber allein deine mod tätigkeiten sprechen ja Bände, nur die Elite kommt zu diesen Würden!

;-)



Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
seaofgreen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012

24.03.2005 um 21:13
@ m.burns

die kriegerischen inhalte der maya-kultur kamen erst um 829 n.c. zum ausdruck.

warum das so war kann keiner so richtig nachvollziehen, aber im zeitraum davor waren die maya ein überwiegend friedliches volk. erst im zehnten baktun des mayakalenders, was 829 n.c. begann, legten die maya die grundsteine für ihren eigenen untergang.


lg


melden

Das Jahr 2012

25.03.2005 um 13:57
Du redest wohl von den Sternen Kriegen! ;-)

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
Anzeige

Das Jahr 2012

25.03.2005 um 14:06
Die unheimliche Macht der Sterngötter

Das Volk der Maya hielt die Gestirne für mächtig und einflussreich. Um den Alltag nach ihnen auszurichten, berechneten Priester die exakten Umlaufzeiten der Planeten – ohne Uhren oder andere technische Hilfsmittel zu kennen

Was dieser Herrscher für sein Volk auf sich nimmt, würde wohl kein anderer tun. In finsterer Nacht sitzt König Chan-Bahlum von Palenque mit entblößtem Unterkörper auf seiner Plattform. Scharen von Männern und Frauen sind gekommen, um zu sehen, was nun passiert: Chan-Bahlum greift zu einer feinen Klinge aus Obsidian-Stein und stößt sie mit einem entschlossenen Ruck durch seinen Penis. Der Schmerz muss unerträglich sein. Doch man merkt dem König nichts an. Er scheint in Trance zu fallen, was auch beabsichtigt ist: Die Bewusstseinstrübung soll ihm jetzt die Weisheit der Sternen-götter bringen. Hoch oben über den Köpfen der tief beeindruckten Zuschauer findet sich der Anlass für das feierliche Ereignis: Jupiter, Saturn, Mars und der Mond stehen beinahe in einer Linie und nur weniger als fünf Grad auseinander.

Kein Volk hat sich je so intensiv den Sternen gewidmet und so radikal nach ihnen gelebt wie die Maya in ihrer Blütezeit von etwa 200 bis 1000 Jahre nach Christus. Die regelmäßigen Blutopfer der Könige sind nur ein einzelnes Beispiel. Hochzeiten, Thronbesteigungen, Ernten, Kriege – die Priester-Astronomen kannten für alle wichtigen Ereignisse den richtigen Zeitpunkt. Archäologen und Touristen stolpern heute in Ruinenstädten wie Copán (Honduras) und Palenque (Mexiko) buchstäblich über Steintafeln, die vom Sternenwissen der Maya zeugen.

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt