Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

06.01.2007 um 23:25
Das Jahr 2012 ist kein Jahr in dem irgendwo ein Schalter umgelegt wird und auf einmalist
alles anders. Der Veränderungsprozess ist bereits seit längerem im Gang und eswird keine
besondere Auffälligkeit speziell in 2012 geben, sondern eher fließende nurfür
feinfühlige Menschen wahrnehmbare Veränderungen bis dahin.

Dass es Krieggeben
wird fürchte ich auch, aber nur einen sehr kurzen zumindest bei uns.

Die
Meldung von einem Meteoriten zu dem besagten Datum, der alles verwüstet, kannich Dir
nicht bestätigen. Prophezeihungen, die so weit in der Zukunft liegen und einso präzises
Datum angeben, sind aus meiner Sicht nicht glaubwürdig und dienen nur demSchüren von
Angst. Dass es allerdings ein Meteoritenereignis geben wird denke ichschon, allerdings
sollten wir uns davor nicht allzuviele Sorgen machen. Mit Zuversichtund Vertrauen in die
Zukunft werden wir auch dieses Ereignis überstehen, weil diesesEreignis keinen
Vernichtungscharakter sondern Reinigungscharakter hat.


melden

Das Jahr 2012

06.01.2007 um 23:52
" Der Veränderungsprozess ist bereits seit längerem im Gang"

Woher weißt du das?Ich merk nix.


melden

Das Jahr 2012

07.01.2007 um 15:36
@zimi: Ein guter Beitrag von dir, auch wenn er nur das wiederholt, was ich in diesemThread schon mehrfach geschrieben habe ;)



@Bagira: Woher weißt dudas? Ich merk nix.

Die Welt scheint sich immer schneller zu drehen,Ereignisse, Katastrophen und Umweltbedingungen nehmen zu, verschärfen sich, und auchunter den einzelnen Menschen entstehen zunehmend Konflikte. Das zu bemerken ist nichtweiter schwierig und man muß schon bewußt die Augen verschließen um nicht mitzubekommen,daß die Welt tatsächlich im Wandel ist.


melden

Das Jahr 2012

07.01.2007 um 16:25
"daß die Welt tatsächlich im Wandel ist."

Und in welche Richtung?


melden

Das Jahr 2012

07.01.2007 um 16:55
@Bagira: Ein wenig selber denken mußt du schon ;)


melden

Das Jahr 2012

07.01.2007 um 20:40
Ich denke wenn die Welt sich auch nur ein klein bißchen ändern muß kann man u. U.zumindest UNSER (das der westlichen Welt) Überleben nicht mehr als gesichert ansehen.

Zitat von Sidhe: "Die Welt scheint sich immer schneller zu drehen, Ereignisse,Katastrophen und Umweltbedingungen nehmen zu, verschärfen sich, und auch unter deneinzelnen Menschen entstehen zunehmend Konflikte. Das zu bemerken ist nicht weiterschwierig und man muß schon bewußt die Augen verschließen um nicht mitzubekommen, daß dieWelt tatsächlich imei Wandel ist."

Ich denke man muß die heutige Welt immer mehrmit einem hochkomplizierten Uhrwerk vergleichen - wenn man NUR eine Veränderung derErdtemperatur von 2 - 3 Grad oder eine Verteuerung des Öls oder einen ElektromagnetischenImpuls oder oder oder oder praktisch ALLES kann ein hochkompliziertes System wie dieheutige westliche Welt aus der Bahn werfen.
Ich denke daß man die Geschichte nichtallzu positivistisch betrachten darf!!!

Ich für meinen Teil denke, daß ich (binjetzt 38 Jahre alt) schon von SEHR großen Schutzengel gesegnet sein müßte (Nostradamushin oder her!!) wenn ich meine Altersrente noch beziehen dürfte!!!


melden

Das Jahr 2012

08.01.2007 um 10:43
Wir werden alle sterben *huhu*

*kopfschüttel*


melden

Das Jahr 2012

08.01.2007 um 17:31
@Sturmkrähe: hast du von den eltzten 4-5 Seiten auch nur einen Beitrag gelesen?

Wir haben von Jahr zu Jahr immer mehr die Möglichkeit das zu tun was wir wollen. Inwelcher Richtung wir dies nutzen bleibt uns selbst überlassen. Aber wir werden es schonrichten. Die Gedanken verwirklichen sich nun viel schneller.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2007 um 14:21
nicht nur die Gedanken auch Veränderungsprozesse gehen schneller voran als noch voreinigen Jahren.

Wer den Wunsch zur Veränderung hat, muß nur suchen und er findetmit Sicherheit in seiner Umgebung Menschen die ihm (oder ihr) helfen können. (Man kannauch die Engel bitten einem zu helfen Jemanden zu finden. (Kein Scherz, esfunktionert!!!))

Es sind schon sehr viele Menschen "auf dem Weg" und es werdenjeden Tag mehr. Auch Menschen von denen man es nicht glauben würde, beschäftigen sich mitspirituellen Dingen und gehen ihren eigenen Weg.

Die Zeit der Änderungen hatschon begonnen, abseits vom allgemeinen Medienrummel. Ob der Prozess bis 2012 beendet istwage ich zu bezweifeln. Aber er ist genauso wenig aufzuhalten wie die Klimaerwärmung.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2007 um 14:29
Horusfalk3, natürlich habe ich das, aber ich hatte einfach mal spontan Lust, diesen Satz(s.o.) zu schreiben. Was ist daran verwerflich? :)

Nicht immer so böse, das istmeine Rolle :)


melden

Das Jahr 2012

09.01.2007 um 19:04
@finder2007: Ob es Engel gibt oder nicht sei mal dahingestellt. Aber es hilft trotzdem umHilfe zu bitten. Einem wird wirklich geholfen. (Ich bestreite ja gar nicht, dass es Engelgibt aber das hört sich für viele ziemlich abgefahren an ;D)

@Sturmkrähe: Undmeine Rolle ist es darüber zu meckern wenn jemand nur einen Satz schreibt, der nichts mitder Diskussion zu tun hat :D Naja ich hab Beiträge wie deinen eben schon viel zu oftgelesen. Sollte nicht böse gemeint sein ;)


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 09:34
na wir haben jedenfalls ein pferd, wenn alle autos stehen bleiben sidn wir wenigstensmobil

spaß beiseite. Wir diskutueen dieses Thema auch auf der ARbeit, undwährend meine Kollegin glaubt, nach 2012 wird alles Friede, Freude Eierschein, denke ichauch, daß der Wandel bereits begonnen hat. Und wenn nicht der Wandel begonnen hat, dannwenigstens der "countdown". naja wobei das auch irgendwie sich blöd anhört. Ich sag esso, der Kreis schließt sich - ja das war besser

Nun, ich könnte mir schonvorstellen, daß 2012 vielleicht ein ATomkrieg herrscht - egal wo - die anderen ländernwerden auch betroffen sein - oder ein meteorit stürzt ab. Na das Aliens landen glaub ichjetzt nicht, wobei ich deren Existenz nicth ausschließen möchte.

Also wasKonflikte der Menschen betrifft, so kann ich nur aus eigener Erfahrung bereichten,nämlich daß in meinem verwandten / Freundeskreis ständig Konflikte zunehmen. Und umwelche Kindereien es da geht, aber da wird sich so dermaßen dran hochgezogen. Unfaßbar.Kaum ist der eine Konflikt erledigt, beginnt der nächste. Bei mir ists im Moment echtschlimm und ich wünsche mir eine einsame Insel ohne Telefonanschluß herbei. Und auch dasMIteinander auf der Arbeit scheint aus dem Ruder zu laufen. Jeder versucht für sichVorteile zu schaffen (egal um welche Winzigkeiten es geht), egal ob es sich überhautp umeinen Vorteil handelt. Ziel ist: das der andere mit seinem Ziel nicth durchkommt. Das magnormal sein, wo es um Konkurrenzkämpfe geht und die Vergabe von einer neuen Position -aber das ist in unserer Firma nicht gegeben. Jeder wird seine Position behalten und dsaist jedem klar, dafür ist die firma zu klein.
Will sagen, ich frage mich langsam,und das sagte ich gesten noch zu meienr KOllegin, dreht die ganze Welt am Rad?
undich frage mich nun, welchen Wahrheitsgehalt ich in dieser Aussage tatsächlich unbewußtausgesagt habe.

Und in der Welt / Politik ists nicth anders, ich kann schonkeine Nachrichten mehr schauen, wenn ich das Dummgelaber höre egal von welchem Thema wirdmir schlecht. Von Nachrichten krieg ich einfach Bluthochdruck.
Das es nochtatsächlich leute gibt, die sowas kucken und an jedes Wort glauben.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 09:42
2012 wird sich einiges ändern.
mag es an einer prophezeiung liegen oder an derüberzeugung das sich was ändern muss.

2012 wird ein jahr der veränderung.
wenn nicht spirituell etc. dann bewusst durch den menschen da man es sich schön redenkann wenn man 2012 selbst was unternimmt.

ich bin der überzeugung dasindigokinder/2012 im zusammenhang stehen.
ist schwer zu beschreiben wenn man nichtdieses gefühl des "wissen" in sich trägt.
ob einbildung oder nicht.
mir geht esgut, mir geht es sehr sehr gut.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 13:48
Ja Indigokinder sind ein Teil dieses Prozesses. Und wie du siehst sind bereits einigehier. Wir müssen nicht bis 2012 warten. Selbst jetzt 2007 verändert sich schon viel. Daswird is 2012 sicherlich noch um einiges Ansteigen. Es gibt noch viel zu tun. Doch dasmacht mich glücklich. Wir haben die Macht etwas zu ändern und wir werden es. Bzw. wirmüssen eigentlich gar nichts selber machen sondern nur mit den neuen Gegebenheiten leben.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 14:01
Habt ihr keine Angst davor? Der Weg dahin wird noch schlimm werden.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 14:13
na ein mulmiges gefühl hab ich schon, doch das nutzt mir nichts, da ich nicht weiß wasauf uns zukommt. und ob etwas auf uns zu kommt.

wir können nur abwarten.Vielleicht ein paar Hamsterkäufe vorher. Mehr nicht.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 14:22
lol...Ich denke nicht, daß man das, was auf uns zukommt mit Hamsterkäufen hinbekommt! ^^


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 14:22
ein mulmiges gefühl?
eher weniger.
ich habe ein sehr gutes gefühl da ich sehe,fühle und miterlebe wie ich und gewisse leute mit mir die welt auf den kopf stellen.

#dabei steht sie bereits auf dem kopf und das ist der bekannte "aha-effekt"
manmuss den menschen einfach deutlich machen was falsch läuft.

bis 2012 werdenviele 'i-k' großes erschaffen haben.
jeder für sich, gruppen für sich und imendeffekt alle zusammen.

egal wie verrückt eure idee klingen mag, egal was ihrvor habt.
wo ein wille ist ist auch ein weg # und das ist nicht nur sodahergeschrieben.

es ist möglich, es hat bereits begonnen.
~


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 14:25
Also ich finde es eher frustrierend Im Moment zumindest noch. Man wird als verrückt undirrational hingestellt. Klar, es wird die Zeit kommen, wo alle es begreifen werden, aberdas dauert noch ein Weilchen.


melden

Das Jahr 2012

10.01.2007 um 14:35
alle leute die anders gedacht haben und mut zur meinung hatten wurden schon immer blödangemacht. oder früher gleich verfolgt und verbrannt. Heute wirste "nur" lächerlichgemacht. das ist doch schon mal was.

haha
also ich bin geteilter meinung,einerseits glaube ich auch, daß was da kommt positiv ist. doch ich kann nicht anders, alsder welt beim krieg führen zusehen und bin mir sicher, daß irgendein honk bald seineatomwaffe auspackt. ob das nun auswirkungen für ein land oder mehrere hat.
und dasist schon traurig genug und das macht mir in der tat ein mulmiges gefühl, ob das nun imjahr 2011, 2012 oder 2014 passiert ist total egal.

uich weiß nicht was ichdenken soll, bin hin und her gerissen.
Ich werd torzdem mal was einkaufen, wenn ichsnicht brauchen sollte, na denn. was solls. und hinterher kann ich dann drüber lachen, wasich fürn zeug gekauft hab. oder ich lache über andere, die kein zeugs gekauft haben.
darüber kann man nur spekulieren.

begonnen hat es, das seh ich auch so.


melden