Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 19:58
@geobacter
So platt wird das Skelett aber nicht. ;)


melden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 19:58
Was den Vorschlag betrifft das Thema 2012 zu zu machen, so sollte folgendes nicht unbedacht gelassen werden:

Gesetzt, der Kataklysmus 2012 geschieht - und tatsächlich deuten unleugbar einige Dinge darauf hin, dass das eintreten wird, denn sonst würden gewisse Medien, die mächtiger sind als allmistery oder andere Foren, daran gehindert werden dies zu verbreiten, das heißt: Auch wenn die Machthabenden nicht genug tun, so lassen sie die kleine Lücke, aber doch umfangreiche Möglichkeit der Informationsverbreitung, so dass Menschen, die sich retten wollen, sich retten können, indem sie sich zusammenschließen und Notfallpläne machen, Überlebensmöglchkeiten schaffen - gesetzt also auch, das Thema würde zu gemacht, dann würde allmystery dazu beitragen, dass Menschen darüber keine
Informationen erhalten, blind in die Kataklypse liefen.

Das dramatische, das tragische ist sicherlich, dass viele Menschen aus Angst, sie könnten nicht überleben sterben werden, aber noch viel mehr werden versuchen Überlebensmöglichkeitenzu schaffen.

Es kann daher nicht sein, dass 100% der Menschen, die nicht in von den Machthabern gebauten Überlebensanlagen untergebracht werden können weil von den Machthabern zu wenig Überlebensanlagen gebaut werden, sterben sollen, um zu verhindern, dass einige Menschen sich aus Angst umbringen werden.
Sie würden es dann vielleicht jetzt nicht tun - doch wenn die Zustände des Ereignis des Kataklysmus eintreten, dann werden sie es dennoch tun.

Die Eigentümer von allmystery brauchen sich dahingehend also keine Vorwürfe zu machen.

Wenn dieses Thema also zugemacht werden sollte ist das nicht wirklich gut, aber es wird dadurch eben nicht unterbunden, dass darüber geredet wird, sondern es wird dadurch an anderer Stelle weiter geredet werden.

Hier scheint es nur um die Machtpräsenz einer bestimmten Person zu gehen, die grundsätzlich verdreht und desinformiert und die nicht damit damit klar kommt, dass auch andere, als seine eigenen Einsichten existieren.

Dieser von der betreffenden Person ausgehende Krieg aber ist unterrangig und das wird auch verstanden von den betreffenden verstandesfähigen Menschen.

Mehr und mehr Menschen erreicht täglich diese Angelegenheit 2012, die alle Menschen auf der Erde betrifft und scheinbar auch erreichen soll, denn sonst würde das unterbunden werden - und es ist richtig so, dass die Menschen sich informieren, weil sonst - alle - für die nicht gesorgt wird keine Chance hätten.

Wäre nichts dran an der Angelegenheit, so würden die Machthaber das Gerede darüber nicht zulassen, sie würden ganz klar erstens dementieren (es existiert Meinungs- und Pressefreiheit begrenzt, absolute Des-Information ließe sich also auch institutionell ausschalten und der Grund hierfür wäre offensichtlich vorhanden, läge auf der Hand: Viele Menschen werden sich deswegen umbringen und wie wir sehen, wird das institutionell nicht verhindert) und zweitens würden Medien wie Nexus, Wissenschaftler wie Van der Worp und Forscher wie Masters und Manning daran gehindert so was zu verbreiten, wenn die Machthaber dementieren könnten.
Sie dementieren aber nicht. Also können sie nicht dementieren.

Neben den Überlieferungen der alten Kulturen liefert selbst Nasa umfangreich Informationen über die seit einigen Jahrzehnten stattfindenden enormen gravitativen Veränderungen des - gesamten - Sonnensystems, die auf einen Kataklysmus auch auf der Erde hindeuten.

Also da ist schon gewaltiges im Gange und das sollte allmystery wirklich nicht ins lächerliche reden oder zu einem persönlichen Machtkampfspektakel einer bestimmten Person ausarten lassen, denn es betrifft uns alle.

Und wir müssen stark sein und versuchen das zu packen, das zu überwinden und wir müssen allen, die nicht dran glauben, dass man das packen kann, helfen.



Auch wenn es mühsam erscheint: Es ist nicht verkehrt all drei Teile zu lesen.



Diese Quantenheorie/Stringtheorie wollen suggerieren, das physikalisch umgekehrte Nebendimensionen bestehen könnten, die gar Spiegel-Kopien von Welten oder Wesen beinhalten könnten und in denen - wenn es nach gewissen Esoterikern gehe - Wesen sogar auch noch in der Zeit hin und her springen könnten. Letzteres ist - Mit Verlaub: Verzeihung für meine dahingehende Offenheit - ja leicht verständlicher Quatsch, wissen wir es doch alle besser.

Meine Güte - wer kann denn nun wirklich an 5D glauben.
Jens, der Mentor der guten Jelena hat das schon gut ausgedrückt. ;)

Für meine Begriffe soll diese Quanten- und String-Theorie also dazu beitragen, die Urknalltheorie, die Chaostheorie, die Zufalls-Theorie, die Teleportations-Theorie, die Zeitreisen-Theorie als denkbar zu gestalten und das säkulare "Recht" auf Kunst, das "Recht", die Physik zweckentfremden zu dürfen, begründen.
Das ist die Romantik der Machthabenden, was wir annehmen sollen.
Doch dazu kann niemand und nichts zwingen oder gezwungen werden, denn es würde sonst bedeuten, dass man die Freiheit auf das universelle, oder Göttlich gegebene Recht der eigenen Gedankenkraft einschränken würde.

Es ist übrigens unmöglich eine solche Einschränkung zu bewerkstelligen.


Da ist die Relativitätstheorie, was Naturnähe, Universalität betrifft, doch - wesentlich - einleuchtender.

Es besteht die uns (bedingt) wahrnehmbare Raum-Dimensionen in den Richtungen und Körpern, als 3D und im Verlauf der Materie, also 4D, auch als Zeit bezeichnet.

Die Dimensionen bleiben dieselben, nur die Größen-Relationen verändern sich: Mikro- und Makrogebilde.

Das sind dann Größen-dimensionale Unterschiede (Atome/Planetensystem/Galaxie usw.), demnach keine physikalisch-dimensionalen Unterschiede.

Aber das ist wie gesagt nur die Meinung einer Hemisphäre der Menschheit.

Das ist das eigentliche Problem und diese Kluft soll überwunden werden.

Es wird gelöst werden und wir können von Glück im Unglück reden dass das nun übergeordnet und unumgänglich, nämlich Göttlich, oder eben planetarisch gelöst werden wird, denn - und das ist auch nur wieder meine Meinung, die aber dennoch auch von den meisten Menschen in beiden Hemisphären vertreten wird: Die Menschheit sonst in einem industriell erwirkten Kataklysmus oder in einem nuklearen End-Krieg geendet wäre.
Und das hätte beinhaltet, dass niemand überlebt hätte.

Und das will von den meisten Menschen doch eigentlich keiner, oder?

So hat irgendwie zuerst scheinbar nur Übel wirkendes doch seinen tieferen Sinn und damit schließt sich der Kreis der unverstandenen Notwendigkeiten.

In diesem Kontext erscheinen solcherlei Aussagen aber dennoch als pur menschenfeindlich:

"endlich hat die Göttin mal ihren eigenen planeetn äh planetoiden. ich fänds toll wenn der auf die erde fallen würde und alles platt macht.

lang lebe das chaos"


Ich verzichte mal darauf anzugeben, wer das wo geschrieben hat, denn darum geht es nicht.

Ich wünsche allen Kraft.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 20:10
Also, so wie die Mayahochkultur zu Grunde ging, waren das blutdürstige und ekelhafte
Menschenverachter, dass sie sich dabei noch eine Ökokatastrophe zuzogen sagt wohl deutlich und, dass ihr Kalender nichts anderes als ein Kalender war.

Wäre doch gelacht, wenn die Priesterkönige und Königinene der Maya einen Klugschiß über die Zukunft gewusst hätten,
um sich selbst auf zuführen, wie Monster.


melden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 20:29
@atrahasis
Zitat von atrahasisatrahasis schrieb:
ah, das Nexus-Magazin!
mithin eine der besten regelmäßigen publikationen im deutschen raum überhaupt, direkt nach der Entenhausen-Times und dem Dschungelbuch natürlich. wo sonst wird seriösen, ehrlichen wissenschaftlern noch so ein forum geboten? wo sonst kann man kleinen kindern unsinn innerhalb eines so schönen layouts bieten?
Zitat von atrahasisatrahasis schrieb:Wäre nichts dran an der Angelegenheit, so würden die Machthaber das Gerede darüber nicht zulassen
ja, ja...und würde man nichts mehr davon hören, wäre es ein klares zeichen, dass "die machthaber" nun angst haben, dass panik ausbricht und die bevölkerung nicht weiter beunruhigen wollen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 20:38
Zitat von AMRAMR schrieb:ja, ja...und würde man nichts mehr davon hören, wäre es ein klares zeichen, dass "die machthaber" nun angst haben, dass panik ausbricht und die bevölkerung nicht weiter beunruhigen wollen.
Nein, denn sie könnten ja umfangreich informieren, dass alles nur quatsch sei - aber genau das tun sie eben nicht.

Also ich will mal folgendes versuchen zu erklären: Ich für meinen Teil flippe deswegen nicht aus und auch andere sagen, dass das für sie kein Grund wäre auszuflippen, eher ein Grund wäre nach Möglichkeiten zu suchen, dem begegnen zu können ohne durchzudrehen.

Ich denke, es kommt vor allem darauf an - wie - die Medien der Menschheit das präsentieren würden.

Ich denke die Menschheit würde, vorausgesetzt es würde entsprechend auf die Bedürfnisse der Menschheit eingehend präsentiert, nicht in Panik ausbrechen.


melden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 21:22
Hi Atrahasis,

Du bist also der Meinung, dass wir diese Thema nicht dicht machen sollen. Wieso bist du dir so sicher, dass in nächstliegenden Zeiten was passiesren solle, und dass wir uns nicht umsonst die Sorgen machen?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 21:40
Vlt versucht uns jemand speziell in Angst versetzten, um uns besser manipulieren zu können.
Ich habe mich seit einigen Monaten tüchtig mit Astronomie beschäftigt und fand praktisch nichts, dass wir von irgendwelchen kosmischen Ereignissen bedroht sind.

Es ist sicherlich nicht ausgeschlossen, dass irgendwann einen Stern in unsere Galaxie explodiert hat, über dieses Ereigniss können aber nur die Götter wissen. Jens wirkt auf mich so, als ob er zu ihnen gehört. Es fragt sich nur, wir betätigt es die Testatur?


melden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 21:45
Zitat von jelenajelena schrieb:Du bist also der Meinung, dass wir diese Thema nicht dicht machen sollen. Wieso bist du dir so sicher, dass in nächstliegenden Zeiten was passiesren solle, und dass wir uns nicht umsonst die Sorgen machen?
Hallo Jelena,

das schrieb ich bereits:

Überlieferungen der alten Kulturen die eben auf regelmäßig auftretende Kataklysmen hindeuten (alle 13000 Jahre stehen Ekliptiken der Galaxie und des Sonnensystems in Konjunktion, was scheinbar den Zeitpunkt der Kataklysmen deutet, die aber durch den gravitativen Einfluss der Schneidung der Ekliptik des Sonnensytems mit dem berüchtigten Planeten Nibiru zu sein scheint) was auch durch den soeben gelöschten Beitrag eines anderen Mitglieds deutlich wurde, sowie die Berichte von NASA, dass das gesamte Sonnensystem sich seit einigen Jahrzehnten gravitativ enorm verändert.


melden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 21:55
Neulich gab es übereall in intern, die Informationen, dass Jupiter sich entzündet hat. Ich habe damals viele schlaflose Nächte verbracht, um das Gegenteil beweisen zu können. Ich war wirklich besorgt, weil die Energien zu jener Zeit viel zu stark waren. Diese Energien spüre ich in letzten Zeiten zu oft, die lassen alle meine sämtlichen Zellen zu vibrieren.
Ich kann das Wort das Jahr 2012 nicht mehr hören, für mich es ist zu ernst. Ich wünsche mir, dass ich nichts darüber wüsste.


melden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 22:07
@ Jelena:

Ja, das ist ernst und es macht natürlich allen zu schaffen die das wissen.

Wir müssen aber - eben weil wir davon wissen - stark sein.

Wenn es wirklich eintreffen sollte, wird es uns alle treffen, also müssen wir uns auch alle mental darauf vorbereiten.

Wenn es nicht geschieht, dann ist es ja gut.
Schon darum ist es wichtig niemanden zur Aufgabe zu raten, sondern zum durchhalten zu bewegen.


melden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 23:28
@atrahasis
Vorahnung ist ein subjektives Gefühl, und hat oft mit der Objektivität nichts gemeisames. Ich stimme zu, die Wahrnehmung von anderen Dimensionen hat zugenommen, es bedeutet aber nicht, dass was schlimmeres passieren solle.

Es gibt keine wissenschaftliche Begründungen, dass unser Sonnensystem eine besondere Position im Galaxie hat, welche ein grosses Aussterben verursachen kann.

Wieso sollen wir dann noch mehr als drei Jahren schlecht schlafen.
Wenn es sogar die Wahrheit wäre, wozu für uns dieses Wissen jetzt.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.05.2009 um 23:51
@jelena
Zitat von jelenajelena schrieb:Vorahnung ist ein subjektives Gefühl, und hat oft mit der Objektivität nichts gemeisames. Ich stimme zu, die Wahrnehmung von anderen Dimensionen hat zugenommen, es bedeutet aber nicht, dass was schlimmeres passieren solle.
Ich für meinen Teil betrachte die Planeten als die Götter.
Sie erzeugen uns, sind unser Haus, nähren uns.
Ich kann nicht objektiv betrachten, das gebe ich zu.

Hast du die oben angegebene Verknüpfung je gelesen?
Das stützt sich auf Angaben, die von NASA kommen.
Zitat von jelenajelena schrieb:Es gibt keine wissenschaftliche Begründungen, dass unser Sonnensystem eine besondere Position im Galaxie hat, welche ein grosses Aussterben verursachen kann.
Es hat ja eben nichts mit einer besonderen Position des Sonnensystems in der Galaxie zu tun, sondern mit einem Störer der Gravitation im Sonnensystem.
Zitat von jelenajelena schrieb:Wieso sollen wir dann noch mehr als drei Jahren schlecht schlafen.
Wenn es sogar die Wahrheit wäre, wozu für uns dieses Wissen jetzt.
Ich schlafe nicht schlecht deswegen.

Ja weißt du, warum fragst das mich? - wer gab uns dieses Wissen?
Es muss also ein Grund existieren, dass man uns dieses Wissen vermittelte.

Wahrscheinlich ist der Grund der Überlieferungen der alten Kulturen nicht der, dass wir einige romantische oder phantastische Lektüre haben, sondern der Grund wird wohl eher der sein, dass die Überlieferungen eine hinweisende Warnung an die Menschheit sind, die dazu dienen sie vorzubereiten auf sich wiederholende kataklysmische Ereignisse damit sie sich eben weitestgehend möglich davor schützen kann.

Wäre das anders, dann machten die ganzen Überlieferungen doch keinen Sinn.

Ich habe das angenommen.


melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:04
@atrahasis

wenn es mit dem Jahr 2012 stimmt, dann solle es was mit der kosmischen Strahlung zutun haben, nicht mit den Gravitationskräften.
Die kosmische Strahlung bleibt und nach Apokalyose hoch, deswegen wollen die Überlebende auf Strom verzichten.


melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:06
Ich wollte sagen, dass wegen hohere kosmische Strahlung, wird es mit dem Strom nicht funktioniert.


melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:11
Ist das Ende der Welt nicht egal? Wenn es kommt, kommt es halt, und da lässt sich nicht viel dran aufhalten, wenn es vermutlich von so vielen geweissagt wurde...


melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:16
@jelena

Na hoffentlich behältst du recht, aber ich bezweifle das.

Wenn es so sein sollte, dass die Ekliptik des Sonnensystems einen Riesen-Planeten im Bereich des Asteroiden-Gürtels zwischen Sonne und Jupiter schneidet/kreuzt, dann bedeutet das für den Zeitraum starke gravitative Veränderungen.

Nach der Schneidung ist das wieder weg.

Aber deine Version wäre schön: Kein Strom, automatisch keine Industrie.

Wollen wir hoffen, dass das trotz der Möglichkeit wieder Expansion, also Industrie entwickeln zu können die Menschheit darauf verzichtet.

Aber dazu müssten auch die bisherigen Machthaber dann das ebenso wollen.

Doch ich bezweifle, dass sie ihr altes System nicht wieder errichten wollen würden.


melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:16
@0uroboros
für Überlebenden ist es nicht egal, auf welcher Weise die Welt untergeht und an was solle sich vorbereiten.


melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:19
Das ist von meinem Freund Jens.
von einem Übergang in die "fünfte Dimension" ist mir nichts bekannt. Davon habe ich auch nichts geschrieben. Eine Energiewelle ist unterwegs - das habe ich gehört. Es wird unsere Kultur vom technischen Standpunkt her weit zurückwerfen. Die, die es überleben, werden wieder leben müssen, wie wir vor 200 Jahren gelebt haben. Das ist schade
Aber dafür wird nach dieser Neuordnung die Energie des Menschen auf einem höheren Niveau sein. Er wird aus der Vergangenheit lernen und seine Seele an dem wachsen, was die Menschheit erlebte. Es wird aber kein Eintritt in eine andere Dimension sein. Die Erde wird Erde bleiben. Nur auf einem geistig höheren Niveau.



melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:23
"Nur auf einem geistig höheren Niveau."

Ich muss einfach nur lachen, dass ich früher auch mal so dachte XD


melden

Das Jahr 2012

21.05.2009 um 00:23
ja, das hast Du jetzt so verstanden, wie ich es auch meinte. Allerdings schreibst Du, wir würden überleben, weil unser Astralkörper bereits auf einer höheren Ebene wäre. Unser Astralkörper mag zwar auf einer schwingungsmäßig höheren Ebene sein, aber unser physischer, menschlicher Körper bleibt der Alte. Unsere menschlichen Körper werden von Nahrung und Wasser abhängig sein, wie zuvor auch. Krankheiten und Verletzungen werden unsere Körper töten können. Das wird das Schicksal vieler Menschen in der Zukunft sein. Wann das sein wird, steht nicht fest. Es gibt keine Zeitangabe wie Dezember 2012, nach der man sich richten kann. Es kann vorher oder nachher sein. Aber sei getröstet: wir wissen wenigstens, dass es nach dem Tode weitergeht. Dass wir unsere alten Freunde aus diesem und anderen Leben wiedertreffen und glücklich sein werden.
Für die wenigen Menschen, die all das Durcheinander auf der Erde überleben werden, wird es ein großer Neuanfang sein. Die Welt wird wieder ruhig sein und es wird kleine Landwirtschaft betrieben, um sich selbst zu versorgen. Kriege wird es lange Zeit nicht mehr geben und der Mensch wird zum Teil aus seinen Fehlern gelernt haben. Auch wenn Hass und Neid nicht völlig verschwunden sind, wird die Nächstenliebe einen wichtigeren Platzt im Leben der Menschen bekommen.

Aber mache Dir darum nicht all zu große Gedanken. Damit kann man sich belasten, obwohl es nicht an der Zeit. Denn Dein Leben ist hier und jetzt. Und wenn Du jemals glücklich sein kannst, dann ist es in diesem Augenblick, wo Du weder Hunger, Durst, Schmerzen noch große Schwäche verspürst.
Jens besitz besondere Gabe, die Menschen trösten zu können.
Es fragt sich nur, wo nahm es dieses Wissen her?

So was können nur die Götter wissen.


melden