Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

07.03.2007 um 09:03
wir müssten die frage ausweiten:

Warum hätte Gott die Schöpfungseinetwegen
machen sollen? Er kann sie ja nicht betreten, er steht mit seinemAll-Bewusstsein
darüber!

Die Schöpfung ist daher ein Geschenk dessen Größeund Gnade wir zur
Zeit nicht erahnen können...und wie unwürdig stehen wir darin??


melden

Das Jahr 2012

07.03.2007 um 10:42
...ooooch...Du unwürdiges, kleines Etwas...


melden

Das Jahr 2012

07.03.2007 um 11:16
>>...ooooch...Du unwürdiges, kleines Etwas...

es ist schade wenn du nichtso empfinden kannst, aber eigentlich sollte man statt "schade" eher "beschränkt" sagen,dies soll keine provokation sein sonder ein anstoß um nicht nur mit dem hirn zu denken(denn dies glaubt ja ohnehin es wäre das höchste) sondern auch mit den geistigeren teilen8)


melden

Das Jahr 2012

07.03.2007 um 19:54
Und ich habe gehofft, dass diese Diskussion um Gott langsam mal enden würde :)

@owoco:
Ich zweifel nicht, dass es eine große Gnade ist was uns geschieht undauch nicht an der Größe des Ganzen und Gott. Aber allein der Begriff Gott ist schonmalsehr wage. Zum Glück scheint hier keiner von einem bärtigen Mann mit Töpferscheibe zureden sondern um ein Bewusstsein von unendlicher Größe oder was auch immer. Jedenfallsvon etwas was nicht für uns greifbar oder vorstellbar ist.

Auch, dass wir indiesem etwas entstanden sind und nach einer Idee geformt worden sind scheint hier nichtbestritten zu werden. Aber aus was sind wir denn gemacht? Aus was können wir geschaffensein wenn es bis dato nur eine einzige Sache gab: Gott? Er hat also aus sich selbst unserschaffen bzw. einen Teil von sich dafür benutzt um die Welt und alles drum und dran zuerschaffen.

Allerdings wäre keine Schöpfung möglich wenn wir Gott WÄREN. Denndann gäbe es keinen Unterschied und auch keine Schöpfung. Also müssen wir irgendwieanders gemacht sein. Ein paar Dinge anders gemischt und schon haben wir einen unsicherenZustand, der nach Veränderung strebt und nicht eins mit Gott ist aber dennoch irgendwieaus Gott gemacht ist und in Gott ist. Für ihn gibt es da keinen Unterschied, denn sonstwäre er nicht mehr alles und nicht mehr allmächtig was ein Wiederspruch in sich wäre,aber für uns gibt es natürlich einen riesen Unterschied. Selten erkennen die menschenwirklich den kleinen Teil, den sie haben.

Also müssen wir lernen Menschen zuwerden und den Teil zu verstehen, den wir besitzen. Wenn wir den Teil verstehen,verstehen wer und was wir sind und aus was wir sind dann verstehen wir viel mehr als wirzur Zeit können. Dann verstehen wir was es mit der Welt, der Natur und überhaupt allemauf sich hat. Jedoch sind wir dann auch nicht Gott. Gott sind wir erst wieder wenn wirselbst nicht mehr sind.Ich meine nicht wenn wir tot sind sondern wenn wir vollständigaufhören zu existieren und das sind dann nicht mehr wir :)

Aber das gillt nichtnur für die Menschen sondern überhaupt alles was existiert.


Ja wir sindsehr wenig und winzig im Vergleich zu Gott aber wir sind auch nicht so klein wie wir esmeistens denken. Allerdings sollte dies nicht mit Arroganz einhergehen denn das zeugt vonUnwissen.

Hochachtung für die Natur und dem Leben im Moment <- das istmeiner Ansicht nach der richtige Weg.


Ui das war schon wieder ein langerBeitrag. Aber ich hoffe, dass wir jetzt endlich mal wieder zurück zum eigentlichen Themakommen können :)


melden

Das Jahr 2012

07.03.2007 um 20:08
wisst ihr was ??? ich hab so n bauchgefühl das 2012 n meteorit einschlägt (12 is nescheiss zahl) so vorhersagen die das glaub ich -.-


melden

Das Jahr 2012

07.03.2007 um 21:22
Und wo soll dieser Meteorit herkommen? Das müsste man doch schon weitaus früherfeststellen können oder?

Kann auch sein, dass ich mich irre.

Aber nendritten WK will ich nicht :D Da lieber ein Meteorit.


melden

Das Jahr 2012

08.03.2007 um 15:06
@Horusfalk

Ich sehe, daß du dir mal wieder viele konstruktive Gedanken machst :)


Aber aus was sind wir denn gemacht? Aus was können wir geschaffen seinwenn es bis dato nur eine einzige Sache gab: Gott?

Vor der Schöpfungexistierte Gott und die göttliche Sphäre, alles aus Gottes uns unvorstellbar intensiverAusstrahlung heraus, und diese Strahlung gelangte durch Gottes Willen nur bis zu einergewissen Grenze hinaus -eben die der göttlichen Sphäre- und kehrte dann wie in einemKreislauf immer wieder zurück.

Das Warum zu klären würden an dieser Stelle zuweit führen, jedoch ist der Vorgang den wir als Schöpfung betiteln der gewesen, daß Gottseine Ausstrahlung erweiterte, ihr diese Grenze nach außen nahm, so daß sich seineStrahlen -also wohlgemerkt nicht er selber- immer weiter ausdehnten; wobei wir hier vonEntfernungen jenseits des mit dem Verstand Begreifbaren reden.

Dabei entstandenab einem gewissen Punkt langsam Abkühlungen dieser Ausstrahlung, die strahlende Kraftwurde dadurch in ihrer Vorwärtsbewegung etwas langsamer und formte die ersten, sichaußerhalb der göttlichen Sphäre befindlichen Ebenen in dem das so durch Entfernung zuGott abgekühlte sich verdichtete und zusammenschloß.

Durch diesen Vorgangentstanden die unterschiedlichen Ebenen, zwar alle aus ein und der gleichen Urkraft aber,und das ist das Entscheidende, bereits aus einer anderen Qualität wie deren Ausgang,bestimmt durch den Grad der Abkühlung. So sind alle Ebenen gewissermaßen verbunden ohneineinander gemischt zu sein, haben darum alle eine bestimmte Eigenart die mit den Anderennicht gemein ist, erst Recht nicht mit Gott.

Es wäre wie wir nun sehen garnicht möglich zu existieren, wäre Gott in unserer Nähe oder auch nur am entferntestenAußenpunkt innerhalb der Schöpfung, wir könnten seine Ausstrahlung schlichtweg nichtertragen, das Bewußtsein würde erlöschen. Ohne Bewußtsein gelingt aber keine Entwicklungzu eben dem den Menschen gegebenen Eigenbewußtsein hin.


Gott ist inqualitativer Hinsicht "alles", nicht in quantitaviter.
Selbst der sichum ihn befindlichen göttlichen Sphäre bedürfte er nicht, sondern könnte ganz für sichalleine existieren, eben weil er die Allmacht ist.


Alles das hierBeschriebene wird z.B. in der Genesis mit den einfachen Worten "es ward Licht"beschrieben, da man Gott auch als das Urlicht sehen kann.


Ich hoffe, daswurde nun geklärt, falls es noch Fragen gibt stell' sie ;)



melden

Das Jahr 2012

08.03.2007 um 20:35
traurig, dass ein Typ, der solche Sachen schreibt wie...

"Warum hätte Gott dieSchöpfung seinetwegen
machen sollen? Er kann sie ja nicht betreten, er steht mitseinem All-Bewusstsein
darüber!

Die Schöpfung ist daher ein Geschenk dessenGröße und Gnade wir zur
Zeit nicht erahnen können...und wie unwürdig stehen wirdarin??"



...denkt, er habe irgendwie das Recht normaldenkende,unbefangene Bürger als beschränkt zu titulieren...


melden

Das Jahr 2012

08.03.2007 um 21:03
@nachbar:

wenn schon ein Wiederholung dann eine komplette: ich meinte es wärebeschränkt wenn man nur mit dem Gehirn - dem Verstand denkt, wenn es um das Heiligstegeht!!! Und es ist nicht auf den Menschen zurückzuführen sondern auf den Verstand selbst- dieser ist beschränkt - nicht der Mensch!!
Der Verstand lässt nur Dinge zu die erselbst erlebt oder gesehen hat, alles andere ist für den Verstand Hokuspokus! Wie z.Bfrüher als man die Menschen für irre hielt die sagten sie wollen Flugzeuge bauen. Mankonnte dies mit dem Verstand nicht erfassen, deshalb auch nicht daran glauben, erst wiees später dann Wirklichkeit wurde, heute ist es ganz normal. Ebenso wäre man ein Spinnergewesen wenn man vor Jahrhunderten behauptet hätte im Wasser würden Milliarden vonLebewesen leben...das Gehirn konnte dies ebenso nicht verstehen...dies nur Beispiele fürdie "Beschränktheit" des Verstandes - des Gehirns - es kann niemals darüber hinausgehenwas es nicht selbst gesehen oder erlebt hat.
Großartige Erfindungen beruhen alle auf"Geistesblitze", der Verstand alleine würde niemals auf solche Gedanken kommen - es setztdiesen Geistesblitz nur um, verarbeitet ihn!
Darum müssen wir WIEDER lernen auf dasGeistige zu hören und den Verstand dazu verwenden wozu er gedacht ist - als Werkzeug!Doch die Mehrheit aller Menschen können das nicht mehr!

Natürlich ist es falschsolche Menschen zu "beleidigen" denn sie werden es noch lernen...MÜSSEN! Man beleidigt jaauch keine Kinder weil sie noch nicht ausgewachsen sind aber auch diese dürfen dieErwachsenen nicht beschimpfen weil diese schon Groß sind!

Lieber Nachbar duwirst sicher verstehen, dass eine weiter Diskussion darüber keinen Sinn hat! Denn dieeinzigen Argumente die jetzt von dir dagegen sprechen könnten, wären Beileidigungen undkeine sinnvollen Argumente!

sorry für offtopic


melden

Das Jahr 2012

08.03.2007 um 21:12
...mit "Wasser" meinte ich "Wassertropfen" 8)


melden

Das Jahr 2012

09.03.2007 um 07:10
@Sidhe

Ja das hast du sehr schön erklärt, mir würden aber tatsächlich noch einpaar Fragen einfallen :D

Leider verlasse ich aber ja dieses Wochenende wiedermein Elternhaus, weil ich ja soo gerne den Sommer über heimatlos und frei sein will. Unddeshalb nehme ich diese Fragen einfach mit und werde bestimmt Gelegenheit finden in somanchem Kloster oder unter Sternenhimmel darüber nachzudenken.


Ich meine,dass die Menschen dieser Erde schon das Potential haben aus diesem Planeten ein Paradieszu schaffen und ich glaube, dass wir das auch schaffen. Aber es würde so ungeheuer vielschneller gehen, wenn wir die Natur wieder mehr beginnen zu entdecken. Wenn du draußenschläfst unter freiem Himmel und dem Fluss zuhörst, schutzsuchend in einer Höhle kauerstwenn es gewittert. einen Sturm in einem Laubwald erlebst oder dich einfach nur in stillerFreude in einem Blumenkelch versenkst. Dann wirst du berührt und es egal wie du dasnennst. Wenn wir das alle wieder mehr täten, dann bräuchten wir vieleicht gar keinenKrieg der uns in die Wälder treibt.
Ich glaube die Menschheit wäre gar nicht in dieLage geraten in der sie jetzt ist, wenn sie die Natur nicht aus irgendeinem Grundevergessen hätte.

Was meint ihr dazu?


melden

Das Jahr 2012

09.03.2007 um 07:23
sidhe hat es hier wohl auf den punkt gebracht und so einiges aufgedeckt!

horusfalk hat auch erkannt dass es nicht gelten kann das "Gott alles ist", Gott istdas Allbewusstsein, die höchste Form des Bewusstseins, und er ist der Schöpfer, deraußerhalb seiner Schöpfung steht um klarerweise überhaupt eine zu ermöglichen, wie wir jajetzt schon herausgefunden haben :)
Das Wort "unendlich" kann man eigentlich nieverwenden, denn es schließt "Veränderung" oder "Bewusstsein" aus, stattdessen können wirnur "Vollkommen" sagen, der Schöpfer ist Vollkommen nicht unendlich in Bezug auf Raum,sonst würden wir ja wie schon erwähnt Teil von ihm sein.

So und jetzt reden wirwieder über 2012 8)


melden

Das Jahr 2012

09.03.2007 um 07:26
schöner Ansatz timorius


melden

Das Jahr 2012

09.03.2007 um 10:30
Danke Herr Lehrer :)


melden

Das Jahr 2012

09.03.2007 um 13:49
@nachbar

Nun fahr' mal das Gebiß wieder ein ;)
Owoco hat dir doch schonerklärt, was genau er gemeint hat.
Beschränkt nicht im Sinne von minderbemittelt,sondern ganz einfach sehr eng an Raum und Zeit gebunden im Sinne von begrenzt.
Es gibt keinen Grund sich darüber zu ereifern, es sei denn, man hat etwas in sich dasquasi unbewußte Antwort gibt ;)




@timorius

Ein schönerBeitrag, aber wer nimmt sich noch Zeit sich seinen Empfindungen hinzugeben? Dabei liegtin ihnen der Schlüssel zum wahren Menschsein, das in seiner Natur nur aufbauend,erhaltend und harmonisierend wirkt - also ganz gegenteilig zu dem was wir heute bei denMenschen betrachten können.

Und bei diesen Betrachtungen gelangen wir doch ganzelegant wieder auf das eigentliche Thema zurück, wiel das Verhalten der Menschen eben diehier diskutierten Veränderungen nötig macht.


melden

Das Jahr 2012

11.03.2007 um 19:47
warum solte Gott(den es wenn es nach mir geht nicht gibt, weil warum gibt es dann Aidsoder so etwas ???)sein werk zerstören das er ja in 7 TAGEN erschaffen hat??? das sid dochnur dumme Verückt machungen der Politik!! 500€ das es 2013 die menscheit immernochlebt,eher sterben wir an unserer dummheit!!
wer macht mit ???



(war nur son spruch damit ihr wist wie ich das meine)
Töffel


melden

Das Jahr 2012

11.03.2007 um 20:00
NAja verlass dioch nicht zu sehr darauf dass die Welt bis dahin nicht untergeht.EinigeMenschen verblüffen dich immer wieder^^


melden

Das Jahr 2012

12.03.2007 um 10:48
>>500€ das es 2013 die menscheit immernoch lebt<<

Oh gott, das ist genau derGrund, weshalb ich nur noch so selten hier bin. WEIL EINEM NIEMAND ZUHÖRT!

diewelt geht nicht unter, die menschheit stirbt nicht aus. warum wird das immer sofortangenommen, wenn man nur die zahl 2012 schreibt? WARUM!!!!


melden

Das Jahr 2012

12.03.2007 um 14:21
NAja bei den Leuten die an der MAcht sitzen(wie Bush) wäre ich mir nicht so sicher,Shiny, dass wir noch lange überleben^^


melden

Das Jahr 2012

12.03.2007 um 14:36
ihr macht das doch absichtlich.... ihr wollt mich loshaben! ;-)


melden