Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

24.03.2010 um 10:56
@isabelle18
ich kann die welt mit "der kraft meiner gedanken" und mit meinen händen gestalten -
nur der gedanke reicht nicht -

zu wissen warum und wieso ich dies oder jenes tue ist mir ganz wichtig -

und mir darf es dabei auch mal schlecht gehen, weil ich dann auch weiß: ich bin sensibel für alles was auf mich einströmt

und schafft in mir die motivation: bringe trost, hilfe, ein wenig freude unter die anderen, damit ich mich wieder wohler behaglicher, zufriedener und auch glücklicher fühle . .


melden

Das Jahr 2012

24.03.2010 um 11:16
ich denke wir reden schon bisschen aneinander vorbei.
ich wollte dir nur zeigen wie stark die macht der gedanken ist.hab nich sagen wollen, es darf einem nich schlecht gehn.aber man sollte nicht in "alles sch.."gedanken versinken.verstehst du jetzt?das geht mir doch auch so.wenn es mir nicht schlecht gehen dürfte würd ich ja vor mir selbst ne maske aufhaben.und es reicht schon das erwartet wird das ich vor andern ne maske aufzieh, damit sie nich sehen wie es mir wirklich geht.
was ich meine ist, wir sollten einen weg finden ohne wut und "was ihr macht is alles mist"auszusenden, zu zeigen dass es auch anders geht.und das fängt doch, wie alles, zuerst mit gedanken an.
ja kein plan, vielleicht kann später jemand meine worte "klären".ich weiß grad nicht wie ich dir das verständlich machen soll.


melden

Das Jahr 2012

24.03.2010 um 11:27
Immer diese selbst erschaffenen Feindbilder (meißt künstlich erzeugt, im innern wie im außen).

Solange man sich mit diesen nicht versöhnt bzw. aussöhnt und somit auflöst, sehe ich noch ne ganze Weile schwarz.

"Liebet Eure Feinde ..."

Diesen weisen Spruch hat nur leider noch niemand verstanden, geschweige denn verinnerlicht. :-(




Fängt meiner Meinung nach schon mit dem inneren Schweinehund an, Engelchen und Teufelchen die im Innern der Seele Machtkämpfe ohne Ende austragen .... und dies spiegelt sich dann auch in der Außenwelt.
Deswegen glaub ich, sollte man sich zuallerst einmal mit sich selbst versöhnen, seine häßlichen Seiten anerkennen und mit den guten vereinen, so symbiosetechnisch halt, bevor man wie wild im Außen agiert und seine Energien in die falsche Richtung verplempert ...

lg Trini


melden

Das Jahr 2012

24.03.2010 um 11:53
@isabelle18
ich verstehe nur eines für mich - wenn ich etwas selbst besser, schöner, friedlicher, gerechter usw. haben möchte, kann ich mir das nicht nur denken, sondern ich muss auch etwas dafür tun

es ist mir zu seicht, wenn ich nur mit grinsendem gesicht durch die gegend laufe und allen zeige, dass ich unheimlich gut drauf bin -

für den bettler an der straße, der seine hand ausstreckt - muss das wie hohn vorkommen -

von welchen "feindbildern" sprichst du -

mich berühren zu lassen von den ereignissen um mich und daraus resultierenden handelns sind keine "feindbilder"

mitleid empfinden, trauer usw. sind normale menschliche gefühle - sie sensibilisieren uns und lassen uns menschlich handeln

ignoranz ist keine gute eigenschaft -


melden

Das Jahr 2012

24.03.2010 um 16:36
@isabelle18
Zitat von isabelle18isabelle18 schrieb:man hat wirklich den eindruck, du seist erleuchtet.wärst du wirklich schon soweit, würdest du dich anders audrücken.und jetzt hab ich eine ganz wichtige frage:wieso meinen menschen wie du eigentlich sie müssten sprechen wie die menschen von vor zweitausend jahren?so nach dem motto:friede sei mit dir bruder.....frieden,liebe,licht.......
jemand hat mal zu mir gesagt, dass ein mensch der wirklich spirituell weit entwickelt ist nicht an seinen worten erkannt werden kann sondern an seinen taten, an der art wie er das, was er als richtig herausgefunden hat an andere weitergibt.diese übertriebene art wie du sie hast erinnert mich eher an sowas wie zeugen jehovas und wird eher weniger die menschen zum denken bewegen sondern sie eher schnell abhauen lassen.das will nicht heissen, das ich alles richtig mache oder es besser weiß-so ist halt mein eindruck.
Hier sprechen deine eigenen Ängste. Du projezierst sie auf mich und denkst dann,
sie hätten nichts mit dir selber zu tun, damit betrügst du dich jedoch selber.
Dieser Gefahr sind wir alle mehr oder weniger ausgesetzt und müssen wachsam bleiben.
Über mich hast du hier nämlich nichts geschrieben :)


melden

Das Jahr 2012

24.03.2010 um 17:45
@endgame

Diese Info dürfte Dir Futter geben für Deine Prognosen die Du u.a. für 2010 hier eingestellt hast. ;)

Ob was wahres dran ist, weiß ich allerdings nicht.



Disclaimer:
Wir möchten feststellen, dass wir keine Finanzberater sind. Dieser Artikel ist daher als völlig unverbindliche Information anzusehen und keinerlei Anlage- oder sonstige Finanzierungsempfehlung – wie ein Zeitungsartikel. Wir verkaufen auch keine Finanzanlagen oder Kredite. Jegliche Haftung irgendwelcher Art für den Inhalt oder daraus abgeleiteter Aktionen der Leser wird ausdrücklich und vollständig ausgeschlossen. Das gilt auch für alle Links in diesem Artikel, für deren Inhalt ebenfalls jegliche Haftung ausgeschlossen wird. Bitte wenden Sie sich für rechtlich verbindliche Empfehlungen an einen lizensierten Finanzberater oder eine Bank.


ACHTUNG WÄHRUNGSREFORM
http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Art_2010-154_AchtungWaehrungsreform.pdf



LG Trini


melden

Das Jahr 2012

24.03.2010 um 23:30
@Trinitylove: Und was hat dieser Bericht mit dem "Weltuntergang 2012" zu tun?

...

Diese Welt ändert sich jeden Tag und die Zeit, in der es an uns ist, das zu tun, was wir für richtig halten, ist genau jetzt, in diesem Moment.

Jedoch frage ich mich, ob an diesem so stark diskutierten Datum nicht doch etwas passieren wird, etwas, was nur in den Köpfen der Menschen staffindet?
Vielleicht allein deshalb, WEIL darüber diskutiert wird. An diesem Tag werden so unglaublich viele Menschen etwas erwarten, vielleicht nur unterschwellig, an die gleiche Sache denken... An Weihnachten ist die Welt etwas mehr mit Liebe erfüllt (trotz des Konsumwahns), Silvester sehen wir als eine neue Chance an... Und am 21 Dezember 2012 werden die Menschen alles überdenken müssen, da sie nicht wissen, was sie erwarten sollen.

Was haltet ihr von diesem Gedanken?


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 01:10
Zitat von young_searcheryoung_searcher schrieb:Was haltet ihr von diesem Gedanken?
Ja, wenn etwas passiert das in diese Richtung geht, dann als eine selbsterfüllende Prophezeiung. Wobei bei "Selbsterfüllender Dimensionssprung in die 5." halte ich für recht unwahrscheinlich :D

Vielleicht ist es ja auch der Klasenwechsel in die 5. Klasse und wir kriegen dann ein Zeugnis (von wem?) und sehen, ob wir die Versetzung geschafft haben ><

lg


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 08:55
@young_searcher
"alles überdenken müssen" - ich überdenke täglich die situation in der wir uns befinden -

@Lacanianer
wer bewusst ist, kennt das zeugnis - und ich weiß dass ich durchschnittlich bin


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 09:28
von diesem maya klender habe ich auch schon mal gehört


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 09:36
@kiki1962
:D
Habe auch so den leisen Verdacht, dass die Menschen, welche davon ausgehen, dass sie ein top Zeugnis bekommen werden, entweder versuchen zu schummeln oder sich ihrer eigenen Fehlbarkeit nicht bewusst sind. Insofern, Durchschnitt ist doch toll ;)

@young_searcher
Zitat von young_searcheryoung_searcher schrieb:Diese Welt ändert sich jeden Tag und die Zeit, in der es an uns ist, das zu tun, was wir für richtig halten, ist genau jetzt, in diesem Moment.
Den Satz hab ich gestern glatt überlesen, der gefällt mir gut!

Nochmal was zu dem Gedanken, dass etwas durch darüber reden etc. passieren könnte.
Für solcherlei Gedanken, wie sie auch hier des öfteren geschrieben werden (Untergang, Neuanfang, also im Guten wie im Schlechten!), ist es wichtig, dass es DANN, also in der Zukunft passiert. Da drücken sich unbewusste Hoffnungen und Wünsche aus und die benötigen dieses Moment der Zukunft, des "jetzt noch nicht, aber bald..."
Insofern kann ich mir gut vorstellen, dass es auch 2012 wieder Jetzt ist, welches wir dann 2012 nennen werden, diese Hoffnungen und Ängste sich aber weiter nachhinten verlagern und dann andere Daten genannt werden.
Wie etwa 1986 (Bibel-Code, die Welt geht unter) oder 2000.
Insofern ist mir der Moment wichtiger. Und was die Zukunft angeht, da sie offen und nicht vorherbestimmt ist, gehe ich da mit (ich glaub es war) Churchill, der in etwa mal sagte:
"Pläne sind überflüssig. Wichtig ist das Planen!"

LG


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 10:08
@Lacanianer
manch einer wähnt sich immer als "erster" "bester" "sieger" - kennen wir von der schule, aber wenn es drauf ankam - - o.k. führt hier zu weit

nun esotherische menschen hören das gras wachsen sind verbunden mit erde und himmel und werden begleitet von engel, feen, elfen - oder was auch immer

sie glauben an den retter der welt - an etwas das kommt und dann "regelt" - für sie gibt es die "berufenen" und jene, die vergehen werden

tja - kristallkinder, lichterwesen . . etc

klar habe ich davon gehört - klar kenne ich die prophezeihungen von celestine oder so - (die story drum rum (also um die prophez.) ist platt und dümmlich)

ich stehe mit beiden füßen in der gegenwart - zukünftige heilsversprechen nützen niemandem - menschen brauche nächstenliebe, die stärkung ihres selbstwertes, dass gefühl angenommen zu sein, so wie sie sind
und sie brauchen konkrete hilfe -

und als christin stelle ich mich genau dieser aufgabe , das ist mein auftrag: als mensch unter menschen zu wirken -


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 11:34
LoL alle denken jetzt die Welt geht unter nur wegen einen SCHEIß Film!!!
Und weil dieser eine Kalender im Jahre 2012 aufhört oder so ähnlich!!!!


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 11:49
@young_searcher


@Trinitylove: Und was hat dieser Bericht mit dem "Weltuntergang 2012" zu tun?

Was heißt hier (negativ besetzt) Weltuntergang?
Damit etwas völlig NEUES entstehen kann, muss das Alte eben vergehen.
Nach dem Motto: die alte Erde vergeht (positiv besetzt), eine neue entsteht.

Und unser System wird/muss zwangsläufig kollabieren und wenn nicht jetzt,
wann dann ??^^


Wie endgame schonmal beschrieb, Mutter Erde (die uns als Entwicklungsraum dient) liegt in den Geburtswehen. Da gehts halt immer etwas schmerzhaft und schmutzig bzw. blutig zur Sache, vorallem weil die Menschen so schwer loslassen können, da sie Angst haben etwas zu verlieren, dabei gibt es doch alles nur zu gewinnen ... :-)
Tja und wenn´s vollbracht ist, wird hoffentlich das große MENSCHLICHE endlich geboren.






Diese Welt ändert sich jeden Tag und die Zeit, in der es an uns ist, das zu tun, was wir für richtig halten, ist genau jetzt, in diesem Moment.

Jedoch frage ich mich, ob an diesem so stark diskutierten Datum nicht doch etwas passieren wird, etwas, was nur in den Köpfen der Menschen staffindet?
Vielleicht allein deshalb, WEIL darüber diskutiert wird. An diesem Tag werden so unglaublich viele Menschen etwas erwarten, vielleicht nur unterschwellig, an die gleiche Sache denken... An Weihnachten ist die Welt etwas mehr mit Liebe erfüllt (trotz des Konsumwahns), Silvester sehen wir als eine neue Chance an... Und am 21 Dezember 2012 werden die Menschen alles überdenken müssen, da sie nicht wissen, was sie erwarten sollen.

Was haltet ihr von diesem Gedanken?


Gute Gedanken.
Was Du ansprichst ist das Massenbewusstsein (was derzeit herdenmäßig leider noch oft träge und schläfrig vor sich hin blökt, aber auch das kann sich mit einem Schlag ändern) und wenn´s so kommt wie Du es beschreibst könnte durchaus damit die kritische Masse erreicht werden. Hoffen wir´s einfach mal ... ;-)



P.S. Es kann nur besser werden ... ;-)


Sonnige Grüße, Trini












Nebenbei für den, den´s interessiert; ist aber Off Topic:


Global Scaling, Genesis & Co.



Naturwissenschaftlich und physikalisch ändert sich was in manchen Köpfen, auch wenn GOTT scheinbar immer noch außer 8 gelassen wird:

GENESIS lautet die Artikelüberschrift (welch Zufall aber auch ... *schmunzel* )

Die Bewusstseins-Revolution in der Physik

Es ist nicht da draußen, sondern drinnen, in der Materie, im Atom. Und zwar in jedem Atom. Es geht nicht um den Ort, es geht um Maßstäbe. Der Mensch produziert nicht nur Technik, sondern auch Natur. Wir bauen nicht nur Flugzeuge und Schiffe, sondern erschaffen auch neue Teilchen und Universen. Das haben wir nur noch nicht richtig begriffen. Auch sind wir uns der daraus erwachsenden Verantwortung noch nicht bewusst. Wir sind im Begriff, uns zu einer der einflussreichsten geistigen Komponenten des Universums zu entwickeln.

Wo ist das Bewusstsein lokalisiert? Im Kopf, im Gehirn, im Neuron oder bereits in der DNA? Bewusstsein ist nicht lokalisierbar, ähnlich wie die Orts- und Zeitkoordinaten eines Teilchens, dessen energetischen Status man kennt. Bewusstsein ist kein lokales, sondern ein globales, kosmisches Phänomen.

Physikalische Prozesse können mental manipuliert werden, selbst über große Entfernungen. Es gibt nichts „rein physikalisches“ mehr, die Physik hat sich selbst negiert. Die einst materialistische Naturwissenschaft entdeckt den Geist als Genotyp der Materie. „Wie interagiert Bewusstsein mit Materie?“ – lautet für den Wissenschaftler der Moderne die Grundfrage des Seins.





Hier eine Übersicht:

? option=com_content&task=blogcategory&id=26&Itemid=57




P.S. http://matrix2012.wordpress.com/




http://cropfm.bboard.de/board/index.php? nxu=44248441nx23935&sid=f9480ddba1ec0208fe71ffd3720ef84a


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 19:24
@Trinitylove: Die Erde mag in den Geburtswehen liegen, aber Evolution lief doch schon immer vonstatten und große Veränderungen waren bisher immer erst mit der Zeit bemerkbar - also weshalb sollte sich alles von einem Tag auf den anderen ändern?

Und leider kann es nicht nur besser werden. Momentan wird es immer ... kontrastreicher. Das Schlechte UND das Gute entwickeln sich so schnell weiter, dass man wahrscheinlich bald das eine nicht vom Anderen unterscheiden können wird (kann man ja jetzt schon nur sehr subjektiv).
Also, das an irgendeinem Tag plötzlich die Welt gerettet wird, ist für mich nicht mehr als ein schöner Traum, der uns Hoffnung geben kann.

@kiki1962: Bezweifle ich nicht!
Das tue ich auch... Deshalb diskutieren wir ja wohl auch alle hier mit und versuchen, unsere Wahrheit rauszufinden oder auch (in einigen Fällen) weiterzugeben.
Aber 2012 werden das vielleicht nicht "nur" wir interessierten und kritischen (?) Menschen tun, sondern einfach alle, die gerade nicht an ihr Überleben denken müssen (also nicht so viele, wie wir es gerne hätten).


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 19:44



"Wenn man weiß, dass es in Deutschland bereits eine Deutsche Mark II im Druck gibt und eine Einführung praktisch jederzeit erfolgen kann, sobald der Euro crasht, dann weiß man auch, was die Stunde geschlagen hat: den Ausstieg des größten Nettozahlers Deutschland."


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 19:58
@endgame

DAX 6133 Punkte.

Damit hat er die von Dir vorhergesagten 6066 locker gerissen. Ich hoffe das Du nun mal beginnst Dich zu hinterfragen, es wird Zeit.


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 19:59
@endgame


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 20:46
endgame bereitet sich bestimmt schon drauf vor den kachelmann abzulösen für das neugeschaffene amt der welt-wettervoraussage u. zukunftsprophezeihungen

weiterhin wird kai diekmann propagandaminister -.-


melden

Das Jahr 2012

25.03.2010 um 21:51
@Trinitylove
Zitat von young_searcheryoung_searcher schrieb:Und am 21 Dezember 2012 werden die Menschen alles überdenken müssen, da sie nicht wissen, was sie erwarten sollen.
"was sie erwarten sollen" ?? Nach dem 21. Dezember kommt halt der 22. Dezember und dann bald Weihnachten. Was soll es da zu überdenken geben?

Ein paar Mitglieder irgend einer komischen Sekte werden vielleicht wieder mal kollektiven Selbstmord begehen, wie halt zu solchen "Anlässen" üblich.

Aber da das kein Thema ist, über das man zu Weihnachten gerne berichtet, wird das wohl kaum weiter beachtung finden.


melden