Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 13:04
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Hmmm freie Marktwirtschaft oder natüliche Auslese
Casinokapitalismus...hat nicht im geringsten was mit freier oder sozialer Marktwirtschaft zu tun,eher schon mit Feudalismus,wobei früher der Burgherr den Zehnten einkassierte und dafür die Bauern beschützte vor Wegelagerern und Raubrittern,bei Missernten plünderte er die Vorräte und gab Kredite.Irgendwann kippte das,er wollte mehr und gab weniger,schliesslich stellten sie fest das mit Leibeigenschaft richtig Kies zu machen war...das Ergebnis waren die Bauernkriege


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 13:07
@ramisha
Ich...sexistisch...wo??


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 13:19
@Warhead
Es geht nicht um Sex, sondern um Unmündigkeit!


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 13:32
@ramisha
Es geht um die Befreiung aus ihr


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 14:19
@ramisha
Warhead hat die entsprechende Passage wohl nicht deutlich genug als Zitat gekennzeichnet. Richte deinen Groll also bitte nicht gegen ihn, sondern gegen Immanuel Kant. :)


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 15:09
Vulkanasche auf mein Haupt, dass ich Kant nicht gleich erkannte!


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 17:57
@Warhead
danke für kant - habe lange nichts mehr von ihm gelesen - ich hinke hinterher

schitt alltag

also am 6. mai passiert wieder irgendwas - stimmt jedenfalls was schauerliches in unserer region . .

was mich immer wieder schockiert ist, dass einige immer wieder diese "typischen" seiten posten

nein, die sind nicht meanstream - aber sie taugen zu gehirnwäschen

esotheriker gibt es verschiedene - nicht alle sind verblendet und bringen pauschal abgedroschene glaubensfetzen -

zum glück gibt es die beispiele, die nicht ihre wahrheit mit nem goldenen löffel verteilen, sondern die sich ihrer verantwortung für oder anders in der gesellschaft bewusst sind

sich selbst als teil eines ganzen wahrnehmen und die ärmel hochschlagen und zufassen - die nicht mit endzeitszenarien drohen, sondern sich dem leben stellen und mitten im grausen unserer zeit stehen und denen es eine pflicht ist mindestens eine gute tat zu tun

möchte nich die beispiele aufzählen - aber es gibt jene, die wissen das nur taten "zählen" - und ich kenne eine frau, die sich aktiv für umweltschutz, friedenspolitik, für soziale gerechtigkeit ganz stark engagiert


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 20:31
@endgame
endgame schrieb:
ganz wichtig vor dem Crash am 06.05.10 ist es, sich entsprechende langlebige Lebensmittelvorräte in den Keller zu legen, Schokolade, Kaffee und sich möglichst unabhängig von Strom zu machen.

rayman71 schrieb:
Wo hast du das nun wieder her ?
Nenne mal bitte ein link !
Report: Wie man sich auf Krisensituationen vorbereitet

Ich habe einen Report geschrieben, in dem ich die gröbsten Vorbereitungen für eine Krisensituation Schritt für Schritt durchgehe. Sind Sie vorbereitet? Was machen Sie ohne Strom? Ohne Wasser? Ohne Lebensmittel? Keine Ahnung? Dann sollten Sie diesen Report lesen:

Download: http://walladoo-limited.com/news/Krisenvorsorge-Anleitung.pdf (Archiv-Version vom 31.03.2010)

Viel Spaß! Wer ans Urvertrauen glaubt und die Zukunft vorhersehen kann … für den ist dieser Report nicht geeignet!

Zitat:
„Wer sich auf eine Krise vorbereitet und nichts passiert, hat ein wenig verloren.“
Wer sich jedoch auf eine Krise nicht vorbereitet, wird meist alles verlieren“.


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 20:48
....das ist eine gute Idee mit Vorratslager > ich werd jetzt auch anfangen Konserven zu kaufen - wichtig wäre ja auch ein Brennstofflager und ein robustes Fahrzeug > vieleicht sollte man den Zugang vom lager vorsichtshalber zumauern > aber das kann man sich dann ja auch noch überlegen > bisschen Zeit ist ja noch


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 21:01
@ashatur
@felixmerk


Der Sinn dieser "Krise" ist nicht die materielle Sicherheit und wer darauf baut wird nichts mehr haben, das ihn wirklich hält.


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 21:15
@Sidhe

Ein kleiner Vorratsbunker kann aber sicher nicht schaden....


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 21:28
@felixmerk

Das ist womöglich sinnvoll, solange man aber nicht vergißt, worum es wirklich geht.
Außerdem kann hier jede Vorkehrung nur äußerst bescheiden sein.


melden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 21:32
Ich habe mal gehört das wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist es schon ausreichen soll wenn man pro Person für 4 Tage ausreichend Verpflegung dabei hat.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

23.04.2010 um 21:39
@felixmerk

Um bei einer globalen Katastrophe oder Ähnlichem den "richtigen Ort" zu finden, ist aber eine Verbindung zum Licht nötig. Wer die jedoch entwickelt hat, wird wissen, daß es sowieso nicht um das irdische Überleben geht und sich in diese Richtung nur noch geringfügige Gedanken machen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.04.2010 um 00:29
@ashatur
Toller Report...mehr als faschistische Endzeitscheisse in Form von "Ich allein gegen alle"hast auch du nicht anzubieten.Die Begriffe Solidarität,Netzwerke,Umverteilung,fairer Handel etc etc sind nicht mit einer Silbe vorhanden...stattdessen gibts Sozialdarwinismus und faschistoide Verhaltensratschläge im Dutzend.
Ich hätte da ein paar Alternativen im Angebot...interessiert zwar wieder keine Sau weil ihr gar nichts ändern wollt,viel lieber sielt ihr euch im luxuriösen Elend "uns gehts schlecht,aber auf hohem Niveau"

http://www.gruenewelle.org/index_de.html (Archiv-Version vom 14.04.2010)

http://www.urbanacker.net/

http://foodcoop.box-im-netz.de/

Wikipedia: Foodcoop

http://www.contraste.org/

http://arranca.org/ausgabe/41/editorial


melden

Das Jahr 2012

24.04.2010 um 09:43
die letzten Seiten laßen für mich nur ein Fazit zu:

@Warhead: vor - noch ein Tor!!


melden

Das Jahr 2012

24.04.2010 um 09:44
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Ich habe mal gehört das wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist es schon ausreichen soll wenn man pro Person für 4 Tage ausreichend Verpflegung dabei hat.
4 tage mehr o. weniger machen dann auch nichts mehr aus, denkst du danch gibs sofort wieder was zu kaufen? mitnichten, selbst wenn du es schaffst eine woche o. etwas länger über die runden zu kommen, kannst du dann genauso wie alle anderen in den abfällen nach nahrung suchen

ah u. wenn du schon dabei bist... vergiss nicht wasseraufbereitungs- /kohletabletten, aspirin, mittel gegen fieber, durchfall, antibiotika


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.04.2010 um 09:48
Das größte Problem ist einfach die Unvernunft und die Tatsache dass dem Menschen Techniken zur verfügung stehen für dessen richtigen Umgang ihm die echte Einsicht fehlt.

Das führt dann zwangsläufig dazu dass man langfristig auch seine eigenen Grundlagen zerstöhrt.


melden

Das Jahr 2012

24.04.2010 um 10:04
@Sonoh
Zitat von SonohSonoh schrieb: 4 tage mehr o. weniger machen dann auch nichts mehr aus, denkst du danch gibs sofort wieder was zu kaufen? mitnichten, selbst wenn du es schaffst eine woche o. etwas länger über die runden zu kommen, kannst du dann genauso wie alle anderen in den abfällen nach nahrung suchen
Bei diesem Endzeitcenario geht man vermutlich davon aus dass die Kontinente einmal von den Weltmeeren überspühlt werden und nur einige Orte dabei trocken bleiben.

Wenn das wasser wieder zurück läuft werden die Überlebenden sicher ein sehr trauriges aber dennoch auch sehr fruchtbares Erbe antreten.

Die ganzen Lebensmittellager der Supermärkte werden dann fürs erste sicher genügend Nahrung liefern.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

24.04.2010 um 10:22
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Bei diesem Endzeitcenario geht man vermutlich davon aus dass die Kontinente einmal von den Weltmeeren überspühlt werden und nur einige Orte dabei trocken bleiben.
nein, so war das nicht gemeint. ich dachte daran wenn die gesellschaftl. ordnung zusammenbricht u. nicht der grossteil der menschheit urplötzlich die kloschüssel runtergespült wird
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Wenn das wasser wieder zurück läuft werden die Überlebenden sicher ein sehr trauriges aber dennoch auch sehr fruchtbares Erbe antreten.

Die ganzen Lebensmittellager der Supermärkte werden dann fürs erste sicher genügend Nahrung liefern.


wenn keiner mehr den müll abholt, werbung in den briefkasten schmeisst, polizei, feuerwehr u. militär machtlos zusehen müssen wie überall plünderung, gewalt u. chaos regieren, dann wird binnen einer woche nichts mehr irgendwo zu holen sein


1x zitiertmelden