Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.01.2019 um 12:47
DerChef schrieb:Nachmittags kam überraschend Besuch - nicht für mich. Jedenfalls haben die da vor sich hin geredet, irgendwann bin ich hungrig geworden und zum Kühlschrank gegangen. In exakt dem gleichen Moment in dem meine Finger das newyorksteak berührten, sagte der Besuch „New York“. Seit ich hier lebe, ist das ganz sicher das erstmal dass jemand New York sagt, und auch das erste Mal, dass ich dieses Steak im Kühlschrank habe.Diese Dinge, vielen mögen sie als Zufälle erscheinen.Doch versuchen wir mal zu rechnen:Diese Dinge geschehen immer im selben Moment, sagen wir ein Moment ist eine Sekunde. Ich lebe in diesem Haus seit einem Jahr, das sind 31.5 mio. Momente. Das Wort wurde in diesem Jahr nur ein einziges Mal gesagt, und ein New York Steak wurde insgesamt zwei mal mit den Händen berührt.Das würde bedeuten, dass die Chance 1:16 Millionen ist, dass dies im gleichen Moment geschieht.Natürlich kann man das noch herunterrechnen, wie auch immer, es bleibt total unwahrscheinlich.
Wenden wir uns doch dem Kern der Geschichte zu...

Du denkst, dass es sich nicht um einen Zufall handelt...

Also muss jemand diesen Vorgang beeinflusst und gesteuert haben...

Dieser Jemand sorgte dafür, dass du dir kein Holzfällersteak oder ein T-Bone Steak gekauft hast...sondern besagtes New-York-Steak.

Er sorgte ebenfalls dafür, dass dein Besucher nicht Amsterdam oder Paris sagte...sondern eben New-York.

Und er koordinierte die Gleichzeitigkeit beider Ereignisse.


Wer oder Was schwebt dir da vor ?


melden
Anzeige

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.01.2019 um 13:54
Auch ich habe einige sonderbare Geschichten zu erzählen.
Die meisten stehen im Zusammenhang mit Gott und sind deshalb für mich mittlerweile nicht mehr sonder-, sondern wunderbar.

Ich möchte an dieser Stelle aber ein Erlebnis erläutern, von dem ich bis heute nicht weiß, was es mir zu sagen hat.
Es handelt sich dabei auf jeden Fall um einen dieser Momente, an die man sich erinnert und die immer wieder im Kopf auftauchen. Ich halte ihn deshalb sehr wohl für bedeutungsvoll.

Ich gebe die Ereignisse nun so wider, wie ich mich daran erinnere. So detailliert wie möglich.
Gebt gerne euren Senf dazu.

Okay:
Es war wohl ca. 2014.
Ich war 19 und fuhr mit meinem Wagen zu einem großen Multimedia-Laden in der Nähe meines Elternhauses. Ich parkte den Wagen und stieg aus.
Es gibt am Rand des Parkplatzes eine Fußgängerbrücke, die über die viel befahrene Straße auf die andere Seite führt. Wendeltreppen führen auf beiden Seiten zur Überführung. Diese Wendeltreppen sind von einer runden Betonwand umgeben. Man muss also, um über die Brücke zu gehen, erst durch einen Eingang in diese Betonvorrichtung eintreten.
Das nur zum Setting - denn ich wollte ja überhaupt nicht über die Brücke, sondern in den Laden.
Als ich aber auf diesen zuging, machte mich ein im Eingang der Wendeltreppe sitzender Mann aufmerksam auf sich. Im Nachhinein könnte ich schwören, dass er meinen Namen sagte, aber mir ist bewusst, dass man in solch kuriosen Situationen gerne mal fantasiert.
Ich erinnere mich auf jeden Fall, dass er mich auf sich aufmerksam machte und ich keinerlei Unruhe oder Sorge verspürte, als ich zu ihm ging.
Ich erinnere mich wiederum nicht ansatzweise an Details seines Gesichts; ich weiß nur, dass der Mann schrecklich entstellt war. Eine solche Entstellung hatte ich nie zuvor gesehen.
Aber auch das brachte mich überhaupt nicht aus der Ruhe. Der Mann fragte mich, ob ich Geld für ihn hätte.
Ich verneinte dies und ging in den Laden, um mir DVDs zu kaufen.
Während ich durch die Gänge schlenderte, fiel mir auf, wie dekadent es von mir war, dem Mann zu sagen, ich hätte kein Geld für ihn, um dann direkt danach DVDs einzukaufen.
Ich beschloss also, ihm das Wechselgeld zu geben, wenn ich wieder heraus komme.
Aber, wie ihr euch denken könnt, war der Mann weg.

Ich realisierte erst auf meiner Heimfahrt, was für ein seltsames Ereignis das war, konnte mich aber schon in diesem Moment nicht mehr an das Gesicht des Mannes erinnern.

Mir läuft sogar jetzt noch ein Schauer den Rücken herunter, wenn ich davon berichte.
Ich habe diese Geschichte in engerem Kreis schon öfter als Anekdote erzählt und scherzhaft gesagt, ich hätte dem Teufel meine Gabe verwehrt. Alle Anwesenden fanden das dann witzig, aber Tatsache ist, dass ich oft über diese Sache nachgedacht habe.
Bis heute weiß ich nicht, was ich davon halten soll.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.01.2019 um 17:05
Im Herbst letzten Jahres war ich mit meiner Tochter in einem großen Einkaufszentrum, in dem es auch so einen Shop gibt, wo man sich Plüschtiere selbst machen kann. Ich fand es ne witzige Idee, also spendierte ich einmal Teddy-Bauen. Es wurde ein Teddymädchen, es bekam ein Trikot meiner Lieblingsfußballmannschaft und als Gag und weil ich es ne nette Spielidee fand, ein Set mit Krücken und Gipsbein.
Meine Tochter gab dem Bären den Namen Lena, befestigte ihr umgehend den Gips am linken Teddybein und kümmerte sich um das arme, verletzte Bärchen.
Etwa eine Woche, nachdem Lena bei uns eingezogen war, telefonierte ich mit meiner Mutter. Meine Familie wohnt rund 300 Kilometer entfernt. Meine Mutter erzählte mir dann, dass meine Cousine, die ebenfalls Lena heißt (und zu der meine Tochter einen sehr guten Draht hat), sich beim Schulsport vor einer Woche böse verletzt habe und jetzt an Krücken laufe. Sie hat sich den Knöchel wohl heftig umgeknickt und eine dicke Schiene bekommen. Ich dachte schon „Das gibts doch nicht“ und fragte dann, welches Bein. Klar, das linke.
Das war eine Art von Zufall, die mir schon etwas unheimlich war.

@John_Gotti
Wie kommst du darauf, dass es ausgerechnet der Teufel war? Könnte ja auch sein Gegenspieler gewesen sein. Ich denke da eher an „Was ihr für den Geringsten meiner Brüder tut, das tut ihr für mich“.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.01.2019 um 22:20
@Ilvareth
Du hast vollkommen recht, auch darüber habe ich mir Gedanken gemacht.
Wenn er es war, möge er mir meine Dekadenz verzeihen. Ich habe sie ja sofort danach realisiert :)


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.01.2019 um 23:19
Noch ein kleineres Erlebnis, was mir aber einfach komisch vorkam:

Ich stand mit meinem Freund in einer brechend vollen Ubahn. Da fällt mir in der Nähe ein kleines Mädchen auf, was mich durch Beine und Rucksäcke hindurch unentwegt anstarrte. Ich schaue ein paar mal weg, dann wieder hin, dann lächle ich dem Kind zu. Es starrt mich weiterhin an, bis es von seiner Mutter unterbrochen wurde, die ihm ein Stück Bretzel in den Mund steckte. Dann starrte es weiter.
Nichts ungewöhnliches, Kinder wie sie eben manchmal sind.
Aber dann schaue ich auf und bemerke dann, dass mich ungefähr 80% der Leute in dem Ubahnabteil anstarren... (Mein Freund nicht, der schaute aus dem Fenster) was zur Hölle? Ich war froh, dass wir kurz danach an unserer Station ankamen!

Hatte ich nen kurzen Anfall von Verfolgungswahn? Haben die alle aus Zufall gestarrt? Hab ich es mir eingebildet? Oder lag es daran, dass ich ungeschminkt war? :D letzteres ist ein Scherz, aber ich kam mir kurz vor wie in einem Film.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

29.01.2019 um 01:37
Ah, noch eine kleine kuriose Begegnung:

Wieder in einer großen deutschen Stadt, nachts. Ich gehe so meinen Weg entlang, kurz bevor ich an einem Park vorbeikam, kamen aus diesem Park zwei junge Männer, einer trug eine Motorsäge auf der Schulter, der andere eine Axt in der Hand.
Ich schlenderte, den Blick stur gerade aus gerichtet an ihnen vorbei, aber oh man, mir ging die Düse... Ich hab mich dann nochmals umgedreht, die beiden liefen aber ganz lässig weiter.
Was die wohl in diesem Park gemacht haben? Illegal Holz geschlagen? Aber das nachts, in einem Park mitten in einer Großstadt?

Später habe ich gegoggelt ob in diesem Bezirk irgendetwas seltsames passiert ist, aber dem war (Gott sei Dank!) nicht so.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

31.01.2019 um 12:49
Und noch ein Erlebnis, was mir eben eingefallen ist, vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen?

Als Kind, ich war ca 10, fahr ich mit meiner Mutter im Auto, als der vor uns plötzlich abbremst. Meine Mutter legt ebenfalls eine Vollbremsung hin, berührt den Vordermann aber ganz leicht.
Meine Mutter und der Herr des vorderen Autos steigen aus. Und der Herr... na ja. Er hatte eine weiße knöchellange Robe an, weiße Handschuhe und eine Art Halskrause, ähnlich wie dieser Herr:
https://www.google.com/search?q=halskrause+barock&client=ms-android-samsung&source=android-browser&prmd=sivn&source=lnms...

Ein Sektenmitglied, Geheimbund o.ä? Oder nur ein sehr eigenwillger Modegeschmack? :D Wer kann mich aufklären?


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

31.01.2019 um 12:58
Labony schrieb:Ein Sektenmitglied, Geheimbund o.ä? Oder nur ein sehr eigenwillger Modegeschmack? :D Wer kann mich aufklären?
Passierte das zufällig zur Karnevalszeit? Evtl. seid ihr aber auch nur einem Theaterdarsteller aufgefahren der sich für seinen Auftritt schon umgezogen hatte. ;)


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

31.01.2019 um 20:00
Geht zwar nicht um mich, aber vor ein paar Tagen hat ein Freund ein unheimliches Erlebnis gehabt und mir davon per Whatsapp geschrieben:

Ich habe mich nach dem Abendessen auf das Bett gelegt und bin eingeschlafen. Plötzlich stand jemand in der Schlafzimmertür. Ich habe laut geschrien und bin aus dem Bett gesprungen. Dann habe ich die ganze Wohnung abgesucht aber es war niemand da. Irgendwie komisch.

Er konnte die Person/Gestalt nicht näher beschreiben, weil er nur sein Nachtlicht anhatte und diese die Tür wenig beleuchtete.

Wir denken, er hat sich das nur im Halbschlaf eingebildet. Aber unheimlich ist es schon.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

31.01.2019 um 23:34
Stickman, mich erinnert dein Name und dein Profilbild an ein unheimliches Erlebnis, von dem mir zwei Freundinnen einmal erzählt haben:

Und zwar hatten die beiden vor einigen Jahren, als sie noch Teenager waren, den Gruselfilm Blair Witch Project geschaut, der damals zum ersten mal im TV ausgestrahlt wurde. Danach sind sie dann gemeinsam zu einem kleinen See in der Nähe ihrer Häuser gegangen, wahrscheinlich um von den Eltern unbemerkt Zigaretten zu rauchen...

Und an diesem See hingen in den Bäumen und einem Unterstand die Stöckchenfiguren aus dem Film!

Die beiden haben natürlich einen riesigen Schreck bekommen und sind schnell wieder nach Hause.

Ich fand ihre Geschichte allerdings gar nicht gruselig sondern sehr witzig, weil ich mich noch gut daran erinnern konnte wie ich den Tag, als Blair Witch im Fernsehen lief, mit einer anderen Freundin von uns verbrachte. Sie hatte genau wie ich den Film schon vorher auf Videokassette gesehen und war genau wie ich genervt davon, dass so ein Hype um diesen Film von unseren Altersgenossen veranstaltet wurde.

Wir wollten diesen Abend dann nicht vor dem TV verbringen und zogen eine Weile durch das Dorf, bis wir zu einem See kamen an dem wir uns üblicherweise nicht aufhielten. Dort beschlossen wir dann in unserer Langeweile, diese Stock-Männchen aus dem Film zu basteln und aufzuhängen. Wir haben uns sogar noch an einer Tankstelle in der Nähe extra dafür Schnur gekauft.

So hat sich dieses Mysterium um die Blair Witch Männchen dann nach Jahren aufgelöst. ;-)


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

01.02.2019 um 01:04
@John_Gotti:
Ich beschloss also, ihm das Wechselgeld zu geben, wenn ich wieder heraus komme.
Aber, wie ihr euch denken könnt, war der Mann weg.

und scherzhaft gesagt, ich hätte dem Teufel meine Gabe verwehrt. Alle Anwesenden fanden das dann witzig, aber Tatsache ist, dass ich oft über diese Sache nachgedacht habe.
Bis heute weiß ich nicht, was ich davon halten soll.
Ganz einfach:
Das war DER GOTT, und du hast deine Eintrittskarte in ein besseres Leben vergurkt ;)

@Ilvareth:
„Was ihr für den Geringsten meiner Brüder tut, das tut ihr für mich“.
Ja genau.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

01.02.2019 um 13:29
@Labony

Ich würd weniger von dem "Zeug" konsumieren, dann verschwinden diese komischen Ereignisse ganz von selbst. ;)


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

01.02.2019 um 22:07
Tja,ich kann auch mit einer sonderbaren Geschichte aufwarten:
Ich arbeite in einem Seniorenheim im Aufenthaltsraum.
Ich bin eine sogenannte "Präsenzkraft".
Ich bin zuständig für die Vorbereitung und Verteilung des Essens,
Frühstück,Mittagessen,etc..
Für die Hygiene,die Bestellung,die Lieferungen,blabla...
Die meisten Bewohner sind noch relativ fit,kommen von alleine,
gehen auch wieder von alleine,alles gut.
ABER,es gibt zwei völlig demente Bewohnerinnen,die werden reingeschoben,
und sitzen manchmal fast den ganzen Tag dort,an ihrem Tisch.
Eine will immer Bohnenkaffee,aber die Andere ist viel schlimmer.
Sie schreit öfters einfach mal auf,redet wirres Zeug,und ist ansonsten auch quasi
nicht richtig ansprechbar.
Ich steh in diesem Raum,mach brav meine eigentlich langweilige Arbeit,
und denk halt einfach so vor mich hin...
Aber manchmal denke ich irgendeinen Blödsinn,zum Beispiel dass ich mal wieder
meine Fingernägel schneiden müsste,und sie plärrt dann durch den ganzen Raum
FINGERNÄGEL SCHNEIDEN!!!
Oder ich überleg mir,was ich heute meinen Katzen servieren könnte,
und sie schreit:
ICH LIEBE KATZEN!!!
Hm...
Es gibt viele solcher Beispiele und ich frag mich,ob sie meine Gedanken vielleicht hören kann...
UND, NEIN, ich rede NICHT laut vor mich hin...


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

01.02.2019 um 22:13
Picassoratio schrieb:Aber manchmal denke ich irgendeinen Blödsinn,zum Beispiel dass ich mal wieder
meine Fingernägel schneiden müsste,und sie plärrt dann durch den ganzen Raum
FINGERNÄGEL SCHNEIDEN!!!
Oder ich überleg mir,was ich heute meinen Katzen servieren könnte,
und sie schreit:
ICH LIEBE KATZEN!!!
Hm...
Es gibt viele solcher Beispiele und ich frag mich,ob sie meine Gedanken vielleicht hören kann...
UND, NEIN, ich rede NICHT laut vor mich hin...
Finde die Story mega 😂😂

Teste das doch bitte Mal. Zum Beispiel das nächste Mal an irgendwas total abwegiges denken oder was anzügliches. Also an etwas auf was man so eigentlich nicht kommen kann. Wenn dann ein Schrei kommt der sich auf das Thema bezieht, dann hättest du eine absolute top Story für jede Party. Und es wäre etwas gruselig 😂


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

01.02.2019 um 23:53
Labony schrieb am 27.01.2019:Ich stand mit meinem Freund in einer brechend vollen Ubahn. Da fällt mir in der Nähe ein kleines Mädchen auf, was mich durch Beine und Rucksäcke hindurch unentwegt anstarrte. Ich schaue ein paar mal weg, dann wieder hin, dann lächle ich dem Kind zu. Es starrt mich weiterhin an, bis es von seiner Mutter unterbrochen wurde, die ihm ein Stück Bretzel in den Mund steckte. Dann starrte es weiter.
Nichts ungewöhnliches, Kinder wie sie eben manchmal sind.
Aber dann schaue ich auf und bemerke dann, dass mich ungefähr 80% der Leute in dem Ubahnabteil anstarren... (Mein Freund nicht, der schaute aus dem Fenster) was zur Hölle? Ich war froh, dass wir kurz danach an unserer Station ankamen!
Wahrscheinlich haben die anderen Leute das Kind auch bemerkt und wollten wissen, weshalb es dich so anstarrt. Deswegen haben die Umstehenden ebenfalls nach und nach den Blick auf dich gewandt, was zu der von dir beschriebenen Situation führte.

Mach dir mal den Spaß und schau irgendwo, wo du von vielen Menschen umgeben bist, konsequent in den Himmel, als wäre da was ganz Spannendes zu sehen. Noch besser, wenn du jemanden dabei hast, der mitmacht. Wahrscheinlich werden die anderen nach ziemlich kurzer Zeit ebenfalls in den Himmel gucken. Und verwirrt nach einem Spektakel Ausschau halten, das gar nicht existiert. :D


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

02.02.2019 um 13:13
In meiner Schulzeit war ich mit einem Freund im Wald unterwegs.
Auf einmal sahen wir vor uns ein Tier das mit dem Rücken zu uns stand. Es war komplett weiss und etwas kleiner als ein Fuchs aber viel dicker. Als wir einen Schritt auf dieses Tier zumachten sprang es hinter den nächsten Baum. Langsam umkreisten wir den Baum aus sicherer entfernung aber das Tier war verschwunden. Wir gingen daraufhin zum Baum um zu sehen ob es dort eine kleine Höhle oder dergleichen hatte aber das einzige, dass wir fanden war der Unterkiefer eines Tierschädels. Mein Freund nahm diesen mit nach Hause und am nächsten Tag zeigten wir den Unterkiefer der Lehrerin um herauszufinden was dass für ein Tier war. Sie bekamm einen Schock und wir mussten sofort die Hände waschen und versprechen dass wir solche Dinge nie mehr anfassen. Und der Kiefer wurde schliesslich in den anliegenden Bach geworfen.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

02.02.2019 um 17:25
@Skydrak
und was war es für ein Tier?
Klingt nach Dachs oder sowas :)


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

02.02.2019 um 23:39
Oder ein trächtiges Albinowiesel.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

03.02.2019 um 01:04
@Camargue
@Interesse_01
Es ist lange her und wir haben das Tier nur einen kurzen Moment gesehen. Ich habe dazumal auch an einen Dachs gedacht. Aber es war mir dafür zu weiss und zu flink (naja ich weiß nicht genau wie schnell Dachse sind) . Auf jeden fall hab ich heute noch ein mulmiges Gefühl in diesem Waldabschnitt.


melden
Anzeige

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

03.02.2019 um 01:07
Und dass es eine Katze war die an der Rückseite des Baumes den Baum hochgelaufen ist und sich dort versteckt hat?

Wir hatten auch schon mal ein weißes Eichhörnchen im Garten ;)

Aber selbst wenn’s ein Geist war, kleines dickes weißes Tier - Muss ja irgendein Tier gewesen sein, als es gestorben ist. Nur welches?


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nessie-Ancestor?38 Beiträge
Anzeigen ausblenden