Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Großvater Paradoxon? Quatsch.

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Wissenschaft, Zeitreisen
Seite 1 von 1

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 21:08
Viele sagen ja Folgendes. Wenn ich in die Vergangenheit reise und meinen Großvater umbringe, dann müsste ich selbst verschwinden, weil mein Opa ja dann nicht mehr meinen Vater zeugen kann, und der dann mich wiederrum nicht.

Meine Theorie ist, dass es unendlich viele Zeitachsen gibt. Um es zu veranschaulichen: Wir befinden uns auf Zeitachse A. Wenn ich nun zB in das Jahr 2001 reise (das ist dann auf Zeitachse B), dort irgendwie den 9/11 verhindere und dann wieder zurück ins Jahr 2011 reise (dann also wieder Zeitachse A), hat sich das nicht auf mein Jahr ausgewirkt. Heißt also, wenn ich nach der Zeitreise wieder ins Jahr 2011 ankommen würde, würde ich im Internet immernoch den 9/11 im Internet, in Geschichtsbüchern usw finden. Wiegesagt hätte sich meine Tat im Jahre 2001 (Zeitachse B) nicht auf 2011 (Zeitachse A) ausgewirkt, weil es ja völlig verschiedene Zeiten und Welten und so sind.

Eine ähnliche Theorie wäre, ich reise von Zeitachse A (2011) auf Zeitachse B (zB 1998), und wenn ich von 1998 wieder nach 2011 reise, dann bin ich auf Zeitachse C. Die Zeitachsen sind immer unterschiedlich. Wenn ich einmal von Zeitachse A losreise, und danach wieder zurück in mein Jahr 2011, ist dort alles anders. So würde ich zB meine Familie nie wieder sehen können, und alles andere, was es in meiner Zeit gibt, gäbe es dort auch nicht. Ist ja eine andere Zeitachse.

Wäre meine Theorie mit den Zeitachsen falsch, dann müsste ich nur auf Zeitachse A (das wäre ja die einzige Zeitachse) herumreisen können, und dann wäre das Großvater-Paradoxon ein eindeutiges Argument dafür, dass Zeitreisen schon von der Logik her unmöglich wären.

Versteht ihr, was ich meine?


melden
Anzeige

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 21:11
Joghurtbecher schrieb:Versteht ihr, was ich meine?
Das schon, aber wie kommst Du darauf ?
Wenn ich verganene Ereignisse auf einer anderen Zeitachse verändere, dann könnte doch auch jemand von einer anderen Zeitachse Ereignisse auf 'unserer' Zeitachse rückgängig machen, sodass dann widerum niemand von 'hier' auf die andere Zeitachse reisen könnte oder ?^^


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 21:13
@Joghurtbecher
ja, verstehe was du meinst. es gab mal so einen dämlichen film wo diese theorie ebenfalls so dargestellt wurde.
würde bedeuten dass bei jeder entscheidung die man trifft eine neue zeitachse ensteht.

aber was wenn du vom auto überrollt wirst. dann ist dein bewusstes "ich" ja weg. in einer anderen zeitachse wäre es aber noch vorhanden. aber das bist ja nicht DU selber. wer ist das dann?


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 21:16
aber was wenn du vom auto überrollt wirst. dann ist dein bewusstes "ich" ja weg. in einer anderen zeitachse wäre es aber noch vorhanden. aber das bist dDU ja dann nicht. wer ist das dann?
Das ist ja eine völlig andere Welt. ;) Nach meiner Theorie wäre ja auf jeder Zeitachse alles anders, aber den Fall, den du genannt hast, wäre dann eine Ausnahme.
In der Physik gibt es ja auch irgendwo Ausnahmen, wenn ich mich nicht irre?
Naja, das Thema ist zwar sehr kompliziert, aber gleichzeitig auch hochinteressant. ^^


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 21:23
Das Problem bei "Zeitreisen" ist, wenn du dich zeitlich veränderst, egal ob in die Vergangenheit oder Zukunft, das du dich nur zeitlich bewegst. Die Erde bewegt sich mit fast 30 km je sec um die Sonne, die Sonne bewegt sich mit noch höherer Geschwindigkeit um den Kern der Galaxis die sich ebenfalls bewegt. Wenn du jetzt nur eine sec in die Vergangenheit reist bist du dann räumlich 30km von dem Punkt entfernt an dem du startest. Es kann also sein das du 30km hoch über der Erde schwebst aber auch das du in 30km Tiefe unter der Oberfläche ankommst. Wenn die Zeitspanne deiner Reise grösser wird wirst du unweigerlich im freien Weltall ankommen.


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 22:05
Mit dem Thema haben sich (als Gedankenexperiment, nicht als Möglichkeit realer Zeitreisen) auch schon Wissenschaftler auseinandergesetzt. Schau mal hier:

Wikipedia: Großvaterparadoxon
Wikipedia: Viele-Welten-Interpretation

:)

LG

Zongo


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 22:16
Das "Problem" und die "Lösung" liegen hier lediglich in der Begrifflichkeit. Spreche ich von "Zeitreise", meine ich wohl die Reise auf der Zeitachse "meiner Welt" und müsste diese folglich beeinflussen. Würde meine Welt aber nicht beinflussbar sein, also NICHT auf den einzelnen Etappen ihrer Zeitachse aufbauen, so wäre dies überhaupt nicht ihre ZEIT-Achse. Somit wäre es auch keine Zeitreise, weil nicht in der Dimension der Zeit innerhalb einer Welt gereist wird.

Stattdessen würde eine Reise in eine andere Welt mit eigenem Zeitstrang stattfinden, deren Ausgangspunkt ein Zeitpunkt der Zeitachse unserer/einer Welt ist.

Um auf den Punkt zu kommen: Die Begriffsverwirrung liegt darin, dass die zeitliche Dimension eine Dimension des Aufeinanderaufbauens, der Konsequenz ist. Liegt keine Konsequenz, im wahrsten Sinne von consequi=nachfolgen, vor, so ist es keine Zeitreise, sondern eine Weltenreise.

Das Großvaterparadoxon der Zeitreise kannst du somit so nicht lösen, weil du überhaupt nicht von einer Zeitreise sprichst.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 22:29
@Anja-Andrea
ich glaub das ist bisher das stärkste argument gegen zeitreisen ^^


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 23:20
ich würde sagen wenn es eine andere zeitachse gibt
wie willst du dann wieder zurückfinden in deine zeit

ich meine wenn es mehr als eine zeitachse gibt
dann müssten es ja milliarden sein

@Joghurtbecher
@zongo


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 23:38
@Broly

Also eine "echte" Zeitreise wird es wahrscheinlich ohnehin nie geben, weil da wohl noch einige technische Schwierigkeiten zu bewältigen wären. ;)

Ich habe die "viele-Welten-Interpretation" so verstanden, dass Du zwar in Deine Zeit zurückfinden könntest, aber nicht in Deine Welt.

Anders ausgedrück: Wenn Du von heute in das Jahr 1900 reisen würdest und anschließend wieder zurück nach 2011, dann wäre das ein anderes 2011 als das, aus dem Du gestartet bist.

Und die Zahl der Welten läge nicht bei "Milliarden", sondern nahe bei "unendlich". In der "viele-Welten-Interpretation" (siehe auch "Multiversum") gibt es übrigens noch eine weitere Überlegung, die besagt, dass diese Welten sich ständig (!) teilen und verändern.

Wenn Du Dich also jetzt entschließt, auf diesen Beitrag zu antworten, würde vielleicht just in dem Moment eine andere Realität abgespalten, in der ein Broly sich entschließt, stattdessen zu Bett zu gehen (so wie ich jetzt).

Verwirrend, oder? :)

LG und gute Nacht

Zongo

PS: Das mit dem Multiversum in der von mir beschriebenen Form ist wohl eher Science Fiction, aber ein nettes Gedankenspiel. :)


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

07.04.2011 um 23:40
Das die These nciht neu ist wurde ja schon gepostet :)

Ich persönlich bin ein großer Verfechter dieser Idee, ich denke wenn es möglich wäre zb eine Botschaft in die Vergangenheit zu senden,hätte das auf die Realität des Absenders garkeinen Einfluss,da einfach ein neuer Zeitstrang entstehen würde.
Allerdings muss ich auch zugeben,das ich teilweise ein großer Verfechter dieser Idee bin,weil sie die meisten Zeitparadoxa elegant umgeht :)


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

08.04.2011 um 00:03
was laberst du da eig "kleiner Broly..."

klar ist das unendlich in dem sinne das es nicht zählbar ist
aber man sagt halt solche sprüche wie "ich habe dir 1000 mal gesagt das"... um etwas damit auszudrücken aber nicht genau beschreiben
Ich habe die "viele-Welten-Interpretation" so verstanden, dass Du zwar in Deine Zeit zurückfinden könntest, aber nicht in Deine Welt.
ja das sagte ich ja bereits , nur kurzgefasst


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

08.04.2011 um 00:05
@zongo


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

08.04.2011 um 00:06
Hmm doofe Frage vllt. Aber wenn ich in das Jahr 2010 zurückreise und mir die Lottozahlen zustecke und anschließend ins Jahr 2011 Zurückreise um meinen Gewinn für Koks und Nutten auszugeben. Dann würde es mich ja 2 mal geben oder ? Da ich einmal ein komplett Identitätsloser wär da es mich in dieser Zeitachse gar nicht geben dürfte.. Und dann wär da mein anderes "Ich" den ich im Fernsehen sehe wie er mein Geld verpulvert ? Oder lieg ich da falsch ? Deswegen Frag ich mich gerade was für einen Sinn machen Zeitreisen ? Wenn man in der Zeit zurückreist in der man selbst Lebt ist man Identitätslos und hat nichts mehr...

edit : Erinnert mich irgendwie alles an "Sliders - Das tor zu einer anderen Dimension" oder so ähnlich :d Hab das als Kind geguckt glaub ich^^


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater Paradoxon? Quatsch.

08.04.2011 um 00:21
@Broly
Broly schrieb:was laberst du da eig "kleiner Broly..."
Normalerweise "labere" ich nicht. Vielleicht zeigst Du mir mal, wo ich das geschrieben haben soll? Im Übrigen hattest Du mich angesprochen - dass Du eigentlich gar keine Antwort haben wolltest, kann ich ja nicht wissen (aber jetzt weiß ich es - kannst Dir Die Antwort also sparen).

Trotzdem danke fürs Gespräch.


melden

Großvater Paradoxon? Quatsch.

08.04.2011 um 01:31
@Joghurtbecher
Falscher Ansatz. Die Paradoxie liegt nicht darin dass du "verschwindest" weil du dein Großvater getötet hast sondern darin dass wenn du dein Großvater in der Vergangenheit töten würdest (also bevor es dich überhaupt gab) dann könnte es dich in der Gegenwart oder Zukunft gar nicht geben. Weil es dich also nun gar nicht gibt, könntest du dein Großvater auch gar nicht töten. Also gibt es dich doch. Wenn es dich aber gibt, dann könntest du in der Vergagenheit reisen und dein Großvater töten welches verhindern würde dass es dich in der Gegenwart gibt usw usw usw... :)

Das ist ein Großvater Paradoxon.


melden
Anzeige
illakopkilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater Paradoxon? Quatsch.

19.12.2012 um 04:33
@zongo
Zitat : Und die Zahl der Welten läge nicht bei "Milliarden", sondern nahe bei "unendlich". In der "viele-Welten-Interpretation" (siehe auch "Multiversum") gibt es übrigens noch eine weitere Überlegung, die besagt, dass diese Welten sich ständig (!) teilen und verändern. Wenn Du Dich also jetzt entschließt, auf diesen Beitrag zu antworten, würde vielleicht just in dem Moment eine andere Realität abgespalten, in der ein Broly sich entschließt, stattdessen zu Bett zu gehen (so wie ich jetzt).


---> Ich glaube nicht,das sich die Realität aufspaltet und manche Dinge in einer anderen Dimension
etwas anders passieren.
Als ich im Herbst an einem Nachmittag durch die Straße lief,in der ich wohne, sah ich unweit von mir zwei Waldarbeiter,wie sie grad dabei waren, die Bäume am Straßenrand zu stutzen. Einer stand auf der Leiter und hat die Äste abgeschnitten,ein anderer hat sie dann unten in einen Häcksler gesteckt und geschreddert.
Ich ging auf die beiden zu und genau in dem Moment,wo ich vor dem Häcksler stand, hab ich
mich dazu entschlossen, meinen Kopf NICHT in die Maschine zu stecken und weiterzulaufen.
---> Es kann mir jetzt niemand erzählen, das es irgendwo ne andere Dimension gibt, in der ich
mich dazu entscheide, mein Kopf einfach mal in das Ding reinzuhalten !!!
Aber: Ich glaube,daß immer dann, wenn die Natur die Wahl zwischen mehreren Dingen hat, dass
sie jeder Möglichkeit ne Chance gibt,sich zu bewähren. Aber wie sie das anstellen würde oder anstellt,
ist auch mir ein Rätsel ;-)
Ich muss auch dazu sagen,das ich manche Lösungsansätze von einigen Mitgliedern hier noch garnicht
in Betracht gezogen hatte,welche auch sehr interessant waren. Na gut,ich denk dann ma weiter... :)

P.S. Sorry für etwaige Fehler beim posten...is mein erster Beitrag und muss noch fleißig üben,bis ich
kapiert hab, wie hier alles funzt !! ;-) ;-)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt