weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Norwegen, Exopolitik, Spirale, Robert, Raketentest, Fleischer
Seite 1 von 1
Muroc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

01.02.2010 um 22:12
Thread von Kev0815 reloadet:
Hallo.

Im letzten großen Thread zu der Spirale über Norwegen wurden ja die Zweifler der Raketen-Story für Ignoranten (mal vorsichtig ausgedrückt) erklärt, worauf auch kurzerhand der Thread geschlossen wurde und so keine möglichkeit bestand neue Informationen bezüglich dieses Topics beizufügen. So wie es aussieht stehen wir "Ignoranten" aber garnicht so alleine mit der Meinung, das die Raketen-Story als Mittel zum Zweck verbreitet wurde. Denn Niemand kann eindeutig sagen, das es einen Zusammenhang zwischen der Rakete und der Spirale am Himmel nördlich von Norwegen gibt.

Daher würde mich mal interessieren, wie Ihr über das nun folgende Konferenz-Video vom Exopolitik-Deutschland Koordinator Robert Fleischer denkt und ob auch Ihr neue Informationen rund um das Rätsel der Spirale habt. Denn der einzigste Fakt zur Spirale über Norwegen ist, das es definitiv ein ungeklärtes Rätsel ist. Unter diesen Umständen ist das Thema rund um dieses Phänomen weiterhin spannend und rechtfertigt eine neue Debatte.
Sollte nach mehreren Seiten jedoch keine neueren Erkenntnisse zu dieser Thematik verfügbar sein, so brauch man diesen Thread nicht schließen und kann Ihn "schlafen" lassen. Denn es kann ja gut möglich sein, das in den kommenden Monaten etwas neues zu dieser Thematik auftaucht.


Hier das Video von Robert Fleischer:




Regeln zu diesem Thread:

- Teilnahme an dieser Diskussion nur für die User, welche das oben stehende Video in seinem vollen Umfang von ca. 47 Minuten gesehen haben.

weiter:

- Kein Flame, Spam, Trollen
- Kein beleidigen oder forsches anfahren der Diskussionsteilnehmer
- Kein Offtopic
- Freundliche Umgangsform

Hinweis: Wer sich auch nur im geringsten nicht an diese Regeln hält, wird unverzüglich gemeldet und muß mit Konsequenzen durch die Moderation von Allmystery rechnen.
Ich bitte auch andere User darum, bei missachtung dieser Regeln vom Melden-Button gebrauch zu machen. Denn nur Zusammen können wir ein sauberes und faires Miteinander in diesem Forum erreichen. Weiterhin möchte ich klarstellen, das mein Wissensstand zu dieser Thematik begrenzt ist und ich nicht auf alles eine Antwort weiss, daher ist dies auch ein Thread zur Informationssammlung und gemeinsame Diskussion um das Phänomen.

Nun wünsche Ich frohes Diskutieren und freue mich auf Eure Beiträge.

MfG, Kev


melden
Anzeige
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

03.02.2010 um 01:39
Robert Fleischer wird mir immer sympathischer :) . Der hat eine lustige Art einen Vortrag zu gestalten.

Ich hab am Anfang auch sehr an Eiscat gedacht. Es gibt in Norwegen öfters Lichtphänomene. Scheinbar haben diese nach der Errichtung von von Eiscat begonnen. Inzwischen glaube ich nicht mehr, dass es sich um holographische Projektionen von Eiscat handelt, sondern ich glaube dass Eiscat absichtlich oder unabsichtlich in eine Form von Kommunikation mit anderen Intelligenzen getreten ist.



UK astronomers to broadcast adverts to aliens


British astronomers are to broadcast the first adverts to aliens.

The cosmic stunt marks a small step for man, a giant leap for advertising hype and underlines the desperation of British astronomers to find new sources of funding as they struggle to cope with swingeing cuts that now threaten institutions such as Jodrell Bank, the world famous observatory in Cheshire.

Although each and every television advert already broadcast has leaked into the heavens, the caper marks the first time one is to be targetted at an other worldly market, a zone in the constellation Ursa Major that could harbour alien worlds, the snack manufacturer Doritos announces today.

The project, in which the public are invited to shoot a 30 second advert, underlines the current crisis in funding astronomy, due to an £80 million shortfall.

For broadcasting the advert into space, encoded as ones and zeros that clever aliens should be able to figure out, Doritos will make an undisclosed donation to astronomers and academics from Leicester University and Eiscat (The European Incoherent SCATter Scientific Association).

The space-bound ad will broadcast from a 500MHz Ultra High Frequency Radar from the EISCAT Space Centre in Svalbard, Norway, used to study the atmosphere and northern lights, which has escaped a savage round of cuts because its five year renewal contract has been signed.

Prof Tony van Eyken, Director of Eiscat, admits he does not know what the effects of the UK cuts will be but says he is happy to accept any novel source of funding: "Broadcasting an advert extra terrestrially is a big and exciting step for everyone on Earth as up until now we have only tended to listening for incoming transmissions."

When Nasa recently beamed a Beatles song towards the North Star, 431 light years from Earth, some experts warned that the signals could expose us to the risk of attack from mean spirited aliens.

"In this case we are giving somebody the opportunity to create this message as a way to say hello on behalf of mankind," says Prof van Eyken, who adds the prospect of the Earth being destroyed by Doritos hating aliens is remote. "No, I am not worried."

Humans have been announcing their presence by radio and TV broadcasts for decades and when it comes to the Nasa broadcast, "this is a 1,000 light year round trip, it's highly unlikely it will ever be received by extra-terrestrials."

However, he adds that in this case "there is a much greater chance that the Doritos advert will potentially be seen by billions of aliens."

The transmission will be invisible to earthlings and is being directed at a solar system 42 light years away from Earth with planets that orbit its star '47 Ursae Majoris' (UMa). 47 UMa is located in the 'Ursa Major' Constellation, also known as the Great Bear or Plough.

He adds "we have no way to know whether there is extraterrestrial life out there."

As part of its new 'You Make It, We Play It' campaign, Doritos will also air the advert on the more conventional medium of British television in June. The filmmaker responsible for the winning ad will also win £20,000.

The Royal Astronomical Society has talked about its "deep pessimism and anger" at the cuts. Although it welcomes a consultation by the Science and Technology Facilities Council, STFC, the Society remains "deeply concerned" about the impact on UK research in astronomy, space science and solar-system physics.

The RAS does not, however, accept the STFC's classification of many projects as 'lowest priority', which include the £2.5 million running costs for "e-Merlin" - an upgrade to the Multi-Element Radio Linked Interferometer Network between the UK's seven radio telescopes, notably Jodrell, which would struggle if this funding were lost.

Some of these have a high profile, it says, including eMerlin, the Gemini Observatory and UK involvement in the Hinode space observatory currently being used to study activity on the Sun.

Alongside the risks to these and other projects is a 25 per cent cut in the STFC research grants to universities that will see numbers of postdoctoral researchers in space science and astronomy fall to their lowest level for seven years.

There is also a real concern that the consultation with the science community on the Review is too brief for responses to be heard. This began this week and will close on 21 March - by comparison UK Government guidelines on public consultation suggest a minimum period of 12 weeks.

President of the Royal Astronomical Society, Prof Michael Rowan-Robinson says: "I welcome the commitment by STFC to consult with the wider community on what remains a severe package of cuts. It is vital that the consultation is as fair and transparent as possible so that the eventual decisions are seen to be made on an objective basis.

"Closing down UK involvement in a swathe of projects will harm our ability to carry out cutting-edge research, our international reputation and our ability to attract young people into science and physics in particular."

Quelle: http://www.telegraph.co.uk/science/science-news/3335306/UK-astronomers-to-broadcast-adverts-to-aliens.html








Hessdalen ist ein Ort in Norwegen in dem sehr häufig "Dinge" gesehen werden. Ich empfehle jedem diese Doku über die Phänomene in Norwegen. Vor allem wegen den extremen ähnlichkeiten zu dem Phänomen in Tromsö. Selbst J. Allen Hynek hat sich Hessdalen angeschaut wie hier in der Doku erwähnt und gezeigt wird.



melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

03.02.2010 um 01:54
Ich weiß dass zwischen Hessdalen und Trömso ca. 1200km liegen, aber hier seht ihr die extreme ähnlichkeit zwischen der Spirale in Tromsö und dem Phänomen in Hessdalen.
Das Bild ist vom 21. Februar 1984

np60151,1265158460,ha12big


melden
Muroc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

03.02.2010 um 09:02
@greykilla
greykilla schrieb:Robert Fleischer wird mir immer sympathischer . Der hat eine lustige Art einen Vortrag zu gestalten.
Ja, im Prinzip schon - obwohl ich manchmal das Gefühl habe das er das ganze nicht Ernst nimmt weil er immer lacht. Aber das soll keine Unterstellung sein.
Sagt mal - irre ich mich am Anfang des Videobeitrags oder erzählt Robert da das dieses "Seti Piktogramm" http://freenet-homepage.de/antilope/kornkreise/2001piktogramm.jpg in Arecibo aufgetaucht aber eigentlich ist das doch auch in England erschienen oder irre ich da?

Kannst Du Deine englischen Text mal bitte übersetzen? ;) Ich nix sprechen englisch! ;) :D


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

03.02.2010 um 22:49
Muroc schrieb:Sagt mal - irre ich mich am Anfang des Videobeitrags oder erzählt Robert da das dieses "Seti Piktogramm" http://freenet-homepage.de/antilope/kornkreise/2001piktogramm.jpg in Arecibo aufgetaucht aber eigentlich ist das doch auch in England erschienen oder irre ich da?
yep, ein kleiner fehler von ihm...
Muroc schrieb:Kannst Du Deine englischen Text mal bitte übersetzen?
extrem kurze zusammenfassung: eiscat wurde und wird evtl noch dazu benutzt gezielt werbung in andere sonnensysteme zu verschicken...

@Muroc


melden
Muroc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

03.02.2010 um 23:05
@greykilla
greykilla schrieb:yep, ein kleiner fehler von ihm...
Hoffentlich wirklich und nicht nachher Absicht um den Vortrag zu puschen...will ja nichts unterstellen, wie gesagt, und weiß ja auch nicht was für Leute dahin gegangen sind auf dem Vortrag. Also Leute die sich eher nicht mit den Kornkreisen auskennen oder doch eher nur Experten auf diesem und anderen Gebieten die mit unserer Thematik hier zu tun haben.

Ich finde auch sowieso das die Spirale für eine Rakete viel zu "perfekt" ist. Eine Rakete bewegt sich doch unkontrolliert und dennach könnte so eine Spirale wohl nicht entstehen.

Werbung in in andere Sonnensysteme? In welche Sonnensysteme und welche Werbung? Einfach so ins blaue in unbekannte Sonnensysteme oder meinst Du die haben Kontakt und machen Werbung für die Erde als "Touristenort" oder so? Warum sieht man es dann hier? Oder soll die Spirale ein Raumzeittunnel sein?


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spirale über Norwegen - Rätsel gelöst ?

03.02.2010 um 23:47
ich merke gerade dass meine schwachsinnige kurze zusammenfassung nur mehr fragen aufwirft.
Muroc schrieb:n welche Sonnensysteme und welche Werbung?
die werbung wurde dorthin gesendet: Wikipedia: 47_Ursae_Majoris

die firma doritos ist für den werbeinhalt verantwortlich und spendet im gegenzug universität von leicaster und eiscat eine beachtliche menge geld. doritos stellt snacks her.
Muroc schrieb:oder meinst Du die haben Kontakt und machen Werbung für die Erde als "Touristenort" oder so?
nein...die machen für snacks keine werbung bei außerirdischen. die werbung ist eigentlich ziemlich nebensächlich, damit wollte ich nur verdeutlichen dass eiscat intelligente signale zu anderen intelligenzen schicken kann. nun haben wir in deren nähe dieses phänomen gehabt. erst als eiscat aufgebaut war haben in norwegen diese extremen phänomene angefangen. eiscat operiert auch "außerhalb" unserer dimensionen....damit meine ich eigentlich nur dass es in einem spektrum arbeitet der für uns nicht sichtbar und evtl schwer messbar ist.
Muroc schrieb:Warum sieht man es dann hier?
könnte ja sein, dass es für die keine lange reise ist...man wollte sich vielleicht anschauen woher diese merkwürdigen signale kommen. damit meine ich nicht die werbung!
Muroc schrieb:Oder soll die Spirale ein Raumzeittunnel sein?
keine ahnung was die spirale ist, aber wie du an dem bild was ich gepostet sehen kannst, ist sie ja nicht das erste mal in norwegen. ich glaub nicht dass er nur ein raumzeittunnel ist, ich denke dieses phänomen ist in der lage zwischen dimensionen zu springen!

@Muroc


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden