weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir zu schlau?

37 Beiträge, Schlüsselwörter: Spiritualität, Intelligenz, Schlau, Schlauheit, Cleverness, Clever
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

14.07.2012 um 22:31
@iix


Wen der kluge seine Naivität ablegen und der naive seine Klugheit ablegen würde, würden beide erkennen, das sie gar nicht so anders sind.

Menschen sind nicht schlau. Sie halten sich für schlau, was sie wiederum Naiver als ein Hund macht.


melden
Anzeige
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

14.07.2012 um 23:47
Eine Sehr gute Frage.
Wir sind zu schlau, ja. Durch unsere Intelligenz haben wir die Erde in eine Hölle verwandelt-zumindest teilweise.
Wir sind zu schlau, nein. Wären wir genug intelligent würden wir unser Wissen nur für positives nutzen.


melden

Sind wir zu schlau?

15.07.2012 um 01:52
Wir sind zu schlau um uns mit dem was wir haben zufrieden geben zu können und zu dumm um es so zu ändern, dass es uns wahrhaftig glücklich macht.


melden

Sind wir zu schlau?

15.07.2012 um 14:46
@killimini
killimini schrieb:Wir sind zu schlau, nein. Wären wir genug intelligent würden wir unser Wissen nur für positives nutzen.
Intelligenz ist etwas von Moral grundverschiedenes- auch Adolf Hitler war sicherlich überdurchschnittlich intelligent-trotzdem ist er wohl abgrundtief böse.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

15.07.2012 um 14:48
@ShawnFKennedy
jop.
Die Frage kann man so eigentlich gar nicht beantworten...
Daselbe trifft ja auch auf Serienmörder zu, die sind oftmals auch überdurchschnittlich intelligent.


melden

Sind wir zu schlau?

15.07.2012 um 18:13
Ich bin da killimini ´s Meinung.Der Menschheit kann man wohl eher Wissen als Reife zuschreiben mit dieser umzugehen was man auch an vielen Beispielen der heutigen Zeit festmachen kann.
Eigentlich Schade!


melden

Sind wir zu schlau?

15.07.2012 um 19:18
@killimini
killimini schrieb:Wir sind zu schlau, ja. Durch unsere Intelligenz haben wir die Erde in eine Hölle verwandelt-zumindest teilweise.
ja wir sind schlau ,so schlau um Entscheidungen aus dem Wege zu gehen. :)


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

15.07.2012 um 19:19
@Jupiterhead
Wieso @ du mich?


melden

Sind wir zu schlau?

20.07.2012 um 02:49
ja sind wir. deshalb gibr es foren


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

21.07.2012 um 10:42
a1237a 41YJNMZ5A9L  BO2204203200 PIsitb-

Ist eventuell ausleihbar.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

21.07.2012 um 10:49
Hängt mit der Struktur des einzelnen Menschen zusammen.
Erkenntnisgewinn und Glück/Zufriedenheit sind zwei paar Stiefel.
Ich würde manchmal gerne auch am Wochenende so sein wie manche, Jogginganzug an, Bier und Grillsteak an, Frauen (egal wie) an, aber du kannst es nicht haben, und wenn du es hast, dann hast du es auch Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag.


melden
Mr.Palooza
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

27.07.2012 um 01:25
iix schrieb:Sind wir zu schlau in unserem Leben? Wissen wir zuviel?
Relativ.
iix schrieb:Ein Hund weiss nichts, und ist eigentlich immer glücklich, wenn er zu Essen bekommt, oder wenn man nach Hause kommt.
Das stimmt nicht. Das denkst du, weil der Hund nicht die Möglichkeit hat dir gewisse Sachen so mitzuteilen, dass du es verstehst und deswegen denkst du, der Hund wäre dumm. Ist er aber nicht, die Tiere sind durchaus in der Lage den psychologischen Zustand des Menschen zu beurteilen und auch dem entsprechend zu handeln. Es gibt Studien, die so langsam den Eindruck erwecken, dass die Tiere doch mehr drauf haben, als man bisher vermutet hat. Was eigentlich gegen die "besondere" Intelligenz des Menschen spricht. Der Mensch hat von seiner eigenen Natur nicht wirklich die Ahnung und noch weniger in wie fern sie von anderen Artgenossen in der gleichen Art und Weise durchgeführt wird.
iix schrieb:Ich behaupte, dass wir eigentlich nichts wissen.
Relativ.
iix schrieb:Wir "Wissen", dass es einmal einen Urknall gegeben hat, wir wissen jedoch nicht was vorher war.
Woher willst du wissen, dass der Mensch dies nicht wissen kann? Kennst du etwa alle möglichen Erklärungsmodelle um so etwas beurteilen zu können?
iix schrieb:Wir "wissen", dass das Universum gross ist...
Relativ.
iix schrieb:...wir wissen jedoch nicht was grösser ist.
Also wenn man vom Universum spricht, so meint man in der Regel, all das was gibt, sonst ergibt das Wort "Universum" keinen Sinn.
iix schrieb:Wir "wissen", dass ein Atom klein ist, wir wissen aber nicht was kleiner ist.
Doch, das wissen wir...
iix schrieb:Eigentlich wissen wir nur einen sehr kleinen Teil über diese Welt, viel zu klein um mit 100 prozentiger Sicherheit zu sagen, dass es keinen Gott gibt.
Ich kann mit 100%iger Sicherheit sagen, dass es keinen Gott gibt. Und nun...
iix schrieb:Es ist arrogant diese Möglichkeit auszuschliessen, wir können es nur vermuten.
Es ist aber auch arrogant andere in ihren Wissens- und Methodenspektrum zu begrenzen ohne deren Sichtweisen zu kennen oder sie verstehen zu können. Ich kann definitiv sagen, dass es keinen Gott gibt, auch wenn ich nicht alles über das Universum weiß. Und es ist jetzt einfach keine persönliche Sichtweise von mir, wo ich einfach sage, Gott ist doof und deswegen will ich ihn nicht haben und deswegen gibt es ihn nicht. Ich habe nun mal meine Methoden um solche Sachen beurteilen zu können. Ob du sie verstehst, hängt von deinem Verständnis der Welt ab. Wenn du grundsätzlich meinst, man kann solche Fragen erst beantworten, wenn man jeden Winkel des Universums kennt, tja dann kann ich dich nicht überzeugen, aber das heißt immer noch nicht, dass ich falsch liegen muss. Alles hängt von den Voraussetzungen ab, die man sich stellt und gerade die können es sein, die einen eher beschränken.
iix schrieb:Denn ich bin nur ein Mensch, und ich bin gefangen in diesem Weltbild.
Das würde ich als persönliches Pech bezeichnen.
iix schrieb:Ich habe nicht die Kompetenz diese Frage zu beantworten.
Auch hier, persönliches Pech.
iix schrieb:Darum zurück zur Frage, sind wir zu schlau?
Eigentlich nicht, wenn wir angeblich nicht die ganzen Fragen beantworten können, oder?
iix schrieb:Ohne diese Schlauheit wären wir nichts weiteres als ein Hund, der auch selber keine Ethik und Moral verspürt.
Zum einen hast du keine Ahnung was Ethik und Moral wirklich ist, also jetzt nicht das was die Gesellschaft einem weiß zu machen versucht und zweitens weißt du nicht in wie fern ein Hund in seinem biologischen Verhalten dir ähnlich ist und sein kann.
iix schrieb:Es ist ihm egal wie es den anderen Hunden geht, Hauptsache er ist satt.
Schon mal was vom Rudelverhalten gehört? Nein?
Und was ist mit dem Umstand, dass ein Hund wenn er Fleisch essen will nicht direkt sein Herrchen angreift, würdest du sagen, ist einfach nicht seine Lieblingssorte?
Also mal ganz erhlich, du hast überhaupt keine Ahnung wie Tiere wirklich funktionieren, so dass ich an deiner Stelle mal den Gedanken machen würde, ob wir nicht doch zu wenig wissen und uns durch eigene Weltbilder dabei sogar beschränken...
iix schrieb:Und dies ist doch das einzige was uns von Tieren trennt.
Das einzige was dich von den Tieren trennt ist deine Anatomie, welche dir die Möglichkeit gibt Dinge zu greifen und unterschiedliche Laute zu imitieren, welche für Kommunikation verwendet werden, aber damit hättest du nicht mehr Unterschiede als andere Tiere unter sich.
iix schrieb:Wir können bewusst "Gut" Handeln. Wir können bewusst "Böse" handeln.
Nein können wir nicht und das Erschreckende ist, dass der Mensch das bis heute nicht begreifen kann und es nicht will. Ich sag mal so, glaubst du wirklich, dass all das was du hier geschrieben hast, darauf basiert, dass du es wirklich wolltest? Kannst du gedanklich alle Gehirnprozesse rekonstruieren, die dich dazu geführt haben all das zu tun, was du tust? Nein? Und wie kommt es das du glaubst, dass du tatsächlich nach einem Willen handelst, der wirklich nur von dir kommt?
iix schrieb:Die Wissenschaft verunreinigt die Subjektivität.
Der Mensch verunreinigt sich selbst indem er einfach Sachen annimmt, weil sie ihm gefallen, wie z.B. die grundsätzliche Überlegenheit gegenüber Tieren, und deswegen hat er Probleme gewisse Sachen herauszufinden, da einfach gewisse Grenzen nicht überschritten werden, weil sie nun mal nicht der persönlichen Voraussetzung entsprechen.
iix schrieb:Wir sollten es vielleicht nicht wissen, wie die Welt aufgebaut ist.
Weißt du es um beurteilen zu können, dass man es nicht wissen sollte?
iix schrieb:Wären wir nicht so schlau, würden wir nicht das Weltbild hinterfragen, hätten jedoch auch keine Ethik und Moral.
Ethik und Moral sind keine Konstrukte des angeblich so überlegenen Verstandes des Menschen, welcher angeblich zivilisierter handelt als ein Tier. Das sind alles letztendlich Instinkte. Der Grund wieso der Mensch glaubt, es wäre was anderes, ist, weil er keine Ahnung hat, was Instinkte sind, weil er keine Ahnung davon hat wie Tiere wirklich handeln und weil er keine Ahnung davon hat warum er an etwas denkt, so wie er es denkt. Letztendlich defindet sich der Mensch in der Situation, wie z.B. jemand der nur eine einzige Sprache kennt und glaubt es würde keine weiteren geben und somit könne er alle Sprachen der Welt. Ob die Einstellung wirklich intelligent ist...
iix schrieb:Eine Menge Philosophie, aber zurück zur Frage, sind wir zu schlau?
Was meint ihr dazu?
Immer noch relativ.
Man kann diese Frage nicht beantworten, wenn man dazu keinen vernünftigen Bezug angibt. Auf der einen Seite würde ich sagen, dass der Mensch bei weitem nicht so schlau ist, wie er es gerne hätte, aber auf der anderen Seite ist es egal was er weiß, Fehler wird er so oder so machen.


melden

Sind wir zu schlau?

27.07.2012 um 02:04
Das meiste ist Hirnwixerei, und danach kommt das wahre Leben. Es ist ganz einfach, das meiste lässt sich auf das wesentliche reduzieren. Hast du Problem? Dann lös!


melden
Ying888Yang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

31.07.2012 um 09:55
@iix

Zu schlau kann man nie sein. Ich meine, was hat es mit Intelligenz zu tun das Potenzial zu haben sich selbst auszulöschen?


melden

Sind wir zu schlau?

31.07.2012 um 10:16
Ein schlauer Fuchs ist noch längst nicht schlau, nur weil er ein Fuchs ist. Vielen schlauen Füchsen hängen die reifen Trauben zu hoch und sie gehen stolz an ihnen vorbei. Stolz und Hochmut tut selten gut.


melden
Ying888Yang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir zu schlau?

31.07.2012 um 10:22
@Barbelo

Stimmt!

Daher auch der Spruch: „Hochmut kommt vor dem Fall.“


melden
Anzeige

Sind wir zu schlau?

31.07.2012 um 10:49
Intelligenz schützt auch nicht vor Selbstauslöschung. Der Mensch hat aber das Potenzial dazu. Egal welcher Inteligenzgruppe er angehört. Der freie Wille entscheidet. Aber dahinter kann auch eine Krankheit stecken. (Depressionen) Intelligenz kann man meiner Meinung nicht fassen und deshalb ist ein Intelligenztest für mich Schwachsinn. Ein intelligenter Mensch lehnt so einen Selbsttest ab. Er ist schlau genug, dahinter ein Machtsystem zu sehen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden