weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:44
@Hawkster

Ich:
nocheinPoet schrieb:Keiner hat ihn gerufen.
Du:
nocheinPoet schrieb:Belege das, bitte.
Ist schon wirklich schwer, etwas das nicht passiert ist, kann nicht belegt werden, Tonaufnahmen wo ihn keiner ruft, werden dich sicher nicht wirklich überzeugen, oder?


Es wäre nur zu belegen, dass er gerufen wurde, müsste er doch, oder ist der einfach mal so dahin? Also wer hat die beiden Gestalten denn nun um Hilfe gerufen?

Gab es diese Angriffe in der Gegend um Donezk auch schon bevor die Milizen in die Städte sind und die eingenommen haben? Wenn es Kiew doch darum geht, die Bevölkerung da zu treffen, wäre es doch egal, ob die dort sind, oder?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:45
Fedaykin schrieb:Ne, aber man sollte wie erwähnt nicht immer wieder im Buch Genesis anfangen.
Da stimme ich dir allerdings zu. Leider sind die Dinge gerade in dieser "Krise" sehr miteinander verwoben und können nicht voneinander lösgelöst gesehen werden.
Ob das Flugzeug abgeschossen wurde und von wem ist eben noch ungeklärt und sicher in der Summe als Teil der Gesamtsitution zu sehen.
So wie es die Auswirkungen sein werden, die losgetreten werden, wenn der/die Verantwortlichen ermittelt wurden. Und diese Auswirkungen werden enorm sein. Aber das ist nur meine Meinung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:45
Was gar nicht geht ist auch wieder die Berichterstattung der Medien. Gestern erst im ARD gehört: Die Körper der Passagiere werden an unbekannte Orte weggeschafft. Ganz schlimm ist das, was da passiert.

http://en.ria.ru/world/20140720/191049670/Train-with-198-Bodies-of-Boeing-Crash-Victims-Leaves-for-Donetsk.html
Train with 198 Bodies of Boeing Crash Victims Leaves for Donetsk
Nun, DA hat man sie hin geschafft.

Wieso zum Teufel wird alles erstmal vorverurteilt. Alle Menschen in der Ostukraine sind erstmal böse. Das hat doch nichtmal was mit irgendwelchen Seperatisten zu tun. Die Bergungsaktion dort wird von der Feuerwehr geleitet.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:46
zidane schrieb:weil die Junta direkt mal ihre Fühler nach der Halbinsel ausgestreckt hat.
Und ja, NATÜRLICH waren dort locker über 90% dafür. Da leben ja auch schon seit Jahrhunderten fast nur russische Offiziersfamilien mit ihren Familien. Die verlangten auch schon seit Jahrzenten eine Rückkehr zu Russland.
Für deine Behauptung gibt es keine Indizien. Vielmehr spricht die undemokratisch und unter Einschüchterung durchgeführte Abstimmung dafür, dass auf der Krim weniger als 50% für die Abspaltung sind.
Ausserdem sind auf der Krim nur 58% Russen, dagegen in Tschetschenien 99% Tschetschenen.

-------------------------------------------

Die Black Box von MH017 nach wie vor nicht auffindbar, dabei wird diese Gelände doch so gut von den Separatisten bewacht!
Malaysia sei sehr besorgt, weil die Absturzstelle noch nicht gesichert sei, sagte Liow. „Es gibt Anzeichen, dass wichtige Beweisstücke nicht mehr vor Ort sind“, sagte er. Offenbar nahm er dabei auf jene Medienberichte Bezug, wonach die Blackbox der Maschine geborgen und von der Unglücksstelle entfernt worden sei. Der malaysische Premierminister Najib Razak betonte, dass Flugdatenschreiber und Stimmenrekorder des abgestürzten Flugzeuges das Eigentum seines Landes seien.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/absturzstelle-von-flug-mh017-separatisten-schaffen-leichen-fort-13055164.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:49
@jeremybrood
jeremybrood schrieb:Für deine Behauptung gibt es keine Indizien.
Gibt's auch nicht, sind einfach nur Fakten. Werd ich dir auch nicht belegen, kannst dich selbst schlau machen, dafür bin ich nicht verantwortlich.

Trotzdem ist es auch Fakt, und das war meine Kernaussage die du so ungeschickt ignoriert hast, das Option 2 des Stimmzettels eben das war, was viele als Fehlend bemängeln. Eine Option alles beim Alten zu lassen.

Muss nun los, in die Sonne.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:50
@Hawkster

Ich:
nocheinPoet schrieb:Wenn Borodaj und Grikin mit ihren Milizen aus den Städten abziehen würden, dann würde das sicher den Bewohnern mehr helfen.
Du:
Sagt wer? Und wodurch wird diese Aussage nachweislich und tatsächlich unterstützt und beweisen?
Was meinst du wohl, warum ich "würde" schrieb? Und wurde die Stadt auch schon vor der Besetzung so beschossen? Gab es auch schon solche Kollateralschäden? Eben - macht es wohl sehr wahrscheinlich, dass die Regierung da doch hinter den Milizen und deren Anführer her ist, als hinter den Einwohnern. Auch Slawjansk wird ja nicht weiter bombardiert und das Massaker und der Völkermord, das Blutbad, das Abschlachten der 30.000 sich noch dort aufhaltenden Menschen fand auch nicht wirklich statt, oder?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:54
nocheinPoet schrieb:Ist schon wirklich schwer, etwas das nicht passiert ist, kann nicht belegt werden, Tonaufnahmen wo ihn keiner ruft, werden dich sicher nicht wirklich überzeugen, oder?
Schon wieder dieser Humbug. Frage ihn und nehme die Antwort in Ton/Bild auf und schon ist die Sache geklärt. Mir ist auch dieses "Nicht-Existenz kann nicht beweisen werden", völlig egal, weil es in der Logik eben wohl mögich ist.
nocheinPoet schrieb:Gab es diese Angriffe in der Gegend um Donezk auch schon bevor die Milizen in die Städte sind und die eingenommen haben?
Nach dieser tollen Erkenntnis "Nicht-Existenz kann nicht beweisen werden": Woher soll ich das wissen, wenn nichtexistente Angriffe nicht bewiesen werden können? Jetzt verwirrst Du mich aber....
Wenn es sie gab, dann wissen wir es ja.... aber das andere? ....
nocheinPoet schrieb:Was meinst du wohl, warum ich "würde" schrieb?
Nur weil Du, unter Umständen, etwas hinter Formulierungen verstecken könntest, heisst es nicht das es nicht da sein könnte :)
Aber selbst mit Deinem "würde" bleibt die Frage woran Du diese "Annahme" festmachst? Was Dich "glauben" lässte es könne so sein?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 12:55
@def
Und wieder bisschen persönliche trollerei... kannst es nicht lassen. naja, hätte mich such gewundert...
Quatsch, dass ist die hier erlaubte Polemik, die ich ja auch ertragen muss, nur viel heftiger, also ich halte mal feste, auf diese konkrete Frage hast du einfach keine Antwort.

Und mit den beiden Anführern hast du dich noch gar nicht weiter beschäftigt. Aber ein Urteil kannst du dir dann doch schon erlauben, gibst zu keine Ahnung in dem Punkt zu haben, willst aber ernst genommen werden und den Lauten machen? Sehr glaubhaft.

War klar, dass an dem Punkt dann auch Ende im Gelände ist, die Tatsachen sind da schon einfach erdrückend, da ist auch mit der besten Propaganda einfach nichts mehr aus dem Hut zu zaubern, da hilft dann nur noch tot stellen und ducken und schweigen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:05
@nocheinPoet

Ich habe mich mit deiner Frage einfach.nich befasst... ich bin seit geraumer Zeit lediglich per app und Smartphone im Netz unterwegs da ich momentan wohlverdienten Urlaub habe. genau aus diesem Grund lege ich mich weder bei mh17 noch bei deineb Fragen fest.

ich habe dir erläutert das ich.mich nicht äußern werde ohne mich zu informieren.

das du dan. gleich wieder dummdreist deine Polemik loslässt wundert mich zwar nicht wirklich hat aber mit der Sachlichkeit die du so vehement einforderst nichts zu tun.

wann wirst du wohl deinen eigenen Ansprüchen mal gerecht werden?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:17
Schade, daß ihr euch immer nur gegenseitig angiftet.
Mich hätte ja viel mehr eure Meinung zu den bestätigten Waffenlieferungen interessiert :/

Beitrag von Mr.Q, Seite 262

Beitrag von Mr.Q, Seite 262


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:19
@Mr.Q Wenn du die Videos übersetzt....


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:19
nocheinPoet schrieb:Oder Fakten, mal bitte belegen, wie es sein kann, das beide nicht Ukrainer sind, dort nicht gewohnt haben, beide aus Russland kommen und nun die Führer der Milizen sind?
beide sind vermutlich erfahrene Kämpfer/Söldner die von Russen in der Ukraine zur Selbstverteidigungnszwecken gegen die Aggressoren angeheuert wurden. Wo ist da schon der Bezug zu Putin, bitte? Es gibt Tausende von Soldaten in Russland die ihre Dienste als Söldner in weltweiten Konflikten feilbieten. Da ist so ein Einsatz in der Ukraine vermutlich nicht mehr als ein willkommener Einsatz vor der Haustür.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:22
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Was war nun mit Alexander Borodaj? habe es ja schon ein paar Mal gefragt, der Kerl ist kein Ukrainer, kommt aus Russlan
Na und? Und Avakov ist auch kein Ukrainer, kommt aus Armenien. Heißt das jetzt dass der Armenische Präsident für Nationale Sicherheit der Ukraine verantwortlich ist?


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:30
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:
Belege belastbar die gewaltsame und verfassungswidrige Übernahme, und die Definition von Putsch auf die du dich berufst lege gleich mal dazu.
ich habe dir schon 3 mal den Gesetzestext vorgesetzt. Jedesmal ignorierst du es und forderst ununterbrochen Belege für eine verfassungswidrige Übernahme.

Bitte schön. Ich hoffe dass es diesmal ankommt.

http://www.verfassungen.net/ua/verf96-i.htm
Artikel 111. Der Präsident der Ukraine kann des Begehens von Hochverrat oder eines anderen Verbrechens vom Parlament der Ukraine in einem Amtsenthebungsverfahren vorzeitig des Amtes enthoben werden.
Die Frage der Amtsenthebung des Präsidenten der Republik in einem Amtsenthebungsverfahren wird von der Mehrheit der durch die Verfassung bestimmten Anzahl der Mitglieder des Parlaments der Ukraine initiiert.

Zur Durchführung der Untersuchung bildet das Parlament der Ukraine eine besondere nichtständige Untersuchungskommission, der ein Sonderstaatsanwalt und Sonderermittler angehören.

Die Schlußfolgerungen und Vorschläge der Untersuchungskommission werden auf einer Sitzung des Parlaments der Ukraine behandelt.

Bei vorliegen ausreichender Gründe faßt der Oberste Rat der Ukraine mit mindestens zwei Dritteln der Stimmen der durch die Verfassung bestimmten Anzahl seiner Mitglieder den Beschluß über die Anklageerhebung gegen den Präsidenten der Ukraine.

Der Beschluß über die Amtsenthebung des Präsidenten der Ukraine im Amtsenthebungsverfahren wird vom Parlament der Ukraine mit der Mehrheit von mindestens drei Vierteln der durch die Verfassung bestimmten Anzahl seiner Mitglieder nach der Prüfung der Sache durch das Verfassungsgericht der Ukraine und nach Erhalt seines Gutachtens bezüglich der Einhaltung des verfassungsmäßigen Verfahrens der Untersuchung und Behandlung des Amtsenthebungsverfahrens und des Gutachtens des Obersten Gerichts darüber, daß die Handlungen, deren der Präsident der Ukraine angeklagt wird, den Tatbestand des Hochverrats oder eines anderen Verbrechens erfüllen, gefällt.
Und was war am 22. Februar wirklich geschehen?

Spiegel berichtet am 22.02
http://www.spiegel.de/politik/ausland/kiew-unter-kontrolle-der-opposition-a-955102.html
Ein historischer Tag in Kiew: Die ukrainische Hauptstadt wird von der Opposition beherrscht, das Parlament hat Staatschef Janukowitsch abgesetzt.

Hamburg/Kiew - Die Ereignisse in der Ukraine haben sich am Samstag noch einmal dramatisch entwickelt - doch es gab im Gegensatz zu den Vortagen keine Toten und Verletzten. Friedlich hat die Opposition die Straßen von Kiews Innenstadt unter ihre Kontrolle gebracht, den ganzen Tag harrten die Regierungsgegner auf dem Maidan aus. Auch das Parlament, der Regierungssitz und die Präsidialkanzlei werden inzwischen von den sogenannten Selbstverteidigungskräften kontrolliert.

Während Wiktor Janukowitsch auf dem Fernsehsender 112.ua erklärte, er werde im Land bleiben, an der Macht festhalten und für Stabilität und Ordnung sorgen, tagte in Kiew die Oberste Rada, das Parlament, und stimmte über die politische Zukunft des Landes ab.
Die wichtigsten Entwicklungen im Überblick:

Wiktor Janukowitsch wurde vom Parlament in einer vom Fernsehen übertragenen Sitzung seines Amtes enthoben. Am 25. Mai sollen Wahlen stattfinden. Für die Absetzung Janukowitschs haben 328 Abgeordnete gestimmt - wie viele Enthaltungen und Gegenstimmen es gegeben hat, ist nicht bekannt. Insgesamt hat das ukrainische Parlament 450 Sitze.
Das ist kein ordentliches Amtsenthebungsverfahren wie in der Verfassung verankert.

Es wurde keine Untersuchungskommission gebildet der ein Sonderstaatsanwalt und ein Sonderermittler angehörten.

Die Schlussfolgerungen der Untersuchungsergebnisse wurden nicht behandelt.
Der Oberste Rat hat keinen Beschluss über die Anklageerhebung gefasst.
Die Anklageerhebung ist nicht durch das Verfassungsgericht geprüft worden.
Und die 3/4 Mehrheit wurde auch nicht erreicht.

Ncoh am selben Tag meldete sich Janukowitch per Videobotschaft wo er erklärt hat dass er mit Waffengewalt vertrieben worden sei.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:35
Was gar nicht geht ist auch wieder die Berichterstattung der Medien. Gestern erst im ARD gehört: Die Körper der Passagiere werden an unbekannte Orte weggeschafft. Ganz schlimm ist das, was da passiert.

zidane21ps schrieb:
Train with 198 Bodies of Boeing Crash Victims Leaves for Donetsk

Nun, DA hat man sie hin geschafft.
Da hast du Recht, mittlerweile wurde medial so ziemlich jede Behauptung aufgestellt die es nur gibt um die Rebellen zu diskreditieren

-sie würden Leichen verschwinden lassen
-sie würden plündern und die Kreditkarten der Opfer benutzen
-sie hätten Trümmerteile nach Russland gebracht
-alle nicht- Rebellen würden vor Ort vertrieben und behindert

Nichts davon ist überprüft worden, es wurde aber medial behauptet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:43
Geht mal wieder sehr selektiv ab hier und die Moralkeule sitzt locker. Ich nenne das ab jetzt Stammtischgetrolle. :D

Um die Kollateralschäden nochmals aufzugreifen anbei ein kleines Textchen. Quelle: www.amnesty.de
Das Kriegsrecht und der Schutz von Zivilisten

Nicht jeder Tod eines Zivilisten im Kriegszeiten ist ungesetzlich. In der beschönigenden Ausdrucksweise von militärischen Sprechern sind "Kollateralschäden", einschließlich ziviler Opfer, im Krieg zu erwarten. Aber es gibt klare Regeln, die die Austragung von Feindseligkeiten begrenzen und insbesondere den Gebrauch bestimmter Mittel und Methoden der Kriegführung verbieten. Diese Regeln sind dazu bestimmt, das Leben von Zivilisten und zivile Objekte – zu dem größtmöglichen Ausmaß – zu schützen. Sie schließen das Verbot ein, direkte Angriffe auf Zivilisten oder zivile Objekte zu führen oder Vergeltungsmaßnahmen gegen sie zu ergreifen. Sie schließen aber auch das Verbot solcher Angriffe ein, die nicht zwischen militärischen Zielen und Zivilisten und zivilen Objekten zu unterscheiden versuchen, und auch Angriffe, die zwar gegen ein legitimes militärisches Ziel gerichtet sind, aber eine unverhältnismäßige Wirkung auf Zivilisten und zivile Objekte haben. Schließlich klären diese Regeln auch die engbegrenzten Umstände, in denen Zivilisten oder zivile Objekte ihren Schutz verlieren –z.B. wenn ein ziviles Objekt für militärische Zwecke benutzt wird.
Die umfassendste Erklärung der Regeln, die das Verhalten bei Feindseligkeiten in internationalen bewaffneten Konflikten bestimmen, ist im Zusatzprotokoll I zu den Genfer Konventionen von 1949 niedergelegt. Dieses Protokoll (Protokoll I) bezieht sich auf den Schutz von Opfern in internationalen, bewaffneten Konflikten.
So! Einige hier drin verstehen sicher wieder nicht, dass dies nicht meine eigene Meinung zum Thema Kollateralschaden ist und werden sich wieder schön doppelmoralistisch über die achsograusame westliche Welt und die pervertierten Gedanken aufregen. Schönen Tag auch!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:44
clubmaster schrieb:und die Kreditkarten der Opfer benutzen
Quelle? Meiner Meinung nach hat man davor nur gewarnt. Ist ein kleiner aber feiner Unterschied...


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:47
zidane schrieb:Was gar nicht geht ist auch wieder die Berichterstattung der Medien. Gestern erst im ARD gehört: Die Körper der Passagiere werden an unbekannte Orte weggeschafft. Ganz schlimm ist das, was da passiert.
Abgesehen von den OSZE Berichten ( die auch widersprüchlich sind ) hat sich gestern ein Vorort BILD Reporter *hust* darüber beschwert, dass die Leichen nicht abtransportiert werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:47
clubmaster schrieb:Nichts davon ist überprüft worden, es wurde aber medial behauptet.
naja manche Separatisten haben aber ausgesagt , leichen und sonstige teile der Absturzstelle weggetragen zu haben und Zeugen wie dieser unabhängige journalist sagen ausserdem auch aus dass es plünderung gab:

"I noticed that I hadn't come across a single wallet with money, or a mobile phone or a camera. They've all mysteriously gone missing."

http://www.smh.com.au/world/mh17-crash-site-freelance-journalist-filip-warwick-reveals-grim-first-views-20140719-zurxu.h...


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

20.07.2014 um 13:50
@smokingun
OSZE: Alle Sachen ums Leben gekommener Boeing-Passagiere unversehrt

Alle Sachen der beim Absturz eines malaysischen Passagierjets über der Ukraine ums Leben gekommenen Fluggäste sind unversehrt und befinden sich am Absturzort. Das teilte Michael Bociurkiw, Vertreter der Ukraine-Sondermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), am Samstag mit.

„An der Absturzstelle sehen wir zahlreiche Trümmer, die unangetastet dort bleiben, wo sie sind. Darunter gibt es viele stark verbrannte Stücke. Die Wrackteile liegen in einem Radius von etwa 30 Kilometer verstreut. Wir sahen viele persönliche Sachen der Passagiere, Taschen aus dem Duty-Free-Laden des Flughafens von Amsterdam und Gepäckstücke... Wir haben keinen Grund zu behaupten, dass vom Unglücksort etwas verschwunden war.“ Bociurkiw zufolge werden nur gefundene Leichen und Leichenteile geborgen und zur Verkehrsstraße gebracht.

Die OSZE wisse im Moment nicht, wo die von der Volkswehr bereits entdeckten Flugschreiber befinden. „Wir hatten keinen Kontakt zu den Fachleuten, die vor Ort arbeiten. Wir wissen nicht, was für Experten das sind. Klar ist aber, dass sie sich nur mit der Bergung von Leichen befassen.“

Der OSZE-Experte sagte ferner, dass die Mitglieder der Mission am Samstag deutlich mehr gesehen hatten als am Vortag. „Allerdings gibt es vor Ort viele gut bewaffnete Männer, die uns aufmerksam beobachten. Wir wollen wissen, was mit den Flugschreibern passiert ist“, sagte Bociurkiw.

http://de.ria.ru/society/20140719/269055679.html


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden