weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 12:46
@Chavez
Chavez schrieb:Im Grunde hat er recht, es gibt keine Regierung mehr, sie ist zerbrochen. Die Minister sind aber an ihrer Stelle keiner außer Jatze hat seinen Posten verlassen.
Dann sind alle restlichen die Gysi als ..
O-ton Gysi: Bundestagsrede:
Frau Merkel, der Vizepremieminister, der Verteidigungsminister, der Landwirtschaftsminister, der Umweltminister, der Generalstaatsanwalt, das sind Faschisten, der Chef des Nationalen Sicherheitsrates war Gründungsmitglied der faschistischen SWOBODA-PARTEI....
...Faschisten bezeichnet hat, noch an der Macht??

Wer sich erinnert an den alten Thread, weiss das ich schon damals davon sprach, das sich Jatze sehr wahrscheinlich schon früher Absetzen wird, wenn er seine Politischen Ziele erreicht hat, um dan den Schutz und die Kohle der US-Macht zu geniessen.
Ich würde sagen : Fall eingetreten!

Aus meiner Sicht war Jatze auch die Hauptfigur, im ganzen Spiel!
330px-Rice - Yatsenyuk 2007 09 23 ukrain
Jazenjuk 2007 mit der damaligen US-amerikanischen Außenministerin Condoleezza Rice
Die man schon Jahre vorher einsetzte imo um die heutige Situation zu schaffen.
Wikipedia: Arsenij_Jazenjuk

In so fern wäre es kein Wunder, warum der sich als erster vom Acker macht.
Nun wird es eng nachdem der Weltöffentlichkeit immer klarer wird, wie das ganze wahrscheinlich lief.
Da er am meisten bescheid wissen dürfte was lief, muss er einfach von der Bildfläche verschwinden, bevor man ihn zur Verantwortung oder offiziellen Stellungnahme als amtierenden Ministerpräsident, heranziehen kann. Dort würde er sicher einer gewissen Auskunftspflicht unterliegen, die man sich nun in die Haare schmieren kann. Wie gut ist den sein Gesundheitszustand? Nich das es noch an Herzversagen stirbt, bevor es zu Ermittlungen kommt!

Nochmal zum Thema MH17.
Bitte denk nochmal dran das wir noch beweissfähige Daten brauchen:
Z. schrieb:Was hier fehlt ist ein russisch sprachiger User, der mal RU-Presse, oder öffentliche RU-Amt anspricht und die fehlenden Daten anfragt... Ich Denke Ria Novosti und andere dürften sicher auch Interesse an Daten zeigen, die diese Frage klären würde.... @Chavez ???
Beitrag von Z., Seite 487

Es wäre super wenn du die Analyse des Geschehens, mit sowas unterstützen könntest!!
Bzw. das du vlt. mal auf Russischsprachigen Seiten nachschaust... ob in RU Veröffentlichungen auch die Transponder-Daten.. vor 17:20 irgendwo auffindbar sind.... bitte bitte bitte ;)
Lieben Gruss


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 12:47
Man muss sich schon überlegen wie Massiv der Flüchtlingsstrom sein muss wenn diese schon im ganzen Land verteilt werden. Das bestätigt eigentlich die offiziellen Aussagen.

Meanwhile, another group of refugees (106 people) in the east of Ukraine came to my city on the plane of the Ministry Emergencies of Russia. Earlier arrived a group of 140 people. It is more than 2000 km from the conflict. I speculated how many refugees from Ukraine to Russia, if they already sent to the Urals. And noticed they didn't go to the west of "favorite" Ukraine, but the "bloody and treacherous" Russia ..

mhqFReyl

OlrjlMBl


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 12:51
@unreal-live

Hat die Augstein-Presse mal was berichtet über den Flüchtlingsstrom nach RU?

Oder werden die da genötigt, für medienwirksames Bildmaterial... :)


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 12:56
@unreal-live
unreal-live schrieb:Man muss sich schon überlegen wie Massiv der Flüchtlingsstrom sein muss wenn diese schon im ganzen Land verteilt werden. Das bestätigt eigentlich die offiziellen Aussagen.
Super Klasse was das arme Land Russland da an Soforthilfe / Humanitärer Hilfe leistet.
Grosser Applaus für die verantwortlichen solcher Massnahmen!!!!!

Eine Schande für die EU, das sie da bisher im Grunde nichts unternommen hat! :(
Ich wüsste nicht was die gemacht haben ausser denen die Hilfestellung leisten auch noch mit Sanktionen zu belegen!?

LG

Frage: Hast du Interesse dich an dem Thema- AKW in UA zu beteiligen und Daten ranzuschaffen?
Wieder Arbeit ich weiss.. ich krieg auch ständig Vorwürfe..das ich meine Zeit dafür opfere..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 12:58
Pfeifenphysik schrieb:Hat die Augstein-Presse mal was berichtet über den Flüchtlingsstrom nach RU?
Das sind keine Flüchtlinge sondern die Rückkehrer,die zuvor aus Russland eingeschleust wurden um die Unruhen anzuzetteln.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 12:58
nocheinPoet schrieb:Das er vertrieben oder verjagt wurde, stand in dem Artikel auf n-tv. Aber schön das der Punkt nun hinterfragt wird, wenn wer was findet, das meine Aussage stützt, hoffe ich, es wird hier verkündet, wie wenn Gegenteilige gefunden wird.
Ja, da denkst Du gar nichts bei, Du postest doch die ganze Zeit drauf, die ursprüngliche Post mit der Quelle war doch von Dir, schau doch einfach in Deine geschriebenen Postes und poste es erneut. Dürfte kein Problem sein.

Oder es stellt sich heraus, das Du wie die MSM arbeitest, man erhält ein Indiz einer wirklich guten Quelle, stellt die Glaubwürdigkeit darauf hin als unabkehrbar hin und beginnt dann Erfundenes als Wahrheit zu interpretieren.


Zu Deiner Frage der Bürgermeister von Donezk ist.......!
Donezk und Lugansk umkämpft

Allerdings kam es im Konfliktgebiet im Osten der Ukraine am Samstag zu schweren Kämpfen. Am Rand der Millionenstadt Donezk lieferten sich Kiew-treue Truppen und prorussische Separatisten Artilleriegefechte. "Die Nacht war sehr unruhig", teilte Bürgermeister Alexander Lukjantschenko mit. Bürger sollten nur im Notfall auf die Straße gehen und sich möglichst im Stadtzentrum aufhalten. Gekämpft wurde unter anderem am derzeit stillgelegten Flughafen. Die Separatisten warfen der ukrainischen Armee vor, die Stadt mit Raketenwerfern zu beschießen.
http://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-Keine-Ruecksicht-auf-Wirtschaft-article13315146.html


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 12:59
@Z.
Z. schrieb:Frage: Hast du interesse dich an dem Thema- AKW in UA zu beteiligen?
Klar, was schwebt dir genau vor? Technische Aspekte, Sicherheitsfragen, Terrorgefahr..


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:01
@zaphodB.
zaphodB. schrieb:Das sind keine Flüchtlinge sondern die Rückkehrer,die zuvor aus Russland eingeschleust wurden um die Unruhen anzuzetteln.
Das ist eine freche Lüge, solange "du" keine Beweise zumindest Indizien anfährst, sollte man diese abwegige Meinung, beruhigt als Lüge bezeichnen dürfen.
Du stellst es ja noch nicht mal als Meinung sondern als Fakt hin.
Noch so ein Witzbold?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:02
zaphodB. schrieb:Das sind keine Flüchtlinge sondern die Rückkehrer,die zuvor aus Russland eingeschleust wurden um die Unruhen anzuzetteln
selbst Freuen mit ihren kleinen Kindern sind also voll auf Linie, meinst du? DAS nennen ich gute Arbeit bei der politischen Gehirnwäsche ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:07
Z. schrieb:Das ist eine freche Lüge, solange "du" keine Beweise zumindest Indizien anfährst, sollte man diese abwegige Meinung, beruhigt als Lüge bezeichnen dürfen.
Du stellst es ja noch nicht mal als Meinung sondern als Fakt hin.
Noch so ein Witzbold?
Das war sicher Ironie.

Emodul


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:09
@emodul man kann es nur hoffen;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:19
Wie war das noch mal mit den Sanktionsstufen, brauchen die nicht dazu das Internationale Strafgericht, das sie schon bei der letzten Aktion degen Putin umgangen haben, wo lediglich auf 'nem Gipfeltreffen was ausgeklüngelt wurde?

NTV labert was von Vorbereitung der "höchsten Sanktionsstufe", was natürlich Embargo ist.
http://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-Keine-Ruecksicht-auf-Wirtschaft-article13315146.html

@unreal-live
@Z.
@Chavez


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:25
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Aus dem Amt, aus der Stadt wohl weniger, ist ja auch nicht immer ein Reporter an seiner Seite, ...
lächerliche Rethorik - überbietet Bild Niveau im Minusbereich.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:27
@Pfeifenphysik müsste man vermutlich vor Gericht klären lassen ob diese Überhaupt zulässig sind:
Die Europäer haben Angst, vor Gericht gestellt zu werden. Die Amerikaner haben davor nicht soviel Angst", sagt Bill Browder, ein amerikanischer Investor, der ein überzeugter Kreml-Kritiker ist, seitdem sein Anwalt im Jahr 2009 in einem russischen Gefängnis starb.

Der EuGH stellte fest, dass die EU nicht genügend Beweise vorgebracht habe, um ihre Vorwürfe zu untermauern. Mit ihren Sanktionen habe die EU deshalb Kadis Recht auf Eigentum, auf einen fairen Prozess und eine unabhängige richterliche Prüfung verletzt.

„Dieselben Prinzipien, die dem Fall Kadi zugrunde lagen, werden auch hier gelten", sagt Guy Martin, ein Anwalt der Londoner Kanzlei Carter Ruck, der Kadi damals rechtlich vertrat.

Iranische Bank Mellat klagte - und gewann
Im September erklärte ein weiterer europäischer Gerichtshof eine Sanktionsentscheidung gegen sieben iranische Banken und Logistikfirmen für unrechtmäßig, nachdem die iranische Bank Mellat gegen die Strafmaßnahmen geklagt hatte.

Die Richter urteilten, die EU habe nicht ausreichend bewiesen, dass die Firmen einen Bezug zum iranischen Atomprogramm hätten oder in staatlicher Hand seien. Inzwischen hat Brüssel die Urteile angefochten oder die Unternehmen mit neuen Sanktionen belegt.

Nach Auskunft eines europäischen Diplomaten, der die aktuellen Sanktionen gegen Russland mit ausgearbeitet hat, machen es das Kadi-Urteil und die erfolgreichen Klagen der iranischen Firmen schwieriger für die EU, weitreichende Sanktionen gegen Russen zu verhängen. Richter würden stichhaltigere Beweise sehen wollen, sagte der Diplomat.

Ein anderer Diplomat sagte, dass vor allem Deutschland, Italien, Spanien und Finnland in den Gesprächen über EU-Sanktionen gegen Russland rechtliche Bedenken vorgebracht hätten. Diese Staaten hätten die EU-Institutionen aufgefordert, rechtliche Risiken stärker zu prüfen, fügte der Diplomat hinzu.

Die EU müsse Sanktionen gegen Russland „sorgfältig ausarbeiten und diese Entscheidungen im Hinterkopf behalten", sagt Maya Lester, eine auf Sanktionen spezialisierte Anwältin in der Kanzlei Brick Court Chambers in London.

Britisches Finanzministerium soll Milliarden zahlen
Im vergangenen Jahr haben Sanktionsanwälte in ihrem Kampf gegen Strafmaßnahmen zudem eine neue Front aufgemacht und einzelne EU-Mitgliedstaaten auf Schadensersatz verklagt. Bisher konnten Einzelpersonen und Unternehmen nur eingeschränkt Schadensersatz von Institutionen fordern, die Sanktionen gegen sie verhängten. In der Regel bekamen sie dann ihre Rechtskosten erstattet.

Klagen gegen nationalstaatliche Regierungen könnten jedoch weitaus größere Schadensersatzsummen einbringen. Im Februar etwa verklagte die iranische Bank Mellat das britische Finanzministerium auf 4 Milliarden US-Dollar Schadensersatz für angeblich entgangene Geschäfte.

In ihrer Klage vor dem Handelsgericht in London argumentierte Bank Mellat, die britische Regierung sei haftbar, weil sie die EU zu Sanktionen gegen die Bank gedrängt habe.

Martin, der Anwalt von Geschäftsmann Kadi, sagt, ihn habe noch kein Russe kontaktiert, der sich vor drohenden EU-Sanktionen fürchte. Aber er würde sich nicht wundern, wenn es irgendwann einer täte, sagt Martin. „Ich glaube, die könnten das durchaus tun", sagt er.
http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303802104579452172835479640.html


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:29
@unreal-live
Super dazu kommen wir in aller Ruhe, ich bin gerade ausgelastet, weil ich zudem mit den Mods diskutiere, das ich nicht gern als Schizo dargestellt werde...usw. usf.. Dann ist da noch die Sache mit @emodul.. die bei mir gleichzeitig läuft.. MH17 Absturzszenario.

Dem guten Antworte ich nun erstmal und arbeite noch ein wenig an der Analyse des ganzen.
(Hoffe das @Chavez uns da unterstützt)

Dann gegen Abend nehm ich mir das AKW-Thema vor. Dies könnte eine unglaubliche Sicherheitslücke die sich da wohl aufgetan hat sein... über die die Menschen in der EU bescheid wissen sollten. Da meiner Meinung, falls wir hier Sicherheitslücken und der gleichen gefährliches zum Vorschein bringen können, somit eine Ernsthafte Gefährdung der Nachbarstaaten der Ukraine und für ganz Europa anliegen könnte! Du erinnerst sicher Tschernobyl... wo Europa noch Glück im Unglück hatte!!

Nun stelle dir mal ein Szenario vor wo möglicher Weise gleich mehrere AKW betroffen sein könnten!
Wenn schon Gysi einige Minister als Faschisten bezeichnet, ua. die Swoboda als Nährboden, sich meine privaten Informationen über das Verhalten solcher rechtsradikalen im Westen der Ukraine als richtig, die zahlen Berichte in öffentlichen Medien, die Video Indizien diese Rechtsradikalen betreffend als einigermassen korrekt herausstellen, besteht tatsächlich eine Wahrscheinlichkeit das die AKW dort zur Gefahr für Europa werden könnten...

Wie dein Link zum Schweizer Artikel zudem zeigt................
Beitrag von unreal-live, Seite 459

http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/19493-Bewaffnete-wollten-grsstes-AKW-der-Ukraine-strmen.html
Die ukrainische Polizei hat eine Gruppe bewaffneter Männer gestoppt, als sie das grösste Atomkraftwerk im Südosten der Ukraine erstürmen wollten. In Videoaufnahmen sagen die Angreifer, dass sie Mitglieder der Gruppe Rechter Sektor seien.

Die Angreifer wurden am Donnerstag am Ortseingang der Stadt Energodar, in der Nähe des Kernkraftwerks Saporischschja gestoppt, so der Presse-Service des Atomkraftwerkbetreibers in einer Erklärung auf seiner Webseite.
.............bestand die Gefahr sogar bereits... sicher ein lohnendes Thema, sollten sich weitere Hinweise auf Gefährdung der Sicherheit von AKW in der Ukraine zeigen.

Wikki
Wikipedia: Liste_der_Kernreaktoren_in_der_Ukraine
Standort/Oblast/Nettoleist./Bruttoleistung/Reaktortyp/Status/Inbetriebnahme/Abschaltung/Abl. Lizenz
Chmelnyzkyj 1 Chmelnyzkyj 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1988 2018
Chmelnyzkyj 2 Chmelnyzkyj 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 2005 —
Chmelnyzkyj 3 Chmelnyzkyj 950 MW 1.000 MW WWER-1000/392b In Bau 2015 —
Chmelnyzkyj 4 Chmelnyzkyj 950 MW 1.000 MW WWER-1000/392b In Bau 2016 —
Riwne 1 Riwne 381 MW 420 MW WWER-440/213 In Betrieb 1981 -
Riwne 2 Riwne 376 MW 415 MW WWER-440/213 In Betrieb 1982 -
Riwne 3 Riwne 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1987 2017
Riwne 4 Riwne 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 2006 2035
Saporischschja 1 Saporischschja 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1985 2015
Saporischschja 2 Saporischschja 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1986 2015
Saporischschja 3 Saporischschja 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1987 2017
Saporischschja 4 Saporischschja 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1988 2018
Saporischschja 5 Saporischschja 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1989 2019
Saporischschja 6 Saporischschja 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1996 2026
Süd-Ukraine 1 Mykolajiw 950 MW 1.000 MW WWER-1000/302 In Betrieb 1983 2023
Süd-Ukraine 2 Mykolajiw 950 MW 1.000 MW WWER-1000/338 In Betrieb 1985 2025
Süd-Ukraine 3 Mykolajiw 950 MW 1.000 MW WWER-1000/320 In Betrieb 1989
Auch hier gibts bereits Vermutungen und Daten!
map2Ukraine
What Ukrainian Nuclear Reactors?
Hadn’t heard about those? Yup. Conflict-racked Ukraine is home to 15 aging Russian nuclear reactors of the famous Chernobyl design – six of them at the Zaporizhia Nuclear Power Station – the largest nuclear power plant in Europe and the fifth largest in the world – in the eastern part of the country that is the focus of the recent neo-Nazi-led violence.
http://www.planetarianperspectives.net/?p=1474
LG


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:37
@unreal-live
emodul schrieb:Das war sicher Ironie.
Das wäre prima...trotzdem fällt es mir schwer, in Anbetracht des massiven Leides der Flüchltinge.. darüber zu lachen!

Über scheinbar absichtlich eingestellte Fehlbehauptungen, die als Fakt dagestellt werden, oder wenn man einen Computerspiel-Abschuss einer simulierten Rakete, als eine echte Aufnahme für den BUK-Abschuss MH17 zu hinterfragen anfängt, ja darüber kann und muss man Lachen, zwangsweise.
Aber über etwas ironisches ..na gut ok... wahrscheinlich hast du Recht.
LG

Bitte @zaphodB. stell das noch klar.. Danke im voraus.
Gruss.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:37
https://twitter.com/ofehr_ch/status/493312488621219840/photo/1

Nur nicht auf gleicher Höhe sondern unterhalb der 777 und dann nach oben gefeuert. Eine R 60 kann 3-5 km weit fliegen.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:44
@emodul
Also ich adde immer wieder falsch..
Beitrag von Z., Seite 490
is latürnich an dich adressiert!

Weis nich vorans liegt?...wahrscheinlich an dem vielen Respekt den ich vor dir aufgebaut habe!!
Das macht mich bestimmt unterbewusst nervös :D
Beste Grüsse bis gleich.


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.07.2014 um 13:45
Ich möchte soviel Schwachsinn gar nicht weiter kommentieren !
Der russische Präsident Putin hingegen muss sich heraushalten und es den direkt betroffenen Ländern überlassen, angemessen zu reagieren. Der Terroranschlag vom 11. September 2001 in den USA wurde umgehend zum Nato-Bündnisfall erklärt. Die toten Passagiere von MH17 vom 17. Juli 2014 verdienen ähnliche Solidarität.
http://taz.de/Kommentar-abgeschossenes-Flugzeug-/!142762/


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden