Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:10
Ich glaub ich poste die Bilder auf der nächsten Seite nochmal, da diese Seite von den Spezialisten jetzt zugespamt wird.


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:10
@CaBoMeDo
Auch sehr wahrscheinlich, dass dieses lose Stück nach 10.000m freiem Fall genau dort landet...mir scheint das eher fotogen platziert worden zu sein...aber ich will ja keinem den Glauben nehmen, denn der versetzt bekanntlich Berge.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:13
@canales
Was meinst du mit genau dort? Was ist denn an dem Ort besser oder schlechter als an jedem beliebigen anderen um die Absturzstelle herum?


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:15
@canales

Selbstverständlich kann das sein, aber wo bekommt man sowas weg?
Und das in so kurzer Zeit?
Und warum findest du die Splitter die ein Fotograf am Absturzort ein halbes Jahr später von einem Anwohner bekam und die bis heute nicht identifiziert wurden so glaubwürdig als BUK Splitter?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:16
@dunkelbunt
Das Flugzeugteil hat wesentlich mehr Windwiderstand...dass diese Teile am selben Ort aufkommen, bzw. gemeinsam am selben Ort aufkommen ist etwa so wahrscheinlich wie ein sechser im Lotto.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:16
@canales, warum liegen da überall Plastikfolien, Kartons, lose Gepäckstücke, Alufolien allerhand Trümmerteile usw.?
Warum sind die denn bitte dort nach 10.000 m freien Fall gelandet?


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:19
@canales, du sagst die wären anchträglich dahingelegt worden, bitte sage mir wie man sowas herankommt!
ich möchte das gerne wissen, immerhin sind das abgeschossene projektile mit einem Zünder der abgebrochen ist.
d.h. ja man müsse ein Ziel in weniger als 200 m Entfernung beschossen haben.
Glaubst du das findet man mal ebenso auf irgendwo auf einem Truppenübungsplatz?
das ist ganz schön tricky sowas aufzutreiben.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:19
canales schrieb:Das Flugzeugteil hat wesentlich mehr Windwiderstand...dass diese Teile am selben Ort aufkommen, bzw. gemeinsam am selben Ort aufkommen ist etwa so wahrscheinlich wie ein sechser im Lotto.
Und wenn sich die Teile bei der Explosion ineinander verhackt hatten, und dann beim Aufprall erst voneinander lösten?


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:19
@CaBoMeDo
Siehst Du da Plastikfolien an dem Stück...das ist ein kleines rundes loses Metallteil...das Stück des Rumpfes dreht sich in der Luft x-Mal...und es bleibt dennoch zusammen, naja, wie geschrieben, der Glaube versetzt Berge.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:20
@dunkelbunt
Sieht es verhakt aus?


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:21
@canales
Mann, lies den Satz noch mal, und stell keine unnötigen Fragen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:23
@dunkelbunt
Gegen Glauben kann man kaum anschreiben...wie soll sich das in der Luft verhaken, schau das Teil mal an...


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:24
@canales du erzählst nur Quatsch und beantwortest die wichtige Frage nicht woher die Stunden nach dem Aufprall das Teil herhaben sollen.
Hier ein Foto vom Abend des Absturzes mit lauter Teilen die aus 10.000 alle am selben Platz gelandet sind, darauf auch die Munitionsreste:
truemmer


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:24
@canales
Du glaubst also, dass sich solche Teile mit der Explosion nicht miteinander verbinden können, ja da kann ich dir kaum helfen.


melden
johannes100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:29
johannes100 schrieb:
über den Einsatz von ukrainischen Militärflugzeugen am 14.7.2014 g e l o g e n hat?
Fedaykin
Fedaykin schrieb:Haben sie das? Ich finde noch keinen Nachweis über den Einsatz von Flugzeugen an dem Tag.
Dass ukrainische Kampfflugzeuge am 17.7.2014 in der Luft waren, sollte (auch von Dir) nicht mehr bestritten werden.
Vgl. die beiden links die ich gab.



johannes100 schrieb:
Wenn 100%ig klar ist, dass es eine BUK war, ist diese Lüge doch unnötig. Wäre nett da käme noch was von Dir.
Fedaykin schrieb:Na ob das Damals Klar war? Es war wahrscheinlichste Verdacht und erhärtet sich jetzt auch.
Wie hier Mehrfach dargestellt gibt es bei der Luft Luft, vor allem bei eine Su25 enorme Probleme
Für die USA/EU schon!
Da das Schadensbild an MH 17 bis heute durch eine BUK nicht geklärt ist, erhärtet sich da gar nichts.
CaBoMeDo hat das doch gerade prima erklärt.

johannes100 schrieb:
Zu dem was Du als bullshit bezeichnest, würde ich Dir raten Dich besser zu informieren, z.B. an welche ukrainische Militär Flugzeuge eine Derby gehängt und abgeschossen (fire and forget) werden kann. Dein Einwand zu IR Raketen geht also ins Leere.
Fedaykin schrieb:Nö, Die Python Derby ist eine Radargelenkte Rakete, und auch wenn sie eine Eigenen Radar hat für den Endandlfug so braucht sie zwar weniger aber immer noch Unterstützung und Zielzuweisung von einem Luft Luft Radarsystem
Du bist also ernsthaft der Meinung dass bei der aktiv radargelenkten Derby noch ein Bordradar (was viele Flugzeuge haben) notwendig ist?
Warum denkst Du nennt man so ein Ding bzw. den Modus: fire and forget?
Und jedes moderne Militärflugzeug hat einen Bordrechner mit Datenlink zu AAM.
Fedaykin schrieb:
du wirst keine Radargesteuerte Fire and Forget Rakete die sich an Flugzeugen ohne Luft Luft Radar integrieren lässt.
Was meinst Du mit Luft Luft Radar? Erklär das bitte mal. Wir sprechen doch die ganze Zeit von einer Derby!


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:29
@dunkelbunt
Du kannst ja die Stelle suchen wo es sich verhakt hat...
@CaBoMeDo
da liefen so viele Leute nach dem Aufprall rum und bewegten Teile...ich denke Du hast das Video von den Australiern gesehen...ich traue im Moment keinem der Bilder mehr...außer jenen, die gemacht wurden, bevor dort Leute auftauchten...


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:32
@canales
Du räumst jetzt also doch ein, dass die Möglichkeit besteht, und damit dein Einwand der "zweifelhaften Lokalisation" entkräftet ist. Darum ging es ja grade, dass du meintest, es könne da gar nicht liegen.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:38
@dunkelbunt
So wie es da liegt...glaube ich nicht daran, dass es sich "verhakt" hat...und dann beim Aufprall gelöst. Das ist äußerst unwahrscheinlich. Zudem hat noch keiner mitgeteilt, was das für ein Teil sein soll...ein Flugzeugteil, ein Teil einer Rakete...dieses Teil dort ist nichtmal ein Indiz, solange nicht klar ist, was für ein Teil das sein soll.
Nur...das Teil müsste eigentlich unter den Überresten liegen, wenn es frei fallen sollte, im Vergleich zu den Flugzeugteilen.


melden
CaBoMeDo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:53
@canales ich garantiere dir mit 1488,732% Wahrscheinlichkeit das sich das Cockiptteil nicht ein einziges mal gedreht hat.
Weder kopfüber noch seitlich, nichtmal ein Schlingern um mehr als 10° in alle Richtungen


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

19.07.2015 um 21:56
@Fedaykin
Ne ich rede nicht vom Zivil Primärradar
Was würde es denn für nen Unterschied machen, wenn derzeit zivile oder militärische Primärradardaten beim DSB liegen? Fakt ist doch, dass diese mehr aussagen würden und ggf. Fragen schließen könnten. Leider haben sich die Niederländer dann doch lieber für die weniger aussagenden Sekundärradardaten der UA bedient.
Aber die Radardaten sind sowohl von Ru gestellt als auch vom DSB bestätigt worden
johannes100 schrieb:War da ein Fliger der UA haben sie die ganze Flugroute von dem.
Ist das anhand der Primärradardaten überhaupt möglich? Was würde man da eigentlich sehen, wenn der Flieger unter nem bestimmten Level fliegt?
Oder anders gefragt: Welche Flugroute würde sich dann ergeben?
nur die Russische Moderne Version der Su 25, also Su39 hat einen Radar
Wie sieht es mit der hochmodernen SU-25M1 mit neuer Zielanweisung aus, die vor ein paar Jahren von der UA für viel Geld modernisiert wurde?
http://www.redstar.gr/Foto_red/Eng/Aircraft/Su_25M1.html
Ist die auch schon aus dem Rennen?
Dass sie im Einsatz ist/war, ist seit den Abschüssen unbestritten
http://militarizm.livejournal.com/67326.html

@emodul
Arsen Avakov veröffentlichte dann die Koordinaten, wo das Video aufgenommen wurde.
Ja, genau das macht mich ja so stutzig, dass der LKW (angeblich nach dem Abschuss) einen solchen Umweg über die womögliche N21 genommen hat.
Denn laut der Lokalisierung bewegt sich dieser aus NW-Richtung bzw. noch mehr aus dem Gebiet, dass unter dem Einfluss des ukrainischen Militärs stand.
Zudem soll das Cover ab sein (vom Tarnnetz rede Ich erst nicht).
Wenn Ich ne Bank überfallen habe und die ganze Welt von dem Verbrechen Bescheid weiß, dann fahre Ich doch nicht mit nem offenen Cabrio durch die Gegend herum und dann noch am besten bei den Cops in der Gegen um den Block.
Bin halt bei dem Video leicht skeptisch, dass man der Beschuldigung des SBUs glauben kann.


@Tenthirim
Ich nehme mal an, dass der 10 Stunden Zeitangabenunterschied auf die verschiedenen Zeitzoneneinstellungen bei Twitter zurüchzuführen ist.
Ich weiß zwar nicht, wie die Umrechnung bellingcat vorgenommen hat, aber könnte ein Argument sein ;-)
Weißt Du vielleicht auch, wie dieser Twitterer dort überhaupt 4 Raketen erkennen konnte, wenn die Buk doch abgedeckt sei?

@Hape1238
Hape1238 schrieb:Selbst die Aussage eines ehemaligen Jagdpiloten, dass das nicht geht, wurde ignoriert.
Bzgl. der beruflichen Kompetenz habe Ich einem anderen User schon hinreichend genug versucht zu erörtern, dass das nicht ausschlaggebend sein muss, denn im Gegensatz zu dem Jagdpiloten einer MIG, haben Wir sogar die Aussage eines der leitenden Ings. der SU-25 (sollte die fachliche Kompetenz nicht mehr Gewichtung haben?), der den Abschuss durch eine SU25 prinzipiel für möglich hält.
Wenn es Dich interessiert, so ein paar Seiten zurückblättern. Da findest Du dann sowohl Link, als auch eine Übersetzung.
Ansonsten hat es paco_ schon nachvollziehbar erklärt, dass wenn es ne Buk-Rakete gewesen ist, so müssten sich dessen hinteren Überreste im Wrackteil wiederfinden lassen.
Ergo: Das Cockpit ist mittlerweile fast komplett geborgen worden und noch hat niemand etwas entdecken können, wo die Rakete drin steckt.
Oder ganz simpel: keine Raketenfunde = kein Bukabschuss = andere Theorie?

@kolobok
kolobok schrieb:Aber man merkt, dass das Benutzen eines Wörterbuchs den Menschen noch nicht zu einem Sprachexperten macht. Da braucht es noch eine Menge an Erfahrung.
Hey Großer, mach Dir doch nicht deswegen so nen Kopf. Noch ist kein Meister vom Himmel gefallen. Ich wünsche Dir weiterhin frohes Schaffen und wenn Du wieder was übersetzt haben möchtest, lasse es mich wissen. Helfe immer wieder gerne ;-)
kolobok schrieb:Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, was alles dazu gehören muss, damit die Regierung der Sowjetunion ein Flugzeug in Dienst stellt. Bei der SU 25 war es 1987.
Wolltest Du nicht Mal zur Abwechslung Deine eigenen beiden Quellen lesen?
Jetzt hat es zusätzlich noch @Fedaykin auch gesagt, dass die SU-25 schon 1980 in Dienst getreten ist und dennoch weiterhin dieser Schmarn? Was war eigentlich laut Deiner Quelle bei der Operation "Romb" gewesen und WO bzw. WANN hat sich diese überhaupt abgespielt?
Schade, aber vielleicht hilft das Wechseln des Wörterbuchs?
kolobok schrieb:Ich könnte mir vorstellen, dass da mehr dazu gehört als dass das Flugzeug hervorragend fliegt. Es muss sicherlich auch problemlos an mehreren Standorten in ausreichender Stückzahl gebaut werden können
Nein, muss es nicht! Die beiden Produktionsstandorte stehen auch in Deiner Quelle drin. Muss es nur zur Abwechslung auch mal lesen.
Das eine für die einsitzige Version fängt mit "T" an und für den Zweisitzer mit "U".

Wenn Dich aber die SU-25 so sehr interessiert und vor allem ihre Geschichte, Fertigung, die auftretenden technischen Probleme und Eigenheiten des Fliegers, dann empfehle Ich Dir folgenden Link
http://www.airwar.ru/enc/attack/su25.html
Musst dann aber auch schon mit Deinem Wörterbüchlein zu den Fortgeschrittenen gehört, da es ne Menge Leserstoff ist.

@jeremybrood
Zum 17.07 habe Ich auch so auf die schnelle nichts finden können.
Am 16.07 hieße es hingegen "Bei einem Luftangriff auf die Kleinstadt Snischne nahe der russischen Grenze sollen am 15. Juli 2014 elf Zivilpersonen getötet worden sein. "
https://www.amnesty.de/2014/7/18/zivilbevoelkerung-der-ostukraine-schuetzen

Ich denke aber auch nicht, dass die AN-26 eine Buk oder ähnliches abgeschossen hat, denn der militärische Sicherheitsbereich (NOTAM ...schlag mich tod) wurde ein paar Tage zuvor nur bis ca. auf 10.000m ausgeweitet. Diese relativ geringe Limitierung ergibt keinen Sinn, wenn man wissen würde, dass die Milizen im Besitz von Gerätschaften sind die um weiten höhere Höhen erreichen.


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt