Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:34
@Fedaykin
Beitrag von DearMRHazzard, Seite 246
Der Spruch war von Hazzard.. da er direkt unter einem von dir stand habe ich das verwechselt..
Allerdings blieb er auch unkommentiert von dir....


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:38
@Z.
Z. schrieb:Der Spruch war von Hazzard.. da er direkt unter einem von dir stand habe ich das verwechselt..
Allerdings blieb er auch unkommentiert von dir....
Ja und?
Man darf hier doch seine Meinung äussern sofern es themenbezogen ist,


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:38
@catman
catman schrieb:und was ist daran verwerflich, seine Meinung zu ändern, wenn man neue Informationen hat ? Ist halt kein Sturkopf wie manch andere hier
Verwerflich ist daran nichts, nur sind in diesem Fall im letzten halben Jahr ja keine neuen Informationen aufgetaucht. Dass die Löcher in den Wrackteilen viel zu dicht beieinander liegen und zu unregelmäßig geformt sind, um von einer Bordkanone zu stammen, hat man auch vor einem halben Jahr schon gesehen. Und zu guter wissenschaftlicher Arbeit gehört dann auch, dass man darlegt, warum man vor einem halben Jahr eine völlig andere Einschätzung hatte als jetzt.


melden
maffyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:46
ich plädiere dann bitteschön für änderung des threadtitels in: mh17 abschuß durch BUK, weiterführende sachverhalte.

es gibt ausreichend leute, die den BUK abschuß bezweifeln und das sollte auch diksutiert werden dürfen. was hier grad abläuft, ist einfach vorurteil.... kann man machen, aber dann bitte wirklich threadtitel ändern, damit sich ggbfs ein parallelthread bilden kann, wo andere möglichkeiten diskutiert werden können.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:47
maffyn schrieb:damit sich ggbfs ein parallelthread bilden kann, wo andere möglichkeiten diskutiert werden können.
Den gibt es doch schon...

paco


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:50
@catman
Dito...

@schabtapir
schabtapir schrieb:"Ich behaupte wohlgemerkt auch nicht, dass MH-17 von einer Su-25M1 abgeschossen wurde, nur dass ein Abschuss von einem Flugzeug aus deutlich wahrscheinlicher ist als durch eine BUK."
Das zeigt doch das Jeschke kein VT´ler ist, sondern klar macht was er denkt.
Zudem schreibt er im nächsten kritisierten Artikel:
Trotz der dürftigen Datenlage kann man aber wohl doch einen Abschuss durch eine Luft-Luft-Rakete ausschliessen.
https://www.freitag.de/autoren/gunnar-jeschke/was-folgt-aus-dem-abschlussbericht-zu-mh-17?seite=1

Zudem schreibt er dort (aus Erinnerung) das er selbst mal der Luft Luft Variante anhing.
Das ist doch löblich... und spricht für Ihn.

Falschannahmen gehören eben mal zur Wissenschaftlichen Vorgehensweise.
Und solange diese nicht als Fakt dargestellt werden ist das auch OK so...
Er schreibt zudem im vorhergehenden "wahrscheinlicher" und stellt es nicht als Fakt dar, das es eine SU-25 war.

Fehler macht man immer, wer zugesteht das er welche gemacht hat arbeitet imho in wissenschaftlicher Manier.
Wenn du MH17 mir diskutieren möchtest, ich halte deine Ansätze für löblich und im Rahmen eines wissenschaftlich zu erörternden Rahmens, kannst du mich im Luft Luft Thread gerne ansprechen.
Ich würde mich freuen.
NG Z.

Bin raus .. und im Luft Luft zu finden.

Ps:
schabtapir schrieb:Dass die Löcher in den Wrackteilen viel zu dicht beieinander liegen und zu unregelmäßig geformt sind, um von einer Bordkanone zu stammen, hat man auch vor einem halben Jahr schon gesehen.
Vergiss bitte nicht das es ein Gemisch aus BK und Luft Luft hätte sein können und das auch damals allg. diskutiert wurde.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:52
maffyn schrieb:es gibt ausreichend leute, die den BUK abschuß bezweifeln und das sollte auch diksutiert werden dürfen. was hier grad abläuft, ist einfach vorurteil.... kann man machen, aber dann bitte wirklich threadtitel ändern, damit sich ggbfs ein parallelthread bilden kann, wo andere möglichkeiten diskutiert werden können.
Stelll dir vor dafür gibt es einen anderen Thread.
Z. schrieb:Vergiss bitte nicht das es ein Gemisch aus BK und Luft Luft hätte sein können und das auch damals allg. diskutiert wurde.
Und schon Damals passte die Luft Luft Kombination nur mit sehr viel Fantasie

Sowohl Flugzeug, als auch die Bewaffnung passte mal nicht zu den Schäden oder Flugschreiberdaten.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 15:29
@Z.
Das zeigt doch das Jeschke kein VT´ler ist, sondern klar macht was er denkt.

Zudem schreibt er dort (aus Erinnerung) das er selbst mal der Luft Luft Variante anhing.
Das ist doch löblich... und spricht für Ihn.

Falschannahmen gehören eben mal zur Wissenschaftlichen Vorgehensweise.
Und solange diese nicht als Fakt dargestellt werden ist das auch OK so...
Er schreibt zudem im vorhergehenden "wahrscheinlicher" und stellt es nicht als Fakt dar, das es eine SU-25 war.
Ich sage ja auch nicht, dass er ein Verschwörungstheoretiker ist. Ich sage nur, dass er aus irgendwelchen Gründen seine vorgefasste Meinung hat und seine Artikel dementsprechend gefärbt sind. Und wenn er sich einerseits als Experte sieht, anderseits aber dann die Schäden an MH17 falsch einschätzt bzw. sogar behauptet, dass die Schäden des von Russland durchgeführten Beschusstests mit einer SU-25 denen von MH17 gleichen würden, dann habe ich eben meine Zweifel an seinem Sachverstand.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 15:31
@Z.

Wir sind nun an einem Punkt der Diskussion angelangt, an dem es für politisch interessierte Personen, wie auch dich und mich, schwierig werden wird, politisch Wertefrei an die Frage des Täters ranzugehen.

Über die Quellen werden wir uns noch öfters streiten, ausgenommen es handelt sich um echte Experten wie Herrn Peters.

Und der Herr Jeschke glänzt, wenn man seine älteren Berichte zum MH17 Absturtz liest, nicht gerade als Experte.
Weil wenn der Herr den unterschied zwischen einer Boden-Luftrakete und dem Abschuss durch einen Jet erkennen kann, weiß er auch nicht mehr als wir beiden.

Von selbsternannten und von "alternativen" Medien missbrauchten Experten alá Haisenko, müssen wir gar nicht sprechen.

Wenn @Fedaykin solche Quellen, welche auch neulich von irgendeinem neuen User gepostet wurden, nicht in seinem Thread haben möchte, ist es nur verständlich.

Grundsätzlich haben bei dem Thema MH17 die meisten alternativmedien ihre "Hülle" fallengelassen, und durch extreme Politisierung gezeigt, dass sie grundsätzlich nur "anti" berichten wollen.


Waren es doch gerade diese Hater, welche schon ihre VT Bücher über die Lügen und den Betrug um die MH17 massenweise verkauft haben, und Profit auf dem Rücken der Opfer "ergaunert" haben.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 15:32
aus Gunnar Jeschke's "Analyse".

"Das Ukrainische Verteidigungsministerium gab an, dass die militärischen primären Radarstationen in diesem Gebiet auch nicht angeschaltet gewesen seien, weil in diesem Sektor keine ukrainischen Militärmaschinen unterwegs gewesen seien (B-38). Dem entsprechenden Satz sieht man an, dass der NSR diese Aussage nicht glaubt."

Nein, das sieht man diesem Satz nicht an.

"Ob das russische Militär überhaupt nach Radardaten gefragt wurde, geht aus dem Bericht nicht explizit hervor. Man muss das wohl dahingehend interpretieren, dass es eine solche Anfrage gar nicht gab."

Ehm ja, die haben zuerst die Ukies nach zivilen und militärischen Radardaten gefragt, und dann die Russen nur noch nach zivilen Daten. Alles klar, total logisch. Und ich Dummchen dachte, man würde in so einem Fall nach allen möglichen vorhandenen Radardaten fragen, aber wie komm ich nur auf sowas, tsss.

Bei solchen Annahmen ist die Zielrichtung ja völlig klar.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 15:49
@mayday
mayday schrieb:Ja und es gibt immer wieder solche, die sich damit brüsten etwas "ganz grosses" vollbracht zu haben, obwohl sie es nicht waren. Bei einem Terroranschlag irgendwo, findest du immer solche die es gerne gewesen sein wollen, es aber nicht waren. Das reicht leider nicht um sagen zu können dass sie die es waren.
Ja wehe den USA wäre so etwas passiert.
unzählige Bücher/Filme/TV Dokus das ganze Missgeschick kreieren.
Genschweige denn, Empörung über Empörung in der Wutbürger/Amihasser Szene.

Aber Whataboutsim bei Seite.
Blöd gelaufen für die Separatisten.

Zuerst prahlen sie mit einer erbeuteten BUk.
Dann prahlen sie mit dem Abschuss einer AN-26 mittels der BUK
Dann mit dem Abschuss einer zweiten AN-26, die sich jedoch als Passagiermaschine herausgestelt hat.

Auf einmal, gab es niemals eine BUK, die erste AN-26 wurde mittels Manpad abgeschossen, und die Ukrainer sind Schuld am Abschuss des Passagierflugzeuges, Der Führer der Separatisten gibt an, mit eigenen Augen selber gesehen zu haben, wie ein ukrainisches Kampfflugzeug die MH17 vom Himmel geholt haben soll.

Das es da kein Vertrauen auf das Wort der Separatosten gibt, ist wohl nicht verwunderlich.


Beispiele für Wiedersprüche und Lügen zum Thema MH17 seitens der Volksrepubliken sind unzählbar..


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 15:53
EvilParasit schrieb:Auf einmal, gab es niemals eine BUK, die erste AN-26 wurde mittels Manpad abgeschossen, und die Ukrainer sind Schuld am Abschuss des Passagierflugzeuges,
Und nicht zu vergessen die böse westliche Lügenpresse die es sich auch erlaubt
hat bezüglich der Urheberschaft des Abschusses 1 und 1 zusammenzuzählen...


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:00
EvilParasit schrieb:Ja wehe den USA wäre so etwas passiert.
ist es bereits, viel passiert ist da auch nicht, kannst deine Phantasien wieder einpacken:
Die Maschine wurde auf der zweiten Teilstrecke des Fluges über dem Persischen Golf nahe Qeschm vom US-Kriegsschiff USS Vincennes (CG-49) abgeschossen, wobei alle 290 Menschen an Bord getötet wurden.

Nach Angaben der US-Regierung war das Flugzeug von der Schiffscrew als eine angreifende, feindliche F-14 Tomcat identifiziert worden.
Der damalige US-Vize-Präsident George H. W. Bush verteidigte sein Militär vor den Vereinten Nationen, indem er sagte, dass es ein Zwischenfall in Kriegszeiten gewesen sei; die Crew an Bord der USS Vincennes habe der vorliegenden Situation angemessen gehandelt. Er lehnte es ab, sich im Namen der Vereinigten Staaten für den Abschuss zu entschuldigen.

1996 kamen die Vereinigten Staaten und der Iran vor dem internationalen Gerichtshof überein, dass die USA eine Entschädigungszahlung von 61,8 Mio. USD leisten würden. Dessen ungeachtet haben die USA nie die formelle Verantwortung für den Vorfall übernommen oder sich gegenüber dem Iran entschuldigt
Wikipedia: Iran-Air-Flug_655

RF bewegt sich also im grünen Breich


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:07
@catman
catman schrieb:RF bewegt sich also im grünen Breich
Stimmt, die haben sogar noch zwei Atombomben-Freischüsse.

Ne mal ehrlich, der Vergleich hinkt, da der Abschuss nicht geleugnet wurde.
Ob sich nun der Bush für sein Land entschuldigt oder nicht, kann in einem moralischen Diskus ausphilosophiert werden.
Die Tat selbst wurde ja nicht geleugnet.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:10
@threefish

Wie schon gesagt, im Vergleich zu anderen Medien, hat sich Bellingcat eindeutig als eines der besseren Medien erwiesen.
Groß Mist wurde jetzt erstmal nicht erzählt, die Recherchen stimmen weitläufig mit denen der Experten überein.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:12
@EvilParasit


ne man hat etwas viel dämlicheres getan
Kapitän Rogers erhielt von George H. W. Bush 1990 den Legion-of-Merit-Orden „für außerordentliche Pflichterfüllung im Einsatz“


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:29
EvilParasit schrieb:Ne mal ehrlich, der Vergleich hinkt, da der Abschuss nicht geleugnet wurde.
ändert an der Unsinnigkeit des Spruchs da:
EvilParasit schrieb:Ja wehe den USA wäre so etwas passiert.
unzählige Bücher/Filme/TV Dokus das ganze Missgeschick kreieren.
Genschweige denn, Empörung über Empörung in der Wutbürger/Amihasser Szene.
absolut nichts

plattgetreten wurde eher der MH17 Fall. Da kannst du durch irgendwelche Ausreden nichts dran ändern.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:37
@catman
catman schrieb:plattgetreten wurde eher der MH17 Fall. Da kannst du durch irgendwelche Ausreden nichts dran ändern.
Was wohl daran liegt das die Russen ihre Propagandatröten heisslaufen lassen
anstatt Verantwortung übernehmen und gut iss....


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:39
@catman

Was wurde plattgetreten ?

Würde eine Partei zugeben, die MH17 abgeschossen zu haben, dies aber nicht zu bereuen und es als richtig anzusehen, würde der Vergleich stimmen.

Diese Situation ist nicht gegeben.


melden
Anzeige
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 16:43
@EvilParasit

Also bzgl An26 und Mh17

Wenn die AN26 mit einem Manpad abgeschossen wurde, dann hackt da wieder mit dem Vorwurf der Ukraien bzgl Luftraumsperrung.

Wurde die AN26 von einem Abwehrsystem für Mittlere und großer Höhe abgeschossen spricht das dafür das die Seperatisten über solche Mittel verfügen.

Tatsache ist doch das aus Russland viele Nebelkerzen lanciert wurden.

die RT Doku zur Su25, der Bericht der Verein Russischer Ingeneure und noch vieles mehr.

Auch witzig das RUssland leider seine Radardaten nicht gespreichert hat.

Ein Indiz das die Ukraine das nicht war, sieht man ja an der Weigerung Russlands das ganze vor die UN zu bringen.

Klar kann man natürlich unterstellen das Russland aus "Freundschaft" der Ukraine sowas ersparen möchte....


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Juden112 Beiträge