Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 12:50
So gelang es, die Flugrouten der feindlichen Jets zu identifizieren. Befanden sich Jets im Anflug, so wurde das Radar für einen Bruchteil einer Sekunde aufgedreht. Man hatte dann eine erste Peilung des Ziels. Die Raketen wurden dann blind in die Richtung der Maschinen abgefeuert. Mit dem Taschenrechner wurde die Flugzeit ausgerechnet und wenige Sekunden vor dem Einschlag wurde das Radar wieder eingeschaltet und das Ziel beleuchtet. Zudem vernetzte man die bestehenden Radareinheiten (50er Jahre Technologie !!!), um die von Sealth Jets abgelenkten Radarwellen mit anderen Stationen wieder aufzufangen. So konnte man zumindest eine F-16 und einen F-117 Sealth Fighter abschießen, und ließ den feindlichen Abwehrsystemen zu wenig Zeit zu reagieren.
Tja und das war im Ukraine Fall nicht nötig.

Aber das Erklärt durchaus wie de Werfer alleine Eingesetzt wurde.

SEAD ist in WP und EX nicht wirklich geübt worden.


melden
Anzeige
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 12:52
Wie bitte? Ist eine "sozialistische Plattform" etwas schlechtes?
A. Geht es um den Inhalt des Artikels, dessen Sachlichkeit.
B. Um die Art wie Fakten analysiert und präsentiert werden.
https://www.freitag.de/autoren/gunnar-jeschke/was-folgt-aus-dem-abschlussbericht-zu-mh-17?komplett=true

Beide ist hier gelungen.t
was ist denn daran GElungen? Er interpretiert da Dinge die mit dem Abschlussbericht nix zu tun haben.


Also 1) Der Abschlussbericht der Niederländer sagt nix zu Tätern

2) Die Abschussursache steht Fest. Aus Finito


3) Schluss mit Nebelkerzen, ich halte meinen Thread gemäß den Regeln sauber.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:00
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:(Raketen kam zb Frontal auf Mh17
Neben bei: Noch unsachlicher und vorurteilsbehafteter gehts wohl nicht?

Du übersiehst das die Simulation des DSB selbst eine Bahn der BUK, die sich mit der Flugbahn MH17 kreutzt, als Resultat präsentiert....

BUK Trajektorie Flugbahn laut DSB

Bin dabei diese nachzustellen..


Dann...

Ist das eine Drohung?
Fedaykin schrieb:3) Schluss mit Nebelkerzen, ich halte meinen Thread gemäß den Regeln sauber.
Und tchüss... unglaublich Dein unsachliches Verhalten.

Ps:
Fedaykin schrieb:Er interpretiert da Dinge die mit dem Abschlussbericht nix zu tun haben.
Wiederum unsachliches "Gelabber" ohne Zitat zudem...


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:10
Z. schrieb:Du übersiehst das die Simulation des DSB selbst eine Bahn der BUK, die sich mit der Flugbahn MH17 kreutzt, als Resultat präsentiert....
Gut ich korreigier Der Abschussort Lag Vor MH17.

Es wurde nicht "Hinterhergeschossen"


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:10
EvilParasit schrieb:Ja, weil die Separatisten und dir russische Presse davon Berichtet haben, dass die Seps ein Flugzeug abgeschossen haben.
Erst nach diesen Berichtn merkte man, dass es sich um ein Passagierflugzeug gehandelt haben soll.
Und auf feinmal waren es die Seps doch nicht selbst, sondern die schoben die Schuld auf die Ukraine.


Ich hab es damals live bei ria.novisti (heute Sputnik) gelesen.
Ja und es gibt immer wieder solche, die sich damit brüsten etwas "ganz grosses" vollbracht zu haben, obwohl sie es nicht waren. Bei einem Terroranschlag irgendwo, findest du immer solche die es gerne gewesen sein wollen, es aber nicht waren. Das reicht leider nicht um sagen zu können dass sie die es waren.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:12
Ist das eine Drohung?
Fedaykin schrieb:
3) Schluss mit Nebelkerzen, ich halte meinen Thread gemäß den Regeln sauber.
Ein Hinweise an die Ewigen Trolle die diesen Thread 30% überflüssige Seiten gebracht haben, weil man nicht Sachlich weiterdiskutiert hat, und Propaganda Streuen wollte

Dieser Thread hat eine Klare Prämisse. Sämtliche Varianten die nicht mit einer Boden Luft Rakete in Zusammenhang stehen sind ohne Gute (Und das schafft wohl keiner hier) Begründung raus aus dem Thema.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:18
Sind das deine Regeln, oder bist du nun ein Admin..ob die Begründung gut ist, ausreicht oder nicht..das entscheidest du?! Falls es dir nicht aufgefallen ist, @Z. hat mehr wie wohl alle andern sich diesem Thema, dem Abschuss, gewidmet..also Ball schön flach halten.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:19
@Z.


Bitte der Bericht vom Freitag ist klar. Das Su25 Märchen klappt nicht mehr, ne BUK wurde identifiziert. Und jetzt sucht man erstmal direkt sich auf die Schuld der Ukraine zu verfestigen weil sie den Luftraum nicht gesperrt haben.

Das mag aus Versicherungstechnischen Gründen interssant sein.

In dieser Diskussione geht es aber in erster Linie darum welche Seite die Rakete auf das Flugzeug abgeschossen hat.

Ansonsten versucht er die Tatsache das es eine Boden Luft Rakete zu negierne von wegen der Bericht schließe eine Su25 nicht explizit aus.

Sorry kein Guter Bericht, sondern klar politsch, persönlich Motiviert und seine "Fehler" aus alten Berichten zu Relativieren.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:22
Im Februar werden wie die Antwort erhalten.

Aber verhalten und Indizien einiger Möglicher Kandidaten zeigt schon eine Gewisse Richtung.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:34
mayday schrieb:Ich habe vor Monaten einen ausführlichen Artikel aus einer Armee Zeitschrift (oder Aviation Journal) zum Flugabwehrsystem BUK hier bei Allmystery verlinkt..den ich nun leider nicht mehr finde. Dort stand genau das und es ist nicht neu und wurde vergangenheitlich auch mit anderen Systeme gemacht.
An sich ist der Artikel ja gut - aber wenn es um die Geschichte mit dem angeschalteten Radar und den blind abgeschossenen Raketen geht, irrt er.
Das ist mit der S-125 Newa möglich, da sie völlig anders funktioniert, als die BUK.
Die Newa arbeitet mit Kommandolenkung, d.h., die Rakete wird aktiv vom Leitfahrzeug gesteuert, das funktioniert eben auch, wenn das Radar nicht arbeitet.
Die BUK arbeitet halbaktiv, d.h., sie fliegt selbsttätig das Ziel an, das vom Feuerleitradar für sie "beleuchtet" wird.
Verliert sie das beleuchtete Ziel, ob nun dadurch, dass das Ziel sie ausmanövriert oder das Feuerleitradar abgeschaltet wird, detoniert sie.

paco


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:51
btw, dein Anwesenheit ist mir nach jüngsten Erkenntnissen eher unangenehm. Ich möchte Leute die sehr Bedenkliche Seiiten verlinken eigentlich nicht im Thread haben.
muss das sein, Spielt du auf die Person und argumentierst so gegen diejenigen, welche dir unbequem sind?

Diese Nazikeule lass bitte stecken. Du solltest mich mitlerweile kennen; ich habe mit Rechtsextremismus überhaupt nichts am Hut, das war noch nie mein Ding. Es ist nur leider so, dass hier im Forum bei etwas verlinktem, nichts das Verlinkte zählt, also dieser spezifische Inhalt, sondern das was sich sonst noch auf den Seiten befindet, oder dort weiterführende Links, was das für welche sind.

Also bei Bild Spiegel usw. - Links kann nie was schief gehen, auch wenn dort mal die grösste Schweinerei stehen sollte. Das ist mir mitlerweile 2x zum Verhängnis, zwei Sperrungen seit 2012, nach 4.365 geschrieben Beiträgen..

Du erlaubst dir eine Meinung über meine Rechte Gesinnung..die nicht existiert!..dann sage ich dir offen ins Gesicht, was ich dazu von Dir halte; wenn ich ein Resumé deiner politischen Ausrichtung ziehen müsste..und ich kennen dich nun auch schon eine Weile..ist bist du imo eher mehr "Rechts" wie ich.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:55
@z:
... voller Inbrunst...

Ist wohl deine reichlich übertriebene Reaktion?
Aber schön das du den Artikel verlinkt hast.
https://www.freitag.de/autoren/gunnar-jeschke/correct-v-korrigiert
Dieser beweist ua. das die SU-25 die Gipfelhöhe von 10.000 Meter erreichen kann.

Der Arikel ist sehr neutral verfasst.
Jescke scheint mir ein guter Rechercheur, weit besser als, wie hiessen die noch Bellingcat....?
NG

Ps: Wenn mehr Zeit werde ich beide Artikel Jeschkes hier mal kurz näher besprechen.
In seinem ersten Artikel vor einem guten halben Jahr war er noch der Meinung, dass ein Abschuss von MH17 durch ein Militärflugzeug mit Bordkanone/Luft-Luft-Rakete sehr viel wahrscheinlicher sei als mit einer BUK. Zitate aus seinem Artikel und seinen Kommentaren:

"Sicher ist: die auf den öffentlich zugänglichen Bildern sichtbaren Schäden sind konsistent mit 30-mm-Munition und teilweise mit Splittern einer Luft-Luft-Rakete."

"Ich behaupte wohlgemerkt auch nicht, dass MH-17 von einer Su-25M1 abgeschossen wurde, nur dass ein Abschuss von einem Flugzeug aus deutlich wahrscheinlicher ist als durch eine BUK."

"Der Teufel ist ein Eichhörnchen, aber er hätte sich schon sehr anstrengen müssen, um mit einer BUK ein solches Absturzszenario hinzubekommen."


In seinem jetzigen Artikel ist das nun plötzlich kein Thema mehr, er schreibt, dass man einen Abschuss durch ein anderes Flugzeug wohl ausschließen könne und dass die an MH17 gefundenen Spuren nicht zu 30mm Munition passen, obwohl er vor einem halben Jahr noch der Meinung war, dass die Spuren sehr gut zu besagter Munition passen. Stattdessen scheint er sich jetzt auf den Nachweis zu konzentrieren, dass der verwendete BUK-Sprengkopf nur ein Ukrainischer gewesen sein kann bzw. aus ukrainisch kontrolliertem Gebiet kam...

Am besten finde ich aber seine Einlassung zu einem Teil der Untersuchung, die er mit folgenden doch recht harschen Worten beschreibt: "So ein Vorgehen ist hochgradig dubios und ich würde es keinem meiner Studenten oder Doktoranden durchgehen lassen."
Interessanterweise bescheinigt er dem Untersuchungsbericht der Vereinigung russischer Ingenieure, der nun wesentlich oberflächlicher und widersprüchlicher ist, "ordentlich gemacht" und "unwiderlegt" zu sein. Zitat: "Ich halte den zitierten Bericht für unwiderlegt und nach meinem besten Wissen ordentlich gemacht."
Hier misst er also offensichtlich mit zwei verschiedenen Maßstäben

Herr Jeschke hat sich viel Mühe gemacht, den Abschlussbericht zu analysieren und wirft da auch die ein oder andere interessante Frage auf, aber wirklich neutral ist sein Artikel nicht.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:56
Ich weise die lediglich darauf hin.

Und Streite es nicht ab. Ich denke du hast ja deine Fehler eingesehen.

Und diese einfachen Regeln ersparen ne Menge Seiten und Serverraum.
mayday schrieb:wenn ich ein Resumé deiner politischen Ausrichtung ziehen müsste..und ich kennen dich nun auch schon eine Weile..ist bist du imo eher mehr "Rechts" wie ich.
Komisch das ich dann ihre Quellen nicht bemühen müsste. Ich habe hier schon viele Rechte "abgeschossen" früher oder später offenbaren sie sich eben.

Aber da ja alle bescheid wissen gehe ich davon aus das diese Vorfälle hier nicht stattfinden.

Also wie erwähnt die nächsten Schritte wären das "Startgebiet" der Flugkörper einzugrenzen.

Das liegt schonmal Östlich des "Trefferpunktes" und von dort in der Reichweite der Raketen.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 13:58
@schabtapir

DAnke für den Hinsweis. Der Mann ist also nicht wirklich eine gute Infoquelle.

Gunnar Jeschkes Aussagen sind also im Schwerpunkt Politisch und Ideologisch Motiviert.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:12
@Fedaykin
Das würde ich so allgemein jetzt nicht sagen. Wie gesagt, die ein oder andere interessante Frage spricht er ja durchaus an. Das Problem ist eher, dass er sich in seinen Artikeln als seriöser Wissenschaftler gibt und sich selbst aufgrund seiner NVA-Vergangenheit eine gewisse Expertise bescheinigt, seine Artikel aber eben nicht ergebnisoffen und neutral angeht, so wie es ordentliches wissenschaftliches Arbeiten wäre. Er hat seine vorgefasste Meinung im Hinterkopf, wonach die Ukraine MH17 abgeschossen haben muss, und entsprechend gestaltet er seine Artikel. Und für einen Experten finde ich es schon erstaunlich, dass er die Flugzeugtheorie vor einem halben Jahr noch für sehr wahrscheinlich hielt, sie jetzt aber eher verwirft und sich mit einer BUK befasst, was er noch vor einem halben Jahr eher ausgeschlossen hat. Es zeigt sich wieder mal, dass man all die "Experten" im Internet mit Vorsicht genießen muss.


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:14
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:3) Schluss mit Nebelkerzen, ich halte meinen Thread gemäß den Regeln sauber.
Nein, dieser Anflug von Zensurdrohung war direkt an mich gerichtet!
Zudem lässt du hier selbst Kommentare zur Schuldfrage ab, welche die Sache für geklärt erachten...

Beispiele/Zitate von Dir:
Realistisch betrachtet ist die Sache klar, Russland trifft die Schuld und Putin hat die Pflicht die Schuldigen zu finden und abzuurteilen.
Das beide Seiten BUK Werfer besaßen ist als Fakt zu werten.
Und sowas bleibt dann natürlich auch "unzensiert":
Hape1238 schrieb:Die Täter wurden auch festgestellt, wir müssen nur noch bis Januar warten....
Alles Fakten deiner Meinung nach... Aber Artikel wie die von Jeschke sind "Nebelkerzen" und deswegen musst du mir mit Zensur drohen!! Apropo "sauber halten".

Unter diesen Bedingungen, das hier von Dir unsachliche Kommentare wie der von Harpe sonstwas unkommentiert bleiben, da diese sich mit deinen eigenen vorurteilshafteten Vorstellungen (s. drüber) zu decken scheinen...

...sachliche Artikel wie die von Jeschke, aber als unsachlich dargestellt werden..ohne auch nur ein Zitat zu bringen das dieser "Vorstellung" gerecht würde...

...deine eigenen Aussagen teils sehr unsachlich sind und zeigen das du alzu vorurteilsbehaftete Aussagen machst..

du mir letztendlich mit Zensur ganz offen drohst...

bleibt mir nichts anderes übrig diesen Thread zu verlassen und in den Luft-Luft Thread zu wechseln zu "müssen". Diskussion: MH17-Theorien und Diskussion zu Luft-Luft-Angriff (Beitrag von Z.)
Denn aus der Luft Luftvariante scheint die Luft ja endgültig raus...

Mein eigener Thread dazu wurde ja geblockt. Leider wie mir nun scheint, denn dort hätte ein wesentlich wissenschaftlicherer Wind geweht..... Gegen jeden der versuchte Fakten zu verdrehen.
MfG Z.

Ps:
Fedaykin schrieb:Das Su25 Märchen klappt nicht mehr
Es ging doch hier nurr darum das der DSB selbst bestätigt, das SU-25 auf 10.000 KM/Höhe agieren kann. Was damals von leuten wie dir strickt verneint wurde!!!
Siehe Anhang DSB Bericht Seite 32. SU-25!

Wie gesagt, hier kann man nicht sachlich rumkommen... Man muss alzuviel 100 mal besprechen und das verschleppt das Thema.


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Profil von Fedaykin
anwesend
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:21
Z. schrieb:Nein, dieser Anflug von Zensurdrohung war direkt an mich gerichtet!
Zudem lässt du hier selbst Kommentare zur Schuldfrage ab, welche die Sache für geklärt erachten...
Nein, an wen die gerichtet ist, weiß wohl nur ich.

und das ist keine Zensurdrohung sondern sorgt dafür das der Thread Topic bleibt.

Der Rest gehört entweder in den anderen Thread, oder man macht sich im VT Bereich einen Neuen auf, wenn man immer noch Nebelkerzen hinterherjagen möchte.
Realistisch betrachtet ist die Sache klar, Russland trifft die Schuld und Putin hat die Pflicht die Schuldigen zu finden und abzuurteilen.
Zeig mir mal die Seite wo diese Satz im Orignal von mir stammt.
Das beide Seiten BUK Werfer besaßen ist als Fakt zu werten.t
Ist es auch.
Hape1238 schrieb:Die Täter wurden auch festgestellt, wir müssen nur noch bis Januar warten....
inwieweit widerspricht das der Prämisse keine Nebelkerzen von Flugzeugen und co reinzubringen?

Der Täter steht noch nicht Fest.
Z. schrieb:Alles Fakten deiner Meinung nach... Aber Artikel wie die von Jeschke sind "Nebelkerzen" und deswegen musst du mir mit Zensur drohen!! Apropo "sauber halten".
Nein, habe ich nicht geschrieben. Nur geht das schon wieder alles in die Richtung weswegen ich den Thread geschlossen habe. Weil zuviel OT und Nebelkerzen kamen.

Ich fand den Artikel nicht sachlich oder Informativ, aus den Gründen die schabtapir detalliert wiedergegeben hat.
Z. schrieb:du mir letztendlich mit Zensur ganz offen drohst...
Lesen und verstehen. Ich drohe damit OT Beiträge gemäß der Regeln löschen zu lassen. Zb wenn der nächste hier wieder mit ner Su25 oder schlimmeren Ankommt. Oder wenn zu xten Mal Haisenko und andere Videos verlinkt werden.
bleibt mir nichts anderes übrig diesen Thread zu verlassen und in den Luft-Luft Thread zu wechseln zu "müssen". Diskussion: MH17-Theorien und Diskussion zu Luft-Luft-Angriff (Beitrag von Z.)
Denn aus der Luft Luftvariante scheint die Luft ja endgültig raus...
Kannst du gerne Machen, wenn du die gültige Prämisse "Boden Luft Rakete"

und Spielregeln bzgl. Wer dir hier zu Enge sind


melden

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:24
schabtapir schrieb:In seinem ersten Artikel vor einem guten halben Jahr war er noch der Meinung, dass ein Abschuss von MH17 durch ein Militärflugzeug mit Bordkanone/Luft-Luft-Rakete sehr viel wahrscheinlicher sei als mit einer BUK
und was ist daran verwerflich, seine Meinung zu ändern, wenn man neue Informationen hat ? Ist halt kein Sturkopf wie manch andere hier


melden
Anzeige

MH17 von BUK durch Separatisten abgeschossen - Juristische Konsequenzen

20.10.2015 um 14:33
catman schrieb:und was ist daran verwerflich, seine Meinung zu ändern, wenn man neue Informationen hat ? Ist halt kein Sturkopf wie manch andere hier
Grundsätzlich nicht - nur wurden ihm diese Informationen schon damals auf dem silbernen Tablett serviert, da war er der Sturkopf.
Bei so einem Meinungsumschwung sollte man sich auch ein wenig erklären...

paco


melden
399 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt