Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

21.12.2014 um 19:10
@clubmaster

Soll vorkommen :D

Aber der Guido hat auch noch seinen Anteil daran.
Das betrifft nahezu alle Städte im Ruhrgebiet. Und ich kann dir sagen woher die Gelder dafür kommen, die werden einfach aus den anderen Ressorts herausgekürzt, also wieder keine Reparatur der Straße/Schule, noch eine Bücherei weg, Betreuerstellen für die Kinder werden gestrichen...

Es stinkt hier den Leuten gewältig und man kann durchaus sagen es brodelt in der Bevölkerung. Die Städte an sich können gar nichts machen, sie sind nicht Schuld an der Misere.
Ich weiß, deswegen erwähne ich ja öfters Duisburg. War noch nie da, aber die Berichterstattung, die Erzählungen der Ortsansässigen, die Berichte zur sozialen Lage...unterirdisch, hoch problematisch.

Und was im Alltag noch deutlich auffällt weniger Polizei und weniger Lehrer/innen. Und das, obwohl die Kriminalitätsbelastung von Ort zu Ort steigt und Lehrpersonal von Schule zu Schule fehlt.

Aber in diesen Punkten sagt selbst sogar das verhältnismäßig reiche Baden-Württemberg dauernd, sorry Leute, kein Geld für Polizisten und Lehrer. Das geht sogar so weit, dass Lehrer/innen eingestellt, und über die Sommerferien entlassen werden sollen, damit sie zu Schulbeginn wieder eingestellt werden können. Das nennt der ein oder andere "Gutmenschenpolitik" von Grün/Rot, andere nennen das aber unter aller Sau. Und solch ein ähnlichen Mist zieht ja auch NRW ab mit seinen Lehrern hab ich gelesen.


melden
Anzeige

PEGIDA

21.12.2014 um 19:13
@clubmaster

Das Problem mit den Migranten und deren Nachwuchs ist ja, das sie eben nicht wie Philipp Rösler sind. Die meisten von ihnen kümmern sich nicht um deutsche Politik. Philipp Rösler hingegen hat Deutschland mit der Schredderung der FDP einen Riesendienst erwiesen.
Ich würde mir mehr solche Migrantenkinder wünschen, die auch in die CDU/SPD und Grüne eintreten um diese umgehend zu schreddern.

Leider haben wir zu wenige von diesen Röslers.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:16
@Strange-Birdy

Bei den Grünen sieht es ganz gut aus, die haben den Cem Özdemir und ich wünsche ihm viel Erfolg beim schreddern.


melden

PEGIDA

21.12.2014 um 19:17
@Egalite

Ja, Cem ist einer von uns. Er kämpft mit uns Schulter an Schulter.


melden
Berlin47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:18
Ob Cem noch ein paar Flugmeilen für mich hat?!


melden

PEGIDA

21.12.2014 um 19:21
Berlin47 schrieb:Ob Cem noch ein paar Flugmeilen für mich hat?!
Das er Flugmeilen gezockt hat, beweist das dieser Mann sich gut in bestehende Systeme integrieren kann. Cem musste betrügen, wäre er ehrlich würde er in dem Polithaufen auffallen.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:26
@lilit
Danke für die Einstellung des Pegida Programmes:

Wo ist eigentlich in diesem Programm das in den Medien erwähnte rechtsradikale Gedankengut?
Wo sind denn die Aufteger? Oder ist jetzt schon ein Rechtsradikaler ,wer keine linken oder linksliberalen Ansichten hat. Aus dem Programm kann man Extremismus schwer ableiten.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:26
Strange-Birdy schrieb:Cem musste betrügen,
Deswegen ist er auch ein guter Transatlantiker, ein paar Jahre nach Brüssel abgeschoben, noch mehr Kohle kassier und dann wieder zurück in die bundesdeutsche Politik.

Den Zustand der Grünen beschreibt in bester Manier dieses Video:

Terry, Jan und Ska berichten aus ihrer ersten Parlamentswoche

https://www.youtube.com/watch?v=XRNkVSuvNC4

Also, wer heute noch nicht gelacht hat, einfach kurz das Video anschauen und man schwankt zwischen Lachen und Kopfschütteln!


melden
Prolet-Arier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:27
PEGIDA-Zitat des Tages:

"Die Indianer haben auch Masseneinwanderung zugelassen. Jetzt leben sie in Reservaten."


melden

PEGIDA

21.12.2014 um 19:30
@Egalite

Find das video nach wie vor nich schlimm. Man kann weiss gott genug an den grünen auszusetzen haben, aber sich ständig daran hochzuziehen zeigt eigentlich nur wie oberflächlich die leute sich überhaupt mit politik auseinandersetzen.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:31
Prolet-Arier schrieb:"Die Indianer haben auch Masseneinwanderung zugelassen. Jetzt leben sie in Reservaten."
Ein sehr weiser Indianerspruch. Als Ergänzung vielleicht, ganz wenige leben jetzt in Reservaten, die letzter ihrer Art.


melden

PEGIDA

21.12.2014 um 19:32
1ostS0ul schrieb:...nope offenbar verstehst du nicht und solltest dich villeicht vorher erst einmal damit auseinandersetze was das bedeutet da es so ziemlicher quatsch ist was du schriebst...:Y:...
Abgesehen von dem Punkt habe ich doch die anderen 18 doch ziemlich gut verstanden oder nicht?
Zumal ist dieser Punkt auch ein weiteres Puzzlestück des wirren Mischmaschs, um die breite Masse und auch jeden Wutbürger zu treffen.
Fehlt nur noch ein Punkt, wie zB, dass man dagegen ist, dass man an der Currywurstbude Mayo auf die Pommes bekommt, wenn man ausschließlich Ketchup verlangt, hat mich seit jeher schon aufgeregt.


melden

PEGIDA

21.12.2014 um 19:32
Egalite schrieb:Also, wer heute noch nicht gelacht hat, einfach kurz das Video anschauen und man schwankt zwischen lachen und kopfschütteln!
Bitte, bitte sag dass das Satire war.


melden
Prolet-Arier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:32
Luminarah schrieb:Wo ist eigentlich in diesem Programm das in den Medien erwähnte rechtsradikale Gedankengut?
Wo sind denn die Aufteger? Oder ist jetzt schon ein Rechtsradikaler ,wer keine linken oder linksliberalen Ansichten hat. Aus dem Programm kann man Extremismus schwer ableiten.
Das ganze Programm ist doch nur Fassade, um den Schein zu wahren und auch den letzten Naivling damit anzulocken, um ihn dann zu bearbeiten und für sich zu instrumentalisieren...


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:32
@Egalite

Schade dass die Teletubbis der Grünen keine weiteren Folgen gemacht haben, wo es doch so grandios eingeschlagen ist und viele, sehr viele Menschen so sehr zum lachen gebracht hat.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:32
Strange-Birdy schrieb:Bitte, bitte sag dass das Satire war.
Nein, so ist der tatsächliche Zustand dieser Republik!


melden

PEGIDA

21.12.2014 um 19:34
@Egalite

Die letzten Indianer führen Casinos oder besaufen sich. Frauen stehen aber drauf, wenn man einer der letzten der Art ist.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:45
Ich habe noch einen:
Türkei-Beitritt: Grüner Bütikofer kritisiert Tatenlosigkeit der EU
Interview | Noura Maan aus Straßburg
21. Dezember 2014, 09:00

Der deutsche Grünen-Außenpolitiker sagt, dass sich die Türkei in der Vergangenheit auch auf Europa zubewegt hat

Reinhard Bütikofer, Co-Vorsitzender der europäischen Grünen Partei und stellvertretendes Mitglied des Menschenrechtsausschusses im Europaparlament, kritisiert im Gespräch mit derStandard.at zwar die Menschenrechtssituation in der Türkei, ortet aber auch ein Versagen vonseiten der EU, die Türkei nicht stärker an einen Weg nach Europa glauben zu lassen. Kritiker, besonders in Österreich, würden es sich zu leicht machen, wenn sie das Kapitel zum EU-Beitritt der Türkei einfach schließen wollen.

derStandard.at: In der Türkei ist es kürzlich zu einer Verhaftungswelle gegen Kritiker von Staatschef Recep Tayyip Erdogan gekommen. Wie schätzen Sie diese Entwicklung im Zusammenhang mit den EU-Beitrittsverhandlungen ein?

Bütikofer: Da gibt es in Österreich, glaube ich, sehr viele, die gerne jeden Grund, Vorwand oder jede Ausrede benutzen würden, um dann doch recht gehabt zu haben bei dieser dämlichen Position, dass man die Türken in Europa am liebsten nicht sehen möchte. Ich bin nicht dieser Auffassung, wie Sie aus meiner polemischen Formulierung schon hören. Ich glaube, dass Europa jetzt viele Jahre lang unter dem Einfluss vor allem deutscher, französischer und österreichischer Politiker einen verhängnisvollen strategischen Fehler gemacht hat, indem der Türkei gegenüber nicht viel stärker die gemeinsame Perspektive formuliert worden ist und nicht sehr viel stärker klargemacht worden ist: "Ja, wir sind grundsätzlich bereit, der Türkei die Tür nach Europa zu öffnen."

derStandard.at: Sie sehen in der jüngsten Entwicklung also kein Hindernis für weitere Beitrittsverhandlungen?

Bütikofer: Die Kritik an mangelnder Presse- und Religionsfreiheit ist notwendiger Bestandteil unserer Auseinandersetzung mit der türkischen Realität. Aber bei aller Berechtigung der Kritik an diesen zunehmend autoritären Tendenzen von Präsident Erdogan und seiner Politik muss man diese Dinge auseinanderhalten. Als wir in den 1960er-Jahren angefangen haben, der Türkei zu sagen, wir wollen euch eine Beitrittsperspektive eröffnen, waren die Zustände noch viel schlimmer, als sie heute sind. Und im Rahmen dieser Diskussion um eine europäische Orientierung der Türkei hat sich das Land ja tatsächlich auf uns zubewegt. Das kann man nicht bestreiten, auch wenn es jetzt schlechter wird.
...

http://derstandard.at/2000009617776/EU-rlamentarier-kritisiert-Fehler-der-EU-bei

Und dann müsste man jetzt normalerweise ein paar Statements der Grünen zur Russlandpolitik anführen, die völlig konträr sind, aber die Grünen sind sich halt für nichts zu dämlich.

Nehmen wir mal Johannes Steen

BDK der Grünen Rede zur Ukraine Krise von Johannes Steen und Rebecca Harms
https://www.youtube.com/watch?v=9UNM6Ul1yK0


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

21.12.2014 um 19:54
@Prolet-Arier
Prolet-Arier schrieb:Das ganze Programm ist doch nur Fassade, um den Schein zu wahren und auch den letzten Naivling damit anzulocken, um ihn dann zu bearbeiten und für sich zu instrumentalisieren...
das halte ich für eine problematusche argumentation. das programm ist harmlos wo ist dann die gefahr? bei den handelnden personen? wer konkret ist da gefährlich? der bachmann weil er vorbestraft ist? nicht wirklich oder? WARUM sollten diese leute gefährlich sein - ich verstehe es nicht.


melden
Anzeige

PEGIDA

21.12.2014 um 20:09
lilit schrieb:PEGIDA
Find ich gut.

Auch wenn die Gründe nicht 100%ig mit meinen übereinstimmen, so hoffe ich, dass die Zahl der Teilnehmer weiter steigt, nicht nur in Dresden, sondern in der ganzen BRD.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden