Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

7.229 Beiträge, Schlüsselwörter: IS, Isis, Umzug, Salafisten, Al-qaida, Charlie Hebdo, Boko Haram, ISI, Abgesagt, Thalys

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.06.2020 um 18:28
Eine Meldung die mir gerade auffiel: https://www.rnd.de/politik/is-sympathisantin-aus-hannover-safia-s-beantragt-haftentlassung-2LR7KMGXEUFJVPQZ3O4QWMBC3Q.ht...
und ich, WTF? Macht sich mit dem IS gemein, greift in mörderischer Absicht einen Polizisten an und verletzt ihn schwer, und will jetzt vorzeitige Haftentlassung, nachdem sie eh schon höchst großzügig nach deutschem Jugendstrafrecht abgeurteilt wurde ?! (In anderen Ländern, USA, wäre sie wie volljährig behandelt worden, sobald das Wort "Terror" fällt ist denen das Alter egal, da wären nicht nur 6 Jahre herausgesprungen!) Ganz ehrlich, ich war auch vor Jahren bei den Gnadenerlassen für die alten RAF-Terroristen nicht einverstanden. Die wußten schließlich auch was sie angestellt haben, und Mordanschläge im Namen einer Terrororganisation sind kein Kinderspiel. Nichts was sich einfach als kindische Dummheit wegwischen läßt, vergeben und vergessen. Es war reines Glück, daß der Polizist den Angriff überlebt hat. - Man darf gespannt sein, wie die Entscheidung ausfällt. Ich persönlich wäre für eine Ablehnung. Jede andere Entscheidung ließe die Justiz (mal wieder) schwach und inkonsequent dastehen, wenn sie nicht zum eigenen Strafmaß stehen will.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.06.2020 um 19:14
@T.Rick
Im Grunde genommen geb ich dir Recht.
Ich finde allerdings das man in diesem Fall doch auch das Alter der Täterin zum Tatzeitpunkt mit beachten muss. Sie war ja nun wirklich noch recht jung.

Abgesehen davon bin ich sehr sehr froh das wir hier kein Justizsystem/Masseninhaftierungen/Gefängnisindustrie wie in den USA haben, aber das sollte nicht Inhalt dieses Threads werden.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

11.06.2020 um 07:16
Alltagsheldin
schrieb:
Ich finde allerdings das man in diesem Fall doch auch das Alter der Täterin zum Tatzeitpunkt mit beachten muss. Sie war ja nun wirklich noch recht jung.
Wurde doch schon, deswegen nur 6 Jahre! Als Erwachsener kriegst Du für einen Mordversuch mit IS Propaganda deutlich mehr!
Wieso sollte das noch einmal berücksichtigt werden?
T.Rick
schrieb:
Ich persönlich wäre für eine Ablehnung.
Ich würde auch gegen die Freilassung entscheiden - wenn es ihr leid tut würde sie auf den Antrag verzichten, den muss man nicht stellen nur weil man kann.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

11.06.2020 um 15:35
abahatschi
schrieb:
Wurde doch schon, deswegen nur 6 Jahre! Als Erwachsener kriegst Du für einen Mordversuch mit IS Propaganda deutlich mehr!
Wieso sollte das noch einmal berücksichtigt werden?
weil es möglich ist!?


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

24.06.2020 um 16:16
Aber unsinnig, noch mal einen Extrarabatt zu gewähren. Ich wette, der verletzte Polizist kriegt von der Angreiferin keinen müden Cent als Schmerzensgeld - bei ihrem Alter, als mutmaßlicher Habenichts. Ja, das wird gern vergessen, daß die Haftstrafe nur die Hälfte der Rechnung ist, das Opfer (der Polizist) kann auch noch Ansprüche stellen.
... oder dessen Versicherung, in Form eines Regreßanspruchs.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

24.06.2020 um 16:18
... und was ist eigentlich mit den Eltern der Täterin? Wie hängen die in der Sache drin?


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

09.07.2020 um 16:58
Welcher Islamismus, es gibt so viele Unterschiedliche islamistische Gruppierunge so das es ja keine Einheit, viele islamistische Organisation bekämpfen sich gegenseitig. Im syrischen Bürgerkrieg kämpfen häufig Islamisten gegen islamisten. im westen glaubt man immer der islamismus wäre ein einheitlicher Block...


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

09.07.2020 um 17:13
Hayura
schrieb:
so viele Unterschiedliche islamistische Gruppierunge
Schiitischen und sunnitischen Islamismus,was noch ?
Was du wahrscheinlich meinst ist der Machtkampf innerhalb der Sunniten der sich u.a. an der Frage hochschaukelt wie man mit dem Iran verfährt .
Man sieht ja an taliban, Hisbollah und co das Sunniten & Schiiten auch gut können solang jeder sein Gebet flexen darf und möglichst alles auf Steinzeit bleibt .


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

09.07.2020 um 17:51
@Jedimindtricks
Selbst innerhalb der Konversionen gibt es verschiedene Gruppierungen, der Daesh und Taliban. aber Afghanistan ist da noch ein eigenen Pflaster, da geht es häufig nur oberflächlich um Religion, unter der Oberfläche spielen Stammesstreitigkeiten eine wesentlich wichtigere Rolle. das selbe gilt für Libyen, Nigeria, Somalia etc. Die Hisbollah ist eh ein ding für sich, sie ist offiziel Teil der Schia, in ihnen kämpfen aber auch Sunniten und Christen. Selbst der alte Konflikt zwischen sunna und Schia hat teilweise ethnische Hintergründe. Das ist häufig alles sehr kompliziert.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

09.07.2020 um 20:44
Hayura
schrieb:
der Daesh und Taliban
Es gibt da nicht viel Unterschiede , oder ? Islamistischer Terrorismus bleibt islamistisch motivierter Terrorismus.
Daesh und taliban werden nur in augen des iran anders wahrgenommen oder als verschieden und andersrum.
Hayura
schrieb:
Stammesstreitigkeiten eine wesentlich wichtigere Rolle
Was dann schon mal rausfällt . Stammesstreitigkeiten gibt es nicht nur in Afghanistan .
Hayura
schrieb:
Die Hisbollah
Mag ein Ding für sich sein , zeigt aber wie einfach dann doch die Propaganda vom islamistischen Terrorismus ist .
Es ist relativ egal wie kompliziert alles ist , es sind aufjedenfall alles ganz grosse Spinner.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

09.07.2020 um 21:26
Jedimindtricks
schrieb:
Es gibt da nicht viel Unterschiede , oder ? Islamistischer Terrorismus bleibt islamistisch motivierter Terrorismus.
Daesh und taliban werden nur in augen des iran anders wahrgenommen oder als verschieden und andersrum.
Ist aber trotzdem nicht wirklich ein einheitlicher Block, die Konflikte sind sehr kompliziert um sie auf einen kleinen nenner herunter zu brechen und mit einfachen Antworten zu glänzen.
Jedimindtricks
schrieb:
Was dann schon mal rausfällt . Stammesstreitigkeiten gibt es nicht nur in Afghanistan .
Eigentlich nicht, den religiöse und ethnische Konflikte wie in den meisten solcher Kriege und Konflikten nicht von einander trennen, sie gehen miteinander einher und sind miteinander verflochten. Die menschen in Europa und Amerika verstehen diese Konflikte nicht weil sie sie als reine Religionskriege wahrnehmen. das sind sie aber nicht. Selbst der orientalische kalte Krieg ist kein reiner religiöser Konflikt zwischen Sunna und Schia.
Jedimindtricks
schrieb:
Mag ein Ding für sich sein , zeigt aber wie einfach dann doch die Propaganda vom islamistischen Terrorismus ist .
Sicherlich nutzt die Hizbollah dies als Propaganda, aber mit einem wahren Kern. Die Hizbollah sind iranischer Verbündeter aber auch enge Verbündete von Assad. Die treusten Verbündeten des Assad Regim sind neben den shiiten und alawiten(Syrische aleviten) eben arabische Christen. Weswegen die libanisischen Christen lieber zur Hizbollah halten, als zu einer Sunna Regierung. Aber selbst die Sunna sind gespalten, den der Daesh und die Al Nußra bekämpfen sich aufs Blut, beide bekämpfen auch die FSA und die Kurden.
Jedimindtricks
schrieb:
Es ist relativ egal wie kompliziert alles ist , es sind aufjedenfall alles ganz grosse Spinner.
Es sollte nicht egal sein, weil dies eben zu den abenteuer wie den "War on Terror" von unseren Georg führte, der in ein Wespennest stach das er nicht verstand.


melden
birke03
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

09.07.2020 um 22:57
Hayura
schrieb:
Jedimindtricks schrieb:
Es gibt da nicht viel Unterschiede , oder ? Islamistischer Terrorismus bleibt islamistisch motivierter Terrorismus.
Daesh und taliban werden nur in augen des iran anders wahrgenommen oder als verschieden und andersrum.
Ist aber trotzdem nicht wirklich ein einheitlicher Block, die Konflikte sind sehr kompliziert um sie auf einen kleinen nenner herunter zu brechen und mit einfachen Antworten zu glänzen.
Jedimindtricks schrieb:
Was dann schon mal rausfällt . Stammesstreitigkeiten gibt es nicht nur in Afghanistan .
Eigentlich nicht, den religiöse und ethnische Konflikte wie in den meisten solcher Kriege und Konflikten nicht von einander trennen, sie gehen miteinander einher und sind miteinander verflochten. Die menschen in Europa und Amerika verstehen diese Konflikte nicht weil sie sie als reine Religionskriege wahrnehmen. das sind sie aber nicht. Selbst der orientalische kalte Krieg ist kein reiner religiöser Konflikt zwischen Sunna und Schia.
Jedimindtricks schrieb:
Mag ein Ding für sich sein , zeigt aber wie einfach dann doch die Propaganda vom islamistischen Terrorismus ist .
Sicherlich nutzt die Hizbollah dies als Propaganda, aber mit einem wahren Kern. Die Hizbollah sind iranischer Verbündeter aber auch enge Verbündete von Assad. Die treusten Verbündeten des Assad Regim sind neben den shiiten und alawiten(Syrische aleviten) eben arabische Christen. Weswegen die libanisischen Christen lieber zur Hizbollah halten, als zu einer Sunna Regierung. Aber selbst die Sunna sind gespalten, den der Daesh und die Al Nußra bekämpfen sich aufs Blut, beide bekämpfen auch die FSA und die Kurden.
Jedimindtricks schrieb:
Es ist relativ egal wie kompliziert alles ist , es sind aufjedenfall alles ganz grosse Spinner.
Es sollte nicht egal sein, weil dies eben zu den abenteuer wie den "War on Terror" von unseren Georg führte, der in ein Wespennest stach das er nicht verstand.
Ich muss jetzt hier alles zitieren, weil ich nicht glauben kann, dass das alles, was du geschrieben hast, dein Ernst ist!

Du negierst hier den islamistischen Terror! Du negierst hier weiterhin Antisemitismus von Islamisten!

Hayura schrieb:
Sicherlich nutzt die Hizbollah dies als Propaganda, aber mit einem wahren Kern. Die Hizbollah sind iranischer Verbündeter aber auch enge Verbündete von Assad. Die treusten Verbündeten des Assad Regim sind neben den shiiten und alawiten(Syrische aleviten) eben arabische Christen.
Das kann doch alles nicht dein Ernst sein?


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

09.07.2020 um 23:43
birke03
schrieb:
Du negierst hier weiterhin Antisemitismus von Islamisten!
Tue ich nicht.
birke03
schrieb:
Das kann doch alles nicht dein Ernst sein?
Tatsache ist das die Hizbollah ein Verbündeter des Assad Regime ist und das Arabische Christen in Syrien und Libanon eben meist recht Pro Assad sind, ebenso wie die Hizbollah auf der Seite Assad im syrischen Bürgerkrieg kämpft ist doch klar und das erklärt warum arabische Christen lieber eine Hizbollah wollen als die Sunna. Da die Hizbollah eben Pro Assad ist. Islamisten sind Antisemitisch das ist doch richtig, doch Antisemitismus ist nicht nur unter islamisten und Muslimen verbreitet sondern auch unter arabischen Christen weit verbreitet. Von daher wo ist der Widerspruch?


melden
birke03
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.07.2020 um 00:14
Sicherlich nutzt die Hizbollah dies als Propaganda, aber mit einem wahren Kern.
Hast du dich hier nur missverständlich ausgedrückt?
Das ist absolut islamistisches Gedankengut!

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du das so nicht gemeint hast.
@Hayura


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.07.2020 um 00:19
birke03
schrieb:
Hast du dich hier nur missverständlich ausgedrückt?
Das ist absolut islamistisches Gedankengut!

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du das so nicht gemeint hast.
Ich habe für Islamistisches Gedankengut nichts übrig, Tatsache ist aber das syrische und libanesische Christen in der Mehrheit eher positiv über die Hizbollah denken, weil sie halt nunmal Verbündete des Assad Regimes sind. Und arabische Christen in Syrien und Libanon nunmal eher Sympathien Hizbollah als für eine Regierung die von Sunniten dominiert wird und somit von den Saudis.


melden
birke03
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.07.2020 um 00:28
@Hayura
Kern und Wahrheit sind dir aber bekannte Begriffe, oder?

Darum ging es mir es: Hast du dich vielleicht nur falsch ausgedrückt? Dann will ich nix gesagt haben. Aber leider nach deiner Erklärung, muss ich davon ausgehen, dass du es genau so gemeint hast, wie ich es verstanden habe.

Alles geklärt. Danke.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.07.2020 um 00:37
@birke03
Was empfindest du den jetzt als Antisemitisch?


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

10.07.2020 um 07:17
Hayura
schrieb:
die Konflikte sind sehr kompliziert um sie auf einen kleinen nenner herunter zu brechen und mit einfachen Antworten zu glänzen.
Nicht wirklich, würde ja bedeuten es gibt signifikante Unterschiede beim Terroristischen Islamismus. Die müsstest du mal darlegen wenn das alles so kompliziert ist.
Du versuchst hier nur zu relativieren.
Hayura
schrieb:
Die menschen in Europa und Amerika verstehen diese Konflikte nicht weil sie sie als reine Religionskriege wahrnehmen. das sind sie aber nicht.
Zu den Komponenten Religion und Ethnie kommt nun mal immer der Faktor macht ,von daher wüsst ich nicht was es an diesen Konflikten nicht zu verstehen gibt.
Hayura
schrieb:
Verbündete von Assad.
Wäre zb so eine mafiöse Struktur die Familie assad unter dem Deckmantel der Religion.
Die hisbollah ist ebenfalls hoch-mafiös.
Etc pp
Hayura
schrieb:
Aber selbst die Sunna sind gespalten, den der Daesh und die Al Nußra bekämpfen sich aufs Blu
Da das alles so kompliziert ist erklärs doch mal
Hayura
schrieb:
weil dies eben zu den abenteuer wie den "War on Terror" von unseren Georg führte, der in ein Wespennest stach das er nicht verstand.
Islamisten sind also Wespen die eigtl nur gemütlich Honig produzieren wollen ?
Meines wissen haben die taliban mit al quaida kooperiert.den rest entnimmst du den Geschichtsbüchern.


melden
leopart225
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

11.07.2020 um 16:00
Für mich ist die Islamische Terror ein Vehikel für Machtpolitik von die USA (US-Imperium). Sie haben Osama und Co seine Zeit aufgebaut für Kampf gegen Sowjetunion. Und je mehr man liest über Geschichte der USA finden sich unzählige solcher Beispiele wo es USA verschiedene Gruppen gegeneinander aufhetzen tut. Ergo ist so Islamische Terror nur so stark wie man (USA) ihn macht


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

11.07.2020 um 16:15
leopart225
schrieb:
Für mich ist die Islamische Terror ein Vehikel für Machtpolitik von die USA (US-Imperium). Sie haben Osama und Co seine Zeit aufgebaut für Kampf gegen Sowjetunion
Da Deutsch nicht deine Muttersprache zu sein scheint, würde mich interessieren, ob du das aus amerikanischer oder arabischer Sicht schreibst.


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt