Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

8.118 Beiträge, Schlüsselwörter: IS, Isis, Umzug + 7 weitere

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 02:17
Zitat von AlltagsheldinAlltagsheldin schrieb:Das ist halt alles eine Frage der Bildung
Nicht alles.
Bildung veringert die Möglichkeit, sich radikalem Gedankengut hinzugeben, aber sie macht nicht imun dagegen.
Man kann auch als Sohn eines Rechtsanwalts geboren werden, Städteplanung an der Uni Hamburg studieren und dann in ein Hochhaus fliegen.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 07:50
@frauzimt
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich möchte nicht, dass irgendwelche Idioten dann aufgeputscht in einen Wochenmarkt rast, weil dort ein arabischer Händler Gewürze verkauft.

Ich sehe die öffentlich Rechtlichen nicht "am Ende", nur weil das Wort Enthauptung in den Radionachrichten nicht vorkommt.
Muss der WDR davon ausgehen dass der normale Hörer ein ähnlich barbarischer Vollidiot ist wie der Täter? Ist irgendwie nicht meine Vorstellungswelt.

Neben den Medien ist es aber auch erstaunlich was von offizieller staatlicher Seite in Deutschland so kommt. Macron hat kein Problem das Kind beim Namen zu nennen.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 08:39
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Neben den Medien ist es aber auch erstaunlich was von offizieller staatlicher Seite in Deutschland so kommt. Macron hat kein Problem das Kind beim Namen zu nennen.
In Frankreich ist die Kacke aber auch bereits ordentlich am Dampfen. Du hast dort praktisch keine Möglichkeit mehr den Elefanten im Raum irgendwie zu umgehen, wie man es noch krampfhaft in Deutschland versucht.
Interessant ist auch, dass durch die klaren Statements von Macron die ÖR praktisch gezwungen wurden auch hier ausnahmsweise mal den Elefanten zu beschreiben. Anfänglich war noch von einer Messerattacke die Rede, obwohl zu diesem Zeitpunkt vollkommen klar war, was konkret passiert ist. Am liebsten hätte man in den Redaktionsstuben wahrscheinlich von einer Messerstecherei mit einem Todesopfer geschrieben.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 08:54
@MoltoBene

Meistens wird die Relativierung ja noch mit einer psychiatrischen Erkrankung garniert die justament aus der Ferne gestellt wurde als sei nicht ihnehin jede gewaltbereite Ideologie der Ausfluss einer Störung.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 09:04
Ich entsinne mich (ist natürlich jetzt Erinnerung) die ersten Artikel gelesen zu haben, wo "schlicht" von einer Enthauptung in einem Vorort gesprochen wurde, dass ein Täter angeschossen oder erschossen wurde, dass die Leute das Gebiet meiden mögen und dass Antiterroreinheiten zugeschaltet wurden.

In meinem Kopf war schon bei der Schlagzeile "Enthauptung" relativ klar, welcher Ursprung das wohl sein musste und es wurde bestätigt. In kurz darauf nachfolgenden Artikeln wurden dann die Allahu Ackbar-Rufe erwähnt. Okay soweit.

Ich sehe da eine Zwickmühle. Wenn anfangs eine Tat unklar ist, sollte man auch nur weitergeben, was bekannt ist. Das muss also nicht immer ein redaktionelles Rumdrucksen sein wenn keine bestätigten Infos haben.

Andererseits: WENN es redaktionelles Rumdrucksen ist, ist das absolut töricht, da rumzutänzeln. Wieso denn?

Ich erwarte bei klaren Indizien (muss nicht der erste Artikel sein der sofort kurz nach der Tat veröffentlicht wird), dass:

  • Linksextremismus
  • Rechtsextremismus
  • Islamismus
  • Sonstiges (Amoklauf, psychische Instabiliät, etc)


klar benannt werden. Ich kann etwas sachlich und klar benennen oder eben die Mutmaßung in den Raum stellen, wenn es dafür Anhaltspunkte gibt. Alles normal, ohne Emotionalität oder eigene Interpretation.

Das Schlimmste was mitunter passieren kann ist, den medienweiten Eindruck (also nicht nur beschränkt auf wenige Zeitungen die ggf. ideologisch-politisch auch anders ihre Schwerpunkte setzen, man es quasi dadurch fast schon 'verzeihen' kann) zu etablieren, man würde kritische Themen vermeiden wollen. Das treibt im worst-case noch mehr Leute in Extremismen, einerseits die die daran anstoß finden und indirekt und abstrakt jene, die durch runterspielen und geringeres Tätigwerden in Gesellschaft und Politik nicht davon abgehalten werden, sich dem entsprechenden Extremismus anzuschließen oder abzurutschen.

Die meisten - bis auf die, die es meist betrifft - haben kein Problem, Rechtsextremismus als das derzeitige Problem zu beschreiben und zu benennen, das uns im politischen Sinne derzeit neben anderen gesellschaftlichen Themen (Klima, etc) antreibt. Das ist wichtig und gut.

Ich verstehe aber nicht, wieso dann manche (ob / wenn manche Medien, sowie Individuen) ein Problem damit haben, islamistische Taten oder Probleme zu benennen, wenn sie auftreten oder sich abzeichnen. Man hat mit der Klassifizierung "Islamismus" / "islamistisch" schon eine Kategorie geschaffen, die das in weiten Teilen von der Religion(sausübung unter normalen Umständen) trennt und sich auf Jihadismus usw. bezieht.

Diesem und dem anderen Umstand geschuldet, dass nicht nur Rechtsextremisten sondern auch Islamisten die Verfassung aushebeln wollen, möge man dann auch bitte sinngemäß "Feuer frei!" geben.

Aber es zeigt sich eben in jedem Fall, was passiert, wenn eine Extremismusform ob hier oder sonstwo überhand gewinnt: Man kann sie nicht mehr wirklich leugnen. Und sollte es dann auch nicht. In Frankreich könnte es scheinbar der Islamismus sein, hier derzeit eher Rechtsextremismus.

Wir haben zwar derzeit unsere eigenen Probleme was Extremismus angeht, ich hoffe aber, dass uns "französische Verhältnisse" erspart bleiben. Damit meine ich perspektivisch auch das, was noch kommen mag.


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 10:49
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:keine Ahnung, was das Wort Enthauptung an Fantasien freisetzt.
Mir ist diese Phantasie nicht unbekannt, @Seidenraupe :
Zitat von WardenWarden schrieb:Ich entsinne mich (ist natürlich jetzt Erinnerung) die ersten Artikel gelesen zu haben, wo "schlicht" von einer Enthauptung in einem Vorort gesprochen wurde, dass ein Täter angeschossen oder erschossen wurde, dass die Leute das Gebiet meiden mögen und dass Antiterroreinheiten zugeschaltet wurden.

In meinem Kopf war schon bei der Schlagzeile "Enthauptung" relativ klar, welcher Ursprung das wohl sein musste und es wurde bestätigt. In kurz darauf nachfolgenden Artikeln wurden dann die Allahu Ackbar-Rufe erwähnt. Okay soweit.

Ich sehe da eine Zwickmühle.
Genauso geht es mir! @Warden
Ich bin froh, dass Du das so schreibst!
Zitat von eckharteckhart schrieb:Nein, der Islamismus gewinnt auf keinen Fall!
Wir sind das den Opfern von Islamismus schuldig!
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wir sind alle solidarisch gegen Islamismus!
Wir sind mit den Opfern von Islamismus solidarisch!


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 12:23
Zitat von AlltagsheldinAlltagsheldin schrieb:Hm, naja es gibt nahezu jeden zweiten Tag in div. Formen Anschläge auf Moscheen in Deutschland
Das hätte ich belegt vor allem das es das Kriterium anschlag erfüllt.. Nicht das hier grafitti Sprühen oder dergleichen als Anschlag gewertet wird mit verletzten und co


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 13:32
Zitat von WardenWarden schrieb:Man hat mit der Klassifizierung "Islamismus" / "islamistisch" schon eine Kategorie geschaffen, die das in weiten Teilen von der Religion(sausübung unter normalen Umständen) trennt und sich auf Jihadismus usw. bezieht.
In diesem Fall weiß ich immer noch nicht was da zutrifft - die Rolle der Moschee ist mir suspekt.
Wurde da das Hetz Video des Vaters gezeigt oder nicht? Zog anschliessend der Angreifer deswegen durch die Strassen und fragte nach dem Lehrer den er leider anschliessend gefunden hat?
Mir ist die Verbindung zwischen den Eltern und einem 18J Flüchtling der erst seit März in Frankreich war nicht klar.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 13:37
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das hätte ich belegt vor allem das es das Kriterium anschlag erfüllt.. Nicht das hier grafitti Sprühen oder dergleichen als Anschlag gewertet wird mit verletzten und co
https://taz.de/Antimuslimischer-Rassismus/!5659578/

Weiss nicht wie du jetzt genau Anschlag definierst, aber deswegen schrieb ich ja extra "in div. Formen".


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 13:41
sind 64 Fälle von Volksverhetzung, aber auch zahlreiche Fälle von Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen, Beleidigung und Sachbeschädigung. Auch Bedrohungen sowie Körperverletzungen sind aufgelistet. Durch Nachmeldungen
Also doch meist was anderes als das was wir in Frankreich erleben


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 13:42
Zitat von EyaEya schrieb:Darf ich fragen wie oft es einen "Racheakt" oder besser gesagt "Gegenanschlag" auf eine Moschee im Anschluss auf einen terroristischen Anschlag gab? Weißt du da vielleicht näheres?
Das war ja der Ausgangspunkt


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 13:44
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Also doch meist was anderes als das was wir in Frankreich erleben
Ja klar. Davon war ja meinerseits auch nie die Rede. Das wäre ja völlig perfide das damit vergleichen zu wollen. An keiner Stelle habe ich das getan.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das war ja der Ausgangspunkt
Richtig.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 13:47
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Mir ist die Verbindung zwischen den Eltern und einem 18J Flüchtling der erst seit März in Frankreich war nicht klar.
Mir auch nicht.
Ich hatte erst angenommen er würde in irgendeiner Form in Verbindung mit der Schule/Schülern stehen. Aber der hat ja 90km entfernt gewohnt.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 13:58
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das war ja der Ausgangspunkt
Wie meinst du? Ich meinte mit Gegenanschlag in der selben Form wie den Terroranschlag, also 1:1.

Als der LKW durch den Weihnachtsmarkt fuhr, gab es da im Anschluss einen Rachakt in dem Sinne dass ein LKW einen arabischen Gewürzverkäufer über den Haufen fuhr?


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 14:20
Zitat von EyaEya schrieb:Wie meinst du? Ich meinte mit Gegenanschlag in der selben Form wie den Terroranschlag, also 1:1.
Ich weiß, deswegen hatte ich das nochmal hinterfragt was unter Anschläge auf Moscheen in Berlin zu verstehen war
Zitat von EyaEya schrieb:da im Anschluss einen Rachakt in dem Sinne dass ein LKW einen arabischen Gewürzverkäufer über den Haufen fuhr?
Nein, soweit ich weiß nicht.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 14:34
Zitat von AlltagsheldinAlltagsheldin schrieb:Ach, da wird mit Sicherheit noch ein Statement von diversen Verbänden kommen.
Du kannst gerne die Statements verlinken - bisher hätte ich nicht wirklich etwas vernommen.
Zitat von AlltagsheldinAlltagsheldin schrieb:Zu erwarten das Muslime diese Zeichnungen jetzt verwenden ist wirklich Irrsinn.
Wieso? Können Muslime nicht abgeklärt sein und einen F*** auf Mohamed und Allah geben so wie es bei Christen zB auch möglich ist, wenn es mal wieder eine Karikatur vom Papst oder Jesus persönlich gibt. Haben Muslime generell keinen Humor wenn es um ihre Religion geht?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nein, soweit ich weiß nicht.
Dann ist die Angst mMn unbegründet, wenn man im Radio von Enthauptung spricht.


4x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 14:39
Zitat von EyaEya schrieb:Du kannst gerne die Statements verlinken - bisher hätte ich nicht wirklich etwas vernommen.
Ja, wenn sie dann kommen kann ich sie verlinken, wenn du möchtest.


Christen geben einen F*** auf Gott, wenn man Jesus beleidigt?
Was hat das mit Humor jetzt zu tun?


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 14:42
Zitat von AlltagsheldinAlltagsheldin schrieb:Christen geben einen F*** auf Gott, wenn man Jesus beleidigt?
Was hat das mit Humor jetzt zu tun?
Ja, ich bin einer davon. Ich fühle mich nicht gekränkt wenn mal wieder eine Jesus Karikatur durch die Welt geistert - manche finde ich sogar lustig. Manche fühlen sich sicherlich gekränkt, das war es aber auch schon.

Du behauptest quasi es wäre eine Zumutung wenn Muslime Mohamed Karikaturen als Zeichen der Solidarität verwenden würden und die das auf keinen Fall tun würden.

Deshalb meine Frage -haben Muslime generell keinen Humor wenn es um ihre Religion geht?


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 14:43
Zitat von EyaEya schrieb:Dann ist die Angst mMn unbegründet, wenn man im Radio von Enthauptung spricht
Sicher ist es das.. Man kann Dinge schon beim Namen nennen.
Zitat von EyaEya schrieb:Wieso? Können Muslime nicht abgeklärt sein und einen F*** auf Mohamed und Allah geben so wie es bei Christen zB auch möglich ist, wenn es mal wieder eine Karikatur vom
Es scheint da eher unentspannt zu sein.

Wenn wir Jesus in diversen TV Produkten durch Mohammed ersetzen wäre ich gespannt auf die Reaktion.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

18.10.2020 um 14:45
@Eya
Ach ich kann mich da an nen Film mit dem Namen " Wikipedia: Die letzte Versuchung Christi " erinnern, wo man auch nicht sonderlich Humor zeigte auf Seiten von konservativen Christen.
Klar es blieb soweit ich weiss bei Protesten und der Forderung nach nem Verbot, ohne dass dabei Blut floss.
Aber gleichgültig wars den Leuten halt auch nicht.


1x zitiertmelden