Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 13:38
@Realo
wahrscheinlich überleben mehr junge Männer die Flucht oder kommen weiter......und dann beschwert man sich, dass nur junge Männer hier ankommen. Man muss sich sowieso mal die Flüchtlinge weltweit betrachten. Da ist es durchaus ausgeglichen, was Männer und Frauen betrifft.
Hinzu kommt dieser ekelhafte Vorwurf, die lassen ihre Familie zurück, Frauen und Kinder. Das stimmt nicht. Meist wird erst wenn es um die gefährliche Mittelroute geht innerhalb der Familie entschieden, dass sich Vater/ältester Sohn auf den Weg machen, bis dahin sind sie oft zusammen aus dem Herkunftsland geflüchtet. Um den Schwächeren das zu ersparen, weil bei den "reichen" Flüchtlingen zudem nicht genug Geld da ist für alle, weil man durch Familiennachzug hofft, dass der Rest legal einreisen kann. Aber das wird dann zum Vorwurf. Die können doch schliesslich Zuhause bleiben, sie können ihr Land aufbauen, Widerstand leisten, gefälligst ihre Familie nicht im Stich lassen blabla......
Als ob irgendjemand hier anders entscheiden würde, wenn es um einen solch gefährlichen Weg gehen würde.....


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 13:44
*Mittelmeerroute*


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 13:45
@Realo
Es sind also nicht nur "junge Männer", die sich auf die gefährliche
hatte doch auch niemand gesagt, dass es NUR junge Männer sind? (sondern "überweigend" - zumindest ist das meine Meinung)

@Tussinelda
Man muss sich sowieso mal die Flüchtlinge weltweit betrachten. Da ist es durchaus ausgeglichen, was Männer und Frauen betrifft.
Aus welchen Quellen schließt du das?
wahrscheinlich überleben mehr junge Männer die Flucht oder kommen weiter......und dann beschwert man sich, dass nur junge Männer hier ankommen
Selbst wenn das so wäre, wäre es ja dennoch ein Fakt, dass die fittesten (also junge Männer) bessere Chancen haben, nach D zu gelangen und dort auch ankommen.
Meist wird erst wenn es um die gefährliche Mittelroute geht innerhalb der Familie entschieden, dass sich Vater/ältester Sohn auf den Weg machen
glaube ich. Demnach kommen also wirklich überwiegend Männer in D an (und auch in anderen reichen Ländern).
Aber das wird dann zum Vorwurf.
Ich zumindest mache das nicht zum Vorwurf. Jedoch sehe ich dennoch den Fakt des Männerüberschusses und das finde ich halt nicht gut, auch wenn es vermutlich im Moment nicht anders geht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 13:47
@Optimist
ja, das findest Du nicht gut......was sollen sie denn machen? Die Mama mit dem 5jährigen im Arm über See schicken, damit es ausgeglichener ist und Du das dann gut findest?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 13:52
@Tussinelda
ja, das findest Du nicht gut......was sollen sie denn machen?
das was wir die ganzen Tage schon diskutiert hatten -> niemanden mehr über den Seeweg schicken - in nächster Zukunft ... wenn es irgendwann besserer Möglichkeiten für wirklich Schutzbedürftige gibt.

Ich schrieb ja deswegen auch:
auch wenn es vermutlich im Moment nicht anders geht.
Betonung auf "im Moment"


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 13:56
@Tussinelda

Die Frage stellt sich nicht, das ist natürlich so, wie du sagst.

Die Frage die sich stellt ist, finden wir das gut? Wollen wir so weiter machen und hier Männer aufnehmen, während Frauen und Kinder irgendwo in einem Lager stecken?

Was ist mit den ganzen Halbstarken die hier massenhaft angekommen sind?

Da hat jeder eine Frau und Kind? Oder ist da irgendwo eine ganze Familie am Warten, und hat halt den Jüngsten, Ältesten vorgeschickt?

So wie es seit 2015 läuft, kann es nicht weitergehen. Und Italien wird auf den Männern sitzenbleiben.

Weder ist es politisch möglich, alle Verwandten dieser Männer nach Italien zu holen um dann Familien in Europa aufzuteilen, noch hat irgendein Land Lust, Afrikaner aufzunehmen.

Das kannst zu hier keinem verkaufen, wenn du in Wien mal so durch gewisse Gegenden spazierst.

Man, hätte man sich mal um Integration und Abschiebung gekümmert, dann wäre jetzt vieles einfacher und Männer aus Nigeria hätten nicht so einen Ruf.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 13:58
Zitat von OptimistOptimist schrieb:-> niemanden mehr über den Seeweg schicken - in nächster Zukunft ... wenn es irgendwann besserer Möglichkeiten für wirklich Schutzbedürftige gibt.
Bleibt die Frage ob Schlepper und Flüchtende das auch so sehen und einfach damit aufhören mit Booten den Seeweg zu nehmen.

Wenn du mich fragst, ich glaube denen ist das scheiß egal, was man hier darüber denkt. ;)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:00
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aus welchen Quellen schließt du das?
Wieso fragst du nach Quellen wenn du doch nur deiner eigenen traust?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich zumindest mache das nicht zum Vorwurf. Jedoch sehe ich dennoch den Fakt des Männerüberschusses und das finde ich halt nicht gut, auch wenn es vermutlich im Moment nicht anders geht.
Was können die Männer dafür das sie am fittesten sind und du das nicht gut findest?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:02
@insideman
ich habe doch schon gesagt, was ich so als Anfang mal machen würde. Somit ist klar, dass ich die ganzen Umstände nicht gut finde, allerdings auch einsehe, dass auch Männer und junge Männer Fluchtgründe haben können, Schutz brauchen. Man kann sie nicht komplett außen vor lassen.

@Bone02943
wie jetzt? Du denkst, dass sie sich nicht über "Einreisezentren" freuen, irgendwo, wo sie dann ruckzuck abgeurteilt werden als berechtigt und unberechtigt, die Grenzen dicht sind und sie sich dann überlegen, ach, bleiben wir eben Zuhause? :troll:


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:04
@Tussinelda

Kommt halt drauf an wie man diese Zentren so einrichtet. Es gibt ja schon "gute" Beispiele für solche Zentren in Jordanien und so. Von da sind doch auch schon viele "hier her gebracht worden"...  :troll:


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:06
@Bone02943
   -> niemanden mehr über den Seeweg schicken - in nächster Zukunft ... wenn es irgendwann besserer Möglichkeiten für wirklich Schutzbedürftige gibt.

-->
Bleibt die Frage ob Schlepper und Flüchtende das auch so sehen und einfach damit aufhören mit Booten den Seeweg zu nehmen.

Wenn du mich fragst, ich glaube denen ist das scheiß egal, was man hier darüber denkt. ;)
hattest du die Diskussionen in diesem Faden in den letzten 2-3 Tagen verfolgt?

Wenn es bessere Möglichkeiten als den Seeweg für  Asyl-Berechtigte  gäbe, weshalb sollten sie dann diese Strapazen und das Risiko auf sich nehmen?
Und diejenigen, welche von sich ganz genau wissen, dass sie nicht berechtigt sind (also Wirtschaftsimigranten zB.), denen müsste gezeigt werden, dass es keinen Sinn macht, sich in die Boote zu setzen, weil sie auf diese Weise (diesem Wege) keinen Asylantrag stellen dürften.

Würdest du dann dennoch dieses Risiko eingehen und - weil du ja keine Bleibeberechtigung bekommst - dann dein restliches Leben kriminell leben wollen? (von irgendwas müsstest du ja leben und du wärst halt immer ein Illegaler...).

Also ich denke schon, den Schleppern würde auf diese Weise beizeiten das Handwerk gelegt werden und das Elend auf dem Meer drastisch eingedämmt werden können.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:14
@Optimist

Unter welchem Recht willst du es verbieten das Asylsuchende, auf europäischem Boden, kein Asyl mehr beantragen dürfen, zum Beispiel weil sie über den Seeweg kommen?

Und weiterhin wird es dennoch viele geben die alles versuchen. Meinst du in den USA kommen die Menschen aus Mexico, über die Grenze, weil sie wissen sie dürfen dort mal eben um Asyl bitten?
Die kommen mit dem Wissen in der Wüste zu verdursten oder, wohl erstmal über viele Jahre, illegal in den USA leben zu müssen.
Warum also sollte es die Menschen aus Afrika oder Kriegsgebiete abhalten den Land oder Seeweg zu nehmen, wenn man die Hoffnung hat dabei schneller nach Europa zu kommen?
Und bevor man Monate lang in einem Asylzentrum am Rande von Afrika festgehalten wird, nur um gesagt zu bekommen das man wieder nach Hause gehen soll, so werden sich viele überlegen warum sie diesen "Umweg" nehmen sollen, wenn es mehr oder weniger direkt nach Europa geht. l


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:14
@neugierchen
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Und ja, die Flüchtenden sind wohl zu großen Teilen arm, die Reichen erreichen ja auch Deutschland (nur sie können die Schlepper finanzieren) wo sie auf Vollversorgung pochen können. Ihnen zu zeigen, dabei zu helfen wie man auch nach Beendigung der Fluchtursache ein wenn auch bestimmt bescheidenes Einkommen zu generieren, sich eine Existenz aufzubauen kann niemals verkehrt sein.
Man könnte selbst in das Schlepperbusiness einsteigen. Sozusagen als Undercoverdopperlagenten, die sich als Schlepper ausgeben und dann das Geld der Leute einfach einsacken (ist sowieso illegal) und ihnen nicht mehr zurückgeben und stattdessen das Geld  für den Aufbau derer Länder oder die Flüchtlingshilfe verwenden.

Wenn sich das herumspricht will sowieso niemand mehr Schlepper bezahlen.

Weiterhin muss man mehr Spenden zusammenbekommen und zwar sollten dafür alle Länder spenden. Notfalls sollen alle Zentralbanken einfach Geld drucken. Da das dann alle machen hält sich die Geldentwertung im Rahmen, denke ich.

Ich selbst würde allen Reichen einfach ihr Geld wegnehmen. Z.b. jedem der mehr als sagen wie mal 1 Milliionen Dollar hat bzw das Geld dass sie darüberinaus haben (Sachwerte zählen dazu) . Aber das wollen dann die Reichen nicht, da ihr Mitgefühl doch nicht so groß ist, wenn es um ihr eigenes Geld geht.

@Phhu
@Optimist

Schöne Beiträge.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:    Der Jesus würde vielleicht heute sagen "Herr verzeih Ihnen, denn sie sind blöd"

entweder das, aber ich tippe mehr auf das: "kursichtig und egoistisch
Ich denke Jesus würde sowas sagen wie rettet die Natur, esst weniger Fleisch (damit man mehr Nahrungsmittel zur Verfügung hat) und Spendet euren kompletten Besitz mit der Gemeinschaft. Dann wäre das Problem auch gelöst.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:24
@Bone02943
Unter welchem Recht willst du es verbieten das Asylsuchende, auf europäischem Boden, kein Asyl mehr beantragen dürfen, zum Beispiel weil sie über den Seeweg kommen?
Wir sind doch hier im Faden "Asyl... muss sie angepasst werden"? ;)
Und weiterhin wird es dennoch viele geben die alles versuchen.
Naja, dann komme ich wieder auf dieses Argument zurück:
Würdest du dann dennoch dieses Risiko eingehen und - weil du ja keine Bleibeberechtigung bekommst - dann dein restliches Leben kriminell leben wollen? (von irgendwas müsstest du ja leben und du wärst halt immer ein Illegaler...).
Nun brachtest du dieses Argument:
... Menschen aus Mexico, ...
Die kommen mit dem Wissen in der Wüste zu verdursten oder, wohl erstmal über viele Jahre, illegal in den USA leben zu müssen.
Naja, wer zeitlebens als Illegaler leben möchte, da weiß ich dann auch nicht mehr weiter.
Mir persönlich wäre das nichts, da würde ich wirklich lieber sterben wollen. Tut mir leid, wenn du oder andere das vielleicht nicht nachvollziehen können, aber ich bin nun mal so gestrickt.

@blueavian
Ich denke Jesus würde sowas sagen wie rettet die Natur, esst weniger Fleisch (damit man mehr Nahrungsmittel zur Verfügung hat) und Spendet euren kompletten Besitz mit der Gemeinschaft. Dann wäre das Problem auch gelöst.
so ähnlich, könnte sein. Und schmeißt nicht so viele Lebensmittel weg (dies auch an die Industrie)
Aber den kompletten Besitz macht ja nun auch keinen Sinn, wenn man danach selbst hilfebedürftig ist. :)
Ich selbst würde allen Reichen einfach ihr Geld wegnehmen. Z.b. jedem der mehr als sagen wie mal 1 Milliionen Dollar hat bzw das Geld dass sie darüberinaus haben (Sachwerte zählen dazu) . Aber das wollen dann die Reichen nicht, da ihr Mitgefühl doch nicht so groß ist, wenn es um ihr eigenes Geld geht.
:D :D


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wir sind doch hier im Faden "Asyl... muss sie angepasst werden"? ;)
Aber bist du dir über diese Tragweite im klaren?
Das würde auch bedeuten das keiner mehr, selbst aus dem Irak, Saudi-Arabien oder Russland hier um Asyl bitten darf, solltest du es generell verbieten. So jemand müsste dann auch den Umweg über so ein Einreisezentrum nehmen?
Außer du sagst pauschal das gilt alles nur für Afrikaner. Aber das glaube ich ja mal nicht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Naja, wer zeitlebens als Illegaler leben möchte, da weiß ich dann auch nicht mehr weiter.
Mir persönlich wäre das nichts, da würde ich wirklich lieber sterben wollen. Tut mir leid, wenn du oder andere das vielleicht nicht nachvollziehen können, aber ich bin nun mal so gestrickt.
Tja, deswegen habe ich dir ja gesagt:
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wenn du mich fragst, ich glaube denen ist das scheiß egal, was man hier darüber denkt. ;)
Und vorallem wie Du, darüber denkst. Nur weil du es nicht nachvollziehen kannst hört das nicht einfach so auf. ;)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:34
@Bone02943
   Wir sind doch hier im Faden "Asyl... muss sie angepasst werden"? ;)

-->
Aber bist du dir über diese Tragweite im klaren?
Das würde auch bedeuten das keiner mehr, selbst aus dem Irak, Saudi-Arabien oder Russland hier um Asyl bitten darf, solltest du es generell verbieten.
Deine Antwort jetzt kann wirklich nur daran liegen, dass du letztens nicht alles mit verfolgt hattest hier.

Es wollte doch niemand von uns Asyl generell verbieten, sondern wirklich lediglich - wie die Überschrift besagt - etwas anpassen.
So jemand müsste dann auch den Umweg über so ein Einreisezentrum nehmen?
Wo wäre denn das Problem, wenn die Bedingungen in so einem Zentrum gut wären, jedenfalls um einiges besser, als wenn sie in ihren Ländern verfolgt wären?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:38
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du denkst, dass sie sich nicht über "Einreisezentren" freuen, irgendwo, wo sie dann ruckzuck abgeurteilt werden als berechtigt und unberechtigt, die Grenzen dicht sind und sie sich dann überlegen, ach, bleiben wir eben Zuhause? :troll:
Nein, die Unberechtigten werden sich sicherlich nicht darüber freuen. Die freuen sich darüber das sie auf  kriminellen Wegen nach Deutschland gekommen sind und trotz negativen Bescheid bleiben können weil sie ein Lobby von Realitätsverweigeren haben die sich darüber freuen das sie hier sind und bewusst ausblenden das dadurch viele wirklich Schutzbedürftige grausam umkommen, und einige hier in einen Topf mit kriminellen Wirtschaftsflüchtlingen in einen Topf geschmissen werden . Das kann man gut finden oder nicht. Ich finde es nicht gut
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was sollen sie denn machen? Die Mama mit dem 5jährigen im Arm über See schicken, damit es ausgeglichener ist und Du das dann gut findest?
Es geht nicht um Ausgeglichenheit sondern das wirklich Schutzbedürftige ohne vermeidbares Risiko nach Deutschland kommen, aber ruhig weiter so, schau Dir die Bilder im Fernsehen an wenn wieder einige Leichen im Wasser treiben, egal ob Männer oder Frauen. Ist doch alles schickie, die fittesten, egal ob schutzbedürftig oder nicht werden es schon schaffen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:39
@Optimist

Ich schrieb ja auch nichts von Asyl verbieten, so habe ich dich jedenfalls nicht verstanden. Was ich aber glaube verstanden zu haben, ist das du es verbieten willst das die Menschen hier um Asyl bitten dürfen/können, und kommen sie doch dann gleich abgewiesen werden, da sie nicht den Weg über ein Einreisezentrum genommen haben.

Das würde dann halt aber auch all jene betreffen die ohne Visum, mit dem Auto zum beispiel aus Russland flohen, weil sie dort verfogt werden. Diese müssten dann ja auch erstmal iwo nach Afrika oder in den nahen Osten um den Weg über deine Einreisezentren zu nehmen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wo wäre denn da das Problem, wenn die Bedinungen in so einem Zentrum gut wären, jedenfalls um einiges besser, als wenn sie in ihren Ländern verfolgt wären?
Wo das Problem wäre? Du willst also das die Menschen aus Pakistan oder indien in so ein Zentrum flüchten, oder aus Russland?

Mag sein das es bei Flüchtlingen aus dem nahen Osten und Afrika ja noch irgendwie sinn machen könnte, doch wäre es total bescheuert von Russland aus nach Afrika zu flüchten, weil man um Asyl in Deutschland bitten will. 


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

27.05.2017 um 14:42
@Bone02943
Einreisezentren sollten überall wo Not ist entstehen, meinetwegen auch in Deutschland. Asyl kann man überall beantragen, auch immer noch an Deutschlands Grenzen.

Ist doch klar das keiner aus Russland erst nach Afrika muss. Seine Anlaufstation wäre die polnische oder ungarische Grenze, die Grenzer würden den Asylantrag aufnehmen.


1x zitiertmelden