Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:15
@ElCativo

Wir werden keine Lösung für das Problem finden.

Das würde nur gehen wenn ein totales Umdenken stattfinden würde und das glaube ich nicht. Zumal ein Umdenken Jahrzehnte lang dauern würde. Hat ja auch tausende Jahre gedauert das momentane Gedankengut in die Menschen zu bringen.

Allein schön der Satz “Selbst ist man sich der Nächste“ der ja eigentlich total dumm klingt, weil würde man diesen Satz genauer betrachten, würde man auch erkennen, man kann gar nicht der Nächste sein, denn der Nächste ist der Nächste.
Klingt kleinlich ich weiß aber so klein dieser blöder Satz klingt, so groß könnte auch die Wirkung sein wenn man's erkennt.

Das nächste Problem das wir haben ich was nicht alles uns gehört. Mein Kind, meine Frau, meine Familie, Haus, Nachbar, Siedlung, Gegend, Stadt, Staat, sogar meine Welt sagen wir dann und wann.
In Wirklichkeit gehört uns nicht mal unser Körper, weil selbst der bleibt da wenn wir gehen.

Dann kommt noch das Spalten, ich würde mich als neutrale Person bezeichnen. Als eine Person die mal alles was die Zukunft bringt auf sich zukommen lässt.
Da gibt es die eine Seite die meint man müsse stoppen was stoppen geht. Die andere man müsse rein lassen was rein geht. Man ist Sorgenbürger wenn man Angst hat, Gutmensch wenn man keine hat. Alle Aussagen müssen untermauert werden, Gefühle sind verboten. Wahrnehmungen sind verfälscht und und und
Als jemand der sich neutral verhalten will, hat man irgendwie kein Recht auf mitreden.
Also ein Recht schon aber man hat das Gefühl man erwartet von einem schon Farbe zu bekennen. Allein schon wenn's ums Wählen geht, wird man aufgefordert das zu machen, ansonsten darf man gar nicht mitreden.
Wir bevormunden uns wo's geht, wir machen uns runter wo's geht, wir sind dagegen einfach um dagegen zu sein.
Wie also sollen wir mit anderen können, wenn wir immer nur uns sehen, wenn die einzig richtige Sicht der Umstände die unsere ist?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:19
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Aha.. und Deine persönliche Meinung dazu?
Zur Zeit ist diese Situation ein notwendiges Übel.
Ich werde mir garantiert nicht das Recht rausnehmen wie du, pauschal über diese Menschen zu urteilen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:19
@exbuddel
Zitat von exbuddelexbuddel schrieb:du hast da ein ziemlich verklärtes menschenbild, romantisch geradezu.
Eher nicht... aber die Hoffnung habe ich. :)

@Vote_against
Zitat von Vote_againstVote_against schrieb:Ursächlich ist also zumeist das asoziale oder kriminelle Verhalten mancher,
Jupp. Das gibt es übrigens in allen Gesellschaftsschichten/Religionen/Ethnien/Kulturen...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:20
@Gwyddion
Hmm...diese Benimmregeln könnte man auch deutschen Urlaubern im Ausland mitgeben...:)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:20
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Ich werde mir garantiert nicht das Recht rausnehmen wie du, pauschal über diese Menschen zu urteilen.
Tue ich das? Zeig mal auf....


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:20
@Gwyddion
betreffs des "guides" des haidenheimer bürgermeisters zur deutschen etikette:
die google recherche gibt tatsächlich nur für alle gazetten diese "skandalöse" schlagzeile zum besten.
dass aber eine "echter" guide existiert
wird versteckt oder verschwiegen.

absolut lesenswert und *tata* sogar in allen betreffende sprachen verfügbar

http://www.refugeeguide.de/de/

buddel


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:22
@exbuddel

Den kannte ich auch noch nicht...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:24
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Tue ich das? Zeig mal auf....
Kein Problem:
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Auch wenn es eng ist, kann man durchaus versuchen friedlich miteinander zu leben. Aber wie bei den hier verlinkten Raufereien um eine Aldi-Küchenmaschine zu sehen, ist sich halt jeder selbst der nächste und gönnt dem anderen nicht die Butter auf´s Brot.
Der letzte Satz ist völlig undifferenziert und dient nur dazu, ein negatives Bild der Flüchtlinge zu zeichnen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:27
@Draiiipunkt0
da sind wir doch alle gleich. bei ner baumarkteröffnung schlagen sich auch deutsche für ne 29eurobohrmaschine die köppe ein

buddel


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:27
@Draiiipunkt0

Ich schrieb aber von den Raufereien im Aldi. Und nicht über Flüchtlinge. Und wenn es hart auf hart kommt... ist sich jeder selbst der nächste.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:31
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich schrieb aber von den Raufereien im Aldi. Und nicht über Flüchtlinge.
Achso, das habe ich nicht mitbekommen, sorry.
Verstehe aber auch nicht ganz den Zusammenhang mit diesem Thread...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:32
jedenfalls sind hier bei mir in der unmittelbaren umgebung jetzt um die 4 oder 5000 arbeitslose, überwiegend junge männer gestrandet.
gerüchteweise nimmt ladendiebstahl und fahrradklau zu.
das wär aber auch bei 4 oder 5000 zugezogenen arbeitslosen deutschen so,
oder?

buddel


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:33
@Draiiipunkt0

Da ging es um einen Link den @Kc gesetzt hatte... und damit aufgezeigt hat, das Keilereien wegen Nichtigkeiten auch im Bürgertum ausbrechen können.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:34
@Gwyddion
wessen du eben noch widersprochen hast

buddel


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:34
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Da ging es um einen Link den @Kc gesetzt hatte... und damit aufgezeigt hat, das Keilereien wegen Nichtigkeiten auch im Bürgertum ausbrechen können.
Damit hat er ja auch recht, allerdings sind die Ursachen hierbei andere als in Flüchtlingslagern...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:35
@exbuddel

Vlt. liegt es an Harburg? In meinem Viertel sind auch schon länger viele Russlanddeutsche zugezogen und jetzt auch Flüchtlinge.... es werden aber keine Vorfälle gemeldet außer Ruhestörender Lärm, bedingt durch erhöhten Alk-Konsum.
Und das sind keine Muslime :)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:36
@exbuddel

Ich habe nur geschrieben; und diese Meinung werde ich weiterhin vertreten; das man versuchen sollte, Ruhe zu bewahren.

Liegt natürlich an einem jeden selbst. Wer von Natur aus kriminelle Energie sein eigen nennt wird auf "Ruhe bewahren" sch...en.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:37
@Gwyddion
ja,
so müssen wir uns wohl alle anpassen.
vieleicht sollten wir uns mehr an den feiern beteiligen ;)

buddel


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:39
@exbuddel
Zitat von exbuddelexbuddel schrieb:so müssen wir uns wohl alle anpassen.
Solange wir die verbrieften Menschenrechte nicht zur Debatte stellen.... stimmt, müssen wir uns alle anpassen. Der Flüchtling an uns und wir an den Flüchtling.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

10.10.2015 um 13:39
Ich kann das echt nicht mehr lesen, wie hier aggressives Verhalten entschuldigt und die entsprechende Gruppe unter allen Umständen in Schutz genommen wird. Und vor allem mit was für ein nutzlosen Pseudokram. Ein Obdachloser, der in ein Restorant kommt und randaliert, wird auch nicht entschuldigt, weil er schwere Lebensumstände hat. Ich kann mich dem Gedanken nicht verwehren, dass hier einige mit ihrer "die sind doch alle lieb"- Ansicht langsam merken, dem harten Boden der Realität immer näher zu kommen und sich in Pseudoausreden flüchten. Es ist auch nicht so, dass darauf nicht vorher aufmerksam gemacht wurde. Einfach mal in dem anderen Thread nachlesen. Da wurde erwähnt, dass nicht wenige Flüchtlinge sich ein Schlaraffenland in Deutschland vorstellen und bitter enttäuscht werden würden. Sicher, es ist falsch zu behaupten, alle Flüchtlinge seien aggressiv und Sozialschmarotzer, wie die Rechten es tun. Aber es ist auch falsch zu behaupten, alle Flüchtlinge seien friedlich und froh, wenn sie einfach nur in Sicherheit sind, wie die Emo-Chaoten, Linke und auch einige Anhänger der BussiHierBussiDa-Generation hier tun.

Natürlich kann man auch für Ruhe und Ordnung in den Flüchtlingsunterkünften sorgen. Aber nicht mit der BussiHierBussiDa-Mentalität und sicherlich auch nicht mit dem "Verständnis" der Situation der Flüchtlinge.


4x zitiert1x verlinktmelden