Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:18
@peekaboo

Danke, genau das habe ich auch gedacht.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:20
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Du hast die ganze Zeit mit mir über ein fiktives Transitzentrum im Flughafen Parchim diskutiert, schon vergessen?
nein, ich habe mit Dir über Transitzonen diskutiert und Dir aufgezeigt, warum diese nicht möglich sind. Das sie es sind, den Beleg bleibst Du nach wie vor schuldig


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:24
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Hast du dir schon eine Vorstellung davon gemacht, wie andere Leute kotzen könnten, wenn sie lesen müssen, welche tollen Verbesserungen (Containerlager, Transitzonen, Fantasie-Hotspots) du dir für Asylbewerber vorstellen kannst, während deine Autos in schön beheizten Räumen stehen und von dir mit feinen Tüchern zugedeckt werden? Ist dir schon so was durch den Kopf gegangen?
Ja, vor allem stelle ich mir bei din zitierten Zeilen vor wie neidzerfressen manche sein müssen. Ich bin für Veränderungen, Verbesserungen der wirklich bedürftigen. Und das schon eine von mir skizierte Transitzone eine Verbesserung für die meisten Flüchtenden ist wird einfach ausgeblendet. Unter 5 Sterne scheint nichts zu laufen....

Übrigens, noch mal ein Tipp. Damit die Autos in schön beheizten Räumen stehen und von dir mit feinen Tüchern zugedeckt werden können habe ich viel Steuern gezahlt, dem Gemeinwohl gedient. Streng Dich doch auch mal ein bischen mehr an, ein wenig mehr zum Gemeinwohl beizutragen .... wenn wir uns schon auf diese Basis begeben wollen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:26
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das sie es sind, den Beleg bleibst Du nach wie vor schuldig
Die unendliche Geschichte des Regionalflughafens Parchim

http://www.deutschlandfunk.de/viel-geld-viele-ideen-kein-ergebnis-die-unendliche.724.de.html?dram:article_id=375715

Dort ist eine möglich. Innerhalb neun Monaten realisierbar, notfalls sogar durch meine Firma.

Ist das Beweis genug, oder reicht Dir nur ein bewilligter Bauvorbescheid?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:26
@neugierchen

Als ob eure Knastlager eine Verbesserung dastellen würden.. wers glaubt. :|


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:29
@Bone02943

Frag die wo sie lieber sein werden


Depp


Wenn Du meinst dort sind sie besser aufgehoben, na dann ist ja alles gut wie es ist

Übrigens können Sie jederzeit zurück, werden nicht unter Zwang dabehalten[/b

@Bone02943]
@Bone02943 Du bist aber raus aus der Nummer, Du bist für das Bleiberecht für alle. Da sind diese Transitzonen Schwachsinn. Sie dienen ja nur zur Anspruchsüberprüfung



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:30
@neugierchen

Sie werden lieber dort sein wo die Versorgung gut ist. Aber wenn diese Lager schon abschreckend sein müssen, damit keiner mehr als nötig dort hin will, dann kann man sich ja vorstellen wie es dort aussieht, egal wo es diese Lager gibt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:34
@Bone02943
Wie geschrieben, Du bist für das Bleiberecht aller. Da sind sie Schwachsinn. Transitzonen sind nur von Interesse zur Anspruchsüberprüfung. Und ich finde nicht das sie abschreckend sind. Containerdörfer sind nicht abschreckend, sondern zweckmäßig.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:35
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Ja, vor allem stelle ich mir bei din zitierten Zeilen vor wie neidzerfressen manche sein müssen.
Das passt zu dir, dir vorzustellen, dass welche neidisch auf dein Luxusleben sein könnten. Daran erkennt man sehr gut welches Geistes Kind du wirklich bist.
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Ich bin für Veränderungen, Verbesserungen der wirklich bedürftigen.
Das kann nicht stimmen. Denn wenn es WIRKLICH so wäre, würdest du das Geld, was du für die Beheizung deiner geliebten Autos nutzt, für Flüchtlinge in Not einsetzen. Der geneigte Rechte würde jetzt vielleicht sagen man wäre ein Heuchler, ein Gutmensch, einer der vortäuscht, er hätte gute Absichten, dabei ist es alles andere als das.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:37
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Denn wenn es WIRKLICH so wäre, würdest du das Geld, was du für die Beheizung deiner geliebten Autos nutzt, für Flüchtlinge in Not einsetzen. Der geneigte Rechte würde jetzt vielleicht sagen man wäre ein Heuchler, ein Gutmensch, einer der vortäuscht, er hätte gute Absichten, dabei ist es alles andere als das.
Das zeigt doch welches Gesites Kind Du bist! Muss ich alles was mir gehört weggeben? Warum, ein Teil reicht. Gib so viel wie ich AB dann kannst Du mich dafür kritisieren. Punkt hinter dieser Diskussion


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:45
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Muss ich alles was mir gehört weggeben?
Darüber wurde von keinem User auch nur ein einziges Wort verloren. Findest du es denn nicht seltsam, wenn einer daherkommt und MENSCHEN in Not in Container hausen lassen will, aber seine Autos werden in schön beheizten Räumen untergebracht? Müssen denn die Autos (Gegenstand) zwingend beheizt werden, oder wäre es eventuell wichiger und richtiger dafür zu sorgen, das Menschen in Not in menschenwürdige Unterkünfte untergebracht werden sollten?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:48
@FF
Optimist schrieb:Einsperren hin oder her, das wüssten sie aber vorher, ehe sie sich freiwillig in solch eine Einrichtung begeben würden (und es nebenbei besser als in Lybien hätten).

-->FF:
Dann meinst Du also, man könne für solche "Transitlager" das Grundgesetz ändern, Transitzonen einrichten in die man Menschen von EU-Boden abschieben kann, auch vorausssichtlich Berechtigte ein paar Wochen/Monate einsperren bis sich die Behörden in Deutschland, den Transitländern und dem Heimatland geeinigt haben, u.s.w.?

Und wohin werden die Leute dann abgeschoben, die kein anderes Land zurück haben möchte ... in Auffanglager in Libyen?
So wie ich Neugierchen verstanden habe (und ich auch favorisieren würde) geht es nicht um Abschieben.
Bei einem negativen Bescheid sind sie illegal in D, das ist alles.
Sie können also irgendwo hin (auch in ein anderes Land) gehen oder bleiben, müssen aber mit der Konsequenz der Illegalität leben.
Sicher auch nicht die beste Lösung, ich weiß, jedoch ist für mich auch nicht die beste Lösung zu sagen, jeder der an der deutschen Grenze anklopft und Asyl sagt, darf rein.
Realo:
Artikel 1.

Wenn wir es genau nähmen, hätten wir sogar die Pflicht, Flüchtlinge aus den Flüchtlingslagern wie z.B. Türkei aufzunehmen, weil die Zustände dort mit Art. 1 GG nicht vereinbar sind.

Also dürften wir es auch nicht zulassen, dass sie seit Jahren wie Vieh in irgendwelchen staubigen Massenlagern in Ostanatolien vegetieren müssen.
Nach dieser Logik müsste D also gleich mal paar Mill. von der Türkei, von Lybien und vielen anderen Ländern her holen.
Oder wir warten, bis sie über das Meer schippern und ein paar ertrinken.

Das ergibt doch alles keinerlei Sinn in meinen Augen.
Und schon gar nicht wollen wir solche Zustände auch in Deutschland in deinen "Transitzonen" oder Centern einführen, nichts anderes als Gefängnisse ohne Gitter.
noch mal: sie würden FREIWILLIG dort rein gehen und es ginge ihnen sicher besser als in manchen Lagern anderer Länder – ein ziemlicher Unterschied.
------------------------------------------------

Bone:
Wie sollen diese denn aussehen? Folterkammern, KZ-Nachbauten samt Gaskammer, ... was braucht es denn um so abschreckend zu wirken, wenn selbst die jetzigen Gegebenheiten nicht wirklich abgeschreckt haben?
keine Folterkammern sondern einfach nur ein Eingesperrtsein.

Wegen meines Argumentes „dann würden es vielleicht nicht so viele Unberechtigte versuchen“ gehe ich mal dort hin zurück, bevor sie in Lybien eintreffen:
Viele sind doch gar keine Lybier, sondern kamen aus anderen Ländern – z.T. von Schleppern angelockt (in D ist alles supi...), sie hatten Versprechen von einem Schlaraffenland bekommen.
Wenn sich nun rumsprechen würde, dass es in D dann doch nicht so einfach wäre (bei den angedachten Transitzentren), dann würden vielleicht doch nicht so viele nach Lybien gehen?
Jetzt gehen ja Viele hauptsächlich deshalb dort hin, auch wenn sie wissen dass die Zustände in Lybien unerträglich sind, weil sie die Hoffnung haben übers Meer nach D kommen zu können.
---------------------------------

@Tussinelda
weil du geschrieben hattest, Unberechtigte können es gar nicht immer wissen ob sie unberechtigt sind. Ja, Alle wissen es sicherlich nicht.
Aber ich denke schon, dass es auch Viele gibt, die es ganz genau wissen, nämlich wenn sie weder politisch oder wegen ihrer Sexualität verfolgt sind, kein Krieg usw... - wenn sie also ausschließlich aus wirtschaftlichen Gründen kommen (sie werden doch ihre Gründe genau kennen)
Und nur diese Leute meinte ich, die dann evtl. weniger nach Lybien gehen würden.
--------------------------------
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:MENSCHEN in Not in Container hausen lassen will,
nu übertreib mal bitte nicht.
Die Erstaufnahmeeinrichtungen waren oft auch ur Container. Und es gibt sogar jetzt noch Flüchtlingsheime, welche in Continerbauweise sind.
Was ist so schlimm an Containern?
Auf die Innenausstattung, Fläche und Beheizbarkeit kommts doch an, denke ich mal.


7x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:51
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Müssen denn die Autos (Gegenstand) zwingend beheizt werden, oder wäre es eventuell wichiger und richtiger dafür zu sorgen, das Menschen in Not in menschenwürdige Unterkünfte untergebracht werden sollten?
Sorge ich nicht mit meinen Steuern dafür das niemand in Deutschland (auch kein Flüchtling) frieren muss? Das ist wirkliche eine Neiddebatte ...

Schau mal da wird sogar gespendet ....
http://www.tradition-meets-style.de/
und es gibt sogar Projekte in Deutschland die auch Geld benötigen ....

Mach doch lieber mal Vorschläge was besser ist als eine Transitzone, nööö dafür fehlt, was hattest Du geschrieben?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:52
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Erkläre mir mal eben in welchem Umfang Du da das Grundgesetz involviert siehst?
In der Freiheitsberaubung, wenn jemand ohne Anklage länger als 24 Stunden in Haft genommen wird.
In der Ausweisung aus hoheitlichem Territorium, wenn es "Transitzonen" sind.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bei einem negativen Bescheid sind sie illegal in D, das ist alles.
Sie können also irgendwo hin (auch in ein anderes Land) gehen oder bleiben, müssen aber mit der Konsequenz der Illegalität leben.
Das ist ja noch blöder als jetzt, denn dann bekommen sie (so weit ich das verstanden habe) gar keine Leistungen oder Versicherung/ Versorgung.
Ihr meint, dass das eine Maßnahme gegen Kriminalität wäre? In welchem Staat funktioniert denn sowas?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:54
Zitat von FFFF schrieb:In der Freiheitsberaubung, wenn jemand ohne Anklage länger als 24 Stunden in Haft genommen wird.
Wer wird in Haft genommen? Der der freiwillig dort hin geht? Jeder kann jederzeit aus der Transitzone dahin zurück von wo er in diese gekommen ist. Jederzeit. Allerdings darf er nicht nach Deutschland rein. Oder bist Du auch für das Bleiberecht für alle?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:55
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bei einem negativen Bescheid sind sie illegal in D, das ist alles.Sie können also irgendwo hin (auch in ein anderes Land) gehen oder bleiben, müssen aber mit der Konsequenz der Illegalität leben.
Zitat von FFFF schrieb:Das ist ja noch blöder als jetzt, denn dann bekommen sie (so weit ich das verstanden habe) gar keine Leistungen oder Versicherung/ Versorgung.Ihr meint, dass das eine Maßnahme gegen Kriminalität wäre? In welchem Staat funktioniert denn sowas?
nein, wäre sogar kontraproduktiv.
Aber wie gesagt, ich könnte mir vorstellen, dass dadurch eben auch wirklich die Zahl derjenigen zurück ginge, welche versuchen nach D zu kommen, obwohl sie ganz genau wissen, dass sie keine Asylgründe haben.

Das Eingesperrtsein und anschließend illegal zu sein könnte mMn durchaus abschrecken.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:55
@neugierchen
@Optimist


A propos Beispiele:

https://www.tagesschau.de/ausland/australien-fluechtlinge-nauru-misshandlungen-101.html

Sowas passiert, wenn man ein paar Tausend Leute zusammenpfercht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:58
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das Eingesperrtsein und anschließend illegal zu sein könnte mMn durchaus abschrecken.
Was ist denn Status Quo, sie sind bis jetzt nicht in Deutschland in einem Flüchtlingslager. Ohne Schutzstatus hat man in Deutschland kein Aufenhaltsrecht. Ist das bis hier hin korrekt.

Jetzt gehen sie in ein Transitzentrum um zu schauen ob sie ein Schutzstatus bekommen können. Positiv sie dürfen nach Deutschland rein. Negativ, sie dürfen wie bisher nicht nach Deutschland. Der einzige Unterschied. Jetzt sind Unberechtigte schon mal in Deutschland, das würde es mit Transitzonen nicht geben. Personen mit Schutzstatus können aber nach Deutschland die sonst nicht die Chance hätten.

Das dies schlimm für manche ist und sie es mit Haft vergleichen, hm, dieses Gen fehlt mir


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 16:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das Eingesperrtsein und anschließend illegal zu sein könnte mMn durchaus abschrecken.
Ich sehe immer noch überhaupt keinen Fortschritt zu heute. Und auch keine Logik:
Die Lager sollen besser sein als die in Griechenland oder Libyen, aber trotzdem abschrecken?
Die Leute sollen nicht als Abzuschiebende, sondern als Illegale hier im Land leben? Und das soll irgend wen davon abhalten, nach Deutschland zukommen?

Zu den juristischen Fragen äußert sich keiner von euch...


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.12.2017 um 17:01
@neugierchen
Lies den Link zu den australischen Lagern.
https://www.tagesschau.de/ausland/australien-fluechtlinge-nauru-misshandlungen-101.html

Soll es besser als dort sein? Aber trotzdem abschreckend?
Und wohin und wie sollen die Illegalen abgeschoben werden? In die Heimatländer? Transitländer? Mit oder ohne deren Zustimmung?


melden