Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:19
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:bitte verschon mich mit weiterem Müll.
ich geh mal zu deinen Gunsten davon aus, dass du deinen abgelassenen "Müll" nur deshalb geschrieben hattest, weil du mein Post über dir noch nicht gelesen hattest.

Ansonsten wäre es echt gut, wenn es auch ohne drastische herabsetzende Forumulierungen mal ginge (aber die Hoffnung gebe ich nun auch schon langsam auf)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:20
@Optimist
was interessiert mich "was in Deinen Augen"? - verdient immer weniger!


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:21
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:verdient immer weniger!
wer oder was verdient immer weniger?
Drück dich doch mal bitte verständlicher aus (auch wenn es vielleicht eine Beleidung werden sollte, bins ja schon gewöhnt, brauchst dir kein Blatt vor den Mund....)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:24
@Optimist
Manche merken halt nicht wie intelligenzbeleidigend ihre dümmlichen Fragen sind. Tussinelda hast Du in frage gestellt das Einreiseverbote missachtet werden? - omfg


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:25
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Mache merken halt nicht wie intelligenzbeleidigend ihre dümmlichen Fragen sind.
na siehste, geht doch auch mal in "verständlich" - warum nicht gleich so. (weiß ja nun, dass du ohne persönlich zu werden nicht auskommst)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ansonsten wäre es echt gut, wenn es auch ohne drastische herabsetzende Forumulierungen mal ginge
Darf ich mal kurz aufklären, sobald das Wörtchen Asyl über die Lippen kommt sind es Schutzsuchende, dann ist es keine illegale Einreise, dann haben sie ein Status. Solange das Wörtchen nicht kommt machen sie sich strafbar. Das Wort Asyl hebelt die Wiedereinreisesperre aus.

Natürlich gibt es genug Illegale, aber die Handhabung spricht sich sicherlich auch rum.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:30
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Darf ich mal kurz aufklären, sobald das Wörtchen Asyl über die Lippen kommt sind es Schutzsuchende, dann ist es keine illegale Einreise, dann haben sie ein Status. Solange das Wörtchen nicht kommt machen sie sich strafbar. Das Wort Asyl hebelt die Wiedereinreisesperre aus.
aha, danke dir. SO verstehe ich das jetzt auf Anhieb.
Aber manche müssen es eben über herabsetzende Formulierungen versuchen und wundern sich dann ;)


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:34
@neugierchen
was wieder so ein Räubergeschichtchen übers Codewort Asyl an der Grenze sei um einzureisen. Das Prozedere eines neuen Asylantrags, und genau so funktionierts, wird nicht über ein Codewort Asyl gemacht sondern über einen Asylantrag wenns der zweite ist, über einen Folgeantrag.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aha, danke dir. SO verstehe ich das jetzt auf Anhieb.
bei Märchen ist das ja auch der Sinn -.-


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:36
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Das Prozedere eines neuen Asylantrags
Der natürlich erst beim Bamf gestellt wird nachdem die Bundespolizei überstellt hat.

Deine Diffamierungsversuche werden mit mangelnden Wissen nicht erfolgreicher.

Tausendmal verlinkt, träller

ie Bundespolizei darf bislang niemanden zurückweisen, der oder die um Asyl bittet – selbst wenn die Person ein Einreiseverbot hat. Die Einreise oder der Einreiseversuch wäre dann zwar nach Paragraf 95 Abs. 2 Nr. 1 und Abs. 3 AufenthG strafbar. Das entlastet aber nicht von der Pflicht, das Dublin-Verfahren zu beachten. Wer Schutz beantragt, für den gilt die Dublin-Verordnung – und die verlangt, dass der angerufene Mitgliedstaat zunächst prüft, wer für das Asylverfahren zuständig ist, oder dass er sich selbst für zuständig erklärt. Das bedeutet, es braucht eine Zuständigkeitsentscheidung und ein Überstellungsverfahren.https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-06/zurueckweisungen-grenze-bundespolizei-voelkerrecht-europarecht-interview


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:37
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: Das Prozedere eines neuen Asylantrags, und genau so funktionierts, wird nicht über ein Codewort Asyl gemacht sondern über einen Asylantrag wenns der zweite ist, über einen Folgeantrag.
ja, aber die Einreise nach D scheint über dieses Codewort zu funktionieren.
DAS war doch der Punkt.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:41
@neugierchen

Räubergeschichte...
Der Folgeantrag muss persönlich bei der Außenstelle des Bundesamtes gestellt werden, zu der die Erstaufnahmeeinrichtung erhört, in der Sie früher wohnen mussten.
https://www.nds-fluerat.org/leitfaden/8-perspektiven-nach-negativem-abschluss-eines-asylverfahrens/61-asylfolgeantrag/ (Archiv-Version vom 05.07.2017)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:43
@wichtelprinz
dann lies dir mal bitte noch das durch, hatte Neugierchen nachträglich noch angefügt - das ist keine Räubergeschichte und besagt genau das was Neugierchen die ganze Zeit schrieb:
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Tausendmal verlinkt, träller

ie Bundespolizei darf bislang niemanden zurückweisen, der oder die um Asyl bittet – selbst wenn die Person ein Einreiseverbot hat. Die Einreise oder der Einreiseversuch wäre dann zwar nach Paragraf 95 Abs. 2 Nr. 1 und Abs. 3 AufenthG strafbar. Das entlastet aber nicht von der Pflicht, das Dublin-Verfahren zu beachten. Wer Schutz beantragt, für den gilt die Dublin-Verordnung – und die verlangt, dass der angerufene Mitgliedstaat zunächst prüft, wer für das Asylverfahren zuständig ist, oder dass er sich selbst für zuständig erklärt. Das bedeutet, es braucht eine Zuständigkeitsentscheidung und ein Überstellungsverfahren.



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja, aber die Einreise nach D scheint über dieses Codewort zu funktionieren.
vielleicht sollte man das "Codewort" in Optimist ändern damit jemand einen Folgeantrag bei der Außenstelle des Bundesamtes stellen kann/darf -.-


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:49
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja, aber die Einreise nach D scheint über dieses Codewort zu funktionieren.
stimmts nun oder stimmts nicht, dass es ausreicht an der Grenze "Asyl" zu sagen, damit man dann "rein darf" ... um dann Anträge zu stellen zu können?

Dein übriges .... (ich sag lieber nicht wie ich es nennen würde) tut mal wieder 0 zur Sache.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:49
@Optimist
Das ist sinnlos, er wird es nie verstehen das es um die Prüfung geht. Ging ja seitenlang. In meinen Augen möchte er mich beleidigen, was ihm natürlich nicht gelingt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:51
Zitat von OptimistOptimist schrieb:stimmts nun oder stimmts nicht, dass es ausreicht an der Grenze "Asyl" zu sagen, damit man dann "rein darf" ... um dann Anträge zu stellen?
doch das stimmt und es entbehrt jeder Vernunft diese Frage zu stellen weil es die geltende Rechtslage so vorsieht das man nur in den zuständigen Ämter im Land Anträge stellt und nicht beim Grenzbemten -.-


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:52
Allerdings muss man bei der Bundespolizei Asyl sagen um nicht an der Grenze abgewiesen zu werden. Er scheint verstanden zu haben. Jetzt noch die Zusammenhänge und man kann klatschen @Optimist


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 18:53
Zitat von OptimistOptimist schrieb:stimmts nun oder stimmts nicht, dass es ausreicht an der Grenze "Asyl" zu sagen, damit man dann "rein darf" ... um dann Anträge zu stellen?
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:doch das stimmt
na siehste, endlich gibst du es nun zu.
Hat lange genug gedauert.

Unverständlich weshalb du dann daraufhin...
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja, aber die Einreise nach D scheint über dieses Codewort zu funktionieren.
... nicht gleich zugestimmt hattest sondern dich wieder erst gewunden hast.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 19:01
@neugierchen
Auch Flüchtlinge sind zu mehr fähig an der Grenze zu sagen als nur Asyl. Sie können auch ganz normal in zusammenhängen Sätzen erklären das sie einen Asylantrag oder einen Folgeantrag stellen möchten. Hast Du ein Problem damit es so zu sehen - dann suchs bei Dir.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:na siehste, endlich gibst du es nun zu.
was, das bei Euch im Oberstübchen wohl Bilder abspielen wo Flüchtlinge einfach an der Grenze Asyl rufen und dann rein gelassen werden?

Natürlich drücken sich Menschen anders aus als nur mit einem Wort um geltend zu machen das sie einen Asylantrag oder Folgeantrag stellen möchten.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.06.2018 um 19:03
Und wo ihr da ein Problem habt das sich Leute an der Grenze den Behörden stellen frag ich mich schon!
Sind die das Problem, sind sie die welche man nachher illegal im Land aufgreift?


1x zitiertmelden