Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 01:49
Zitat von RealoRealo schrieb:Dürfen wir jetzt keine Kinder mehr erzeugen?
Doch, doch, - flieg nach Afgahnistan
und mach Kinder, mit den Taliban! :D


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 01:51
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Was so drastisch gesehen eher als Märchen durchgeht, aber auch nicht mehr.
Es geht um Familienangehörige.
Damit ergibt sich ein Sinn, weshalb viele junge Männer 2015 zu uns gekommen sind ohne Frau, Kind, Eltern, Großeltern. Der Familiennachzug wird damit ausgehebelt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 01:52
@Luke.Skywodka

Genau, dass wussten sie auch damals schon und haben es voll geplant.... :palm:


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 01:53
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:und mach Kinder, mit den Taliban!
Ach, hier ist das doch viel wichtiger. Bald hat uns Afghanistan - trotz Krieg - demografisch überholt, obwohl ich mich mit 2 Kindern mehr als der Durchschnitt angestrengt hab. ^^


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 02:02
Auf jeden Fall ist nun bald alles vorbei.^^

Die Visegard-Staaten wollten noch nie. Also, Polen nicht, Ungarn nicht, Tschechien nicht. Die Slowakei auch nicht. Inzwischen auch Dänemark nicht. Österreich nicht, Frankreich nicht, Italien nicht - und Spanien nun auch nicht mehr.

Die Briten sowieso nicht mehr.

Ich bin auf Merkels "gemeinsame Lösung" gespannt, - wie ein Flitzebogen.^^ :)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 02:09
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:Ich bin auf Merkels "gemeinsame Lösung" gespannt, - wie ein Flitzebogen.^^ :)
Die wird es nicht geben. Am Ende schottet sich Europa ab und Deutschland kann es egal sein, weil wir eh mitten drin sind. Muss man nicht befürworten, aber so ist das scheiß System halt. Länderaufteilung und man braucht eine Erlaubnis wohin man einreisen darf.
Vielleicht sollte man alle Menschen mal für 5 Erdumrundungen ins All schicken, damit sie erkennen, auf welch kleiner Kugel, ohne Grenzen wir egentlich alle zusammen leben, aber so weit ist die Menschheit wohl nicht.
Lieber grenzt man sich ab und führt Krieg, sogar im Handel.
#kindergarten


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 02:32
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Die wird es nicht geben.
Das sag ich schon ewig. Frau Dr. Merkel hält dennoch genausolang daran fest. Selbst jetzt noch, wo es aussichtsloser ist denn je, ist sie sehr-sehr zuversichtlich.
Am Ende schottet sich Europa ab
Ja, gegen Leute die hier nichts zu suchen haben. Das ist genau richtig.
Deutschland kann es egal sein, weil wir eh mitten drin sind.
Mehr als 50% aller Flüchtlinge befindet sich derzeit in Deutschland. Und der Steuerzahler kommt dafür auf. Das kann "Deutschland" alles andere als egal sein.
Vielleicht sollte man alle Menschen mal für 5 Erdumrundungen ins All schicken, damit sie erkennen, auf welch kleiner Kugel, ohne Grenzen wir egentlich alle zusammen leben, aber so weit ist die Menschheit wohl nicht.
Vielleicht sollte man "Gutmeinende" mal arbeiten lassen, damit sie erkennen, was "dauerhafte Alimentierung" bedeuted. Aber soweit sind die "Gutmeinenden" wohl noch nicht. ;)


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 02:37
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:Vielleicht sollte man "Gutmeinende" mal arbeiten lassen, damit sie erkennen, was "dauerhafte Alimentierung" bedeuted. Aber soweit sind die "Gutmeinenden" wohl noch nicht. ;)
Was meinst du damit? Gerade die gutmeinenden arbeiten im Großeil sehr dafür, damit hier alles soweit läuft, damit man hier, trotz so viel dazugekommenden Menschen, gut leben kann.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 07:33
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist bei kurzfristig notwendigen lösungen aber nicht so einfach.
Glaubst du an eine kurzfristige EU-Lösung? Ich nicht. Ich erwarte, dass eine gemeinsame Lösung krachend scheitert und die Grenzstaaten dicht machen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 08:06
"Wir schaffen das"

Fazit nach 3 Jahren:
- das BAMF funktioniert immer noch nicht, dadurch weiss man nicht vollständig wer im Land ist, Betrug ist auch möglich
- die Flüchtlinge sind mal gut, mal schlecht dran...entweder kriegen sie nagelneue Bauten oder hausen weiterhin
- Effekte am Arbeitsmarkt sind nicht vorhanden
- trotz sprudelnden Einnahmen schaut es auf die Ausgabenseite schlecht aus (echte Kosten der Krise der Flüchtlinge kriegt man sowieso nicht)
- die Gesellschaft ist im Diskurs gespalten, dennoch schaffen es die Rechten nicht in die Regierung

Das Ergebnis ist zu 100% der gefüllten Leistungsfähigkeit und der gelebten Unfähigkeit der Behörden und Regierung.

Ausblick weiterer 3 Jahre:
- die Gesetzgebung für gegen Asylbewerber werden schärfer, auch eine Auswirkung der zukünftigen freien Wahl des Landes
- die Anzahl der ALGII Empfänger wird weiter steigen, je mehr Anerkannte umso mehr (sofern sie doch keine Arbeit finden), es ist auch hier mit weiteren Einschnitten für alle zu rechnen
- die Ghettoisierung nimmt weiter zu, auch gemischt, die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auf
- die Gewinne der deutschen Industrie sinken, der Wirtschaftsmotor wird immer weniger bringen, immer mehr Nationen überholen technologisch
- Frau Merkel regiert nicht mehr bzw. eventuell in einer Minderheitenregierung / es gibt vorgezogene Wahlen

Auch das werden wir schaffen! Stört mich persönlich das? Nö! so kriegen alle was sie wollen, wählen und verdienen.


5x zitiert1x verlinktmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 08:19
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:die Anzahl der ALGII Empfänger wird weiter steigen, je mehr Anerkannte umso mehr (sofern sie doch keine Arbeit finden), es ist auch hier mit weiteren Einschnitten für alle zu rechnen
Das bei ALGII gespart und die Bedingungen verschärft werden sollen, ist nun wirklich nix Neues. Den Disput und entsprechende Vorstöße gab es auch vor 2015 immer wieder. Ich denke nur an die spätrömische Dekadenz...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 08:32
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es fehlt auch an lehrern, aber keiner würde sagen, wir schaffen es nicht, eine schulbildung aufrechtzuerhalten.
Die Schulbildung wird ja noch aufrecht erhalten, aber auf welchem Niveau das ist die Frage. Warum sind viele Schulabgänger nicht mehr ausbildungsfähig.

Und genau das gleiche bei der Sicherheit und der Asylgesetzgebung. Kein Vergleich zur Kohl und Schröder Regierung , und früher wird es noch besser.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:26
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:- die Gesetzgebung für gegen Asylbewerber werden schärfer, auch eine Auswirkung der zukünftigen freien Wahl des Landes
Sehe ich auch so. Schuld daran sehe ich jedoch nicht die Flüchtlinge. Die Probleme, wie mit dem BAMF oder Staaten, die sich einfach weigern die Leute aufzunehmen, sind hausgemacht. Die schwächsten Glieder in der Kette dürfen es dafür ausbaden.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:- die Anzahl der ALGII Empfänger wird weiter steigen, je mehr Anerkannte umso mehr (sofern sie doch keine Arbeit finden), es ist auch hier mit weiteren Einschnitten für alle zu rechnen
Ja, vermutlich. Es gibt immer noch keine richtig funktionierende Integration für diejenigen, die gekommen sind. Wie auch, wenn man nicht mal weiß, wer da gekommen ist? Ich denke die Lage auf dem Arbeitsmarkt wird sich nur über Integration und Bildung lösen lassen. Doch damit hätten wir schon gestern anfangen müssen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:- die Ghettoisierung nimmt weiter zu, auch gemischt, die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auf
Ja, als Folge des zweiten Punkts.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:- die Gewinne der deutschen Industrie sinken, der Wirtschaftsmotor wird immer weniger bringen, immer mehr Nationen überholen technologisch
Das ist ein sehr entscheidender Punkt. Deutschland wird als Wirtschaftsstandort unattraktiver. Das wird viele Leute dazu bringen abzuwandern. Ich habe auch schon Pläne in der Schublade liegen, wenn Deutschland für Akademiker zu unattraktiv wird. Nicht, dass Deutschland jetzt schon übermäßig attraktiv wäre für Gründer und Innovationsmotoren.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:- Frau Merkel regiert nicht mehr bzw. eventuell in einer Minderheitenregierung / es gibt vorgezogene Wahlen
Ich denke, dies wird die Konsequenz aus dem EU-Hickhack sein. Weite Teile von Europa stehen auf der Seite von Horst Seehofer, der Rückhalt für Merkel bricht national und international nach und nach weg. Wenn sie jetzt keine gesamteuropäische Lösung auf den Weg bekommt, kann es eigentlich nichts anderes als Rücktritt geben.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:34
@Atrox
Wenn sie jetzt keine gesamteuropäische Lösung auf den Weg bekommt, kann es eigentlich nichts anderes als Rücktritt geben.
das könnte MIT ein Grund sein, dass sie sich so verzweifelt an eine EU-Lösung klammert, obwohl es aussichtslos erscheint.

Desweiteren könnte ich mir vorstellen, möchte sie evtl. auch als Kanzlerin der Einheit, äh Einigkeit in die Geschichte eingehen (so ähnlich wie Kohl bezüglich Ost/West) ;)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:34
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Frau Merkel
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:Frau Dr. Merke
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:hat wohl ihren Zenit überschritten.
Das sind natürlich Hammererkenntnisse.

@abahatschi kennt natürlich auch schon die Konsequenzen:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:die Anzahl der ALGII Empfänger wird weiter steigen, je mehr Anerkannte umso mehr (sofern sie doch keine Arbeit finden), es ist auch hier mit weiteren Einschnitten für alle zu rechnen
So sieht man das natürlich als Glaskugelschauer. Es wäre das erste Mal in mehr als 140 Jahren Sozialgesetzgebung, dass die Sozialtransfers, bezogen auf einen Empfänger, nominell zurückgingen.

Was sie aber alle bestens können, ist den Untergang des Abendlands zu beschwören. Und das auch schon seit 96 Jahrfen, und er will einfach nicht kommen.

Irgendwo ist der Wurm drin in eurer "Logik".


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:35
Zitat von AtroxAtrox schrieb: Wenn sie jetzt keine gesamteuropäische Lösung auf den Weg bekommt, kann es eigentlich nichts anderes als Rücktritt geben.
Wenn denn wenigstens jemand in Sicht wäre dem man einiges zutraut. KKK ist wohl gesetzt, aber ob sie das in den Griff bekommt mit dem Asyl. Maas als Außenminister der bestimmt "brutalstmöglich" dafür kämpft Rücknahmevereinbarungen zu schließen...
Naja, eins ist richtig
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb: Nö! so kriegen alle was sie wollen, wählen und verdienen.



1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:37
Zitat von RealoRealo schrieb:Es wäre das erste Mal in mehr als 140 Jahren Sozialgesetzgebung, dass die Sozialtransfers, bezogen auf einen Empfänger, nominell zurückgingen.
Ich bin der festen Überzeugung seid 2015 ist es das erste Mal das so viele Transferempfänger dazu kamen und so viele Nettozahler Deutschland verließen.

Aber man wird sehen was passiert, ob die Asylgesetzgebung angepasst wird. Es ist schon befremdlich.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:44
@Realo
Ja, weiss ich - nach drei Jahren kommt man als annerkanter Asylberwerber ohne Arbeit in ALG II... ist Gesetz ;)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:50
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Aber man wird sehen was passiert, ob die Asylgesetzgebung angepasst wird. Es ist schon befremdlich.
Am Ende gehts immer so aus, dass das schwächste gesellschaftliche Glied die Arschkarte kriegt. Wenn es also um die Frage geht, Hatz 4 für alle zurückzufahren oder die Zuzugsmöglichkeiten von Flüchtlingen weiter zu begrenzen, wird Letzteres eintreten, denn bei einer nominellen Reduzierung von Hartz 4 wird damit eine Millionen-Klientel von überwiegend Deutschen unter das sozioökonomische Existenzminimum gezogen und es wäre mit Aufstände n zu rechnen mit unberechenbarer Weiterentwicklung und Ausgang. Auf der anderen Seite ist eine künstliche Deckelung der Aufnahme von Asylbewerbern bzw. Schutzbedürftigen verfassungswidrig. Die Politiker haben also die Wahl zwischen Pest und Cholera und werden wahrscheinlich weiter auf Zeit spielen und einen Schlingerkuirs fahren, denn beide Lösungen sind zutiefst unsozial.

Haben sie mehr Angst vor der AfD oder vor einer erstmals seit vielen Jahren wieder negativen Haushaltsbilanz?

Wie auch immer, eins ist gewiss: Hartz 4 wird nicht reduziert, denn das ist ein Pulverfass. Das weiß auch jeder Politiker bis tief hinein in die CSU, die neben dem C ja sogar noch ein S im Namen führt. Nur mit einer Regierungspartei AfD wäre so was möglich.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.06.2018 um 09:56
@Realo
Man o man, Du schreibst von Logik und vergleichst steigende Anzahl von Bezieher mit steigenden Bezügen pro Person.


melden