Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 11:32
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es geht nach Asylrecht, nicht nach Kapazitäten!
Zitat von FFFF schrieb:Das Asylrecht soll aber mit dem Argument verweigert werden, dass es keine Kapazitäten mehr gibt.
Die Kapazitäten sind begrenzt


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 11:33
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach bitte, das war zur Verdeutlichung und aufgrund der anderen "Vergleiche", man muss sich ja hier was einfallen lassen, damit verstanden wird, was man sagen will.
Ich glaube nicht, dass ich hier irgendwelche Vergleiche gezogen habe.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 11:34
@parabol
Ja, aber wo sie nicht ausgeschöpft sind und noch der Wille da ist, Leute aufzunehmen, da macht es doch keinen Sinn, das nicht zu tun, oder?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 11:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:soll, weil es ja im Grunde deren schuld ist, DAS ist das Problem. Und nicht erkennen zu wollen, dass diese Menschen den Tod auf der Flucht in Kauf nehmen, weil sie sich dann eine winzige Chance erhoffen, es vielleicht zu schaffen, sie wollen es versuchen, nicht einfach sterben in der Heimat oder ein nicht lebenswertes Leben führen dort. Ich glaube keiner kann sich vorstellen, wie verzweifelt man sein muss, wenn man für ein lebenswertes Leben sein Leben riskiert.
Erarbeite lieber ein Konzept wie die Nichtberechtigten aussortiert werden, dann bin ich bereit darüber zu diskutieren.
„Alle“ herholen und hier über Jahre keinen Bescheid daher zu bringen halte ich nicht für richtig.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Aber hier schon abhauen wollen, weil es ja hier nicht mehr so doll ist, wenn man als "Unternehmer" so viele Steuern zahlen muss, überhaupt alles zu bürokratisch und kostenintensiv ist
Jetzt wird es interessant und as kannst Dir schon mal merken:
Es ist nicht illegal DE zu verlassen und ich mache das nicht auf den Kosten der Allgemeinheit.
Diese Gesellschaft ist nicht mehr lösungsorientiert, borniert und kann nicht mit Geld umgehen.
Zitat von FFFF schrieb:Wenn den Leuten in Libyen bekanntermaßen Gefahr droht... warum soll man sie dorthin zurück bringen?
Weiss ich nicht, warum sind sie überhaupt dahin?
Es kann doch nicht sein dass dort als Nachricht nur „Haus, Auto, 3000€/Monat“ ankommt...das
mit den Lager und Schlepper kommt da nicht an?!
Zitat von FFFF schrieb:Berg- und Küstenwachten werden auch meist vom Land, in dem die Rettung stattfindet, organisiert.
Eben, und sie bringen nicht die Leute in anderen Land un dort zu leben.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 12:09
so, dann fangen wir mal an....das sagte
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Und trotzdem läast man keinen Raser zwecks Abschreckung auf der Unfallstelle verbluten.
darauf Du, der auf den VERGLEICH einging
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Nein, aber wenn du aus Fahrlässigkeit einen Unfall verursachst, wirst du zur Kasse gebeten.
ich versuchte es dann anders zu verdeutlichen
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du wirst aber nicht zur Kasse gebeten, wenn Du dafür bezahlt hast, sicher von A nach B gebracht zu werden und darauf vertraut hast, dass dies auch klappt. Ist wie bei einem Fahrgeschäft........es ist dann nicht die Schuld der Person, die drin sitzt, wenn sich die Verriegelung löst, oder?
weiter gings mit
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Interessante Analogie. Leider komplett an allem vorbei.
und
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nee, nicht an allem vorbei......aber da muss man eben einen Ticken weiter denken
und
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ehrlich gesagt sehe ich nicht ein, weiterzudenken, wenn jemand die Mittelmeerüberfahrt anhand einer Attraktion im Freizeitpark einordnen möchte.
und
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach bitte, das war zur Verdeutlichung und aufgrund der anderen "Vergleiche", man muss sich ja hier was einfallen lassen, damit verstanden wird, was man sagen will.
und dann dies, von demjenigen, der auf den Vergleich von @wichtelprinz
eingegangen ist, dann aber nix mehr damit zu tun haben will und im Grunde nur wieder vom eigentlichen ablenkt und sich dumm stellt, wenn man die Vergleiche, auf die DU eingegangen bist, weiter führt. Wie immer eben.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ich glaube nicht, dass ich hier irgendwelche Vergleiche gezogen habe.
ich denke, es reicht. Mir zumindest.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Erarbeite lieber ein Konzept wie die Nichtberechtigten aussortiert werden, dann bin ich bereit darüber zu diskutieren.
„Alle“ herholen und hier über Jahre keinen Bescheid daher zu bringen halte ich nicht für richtig.
ich muss kein Konzept erarbeiten, um eine Meinung zu anderen Sichtweisen haben zu dürfen. Die "Unberechtigten" werden sehr wohl aussortiert, sonst wüßtest Du gar nicht, dass es sie gibt und in welchem Umfang es sie gibt.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Jetzt wird es interessant und as kannst Dir schon mal merken:
Es ist nicht illegal DE zu verlassen und ich mache das nicht auf den Kosten der Allgemeinheit.
Diese Gesellschaft ist nicht mehr lösungsorientiert, borniert und kann nicht mit Geld umgehen.
Merke Du Dir mal lieber, dass ich nicht von illegal schrieb. Es ist auch nicht illegal, sich auf die Flucht zu begeben, es ist auch nicht illegal, prüfen zu lassen, ob es einen Asylgrund gibt oder einen anderen Schutzgrund.
Du machst es nicht auf Kosten der Allgemeinheit, im Moment, was morgen ist oder übermorgen weißt Du nicht, vielleicht bist Du auch mal auf die Allgemeinheit angewiesen. Und dann würde ICH alles dafür tun, dass diese Dir hilft.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 12:26
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es ist nicht illegal DE zu verlassen und ich mache das nicht auf den Kosten der Allgemeinheit.
Diese Gesellschaft ist nicht mehr lösungsorientiert, borniert und kann nicht mit Geld umgehen.
Viele machen es aber auf Kosten der Allgemeinheit, wenn sie auswandern und dann, wenn sie alt werden, zurück in unser Sozialsystem kommen, weil sie anderswo im Alter keine ausreichende Krankenversorgung u.s.w. haben.

Die Kassen nehmen bei uns auch Leute auf, die eine Million verprasst haben und pleite sind, die nie was eingezahlt haben u.s.w..
Entweder man schafft das Solidarprinzip gleich ganz ab, oder man macht so halbe Sachen wie die USA! Die erkennbar nicht funktionieren, oder man zahlt eben auch für ander mit, die es nicht "verdient" haben.

Da Du auch Sport als Risiko nanntest: Wie weist die Kasse denn nach, dass der Bruch oder Gelenkverschleiß aufgrund übermäßigen Sportes und nicht bei der Ausübung des für die Gesundheit unbedingt empfohlenen Sportes zugezogen wurde?
Muss dann jeder eine Smartwatch tragen, um die körperliche Betätigung zu überwachen?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Weiss ich nicht, warum sind sie überhaupt dahin?
Es kann doch nicht sein dass dort als Nachricht nur „Haus, Auto, 3000€/Monat“ ankommt...das
mit den Lager und Schlepper kommt da nicht an?!
Ernsthaft? Du fragst jetzt mal, warum die Leute sich denn auf den gefährlichen Weg machen?
Zum tausendsten Mal:
weil es da, wo sie her kommen, auch Gefahren für Leib und Leben gibt und keine Perspektive, daran etwas zu ändern, weil jede Initiative von Landlords, Warlords, korrupten Regierungen und örtlicher Polizei im Keim erstickt werden. Weil sie ihre Kinder nicht in der gleichen Hoffnungslosigkeit aufziehen wollen.
Für einige sind solche Orte schon besser als der, wo sie her kommen- immerhin gibt es da Arbeit und die Behörden gucken weg.
https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/ttt-23072018-welcome-to-sodom-100.html (Archiv-Version vom 25.07.2018)
Am 2.August kommt eine Doku über den Ort heraus, wo unser Elektroschrott landet.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Eben, und sie bringen nicht die Leute in anderen Land un dort zu leben.
Das war ja auch nicht das Ziel des Bergwanderers, das wäre ja glatt Entführung. :D
Würde er aber z.B. Im Bürgerkriegsgebiet die gefährliche Reise über die Berge antreten, würde man ihn (hoffentlich) nicht zurück ins Kriegsgebiet bringen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 13:32
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nicht illegal
Illegal ist es seinen Pass wegzuschmeissen sofern man einen hat, falsche Angaben zu machen obwohl man weiss dass man keinen Asyl bekommt.
Auch nicht ausreisen ist illegal wenn man es könnte, auch mehrere Identitäten... da sind News nicht erwünscht... weil das machen Deutsche auch:)
Dies alles passiert auf den Kosten der Allgemenheit.
Zitat von FFFF schrieb:Ernsthaft? Du fragst jetzt mal, warum die Leute sich denn auf den gefährlichen Weg machen?
Neeein, ich frage mich warum sie nach Libyen auf dem Weg machen! Das habe ich geschrieben!
Zitat von FFFF schrieb:Entweder man schafft das Solidarprinzip gleich ganz ab
Von mir aus, es wird überstrapaziert- es wird zwischen Hilfe im Notfall mit Vollversorgung verwechselst.
Zitat von FFFF schrieb:Muss dann jeder eine Smartwatch tragen, um die körperliche Betätigung zu überwachen?
Gute Idee!
Zitat von FFFF schrieb:Die Kassen nehmen bei uns auch Leute auf, die eine Million verprasst haben und pleite sind, die nie was eingezahlt haben u.s.w..
Die die Millionen verprasst haben, haben dem Staat mehr gebracht als jeder Normalverdiener...sich what?
Was die anderen die nie einbezahlt haben angeht - voll sinnvoll diese Gruppe unbedingt zu vergrößern? Oder?


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 13:59
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Dies alles passiert auf den Kosten der Allgemenheit
Erkenntnis des Tages; illegales passiert auf Kosten der Allgemeinheit. Es gibt auch legales was auf Kosten der Allgemeinheit passiert. Sachen gibts... -.-


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 14:34
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Illegal ist es, seinen Pass wegzuschmeißen sofern man einen hat, falsche Angaben zu machen obwohl man weiss dass man keinen Asyl bekommt.
Auch nicht ausreisen ist illegal wenn man es könnte, auch mehrere Identitäten... da sind News nicht erwünscht... weil das machen Deutsche auch:)
Dies alles passiert auf den Kosten der Allgemeinheit
Genau genommen ist der Grenzübertritt, um Asyl zu beantragen, illegal. Trotzdem gibt es ein Recht auf Asyl, das zum Teil auf Kosten der Allgemeinheit gehen kann (wenn der Antragsteller nicht später arbeitet und Steuern zahlt u.s.w.).
Wenn da so ein Boot kentert, haben aber nicht alle ihre Pässe weggeworfen, nicht alle machen falsche Angaben und nicht alle müssen ausgewiesen werden.
Du verlangst aber, dass sie alle zusammen im Zweifelsfall ertrinken sollen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:FF schrieb:
Ernsthaft? Du fragst jetzt mal, warum die Leute sich denn auf den gefährlichen Weg machen?
Tamarillo: Neeein, ich frage mich warum sie nach Libyen auf dem Weg machen! Das habe ich geschrieben!
Ja, und ich habe schon mehrfach und sehr ausführlich geschrieben, dass auch der Weg nach Libyen und der Aufenthalt in Libyen schon lebensgefährlich ist.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Gute Idee
Du würdest also gerne voll überwacht, um Deine Versicherungsbeiträge an den Lebensstil anpassen zu können? Oder möchtest Du nur, dass das mit anderen passiert?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Entweder man schafft das Solidarprinzip gleich ganz ab
Von mir aus, es wird überstrapaziert- es wird zwischen Hilfe im Notfall mit Vollversorgung verwechselst
Das Ziel der Retter ist, dass die Leute an einem sicheren Ort ihre Anträge stellen können. Zu viel verlangt?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:..sich what?
Was die anderen die nie einbezahlt haben angeht - voll sinnvoll diese Gruppe unbedingt zu vergrößern? Oder
Die Gruppe der Migranten in Deutschland ist Nettozahler in den Sozialsystemen.
Auf die Dauer ist sowieso nicht aufzuhalten, dass noch mehr Immigranten kommen.
Und da Du später höchstwahrscheinlich auch mal auf Versucherungsleistungen angewiesen sein wirst, die von der dann einzahlenden Allgemeinheit aufzubringen sind, solltest Du überlegen, wer die Beiträge aufbringen soll.
Und komm jetzt nicht damit, dass Du genug eingezahlt hast... was Deine Pflege später kostet, kannst Du gar nicht wissen. Genauso wie Du nicht voraus wissen kannst, was Deine Bergrettung kosten würde, falls Du dafür mal Deine Versicherung in Anspruch nimmst. Oder ob Du bis dahin schon so viel eingezahlt hast, wie du kostest, oder ob Du danach noch weiter einzahlen kannst, bis Du die Summe aufgebracht hast.

Das ist nämlich das "Solidarprinzip" von Versicherungen und auch unserem Sozialsystem, dass es eben nicht nur ein persönlicher Sparstrumpf mit Zinsen ist.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 14:46
@FF
Zitat von FFFF schrieb:Das ist nämlich das "Solidarprinzip" von Versicherungen und auch unserem Sozialsystem, dass es eben nicht nur ein persönlicher Sparstrumpf mit Zinsen ist.
das sehe ich ganz genauso.
Jedoch sehe ich auch, dass dieses System nicht auf Dauer aus dem Unerschöpflichen nehmen könnte, irgendwann ist evtl. das beste System auch mal am Ende, vor allem im Hinblick darauf:
Zitat von FFFF schrieb:Auf die Dauer ist sowieso nicht aufzuhalten, dass noch mehr Immigranten kommen.
Dennoch schaue auch ich jetzt noch nicht auf die Finanzen. Mir gehts erst mal nur um andere Dinge, das hier z.B:
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Haupsache Abschreckung und keine Sogwirkung mittels unterlassener Hilfe.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ja, Nichtberechtigte sollen nicht kommen, die verlieren hier nur Zeit, kostet Geld und bringt gar nichts.
Bist Du für eine Sogwirkung?
Das wurde noch nicht beantwortet.
-----------------------------------------------------------------
Zitat von OptimistOptimist schrieb:mir persönlich gehts auch gar nicht so ums Geld (schrieb ich aber schon oft) - mir gehts darum, dass bezüglich Integration kein richtiges und einheitliches Konzept zu erkennen ist - für mich jedenfalls nicht.
Zitat von FFFF schrieb:Muss es denn ein überall einheitliches Konzept geben, wo doch die Orte mit unterschiedlichen Problemen und Ressourcen umgehen müssen?
Gut, ob einheitlich oder nicht (ich meinte das auch mehr in dem Sinne, dass der Bund für klare Linien sorgen sollte - angepasst an jeweilige Bedingungen, Örtlichkeiten und Situationen) - ich sehe halt im Moment noch sehr wenig Konzepte.
Hier und da mal werden gute Ansätze gezeigt - meist von Ehrenamtlichen und Vereinen, aber seitens des Bundes sehe ich wenige Initiativen oder?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Tamarillo: Neeein, ich frage mich warum sie nach Libyen auf dem Weg machen! Das habe ich geschrieben!
Zitat von FFFF schrieb:Ja, und ich habe schon mehrfach und sehr ausführlich geschrieben, dass auch der Weg nach Libyen und der Aufenthalt in Libyen schon lebensgefährlich ist.
genau das meinte Tamarillo mMn - so wie ich sein Post verstehe.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:02
Das Problem neben den ganzen Diskussionen ist, dass ca. 300k Menschen ausreisen müssten.
In Deutschland fahndet die Polizei derzeit nach fast 300.000 Menschen, die festgenommen werden sollen.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article180131258/Abschiebungen-Polizei-fahndet-nach-126-000-ausreisepflichtigen-Auslaendern.html

und man wieder nicht weiß, wer noch hier ist, wie viele noch hier sind und so weiter.
Die Zahl ist auch kein Pappenstiel und der Schutz von Subsidiären wird auch auslaufen.
Das Fazit ist also, man wird Massen an Menschen haben, die hier nach dem Gesetz nicht zu sein haben, aber nicht ausreisen wollen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:08
Zitat von FFFF schrieb:Du verlangst aber, dass sie alle zusammen im Zweifelsfall ertrinken sollen.
Ich finde das unterste Schublade, das verlinkst Du jetzt bitte!
Zitat von FFFF schrieb:Ja, und ich habe schon mehrfach und sehr ausführlich geschrieben, dass auch der Weg nach Libyen und der Aufenthalt in Libyen schon lebensgefährlich ist.
Und ich frage Dich erneut, erfahren sie nicht was sie da erwartet? Verstehst Du die Frage: warum gerade Libyen?!
Größte Schiffsfahrt Entfernungen, Sklaverei und Folter.
Zitat von FFFF schrieb:Du würdest also gerne voll überwacht, um Deine Versicherungsbeiträge an den Lebensstil anpassen zu können?
Ja, warum nicht? Ich habe jetzt schon Zusatzversicherungen, da geht es um überhaupt gerettet weren, gar nicht mal um die Kosten.
Zitat von FFFF schrieb:Oder möchtest Du nur, dass das mit anderen passiert?
Wer die Kosten nicht selbst tragen will...
Zitat von FFFF schrieb:Das Ziel der Retter ist, dass die Leute an einem sicheren Ort ihre Anträge stellen können. Zu viel verlangt?
So wie Du schreibst ist es Schlepperjob. Der Job der Retter ist zu retten und zwar vorm ertrinken.
Zitat von FFFF schrieb:Und komm jetzt nicht damit, dass Du genug eingezahlt hast... was Deine Pflege später kostet, kannst Du gar nicht wissen.
Das interessiert mich auch nicht, in der Tat - ich habe 70.000€ Einmalzahlung bei der Allianz getätigt, trotz Pflegeversicherung, es übernimmt Kosten bis 4600€/Monat. Lass Dich beraten, sowas gibt es, je früher umso besser.
Zitat von FFFF schrieb:Das ist nämlich das "Solidarprinzip" von Versicherungen und auch unserem Sozialsystem, dass es eben nicht nur ein persönlicher Sparstrumpf mit Zinsen ist.
Und es ist kein Selbstbedienungsladen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:12
"Manche denken, das Mittelmeer sei ein Fluss"
https://www.zeit.de/politik/2018-07/seenotrettung-afrika-mittelmeer-florence-kim

Wie wäre es, wenn die NGOs da mal etwas geografische Aufklärung leisten, anstatt zu versuchen jeden nach Europa zu bringen, das wäre doch schon mal ein Anfang.
Noch besser, sie würden sich ins Landesinnere der Fluchtgebiete begeben und da mal aufklären, dass die Leute von Schleppern belogen werden.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:18
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das wurde noch nicht beantwortet.
Ich bin für keine braunesotherische Sogwirkungsverschwörung. Ich bin gegen das Instrumentalisieren von Menschenlrnen in Not zwecks dessen (Sogwirkung) verhinderung.

Beantworte mir mal eine Frage: Absaugenlassen zwecks Abschreckung und "Sogwirkungverhinderung" - ist das in Ordnung?


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:23
@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Beantworte mir mal eine Frage: Absaugenlassen zwecks Abschreckung und "Sogwirkungverhinderun" - ist das in Ordnung?
ich bin für "Sogwirkungsverhinderung" nicht mittels Ertrinken lassen, sondern mittels Präfention damit nicht zu viele Unberechtigte mit kommen.

Zum Beisp. solche Maßnahmen:
Zitat von FLEXibelFLEXibel schrieb: aufklären, dass die Leute von Schleppern belogen werden.
über das "wie" und durch wen und wo könnte man gesondert diskutieren.

Und dann zusätzlich all das, was hier im Thread schon besprochen worden war (kann und möchte das jetzt nicht alles wiederholen)


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:26
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ich bin für keine braunesotherische Sogwirkungsverschwörung.
Dann zitier doch mal, wer hier im Thread hat braunesoterische Sogwirkung VT betrieben?
Ansonsten ist es aus den Fingersaugen.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:28
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Präfention
Wieviel hast Du schon in Hilfsorganisationen investiert die präventiv agieren?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Sogwirkung
Beleg Du zu erst mal das Seenotrettung eine Sogwirkung hat.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:29
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Beleg Du zu erst mal das Seenotrettung eine Sogwirkung hat.
Hilf mir doch mal - wo habe ich das behauptet?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:30
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Wieviel hast Du schon in Hilfsorganisationen investiert die präventiv agieren?
Das wurde hier auch vor langer geklärt!
Niemand muss sich rechtfertigen was er privat macht oder nicht!


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.07.2018 um 15:33
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Und ich frage Dich erneut, erfahren sie nicht was sie da erwartet? Verstehst Du die Frage: warum gerade Libyen?!
Größte Schiffsfahrt Entfernungen, Sklaverei und Folter.
Und ich sage nochmals: es gibt eben auch viele Berichte von solchen, die es geschafft haben, es gibt eine Situation in der man sich ebenso bedroht fühlt, nur ganz ohne Chance auf Besserung, es gibt lügnerische, betrügerische Versprechungen.
Ja, natürlich gibt es auch naive, schlecht informierte Leute. Nicht jeder weiß, welche Informationen im www echt sind.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das interessiert mich auch nicht, in der Tat - ich habe 70.000€ Einmalzahlung bei der Allianz getätigt, trotz Pflegeversicherung, es übernimmt Kosten bis 4600€/Monat. Lass Dich beraten, sowas gibt es, je früher umso besser.
Das ist mir schon klar, dass Du Dich versichert hast, sogar relativ hoch. Trotzdem wird Dich das Krenkanhaus oder der Rettungshubscharauber nicht rauswerfen, wenn die Summe aufgebraucht ist, und das Pflegeheim später auch nicht, weil Deine Versicherung weiter zahlt. Und das tut sie nicht von dem Sparbuch, das sie für Dich angelegt hat, sondern von Mitgliedsbeiträgen und wenn dann nur noch unsere 1,5 Kinder einzahlen, geht Deine Versicherung bankrott. Auch das hat's schon gegeben.

Dass Kinder und Frauen mit ertrinken, wenn man jetzt die Hilfe einstellt und den Leuten ein Schild am Strand hinstellt "wer ein Boot nimmt ist selbst verantwortlich", das ist doch wohl logisch?
Also sollen die mit ertrinken, wenn der Vater beschlossen hat, dass die Überfahr sicher genug ist, oder sollen sie gerettet werden, der Vater aber nicht?
Und sollen die Leute, wenn sie gerettet wurden, zurück nach Libyen, wo sie ... Muss ich das nochmal schreiben?


1x zitiertmelden