Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 00:48
@Sniffle01
ich suggeriere nix, wenn Du den thread verfolgt hättest, dann wüßtest Du, warum es genau hier hin passt ;)

@Optimist
das hat jetzt was mit meinem post zu tun? Oder @est Du mich nicht, weil es sich gar nicht auf meinen post bezieht und Du nur so postest?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 01:00
@Tussinelda
dann lies noch mal dein Post - hatte dein Post eigentlich mit dem Asylrecht zu tun? - und dann mein Post (was sich aufs Asylrecht bezog) ...
... und was sich selbstverständlich auch auf dein Post bezog.

Und muss ich dich unbedingt adden, wenn ich lediglich eine Bemerkung zu deinem Text äußerte (also gar nicht unbedingt mit dir darüber diskutieren wollte?) - denn deine Meinung zu dem Thema kenne ich schon.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 01:01
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich suggeriere nix, wenn Du den thread verfolgt hättest, dann wüßtest Du, warum es genau hier hin passt
Dann will ich deinem Posting
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Die günstige Entwicklung bei den Sozialversicherungen wird häufig auf gute Konjunktur und sinkende Arbeitslosigkeit zurückgeführt. Hinzu kommt allerdings noch etwas anderes: Zuwanderung nach Deutschland. Dabei geht es zum einen um Migranten aus anderen EU-Ländern, nicht nur, aber vor allem aus Osteuropa. Zum anderen steigt auch die Zahl der Flüchtlinge, die als Arbeitnehmer mit sozialversicherungspflichtigem Job zu Beitragszahlern werden.
noch etwas wichtiges hinzufügen, denn es steht im Kontext zum Threadtitel
Die Fluchtmigration kostet die Sozialversicherungen aber auch Geld. Aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass zuletzt rund 620.000 erwerbsfähige Flüchtlinge Hartz-IV-Leistungen bezogen haben. Für sie erhalten die Krankenkassen vom Bund Beiträge, doch decken die nur einen Teil der Ausgaben für diese Versicherten. „Dies bedeutet zugleich, dass der migrationsbedingte Mitgliederzuwachs im Bereich der ALG II-Bezieher die positiven Arbeitsmarkteffekte der Migration auf die Einnahmesituation der gesetzlichen Krankenversicherung abschwächt“, erklärte GKV-Chefin Pfeiffer.
Und dabei vergisst Frau Pfeiffer allerdings auch zu erwähnen, dass die Krankenkassenbeiträge der 620.000 Flüchtlinge aus Steuermitteln gezahlt werden und somit doppelt negativ sind


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 06:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach ja, all der Unkenrufe zum Trotz
Oh jee, Du willst sagen dass es gut für die Sozialkassen ist weil sie mehr Überweisungen aus der Steuerkasse haben?
Der Urheber der guten Nachricht ist RND:
http://www.rnd-news.de
Das war Schwachsinn des Wochendes, leider haben es auch die Leitmedien übernommen, aber:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/migration-sozialkassen-profitieren-offenbar-von-zuwanderung-a-1231878.html
In der entsprechenden Pressemitteilung des DRV heißt es, dass Personen mit ausländischem Pass jedoch nicht ausschließlich mit Zugewanderten gleichzusetzen seien. So sei nach Zahlen des Statistischen Bundesamts aus dem Jahr 2016 etwa jeder Achte in Deutschland lebende Mensch mit ausländischer Staatsangehörigkeit in Deutschland geboren. Auch hätten viele Zugewanderte die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.
Dann "brauchen" wir noch mehr Sozialempfänger und werden keinen Problem mehr mit dem Rentensystem haben:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article175213240/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Jeder-zehnte-Hartz-IV-Empfaenger-ist-Syrer.html
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hartz-iv-haelfte-der-hartz-iv-empfaenger-hat-migrationshintergrund-a-1202179.html


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 08:41
@abahatschi
nein, ich will genau das sagen, was ich sagte, dass trotz aller Unkenrufe auch Flüchtlinge beitragen. Wie die Entwicklung weitergeht wird sich zeigen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Zum anderen steigt auch die Zahl der Flüchtlinge, die als Arbeitnehmer mit sozialversicherungspflichtigem Job zu Beitragszahlern werden.
Also dichte bitte nicht mehr dazu, als da tatsächlich steht, gelle

und wo belegst Du, dass der Urheber RND ist?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dann lies noch mal dein Post - hatte dein Post eigentlich mit dem Asylrecht zu tun? - und dann mein Post (was sich aufs Asylrecht bezog) ...
... und was sich selbstverständlich auch auf dein Post bezog.

Und muss ich dich unbedingt adden, wenn ich lediglich eine Bemerkung zu deinem Text äußerte (also gar nicht unbedingt mit dir darüber diskutieren wollte?) - denn deine Meinung zu dem Thema kenne ich schon.
gerade Du solltest wissen, dass hier immer wieder ausschliesslich davon gesprochen wurde, was es uns alles kostet und das wir uns das nicht leisten können, trotz Prognosen, dass es auf längere Sicht einen positiven Effekt haben kann.
Was machst Du eigentlich hier, wenn Du nicht diskutieren willst? Und wie kannst Du was zum Asylrecht posten und Dich auf meinen post beziehen, wenn mein post doch gar nix damit zu tun hat? Fragen über Fragen.


4x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 08:55
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und wo belegst Du, dass der Urheber RND ist?
Hier nochmal, stand schon im Post davor!
Wenn Du schon hier ständig nach Belegen fragst, solltest Du auch lesen was man Dir verlinkt!
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Der Urheber der guten Nachricht ist RND:
http://www.rnd-news.de
Das war Schwachsinn des Wochendes, leider haben es auch die Leitmedien übernommen, aber:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/migration-sozialkassen-profitieren-offenbar-von-zuwanderung-a-1231878.html
Die Sozialkassen profitieren offenbar deutlich von der Zuwanderung nach Deutschland. Das geht aus einem Bericht der Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) hervor.



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 09:00
@abahatschi
ach, jetzt haste es ja zitiert, ich hatte in dem ersten link nach einem Hinweis gesucht. Und RND ist zu verachten, weil...? Du es sagst? Oder was ist an RND schlimm?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 09:04
@Tussinelda
Spar Dir das, Du kritisierst dass andere deine Links nicht lesen, also lenk nicht ab wenn Du es auch nicht tust.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und RND ist zu verachten, weil...?
Wo steht das denn? Zitiere mich mal, wenn da nichts kommt melde ich Dich.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du es sagst?
Wenn dann schreib ich es.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Oder was ist an RND schlimm?
Nichts.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 09:29
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:gerade Du solltest wissen, dass hier immer wieder ausschliesslich davon gesprochen wurde, was es uns alles kostet und das wir uns das nicht leisten können, trotz Prognosen, dass es auf längere Sicht einen positiven Effekt haben kann.
über die Kosten hatte ich ja nun eigentlich nie gesprochen und wenn doch, dann nur mal kurz als Reaktion auf Andere. Zumindest gings mir nie hauptsächlich um irgendwelche Kosten.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Was machst Du eigentlich hier, wenn Du nicht diskutieren willst? Und wie kannst Du was zum Asylrecht posten und Dich auf meinen post beziehen, wenn mein post doch gar nix damit zu tun hat? Fragen über Fragen.
ja, Fragen über Fragen, weshalb dein Post nichts mit Asylrecht - in diesem Faden - zu tun hatte?

Für mich ists nun mal egal, ob Asylbewerber der Wirtschaft was bringen oder nicht, ich möchte einfach nur, dass das Asylrecht nicht mehr so ausgenutzt werden kann - von manchen - so wie es teilweise bisher der Fall war.
Deshalb meine Bemerkung zu deinem Post. Und wir haben da nun mal zu unterschiedliche Ansichten. Was wollen - speziell wir beide - noch dazu diskutieren?
Ich lasse deine Meinung so stehen und würde mich freuen, wenn du meine auch akzeptierst.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 12:30
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Spar Dir das, Du kritisierst dass andere deine Links nicht lesen, also lenk nicht ab wenn Du es auch nicht tust.
ich habe den link RND betreffend gelesen, da fand ich es nicht. Wenn an RND nix schlimm ist und ich die FR zitiere, die sich nicht auf RND beruft, dann weiß ich nicht, was dieser Kommentar soll. Und das RND der Urheber ist haste immer noch nicht belegt, zumindest nicht, was meinen geposteten Artikel betrifft. Da beruft man sich auf Zahlen und Sprecher der Rentenversicherung und des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen.

@Optimist
hat nix mit dem Thema zu tun? Dann gib mal zum Beispiel das Suchwort "Kosten" ein und schau mal, was da so alles HIER im thread gepostet wurde......aber hat ja nix mit dem Thema zu tun, gelle
https://www.allmystery.de/fcgi/?m=search&thread=120118&query=Kosten


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 12:32
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, ich will genau das sagen, was ich sagte, dass trotz aller Unkenrufe auch Flüchtlinge beitragen.
Sofern sie in Lohn und Brot sind... mit Sicherheit. Man müßte jedoch auch wissen, in welchen Jobs sie tätig sind, da oftmals auch keine ausreichende Vor- oder gar Ausbildung nach unseren Maßstäben durch Flüchtlinge vorzuweisen ist.
Für kaum ausgebildete Menschen bleibt oftmals nur eine Arbeit in prekären Jobs. Damit müssten sie auch aufstocken.
Habe aber zu diesem Thema keine aussagekräftige Statistik gefunden.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 12:36
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich habe den link RND betreffend gelesen, da fand ich es nicht. Wenn an RND nix schlimm ist und ich die FR zitiere, die sich nicht auf RND beruft, dann weiß ich nicht, was dieser Kommentar soll. Und das RND der Urheber ist haste immer noch nicht belegt, zumindest nicht, was meinen geposteten Artikel betrifft. Da beruft man sich auf Zahlen und Sprecher der Rentenversicherung und des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen.
Lenk nur ab, verstehe es absichtlich falsch und ignoriere meinen Hinweis zum Spiegel und das Zitat, ich finde ich habe genug aufgeklärt wie das gemeint war.
Belegst Du das jetzt oder nicht:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Tussinelda schrieb:
Und RND ist zu verachten, weil...?
Wo steht das denn? Zitiere mich mal, wenn da nichts kommt melde ich Dich
Wo und wann habe ich behauptet der RND sei zu verachten? Wieso unterstellt Du das?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 12:48
@abahatschi
ich unterstelle nicht, ich frage, denn Du führst es ja offenbar als Problem an, dass die Nachricht von RND kam und sie alle nur übernommen haben. Oder wie soll man das verstehen? In meinem Artikel wird sich nicht auf RND bezogen, das ist keine Ablenkung, sondern Tatsache. Das Du andere Artikel raussuchst, die sich darauf beziehen hat mit meinem post nix zu tun.
Es ist auch egal, denn: in meinem Artikel werden ja Personen zitiert, die es wissen sollten. Was Dir aber auch egal ist, Du willst nicht anerkennen, dass es mittlerweile auch Flüchtlinge gibt, die durchaus was beitragen, so scheint mir. Und das nach relativ kurzer Zeit.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 12:54
@Tussinelda
Textvergleich, ich habe die erste Zeitung in der Google suche dazu, vielleicht akzeptierst Du dass der Urheber der RND ist:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/migration-sozialkassen-profitieren-offenbar-von-zuwanderung-a-1231878.html
http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Zuwanderung-stabilisiert-Deutschlands-Sozialkassen
http://www.fr.de/wirtschaft/sozialversicherungen-migranten-sei-dank-a-1596211
Spiegel:
"Ausländische Versicherte mit EU-Staatsangehörigkeit tragen damit in gleichem Maße zur Finanzierung der Rentenversicherung bei wie deutsche Staatsangehörige. Dies wirkt sich positiv auf die Einnahmesituation in der gesetzlichen Rentenversicherung aus", zitierten die RND-Zeitungen einen Sprecher der Rentenversicherung.
Märkische Allgemeine:
„Ausländische Versicherte mit EU-Staatsangehörigkeit tragen damit in gleichem Maße zur Finanzierung der Rentenversicherung bei wie deutsche Staatsangehörige. Dies wirkt sich positiv auf die Einnahmesituation in der gesetzlichen Rentenversicherung aus“, sagte ein Sprecher der Rentenversicherung dem RND.
Frankfurter:
„Ausländische Versicherte mit EU-Staatsangehörigkeit tragen damit in gleichem Maße zur Finanzierung der Rentenversicherung bei wie deutsche Staatsangehörige. Dies wirkt sich positiv auf die Einnahmesituation in der gesetzlichen Rentenversicherung aus“, sagte ein Sprecher der Rentenversicherung.
Spiegel:
"Die innereuropäische Arbeitsmigration, aber auch die Zuwanderung aus dem nichteuropäischen Ausland tragen zu der aktuellen guten finanziellen Situation der gesetzlichen Krankenversicherung bei", sagte Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), den RND-Zeitungen.
Märkische:
„Die innereuropäische Arbeitsmigration, aber auch die Zuwanderung aus dem nichteuropäischen Ausland tragen zu der aktuellen guten finanziellen Situation der gesetzlichen Krankenversicherung bei“, sagte Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), dem RND.
Frankfurter:
„Die innereuropäische Arbeitsmigration, aber auch die Zuwanderung aus dem nichteuropäischen Ausland tragen zu der aktuell guten finanziellen Situation der gesetzlichen Krankenversicherung bei“, sagte Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf Anfrage.
Wenn die Frankfurter es nicht so genau mit den Quellen nimmt...tja...
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich unterstelle nicht, ich frage, denn Du führst es ja offenbar als Problem an, dass die Nachricht von RND kam und sie alle nur übernommen haben.
Wo habe ich das getan? Zitiere mal, genau das frage ich Dich!
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du willst nicht anerkennen
Auch das kannst Du nicht nachweisen :)
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: dass es mittlerweile auch Flüchtlinge gibt, die durchaus was beitragen, so scheint mir.
Zeige doch bitte eine Statistik auf in dem alle(=Mehrheit) in Lohn und Brot sind, keine Aufstocker, zu deutsch das Geld kommt nicht aus der Steuerkasse.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 13:04
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wo habe ich das getan? Zitiere mal, genau das frage ich Dich!
Du hast das getan, indem Du darauf hinweist, dass alle nur dem RND nachplappern und es Schwachsinn sei. Was soll ich daraus für Schlüsse ziehen? Das es falsch ist was da steht, weil es nur nachgeplappert ist? Warum reitest Du darauf herum? Erkläre das mal lieber
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das war Schwachsinn des Wochendes, leider haben es auch die Leitmedien übernommen
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Zeige doch bitte eine Statistik auf in dem alle(=Mehrheit) in Lohn und Brot sind, keine Aufstocker, zu deutsch das Geld kommt nicht aus der Steuerkasse.
warum, ich habe nicht von allen, auch nicht von der Mehrheit gesprochen, ich habe schlicht etwas zitiert.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Zum anderen steigt auch die Zahl der Flüchtlinge, die als Arbeitnehmer mit sozialversicherungspflichtigem Job zu Beitragszahlern werden.
das ist alles.
Du machst ein Faß auf und ich frage mich, warum. Weil Du es nicht anerkennst? Ich frage Dich das oder warum musst Du so vehement irgendwie versuchen, den Artikel oder alle Artikel diesbezüglich irgendwie als Schwachsinn darzustellen?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 13:13
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du machst ein Faß auf und ich frage mich, warum. Weil Du es nicht anerkennst? Ich frage Dich das oder warum musst Du so vehement irgendwie versuchen, den Artikel oder alle Artikel diesbezüglich irgendwie als Schwachsinn darzustellen?
Befassen wir uns mal doch mit deinem Artikel:
http://www.fr.de/wirtschaft/sozialversicherungen-migranten-sei-dank-a-1596211
und mit deiner Aussage:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Was Dir aber auch egal ist, Du willst nicht anerkennen, dass es mittlerweile auch Flüchtlinge gibt, die durchaus was beitragen, so scheint mir. Und das nach relativ kurzer Zeit.
Das Wichtigste in Bezug auf Ausländer:
Von den ausländischen Versicherten mit EU-Staatsbürgerschaften zahlen laut Rentenversicherung mehr als 90 Prozent Beiträge.
Das können also schon mal keine Flüchtlinge sein.
Die meisten aktiv Rentenversicherten waren 2016 Türken (988.000), gefolgt von den polnischen Staatsbürgern (459.000).
Türken können Flüchtlinge sein, aber nicht alle.
Pfeiffer sagte, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von Menschen aus nichteuropäischen Ländern wie Syrien oder dem Irak sei im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 84.000 Personen auf nunmehr 226.000 angestiegen.
Ja, hier kann der Anteil von Flüchtlingen hoch sein.

Und jetzt kommt es letzter Absatz:
Die Fluchtmigration kostet die Sozialversicherungen aber auch Geld. Aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass zuletzt rund 620.000 erwerbsfähige Flüchtlinge Hartz-IV-Leistungen bezogen haben. Für sie erhalten die Krankenkassen vom Bund Beiträge, doch decken die nur einen Teil der Ausgaben für diese Versicherten. „Dies bedeutet zugleich, dass der migrationsbedingte Mitgliederzuwachs im Bereich der ALG II-Bezieher die positiven Arbeitsmarkteffekte der Migration auf die Einnahmesituation der gesetzlichen Krankenversicherung abschwächt“, erklärte GKV-Chefin Pfeiffer.
Also die Jubelmeldung endet in ein MINUS. Gut ist dass so viele Ausländer aktiv integriert sind, schlecht ist dass Du es als ein Plus der Flüchtlinge verkaufen willst.
Um es mit deinen Wörtern zu sagen:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:gelle



2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 13:14
@abahatschi
aus abschwächt wird Minus? Aha.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 13:21
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aus abschwächt wird Minus? Aha.
Oh jee, aus deinem Artikel:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Die Fluchtmigration kostet die Sozialversicherungen aber auch Geld.
erklär mir mal, wenn Du Geld ausgibst machst Du Plus? Das hört sich finanziell sehr interessant an.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 13:24
@abahatschi
oh je, ja, kostet Geld, ABER hier ist die Rede davon, dass der positive Effekt ABGESCHWÄCHT wird, nicht dass er sich ins Minus umwandelt. Es geht nur um den positiven Effekt, nicht darum, dass Flüchtende sich komplett selbst finanzieren oder mehr einbringen, als für sie ausgegeben wird. Man sollte nicht verdrehen, was da steht und worum es hier gerade geht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.10.2018 um 13:33
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Man sollte nicht verdrehen, was da steht und worum es hier gerade geht.
Sorry, das machst Du! Gut, dann doch Finanzmathematik:
Einnahmen = + Deutsch + Ausländer + Flüchtlinge
Das Geld der Mehrheit der Flüchtlinge kommt aus der Steuerkasse:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass zuletzt rund 620.000 erwerbsfähige Flüchtlinge Hartz-IV-Leistungen bezogen haben. Für sie erhalten die Krankenkassen vom Bund Beiträge,
Also linke Tasche, rechte Tasche für den Steuerzahler.
Und es gibt ein Problem bei den Ausgaben für Flüchtlinge:
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Für sie erhalten die Krankenkassen vom Bund Beiträge, doch decken die nur einen Teil der Ausgaben für diese Versicherten.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:oh je, ja, kostet Geld, ABER hier ist die Rede davon, dass der positive Effekt ABGESCHWÄCHT wird, nicht dass er sich ins Minus umwandelt.
Ja es kostet Geld, das weißt jeder, doof ist nur dass Du in diesem Fall Flüchtlinge und Migranten in einem Topf schmeisst.


melden