Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 12:51
@eckhart

was mir an dieser ganzen diskussion (nicht nur hier) missfällt ist,
dass immer genau dieser bezug hergestellt wird :
arbeitslose nehmen den arbeitnehmern direkt das geld aus der tasche.
auch wenn der sozialetat den grössten posten hat,
er finanziert sich aus dem allgemeinen steuersäckel
und er fliesst auch nicht allein an die algII - empfänger.

ich BIN wechselschichtarbeiter
und meine monatlichen abzüge finanzieren locker einen rentner und nen halben langzeitarbeitslosen
aber das ist es mir wert.
lieber solidarisiere ich mich mit einer hohen summe meines einkommens
mit der überwiegend schwachen bevölkerung
als das ich eigentlich gewillt bin
den tausendfach wahnsinnigeren schwachsinn mitzuzahlen,
wozu ich leider via steuer gezwungen bin


ich halte es gelinde gesagt für einen skandal,
wie hier fast 4 mio hartzIV-empfänger pauschal als schmarotzer diffamiert werden

buddel


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 12:52
@Jimtonic
Hartz4 ist natürlich ein völlig isoliertes, die Leistungsträger auszehrendes Phänomen, :D !

Abschließend empfehle ich Dir das Buch "Mehr Kapitalismus wagen" von Friedrich Merz, als Bestätigung Deines "Blickwinkels".
Deine Überzeugungsarbeit an mir hättest Du Dir übrigends mit einem kurzen Blick in mein Profil sparen können.
Bei @Hansi und @zertifiziert dagegen, rennst Du offene Türen ein !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 12:54
Zitat von buddelbuddel schrieb:ich halte es gelinde gesagt für einen skandal,
wie hier fast 4 mio hartzIV-empfänger pauschal als schmarotzer diffamiert werden
Der Skandal ist es das man in diesem Land nicht die Schmarotzer ansprechen darf die sich hinter den wirklich Bedürftigen verstecken.
Auch das die wirklich Bedürftigen es nicht auf die Reihe kriegen das diese Schmarotzer es sind die ihnen direkt die Bezüge kürzen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 12:57
@buddel
http://www.boeckler-boxen.de/1920.htm (Archiv-Version vom 15.03.2010)

danke , das du es so siehtst - diese quelle beschreibt die momentanen zustände / missstände, die prekäre beschäftigung mit sich bringt

statt dass die noch arbeitenden sich mit jenen, die arbeitlos sind solidarisieren stellen sie sich gegen sie

morgen könnten sie betroffen sein - und so wie es aussieht s. artikel wird es so werden - was ist dann ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 12:59
alles lamentieren nützt sowieso nichts,
denn die arbeitslosen sind fakt
oder sucht der arbeitsmarkt gerade händeringend nach 3,5 mio arbeitskräften ?

wie ist eigentlich die fluktuation ?
wie hoch ist die zahl der arbeitsfähig aber langzeitarbeitslosen ?

buddel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:00
@kiki1962

Dann wird niemand mehr für die Nichtarbeitenden bezahlen können. Vieleicht sollten dafür dann schonmal Konzepte bereit liegen ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:01
@zertifiziert
Hast Du bei Deinem Obama-Spruch "YES we CAN!" vergessen,
dass Obama Versuche unternimmt, das Geld tatsächlich dort zu holen wo es ist ?
Also an Deiner Stelle würde ich das Bildchen mal überarbeiten.
Owohl es dem typischen FDP-Politiker ähnlich sieht !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:04
@annabea
Zitat von annabeaannabea schrieb:Vieleicht sollten dafür dann schonmal Konzepte bereit liegen
!
Völlig richtig !
Es ist nicht nur höchste Zeit, sondern überfällig !

Nur, welche Partei arbeitet gerade daran ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:06
@annabea
ich kann nichts dafür, dass dem so ist - ich kann nichts dafür, dass firmen nicht genug zahlen aber gewinne einstreichen - ich kann nichts für ungerechte verteilung - und schon gar nichts dafür, dass die regierung großzügig auf die rückzahlung von den krediten, die sie gewährt nichts zurück fordert . .

@buddel
zirka 4 mio arbeitslose sind registiert - 6,5 mio bekommen hartz iv -

und die statistik führt nicht auf, wenn jemand arbeitet aber noch ergänzende leistungen bekommt


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:06
@zertifiziert

selbstverständlich darf man hier die schmarotzer direkt ansprechen
und das wird momentan ja auch massiv getan.
es kann nur nicht sein,
dass diese minderheit der bedürftigen die diskussionshoheit übernimmt.

und im übrigen,
wenn es nach mir gingen würde,
dann investierte ich in geschultes personal in den leistungsträgern,
mit mehr kompetenz in einzelfallentscheidungen,
so mancher argenangestellter sieht genau
welche pappenheimer er da vor sich hat
und muss zähneknirschend zahlungen bewilligen

buddel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:09
@eckhart
Mit Brille wär das nicht passiert "Yes , we can'T" Obwohl seine Atomkraftpläne bei mir wieder Symphatien wecken.

@kiki1962
Was mich wundert ist wie Blind die meisten Sozialleistungsempfänger sind. Anstatt das sie selber da für sorgen das der Kreis derer die Bezüge beziehen zu verringern. Man sollte glauben das gerade sie ein Intresse haben sollten das nicht noch mehr in die Sozialkassen migrieren. Bzw. Hartz4 Migranten wieder ihren reicheren Heimatländer zu zuführen. 28% der Hartz4 Leistungen gehen an diese Leute.
Jetzt überleg mal das deine Bezüge um 28% höher wären ohne diese Leute. Wenn dir also deine "Solidarität" mit diesen Leuten soviel wert ist verstehe ich auch gar nicht die Forderung nach mehr Geld.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:09
@kiki1962


Das klingt bei dir, als würde das auf alle Firmen zutreffen. Ich kann dir versichern, das viele Unternehmen tatsächlich um ihr Überleben kämpfen müssen! Hier wird genauso wie bei der Gegenseite ein extrem einseitiges Bild der tatsächlichen Verhältnisse entworfen....sehr bedauerlich!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:15
@zertifiziert
wenn ich das mal auf mich projiezieren darf
Zitat von zertifiziertzertifiziert schrieb:Jetzt überleg mal das deine Bezüge um 28% höher wären ohne diese Leute. Wenn dir also deine "Solidarität" mit diesen Leuten soviel wert ist verstehe ich auch gar nicht die Forderung nach mehr Geld.
ICH brauche keine 28%ige erhöhung meines lohnes,
ich bin "gut"verdiener.
niedriglöhner brauchen eine lohnerhöhung

buddel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:19
@annabea
ich differeinziere durchaus - in anderen threads - und auch hier schrieb ich was dazu -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:19
@buddel
Da machst du einen kleinen Gedankenfehler. Weil ich kaum glaube das dein Arbeitgeber , so er wirtschaftlich arbeitet , sich 28% Unproduktive Kräfte die er nur bezahlt und ihn noch zusätzlich schädigen hält. Jetzt mal von freigestellten Betriebsratmitgliedern abgesehen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:19
@buddel
Ich fände es auch besser, das Personal der Argen viel besser zu schulen.
Was heißt "besser" ? Überhaupt erst mal schulen, denn Schulung gibt es nicht !
Um die Zahl der Fehlentscheidungen einzudämmen.
Und den Sozialgerichten Arbeit abzunehmen.
Außerdem müsste es aufgestockt werden um Schulungen überhaupt möglich zu machen und um vom Verwalten mehr zum Fördern zu kommen.
Und ganz wichtig, die Argen müssten mit lebenserfahrenen Personen besetzt werden.
Dies müssten wie Schöffen, oder besser ausgewählt werden.

Lebenserfahrene (und berufserfahrene) Menschen werden bei uns weggeworfen wie Dreck !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:24
@zertifiziert
Du hast recht mit der Brille !
Aber beschreibe doch mal konkret, wie ein über 50järiger an Arbeit kommen soll !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:26
@zertifiziert
gleichbehandlung - wer hier lebt hat die gleichen rechte - und das ist für mich völlig o.k - das zuerst

und klar, meine zuwendung der arge verringert sich, wenn ich selbst dazu verdienen - aber ich bleibe abhängig und habe trotz meiner tätigkeit nicht mehr in der tasche -

ist das für dich befriedigend - du würderst dich auch unbehaglich fühlen - oder? gehst arbeiten und arbeiten - und schrubbst stunden um letztlich keine kröte mehr zu haben - und wenn es dumm kommt - so geht es einigen, die ich kenne: das was ihnen "bleibt§ das mehr - geht drauf für die fahrt zur arbeit, arbeitskleidung, frühstück . . . -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:29
@eckhart

irgendeine verwaltungsausbildung werden diese menschen doch haben in den argen,
von daher würde doch eine wochenstunde "kundendienst" möglich sein ;)

aber den sozialgerichten arbeit abnehmen ?
die mehrarbeit an arbeits- und sozialgerichten geht doch nicht davon aus,
dass die ämter klagen einreichen,
es sind die von den ämtern abgewiesenen.
ich will doch keine doktrin des abnickens in den ämtern,
es herrscht tatsächlich dort eine kultur des verneinens
und da muss augenmass her


@zertifiziert
mein arbeitgeber arbeitet wirtschaftlich
und er geht von 80% unproduktiver arbeitnehmerschaft aus.

anders kann ich mir die gewinne meiner company nicht erklären ;)

buddel


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2010 um 13:31
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb: so geht es einigen, die ich kenne: das was ihnen "bleibt§ das mehr - geht drauf für die fahrt zur arbeit
Vor allem für die Fahrt zur Arbeit. Das muss man vom Lohn mal abziehen damit man vergleichen kann um wie viel man besser da steht als einer der Hartz4 bekommt.

Und mal ehrlich, der Dübel ist bekloppt,aber ich kenne hier niemanden der sich für 6,50 Euro die Stunde aufn Bau abrackert.

Ich gehe davon aus dass dieses Angebot Brutto war,selbst wenn nicht, wenn man die Aufwandskosten abzieht ist das entweder kaum mehr als Hartz4 ( wenns Netto ist) oder gar weniger ( bei Brutto)

Wer da aufn Bau schufftet ist dumm.

Und das war nur ein ANgebot für 10h die Woche. So wie ich das verstehe wird dann Hartz4 um das gekürzt, sodass er wieder aufs Selbe kommt.Oder wie war das ?


melden