Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2013 um 15:21
@Zerox
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Es ist eh unverschämt zu malochen und sich nicht davon selbsständig ernähren zu können.
Auch mit der Argumentation, "Mindestlohn streicht Arbeitspläze" *Kopfschüttel
Wobei man da stark Differenzieren muss, auch wenn das etwas krass klingt, aber der Hilfsarbeiter der nun mal wirklich nichts anderes kann, sollte schon von seinem Geld Leben können, aber ihm sollte auch klar sein, das er von dem Geld nicht eine 4-5-6 Köpfige Familie ernähren kann, auch wenn ich nicht verstehe warum das heute nicht mehr geht, vor 30 Jahren mit 50 DM Kindergeld und die Frau noch einen 2-3 Stunden Job war das auch für denjenigen kein Problem.
Ich hatte mich da hier schon mal mit jemandem geeinigt, das 1 Person ausreichend bezahlt werden muß, ums sich selbst und seinen Lebensgefährten zu ernähren, das zumindest wäre ein Anfang dieses wieder hinzubekommen.
Außerdem halt dieses mit dem jeden Job streichen und wir brauchen nicht mehr über Mindestlöhne reden, die kommen dann von ganz alleine wenn keiner mehr dazu gezwungen ist für 6-7 Euro Arbeiten zu gehen, das tut dann nämlich auch kaum noch einer.


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2013 um 15:25
@ElCativo
Hats schon Recht, eine Großfamilie für einen Hilfsjob durchfüttern zu können wäre schon krass, sehe ich ansich genauso und dass eine person sich wenigstens selbst ernähren können sollte, finde ich ur logisch. Dass das nicht immer geht finde ich allerding erschreckend, wo Deutschland doch so reich ist.

Damals war alles im Verhältnis zum EInkommen evtl nicht so teuer, schätz' ich.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2013 um 16:21
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Weil die Geschäftsleitung davon ausgeht das es nicht so bleiben wird ? Möglicherweise meint sie sogar, nachdem Eure überstundenlastigen Aufträge abgearbeitet sind, wird nach aktuellem Stand der Dinge erstmal eine Flaute eintreten, wahrscheinlich wegen der Weihnachts-und somit Urlaubszeit. Da kann man dann sehr gut die Überstunden abbummeln die ihr jetzt ansammelt. Wozu also bei dieser Zukunftsaussicht Leiharbeiter einstellen ?
Plausibel , so habe ich auch lange Argumentiert .
Aber so allmählich komme ich mir verarscht vor , seit wir den neuen Geschäftsführer haben der auch Teilhaber ist werden wir mit Aufträgen nur so zugekackt .
Neukunden ohne Ende etc.

Der Mann hats drauf , das finde ich auch gut das er den Laden auf Vordermann bringt , das sichert immerhin Arbeitsplätze .

Aber es ist nunmal auch so das es mich mittlerweile schlaucht morgens um 4Uhr Aufzustehen , um 6Uhr fängt die Arbeit an und dann erst um 17uhr zuhause zu sein , dann ist ja noch lange keine Freizeit weil ich muss meinen Haushalt ja auch noch schmeissen und alles was eben sonst noch so ansteht .

Die Extrakohle ist zwar nicht verkehrt , aber manchmal bin ich der Meinung die sollte doch lieber jemand verdienen der sie nötiger hat , und ich hätte dafür im gegenzug ein wenig mehr Freizeit ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2013 um 19:39
Warum eigentlich bedingungsloses Grundeinkommen ?

Wie wäre es mit der Existenzförderungsssteuer ? Jeder Arbeitnehmer zahlt 1 Euro Existenzförderungssteuer, dann hätte der Staat beispielweise 40 Millionen Euro bekommen im Monat und diese 40 Millionen Euro werden dann aufgeteilt an 400 potentielle Arbeitnehmer die der Ansicht sind man wird hier eh nur ausgebeutet in diesem Land und muss deshalb auch nicht arbeiten gehen bzw. an die jenigen die meinen Arbeiten sollte kein Zwang sein sondern ein Vergnügen.

Pro Monat bekommen dann 400 Arbeitslose 100.000 Euro auf´s Konto gut geschrieben. Diese 400 Arbeitslosen bekommen dann allerdings keine Sozialleistungen mehr und müssen von diesen 100.000 leben.

Ich wette von den 400 Arbeitslosen die plötzlich zu 100.000 Euro kommen aber dessen unverhofftes Guthaben auf der Bank Monat für Monat schrumpft und schrumpft werden irgendwann einen Weg finden müssen ab einem bestimmten Punkt für selbstständiges Einkommen zu sorgen, denn wenn alles weg ist dann gibt es nichts mehr und man verhungert.

Nehmen wir an die 400 Arbeitslosen leben im Monat von 1000 Euro, sie hätten dann ca. 8 Jahre Zeit um sich darum zu kümmern selbst 1000 Euro zu verdienen und schon bricht hier in Deutschland nach und nach der Wohlstand aus. Man wird zwar immer noch ausgebeutet, aber die die sich ausgebeutet fühlen haben immerhin 100.000 Euro auf dem Konto und zählen somit dann schon klar zur Mittelschicht, trotz das sie ausgebeutet werden.

Word ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2013 um 19:48
@DearMRHazzard
ein gelaber :)

btw
wenn man 100 000 mit 6% verzinst, hat man schon 500 euro pro monat für lau, ebenso ohne dafür arbeiten zu müssen. noch ne lockere 400 euro stelle dazu, und man ist weit über dem harz satz, aber gut, was weiss ich schon, nä ;)


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2013 um 20:09
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:ein gelaber :)
ich gebe gern zu, dieses Szenario ist wenig durchdacht. Betrachte es als Brainstormingansatz.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:12
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Genau, nicht arbeiten gehen wollen/können aber an einer Holzhütte auf einem vom Staat gesponserten Grundstück herum zimmern, während die Arbeitsnehmer kein Grundstück bekommen und weiterhin Miete zahlen sollen. Wow, ihr kommt hier auf Ideen, dass ist schon zum totlachen.
Aber andere kriegen ihre Grundstücke einfach geerbt. Deshalb ist es besser wenn jeder ein Grundstück bekommt. Dann wären Miethäuser uninteressant.

Es hat eher was damit zu tun dass Menschen nicht frei sein dürfen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:15
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Aber andere kriegen ihre Grundstücke einfach geerbt. Deshalb ist es besser wenn jeder ein Grundstück bekommt. Dann wären Miethäuser uninteressant.
Ja und ? Alles bleibt halt in der Familie. Wenn der Grossvater aufgrund seines Fleisses in der Arbeitswelt es dazu gebracht hat ein Grundstück zu kaufen und darauf ein Haus zu bauen, warum sollten die Kinder das nicht erben dürfen ? Was sollte der denn Deiner Meinung nach tun, seine Kinder in eine Mietwohnung ziehen lassen nach seinem Tod und sein hart erarbeitetes Grundstück einem Arbeitslosen geben ?
Genau, geb mal 85 Millionen Menschen in Deutschland + ihren Kindeskindern jedem sein eigenes Grundstück. Dann haben wir wieder das Thema Lebensraumerweiterung Ost hier und malen Kreuze auf die Scheiben von EDEKA und ALDI.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:28
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ja und ? Alles bleibt halt in der Familie. Wenn der Grossvater aufgrund seines Fleisses in der Arbeitswelt es dazu gebracht hat ein Grundstück zu kaufen und darauf ein Haus zu bauen, warum sollten die Kinder das nicht erben dürfen ? Was sollte der denn Deiner Meinung nach tun, seine Kinder in eine Mietwohnung ziehen lassen nach seinem Tod und sein hart erarbeitetes Grundstück einem Arbeitslosen geben ?
Eigentlich sollte die deutsche Bevölkerung zusammenhalten und für jeden eine freie Wohnung bauen. Hat ja mit Strassen, Schulen, Feuerwehrstationen, Fußballstationen, Flughäfen auch geklappt :)


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:32
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Eigentlich sollte die deutsche Bevölkerung zusammenhalten und für jeden eine freie Wohnung bauen.
??????????????


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:33
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:eigentlich sollte die deutsche Bevölkerung zusammenhalten
....die Gier und der Neid. Du darfst nicht immer diese beide Hauptkomponenten vergessen aus denen menschliches Leben besteht.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:35
Ich wiederhole: Warum klappt es bei Strassen, Schulen etc und nicht bei Wohnhäusern?

Mit einem Gesetz wie etwa: Jeder darf mindestens eine freie Wohnung aus drei Zimmern bekommen. Die kann man nicht verkaufen, ähnlich wie eine Strasse die jeder benutzen und parken darf.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:37
@Xyrnsystr
Zitat von Tom.1stTom.1st schrieb:....die Gier und der Neid.
Auch wenn es jeder bekommt so gönnt es trotzdem keiner dem anderen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:43
Zitat von Tom.1stTom.1st schrieb:Auch wenn es jeder bekommt so gönnt es trotzdem keiner dem anderen.
Ich denke die meisten sind von Mieten abhängig also wollen die meisten eine freie Wohnung. Also wird die Mehrheit durchsetzen. Einfach eine Partei für freies Wohnen gründen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:46
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Ich denke die meisten sind von Mieten abhängig also wollen die meisten eine freie Wohnung
....Menschen verzichten lieber auf Dinge die Sie "umsonst" bekommen könnten wenn als Bedingung dahinter steht das dieses Recht dann jeder hat.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:47
Gier und Neid der wenigen Reichen?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:49
@Tom.1st

Und das sind die, die tief verinnerlicht haben: "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen."


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 00:57
Zitat von El_GatoEl_Gato schrieb: "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen."
Das haben die aus der Bibel. Darin steht auch sowas wie ''gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist''


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 01:01
@collectivist

Ein Gutes hat das mit dem Kaiser ja - manchmal bekommt er wirklich das, was er verdient. Ein Schwert in den Bauch zB. :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2013 um 01:16
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Gier und Neid der wenigen Reichen?
Gier und Neid braucht kein Reichtum....das ist eine generelle Sache


melden