Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 18:04
Ich habe mich auch immer gedankengemacht und mich immer gefragt warum es nicht möglich ist das Eltern jeweils ein tag in die woche weniger arbeiten...

So werden viele steuerlich günstiger liegen..oder man soll dies irgendwie reglen.... mehr zeit vor kinder.... mehr zeit vor sich...

Und arbeitplätze werden frei...

versthe nicht das sowass nicht mal in betracht gezogen wird!


melden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 18:08
@waterfalletje
Ein sehr guter Ansatz der hoffentllich in den nächsten Jahren intensiver diskutiert wird.

Dazu sind aber enorme Änderungen in der Politik erforderlich.


melden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 18:20
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:dennoch sind Sanktionen oftmals berechtigt.
Sanktionen sind faschistoid und niemals berechtigt! Nur eiskalte Misanthropen befürworten Sanktionen.
Es werden hauptsächlich Hartzer sanktioniert, von denen die Fallmanager ausgehen, dass sie sich nicht dagegen wehren können. Türkische und arabische Großfamilien werden kaum sanktioniert, weil die Fallmanager genau wissen, dass sie dann übelst auf die Fresse kriegen... deshalb treten sie grundsätzlich nur auf die Schwächsten ein


melden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 18:22
@collectivist
Dazu hatte ich schonmal erwähnt, dass eben solch schwächere nicht sanktioniert werden, sondern nur die arbeiten könnten und auch in der Lage sind unser Rechtssystem zu erfassen.

Gut, dass könnte natürlich schwierig werden dies zu unterscheiden :D


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 18:25
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:sondern nur die arbeiten könnten und auch in der Lage sind unser Rechtssystem zu erfassen.
Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht dazu gezwungen werden. Hartz IV sollte bedingungslos sein, im weiteren Sinne ist Hartz IV auch eine Art Schutzgeld, ohne dieses würden so manche Vororte und Innenstädte brennen... schafft die Sozialleistungen ab und ich garantiere euch, es gibt dann Aufstand und Bürgerkrieg


melden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 19:33
@cassiopeia88

ja nicht wahr.. lass es Eltern ca hundert Euro im monat kosten.
Es ist die sache wert.. Sie sind nicht mehr so gestresst....

Alles fällt nicht so zwanghaft am wochenende an..

Sehe hierin auch nur vorteile...


melden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 22:30
@iku
@cassiopeia88
@collectivist
@def
@Koreander

Also ich kenne die Zeit der ALHI und Sozialhilfe noch, DA wurde genauso Sanktioniert und in der Sozialhilfe noch ganz extrem Kontrolliert, die ALHI Empfänger mußten auch da schon vollkommen Unsinnige Schulungen und co. machen.

Viel geändert hat sich da nicht wirklich, nur das halt aus allen ALG2 Empfänger gemacht wurden, bei denen zwar weniger Kontrolliert wird, aber dafür öfters etwas verlangt wird.
Da war auch das Geld ganz schnell erstmal eingefroren wenn derjenige sich einfach nicht an die Regeln halten wollte.

Ach und was jetzt mehr kostet, ob das die Steuerüberwachung oder die Arbeitslosenkontrolle ist, da kann man sich drüber Streiten, aber sein muss es, denn auch wenn es nur 1 Euro sind, ist es eine Straftat, aber das wird heute ja allgemein etwas sehr locker genommen.
Und das nicht nur in dem Bereich.


melden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 22:35
@waterfalletje

Das würde alles wieder im Moment nicht wirklich zusammen passen, zum einen wird die Frauenquote verlangt, zum anderem wollen die Frauen(wahrscheinlich seltener die Männer) dann weniger Arbeiten wegen den Kindern.
Da müssen dann ganz andere Arbeitszeitmodelle her, den da kann kein Allgemeingültiger Plan gemacht werden. Bringt ja keinem was wenn dann die Pflegekraft mal einen Tag nicht kommt und kein Ersatz da ist. Es ist ja schließlich schon so, das diese auch Krankfeiern können (wobei mich dieser Ausdruck schon stört) wenn die Kinder Krank sind und da gibt es leider auch wieder schwarze Schafe die es ausnutzen, das ist vielleicht 1 von 500, aber diese 1 macht die anderen 499 verdächtig....


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 22:41
@ElCativo
Ich bin, wie du sicher schon festgestellt hast, gegen Sanktionen. Ginge es nach mir, wäre Hartz IV bedingungslos. Die Meisten würden ohnehin arbeiten wollen, weil sie eh um der Arbeit Willen leben, so dass ein bedingungsloses Hartzen durchaus finanzierbar wäre


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

08.11.2013 um 22:56
@collectivist

Ich wäre bei Aufstockern und bei wirklich Kranken dafür diese Praktik einzustellen, da aber auf jeden Fall, denn das ist Blödsinn.

Aber bei den 3-4% die wirklich Sanktioniert werden, da ist das schon zu 70-80% angebracht, dazu kommen ja noch die, die brav immer gleich zum Arzt gehen wenn mal was kommt und noch die, welche sich extra Blöd anstellen um ja nicht genommen zu werden.

Bei Zeitarbeit und bei anderen bescheidenen Arbeiten verstehe ich das vollkommen, aber das wird auch bei wirklich guten Jobs getan, ich selber verstehe zwar nicht warum und wieso, aber das man das nicht einfach so durchgehen lassen kann, das müßte doch logisch sein, oder nicht ?

Sonst können wir ja gleich einige Gesetze abschaffen, weil sich sowieso keiner dran hält. Mal nur so als Beispiel, wenn ich für jeden Fußgänger der bei Rot bei uns hier an der Ampel (Stark befahrene Straße) oder 20 Meter davor über die Ampel geht 1 Euro bekommen würde, dann könnte ich in 10 Jahren die gesamten Staatsschulden bezahlen, also warum erlauben wir denen das nicht einfach ? Oder es fahren so viele Betrunken Auto, passieren tut aber nur jedem soundsovieltem was, warum also weiter Verbieten ? Die Liste wäre jetzt unendlich Erweiterbar, aber ich denke mal Du weißt was ich meine.

Und nein, ich weiß das ist jetzt wieder ein etwas hinkender Vergleich, aber aus der Sicht das wenn man einmal anfängt, dann kann man doch mit vielen anderen Sachen weitermachen.
Da wäre dann das Abmahnen der Arbeitgeber nen gutes Beispiel, dürfen die dann auch nicht mehr, da es ja Unmenschlich ist oder was auch immer man dann findet.
Wird ja schon sehr oft in der Justiz angewendet sowas und in der Erziehung auch, also wenden wir das doch gleich auf alle an.


melden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 00:24
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Ginge es nach mir, wäre Hartz IV bedingungslos.
Dir ist aber schon bewusst das man davon ohne Probleme leben kann, oder ? Wenn man fertig ist mit der Arbeitswelt und das auch so für sich vollständig verinnerlicht hat dann senkt man seine Lebensansprüche auf solch ein Niveau das man sich darin wunderbar zurecht finden kann. Auto, sonfern vorhanden abmelden, private Versicherungen aufkündigen und zusehen das man die Monatskosten auf ein absolutes Minimum reduziert und am Ende dann nur noch mit Strom/Telefon/Handy rechnen muss.

Miete wird voll bezahlt (sofern Wohnung angemessen), am Ende hat man ca. 300 Euro zum Leben + 160 Euro Freibetrag wenn man einen 400 Euro Job nebenher macht für ein paar Stündchen die Woche.

Wären dann abzüglich der Kosten für Telefon/Handy/Strom ca. 460 Euro die man im Monat hat, abzüglich Lebensmittel 150 Euro (5 Euro/Tag) = rund 300 Euro zum verballern. Wer da clever ist und gibt 2 Monate lang keinen Cent für´s Vergnügen aus der spart in 2 Monaten mal eben 600 Euro an. Die ganz hartnäckigen die sowas ein ganzes Jahr knalhart durchziehen sparen 3600 Euro an.

Soviel zum Thema Hartz-4 und bedingungsloses Grundeinkommen, warum also noch arbeiten ? Arbeiten gehen 8 Stunden am Tag wäre dann nur noch etwas für die Blöden die meinen unbedingt einen Neuwagen fahren zu müssen und alle 6 Monate Urlaub machen zu können. Pah, dass könnte ich dann auch, dauert nur etwas länger, aber dafür kann ich dann wenigstens immer ausschlafen und machen was ich will, von morgens bis Abends, toller Luxus.


melden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 00:31
Bevor Missverständnisse auftreten, ich bin somit klar gegen ein bedingungslosese Grundeinkommen. Jeder hier in unserem Lande hat gefälligst seinen Hintern zu bewegen und etwas zu leisten. Wer meint faul sein zu müssen dem kürzt man dann eben Hartz-4 nach und nach soweit runter bis die einzige logische Überlebensquelle der Mülleimer um die Ecke ist in der Hoffnung dort noch brauchbare Essensreste heraus zu fummeln.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 00:43
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Bevor Missverständnisse auftreten, ich bin somit klar gegen ein bedingungslosese Grundeinkommen. Jeder hier in unserem Lande hat gefälligst seinen Hintern zu bewegen und etwas zu leisten. Wer meint faul sein zu müssen dem kürzt man dann eben Hartz-4 nach und nach soweit runter bis die einzige logische Überlebensquelle der Mülleimer um die Ecke ist in der Hoffnung dort noch brauchbare Essensreste heraus zu fummeln.
Lass mich raten, du bist neoliberal oder rechtskonservativ oder beides! Ich bleib dabei, Sanktionen sind faschistoid und das hier
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:bis die einzige logische Überlebensquelle der Mülleimer um die Ecke ist
ist zu tiefst menschenverachtend


melden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 00:57
Entschuldige bitte, mir schenkt auch niemand Geld, dass muss ich mir knallhart erarbeiten.
Wenn ich allerdings 8 Stunden am Tag arbeiten gehe + 1 Stunde An-und Rückfahrt von und zur Arbeit und man gibt mir das bedingungslose Grundeinkommen noch oben drauf dann bin ich voll dabei und unterschreibe das.
Es kann doch aber nicht sein das ein voll arbeitsfähiger junger Mann/Frau daheim die Füsse hoch legt und sich ein schönes Leben von einem bedingungslosen Grundeinkommen macht. Also bitte, wo kommen wir denn da hin ? Ich soll arbeiten gehen damit die Leute sich einen schönen Tag machen können ? Also genau DAS empfinde ich nämlich menschenverachtend.

Sanktionen sind nicht menschenverachtend denn wenn jemand der voll arbeiten gehen kann aber nicht arbeiten gehen will dann bekommt er eben weniger Kohle und zwar so lange bis ihm das voll auf den Sack geht und endlich anfängt seinen Hintern mal zu bewegen.

Wer allerdings krank ist und nicht arbeiten gehen kann, naja, dem kann man auch nichts kürzen, denn er kann ja nicht arbeiten gehen aus gesundheitlichen Gründen.

Also, wo genau ist also Dein Problem ?


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 01:06
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Sanktionen sind nicht menschenverachtend denn wenn jemand der voll arbeiten gehen kann aber nicht arbeiten gehen will
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Also, wo genau ist also Dein Problem ?
Also sollen die Leute auch für Hungerlöhne schuften gehen?? Ich kann es nachvollziehen, wenn manche lieber auf der Couch liegen bleiben, anstatt für 8 Ocken oder gar weniger sich den Rücken krumm zu roboten. Die Arbeitagenturen vermitteln Arbeitslose vornehmlich in schlechtdotierte Leiharbeitsjobs, und dann werden die Leute aufgrund der permanenten Herabwürdigung, sei es durch die Festangstellten
oder Vorgesetzten in der Entleihfirma, erst recht psychisch krank... schlechtbezahlte und körperlich anstrengende Arbeitsplätze wirken sich schlimmer auf die Gesundheit aus als das Hartzen. Naja, wenn mich jemand zwingen würde, für so wenig Geld in so einer miesen Firma zu schuften, dann wäre ich halt Sand im Getriebe, ich würde soviel Sabotage und Manipulation wie nur möglich betreiben. Wenn jemand nur so tut, als würde er meine Arbeitskraft adäquat entlohnen, dann tue ich halt so, als würde ich arbeiten, basta!


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 01:16
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb: Also genau DAS empfinde ich nämlich menschenverachtend.
Mimimi, ich muss arbeiten gehen und die teils kranken und arbeitsunfähigen Menschen sind krank und dürfen zu Hause bleiben und ihre Medikamente von Geld bezahlen, von dem sie nichtmal genug essen können, das will ich auch, mimimi!
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wer allerdings krank ist und nicht arbeiten gehen kann, naja, dem kann man auch nichts kürzen, denn er kann ja nicht arbeiten gehen aus gesundheitlichen Gründen.
UNSINN, totaler Unsinn, du hast KEINE Ahnung!!


melden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 01:19
EDIT: Auf einen Arbeitsplatz bewerben sich 10 Menschen im Durchschnitt, aber JEDER findet natürlich(!) arbeit, er muss nur wollen *facepalm

Und am besten noch für 5,50€ die Stunde, damit er lange vor einer Rente durchs kaputtschuften verhungerte *Ironie off


melden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 01:32
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Also sollen die Leute auch für Hungerlöhne schuften gehen ??
Solange das Einkommen durch diese "Hungerlöhne" das bedingungslose Grundeinkommen übersteigt, selbstverständlich.
Wer arbeitet und durch seine Steuern Menschen unterstützt die nicht arbeiten gehen können, der trägt dazu bei diesen Sozialstaat am Leben zu erhalten. Wer nicht arbeitet aber arbeiten kann und verlangt das die Arbeitnehmer durch ihre Steuern den Arbeitsverweigerer bedingungslos unterstützen weil letzterer meint sich, weil das Leben scheisse ist, aus allem ausklinken zu müssen, der muss dann halt mit Sanktionen rechnen.


melden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 02:29
Mein Thread wurde geschlossen deshalb kopiere ich den Text hier rein:

Warum ist der Staat bereit einen Sozialempfänger monatlich 475€ Miete zu zahlen? (in München) Warum kauft der Staat für den Sozialempfänger nicht einfach ein Grundstück damit er eine Hütte drauf bauen kann? Gehört letzlich die Grundstücke nicht sowieso alle dem Staat? Es muss nicht gleich ein Haus sein. Eine Hütte reicht vollkommend aus. Dem Sozialempfänger bleibt es überlassen wie er seine Hütte weiter ausbaut. Irgendwann wird es ein Haus sein, so billig die Sachen aus ebay sind. Wenn der Staat nur noch fürs Essen und Krankenkasse zahlt, ist es doch viel angenehmer. Warum soviel Geld an Vermieter schicken die immer reicher werden?

Oder gehören Staat und Vermieter in einem Topf? Oder erpressen die Vermieter den Staat?


Manche Grundstücke kosten nur 10000 euro
Miete Zahlen in 4 Jahren sind schon 22800 euro


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

09.11.2013 um 03:19
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Warum kauft der Staat für den Sozialempfänger nicht einfach ein Grundstück
....weil es für den Staat das schlimmste ist was es gibt wenn Bürger / Menschen ungebunden und frei sind. Da verliert er die Kontrolle über Dich. Ein freier Geist hinterfragt zuviele Dinge ;)


1x zitiertmelden