Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:07
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:Über deinen wirren Blödsinn kann man nur den Kopf schütteln...
Ersetze "man" mit "ich" und der Satz entspricht wieder voll und ganz der Wahrheit.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:08
@kravmaga
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:nur beleidigst und unterstellst.
Bitte Belege, sonst kann ich Dich nur noch als Troll sehen.

@El_Gato
Zitat von El_GatoEl_Gato schrieb:Ersetze "man" mit "ich" und der Satz entspricht wieder voll und ganz der Wahrheit.
Wie Recht Du hast. :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:16
Den wirklich Bedürftigen wie Alte, Kranke und Schwache gehört geholfen, und arbeitsFÄHIGEN, aber arbeitsscheuen Taugenichtsen, die Arbeit ablehnen, gehört jede Unterstützung entzogen. Basta! So..jetzt dürft ihr wieder weiter trollen.


4x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:17
@kravmaga
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:Den wirklich Bedürftigen wie Alte, Kranke und Schwache gehört geholfen, und arbeitsFÄHIGEN, aber arbeitsscheuen Taugenichtsen, die Arbeit ablehnen, gehört jede Unterstützung entzogen
Das ist doch endlich mal eine Aussage der ich bedingt zustimmen kann. Warum nicht gleich so? :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:17
@Optimist

Man lese und staune, der Kleine ist ja tatsächlich lernfähig! :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:19
@El_Gato
Zitat von El_GatoEl_Gato schrieb:Man lese und staune, der Kleine ist ja tatsächlich lernfähig! :D
:D
Den Argumenten von einigen usern kann sich halt niemand entziehen, die sind einfach zu realitätsbezogen gewesen. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:24
geschrieben von kravmaga gestern um 14:33


Ich hatte bisher immer geglaubt, das das Solidar-System nur arbeitswillige, aber arbeitsUNFÄHIGE Mitmenschen schützt. Die arbeitende Bevölkerrung bezahlt, damit der, der gearbeitet und eingezahlt hat UND wegen Alter oder Krankheiten nicht mehr arbeiten kann, solidarisch ausgehalten wird. Ich habe jetzt aber verstanden, dass das alles keine Rolle spielt, Nun, hoffen wir, das nicht bald alle auf die Idee kommen, ihre Arbeit wäre " unzumutbar ".
Nun f a l s c h gedacht !
Das Solidarsystem ist dazu da,
Menschen, die von ihrer Arbeit nicht leben können, zu unterstützen.
Punkt.

"Die arbeitende Bevölkerrung bezahlt" hauptsächlich, ja !
Andere, leistungslose Einkommen,
wie die, die durch Aktien- oder Imobilienbesitz zustandekommen, nicht!
So ist das in Systemen, die durch die Privatisierung von Gewinnen und die Sozialisierung von Verlusten funktionieren.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:27
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:arbeitsFÄHIGEN, aber arbeitsscheuen Taugenichtsen, die Arbeit ablehnen, gehört jede Unterstützung entzogen
Interessante Definition !
@kravmaga
Bist Du Ausbeuter ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:30
@eckhart
"Die arbeitende Bevölkerrung bezahlt" hauptsächlich, ja !
Andere, leistungslose Einkommen,
wie die, die durch Aktien- oder Imobilienbesitz zustandekommen, nicht!
Das "nicht" am Ende verstehe ich nicht?
Dächte Dein Satz wäre ohne das "nicht" richtiger?
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:die Arbeit ablehnen
Vor allem kommt es ja auch darauf an, was für Arbeiten abgelehnt werden.
Es kann nun mal z.B. nicht jedem Menschen zugemutet werden, Leichenbestatter zu werden.
Es gibt Menschen, die gehen in so einem Beruf auf und Andere grausen sich davor.

Oder Versicherungsmakler z.B. ... das kann auch nicht jeder machen, denn nicht jeder hat die Fähigkeit und den Willen "seine eigene Großmutter verkaufen zu können" :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:31
@eckhart
Andere, leistungslose Einkommen,
wie die, die durch Aktien- oder Imobilienbesitz zustandekommen, nicht!
So ist das in Systemen, die durch die Privatisierung von Gewinnen und die Sozialisierung von Verlusten funktionieren.
Der Richtigkeit halber sollte man das richtig stellen, denn sie zahlen sehr wohl.
Hartz ist keine Versicheurngsleistung, sondern wird aus Steuermitteln finanziert und auf Kapitalerträge sind auch 25% Steuern fällig. Von daher zahlen sie auch einen Anteil


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:35
Keine soziale Unterstützung ohne Arbeit auf Kosten und zu Lasten der hart arbeitenden Bevölkerung, wer dazu in der Lage ist. Rasen mähen, Schnee schippen, Straßen kehren, Wälder reinigen, Alte und Kranke pflegen usw. Arbeitslose Akademiker können auch was anderes schaffen, gibt es auch genug. Ich würde sie schon Alle in Arbeit unterbringen. Geht ruckzuck und da würde so mancher Augen machen, wie schnell es unserem Staat gut und noch besser gehen würde. Blühende Landaschaften...und die Leute würden auch nicht mehr so viel jammern.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:36
Zitat von _Themis__Themis_ schrieb:auf Kapitalerträge sind auch 25% Steuern fällig. Von daher zahlen sie auch einen Anteil
auf meine und Deine Ja-aber Peanuts habe ich weggelassen !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:36
@_Themis_
@eckhart
"Die arbeitende Bevölkerrung bezahlt" hauptsächlich, ja !
Andere, leistungslose Einkommen,
wie die, die durch Aktien- oder Imobilienbesitz zustandekommen, nicht!
Hatte diesen Satz ja ganz falsch verstanden und zwar in diese Richtung:

Die arbeitende Bevölkerung bezahlt u.a. auch andere, leistungslose Einkommen, wie die, die durch Aktien- oder Imobilienbesitz zustandekommen :)

So wird für mich ein Schuh draus. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:38
Keine soziale Unterstützung ohne Arbeit, wer dazu in der Lage ist. Rasen mähen, Schnee schippen, Straßen kehren, Wälder reinigen, Alte und Kranke pflegen usw. Arbeitslose Akademiker können auch was anderes schaffen, gibt es auch genug. Ich würde sie schon Alle in Arbeit unterbringen.
Und die Löhne müssen sich Deine "neuen Arbeiter" von der Arge holen ?
Oder?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:39
@eckhart

Zumal, wie @Optimist schon angemerkt hat, nicht jeder jede Arbeit machen kann.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:39
@kravmaga
Zitat von eckharteckhart schrieb:Keine soziale Unterstützung ohne Arbeit, wer dazu in der Lage ist. Rasen mähen, Schnee schippen, Straßen kehren, Wälder reinigen,
Das machen schon genug Arbeitslose. Wo lebst Du, dass dies bei Dir anscheinend nicht durch Arbeitslose gemacht wird?
Zitat von kravmagakravmaga schrieb: Ich würde sie schon Alle in Arbeit unterbringen.
Und damit anderen Arbeitnehmern die Arbeit wegrationaliseren, indem Du dafür billige Arbeitslose einsetzt?
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:Alte und Kranke pflegen usw.
Dafür ist nicht jeder geeignet.

Ich glaube Du bist noch sehr jung, kann das sein? Von der Realität scheinst Du zumindest nicht viel zu wissen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Der Schwarzfahrer der die Kohle nicht hat, tut mir leid. Und ich kann auch verstehen, dass er schwarzfährt. Nur deshalb wird das Schwarzfahren noch lange nicht zu etwas wo ich sagen kann, das ist in Ordnung. Und hiermit gebe ich zu, dass ich selbst schon mal schwarz fuhr, weil ich das Geld gerade nicht hatte. Aber war das okay?
Das ist nicht die Frage,das ist eine Sache des jeweiligen Wertestandes,und Werte wandeln sich.Was gestern Pfui war kann morgen schon hui sein.
Ich würde sagen irgendwann greift dann die normative Kraft des Faktischen.
Ich habs nicht gezählt wie oft ich mit dem Rad durch Einbahnstraßen gefahren bin,für mich wars normal,für die Bullen hier auch,,mich hält kein Bulle an weil ich nachts unbeleuchtet mit dem Rad durch die Gegend gondele...eher mache ich mich verdächtig wenn ich voll beleuchtet rumgurke,und dann noch an ner roten Ampel halten,da wird selbst der angeödetste Bulle knallwach...in Frankfurt oder Stattgurk komm ich keine achthundert Meter weit,da fällt schon ne halbe Hundertschaft über mich her.
So,ich hab dem Fahrraddynamo schon in den 80ern den baldigen Tod vorausgesagt und Batterieleuchten ans Rad geknallt,erlaubt waren die Dinger nicht,anfangs waren sie sogar verboten,aber wieviele von den Dingern die Bullen beschlagnahmten,irgendwann platzten die Asservatenkammern und die Protokolle erst,also ham sie es bleiben lassen.
Jetzt fahren die Leute mit LED-Xenon-Monsterleuchten am Lenker rum die einem die Netzhaut wegbrennen.
Selbst der Ewiggestrige Ramsauer hat den Bettel geschmissen,Dynamo ist ab übermorgen keine Pflicht mehr,Batterielampen sind an seiner Stelle gestattet.
Apropos gestattet...das Fahren durch Einbahnstrassen wurde schon vor zehn Jahren gestattet


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:53
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Das ist nicht die Frage,das ist eine Sache des jeweiligen Wertestandes,und Werte wandeln sich.Was gestern Pfui war kann morgen schon hui sein.
Ja das sehe ich auch so.
Obwohl ich es nebenbei gesagt so empfinde, dass die wirklich guten Werte, wie Nächstenliebe usw. immer mehr am Schwinden sind. ;)
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Ich habs nicht gezählt wie oft ich mit dem Rad durch Einbahnstraßen gefahren bin,für mich wars normal,für die Bullen hier auch,,mich hält kein Bulle an weil ich nachts unbeleuchtet mit dem Rad durch die Gegend gondele
Da kannst Du echt froh sein. :)
Durch die Einbahnstraße zu fahren wäre für mich auch normal.
Aber ohne Licht? Das könnte mal nach hinten los gehen, wenn Dich aufgrund dessen ein Autofahrer übersieht (wäre mir beinahe mal passiert, als ich einen dunkel bekleideteten Radler auf nem dunklen Rad ohne Licht beinahe übersah).
Zitat von WarheadWarhead schrieb:..eher mache ich mich verdächtig wenn ich voll beleuchtet rumgurke,und dann noch an ner roten Ampel halten,da wird selbst der angeödetste Bulle knallwach...
Ja :D
Dann aber lieber auf dem Fußweg fahren ;)
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Jetzt fahren die Leute mit LED-Xenon-Monsterleuchten am Lenker rum die einem die Netzhaut wegbrennen.
So ist es. :)
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Apropos gestattet...das Fahren durch Einbahnstrassen wurde schon vor zehn Jahren gestattet
In meiner Stadt ist es leider nur in manchen Einbahnstraßen erlaubt. Wie engstirnig die Gesetzgeber sind.
Genauso wenn man Nachts an einer roten Ampel sinnlos steht ...da könnte ich mich tierisch aufregen ... und fahre einfach drüber :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 22:59
@kravmaga
Verstehst Du, worum es geht?
Es gibt ne Menge Erwerbslose.
Es gibt noch viel mehr zu tun.
Aber es gibt zu wenige,
die das Tun bezahlen(!)
... (können-oder-wollen - kannst Du Dir aussuchen).

Selbst zum Einrichten der Arbeitsstellen fehlen die Mittel.

Wenn Du willens bist, Arbeitplätze zu schaffen, und die Mittel dazu hast- keiner hält Dich auf !

Aber bitte kein Geschäftsmodell, bei dem die Löhne die Allgemeinheit zahlen muss.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.12.2013 um 23:13
@Optimist
Ob ich rumfahre wie ein Weihnachtsbaum oder nicht ist vollkommen irrelevant,Autofahrer rechnen nachts nicht damit das Radfahrer rumfahren,sie rechnen im Winter nicht mit ihnen,auch nicht im Herbst,geschweige denn am hellichten Tag.Radwege werden grundsätzlich nicht wahrgenommen,ganz egal ob die neben dem Bürgersteig oder auf der Fahrbahn langführen.
Führen sie rechts der Straße lang so dienen sie als willkommene Gelegenheit in der zweiten Reihe zu parken ohne das Bullen und Ordnungsamt das sonderlich jucken würde.
Abbiegende Autos haben keine Vorfahrt,sie nehmen sie sich einfach "Ohhhhh...ich hab sie nicht gesehen"...weil die Flachpfeife grundsätzlich nicht schaut,egal ob der Radfahrer rechts weggebügelt wird oder mitten auf der Straße.
Der Typ der es nicht mehr schaffte ganz rüber zu rasen,nun stand er so halb in der Kreuzung rum und halb auf dem Radweg,was macht er??
Er gibt Vollgas und zwar im Rückwärtsgang,nicht das ich nicht damit rechnete,er tat genau das was ich erwartete,mich komplett ignorieren,den Schlenker machte ich vorher,dummerweise war da die Anhängerkupplung,an der hing ein fetter Volvo dran,natürlich ging ich über die Reling.
Während ich fluchte und keifte,meine Knochen sortierte...natürlich hab ich mir den Steuersatz in die Rippen gerammt,also mal wieder ne Prellung...stieg der Drecksack seelenruhig aus und suchte seine Blechscheune penibel nach Kratzern ab,aber da war nix,bei mir schon,denn zwei Tage später brach der Rahmen.
Ja,ich soll jetzt Bussgeld bezahlen,Hundert Euro weil ich ne Kreuzung befuhr die noch nicht vom Rückstau geräumt war


1x zitiertmelden