Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

30.12.2013 um 23:15
Zitat von eckharteckhart schrieb:Selbst zum Einrichten der Arbeitsstellen fehlen die Mittel.
Die Mittel fehlen nicht,die wurden umverteilt oder privatisiert


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.12.2013 um 23:21
@eckhart
Verstehst Du, worum es geht?
Es gibt ne Menge Erwerbslose.
Es gibt noch viel mehr zu tun.
Aber es gibt zu wenige,
die das Tun bezahlen
(!)... (können-oder-wollen - kannst Du Dir aussuchen).

Selbst zum Einrichten der Arbeitsstellen fehlen die Mittel.

Wenn Du willens bist, Arbeitplätze zu schaffen, und die Mittel dazu hast- keiner hält Dich auf !

Aber bitte kein Geschäftsmodell, bei dem die Löhne die Allgemeinheit zahlen muss.
sehr schön auf den Punkt gebracht. :)

@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Ob ich rumfahre wie ein Weihnachtsbaum oder nicht ist vollkommen irrelevant,Autofahrer rechnen nachts nicht damit das Radfahrer rumfahren
Das mit dem "nicht damit rechnen" stimmt schon. Aber als Autofahrer habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein Licht - egal wo es dran hängt - einfach auffällt und ich es zumindest auch beachte bzw. schaue was es ist oder wo es herkommt.
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Radwege werden grundsätzlich nicht wahrgenommen,ganz egal ob die neben dem Bürgersteig oder auf der Fahrbahn langführen.
Führen sie rechts der Straße lang so dienen sie als willkommene Gelegenheit in der zweiten Reihe zu parken ohne das Bullen und Ordnungsamt das sonderlich jucken würde.
Ich fahre außer mit Auto auch mit dem Rad und kann das eigentlich nicht bestätigen - zumindest nicht für meine Stadt. :)
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Abbiegende Autos haben keine Vorfahrt,sie nehmen sie sich einfach
Das gilt aber umgedreht gleichermaßen für Radfahrer und sogar für Fußgänger, die auch nie schauen, ob ein Auto um die Ecke biegt, wenn sie die Straße überqueren (wozu sie aber nach StvO verpflichtet wären).
Ich denke, es gibt bei allen Verkehrsteilnehmern
Flachpfeifen
;)

Ich fahre übrigens mit dem Rad vorwiegend auf dem Fußweg, weil es eben auf der Straße lebensgefährlich sein kann.
Mich hat noch kein Bulle deswegen angehalten. Und wenn, würde ich ihn fragen, ob er sich trauen würde, auf der Straße zu fahren.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.12.2013 um 23:25
Zitat von Avery88Avery88 schrieb:warum die leute nicht spargel stechen gehen? weil es a) saisonarbeit ist und sie nach der saison eh wieder arbeitslos wären (bei spargel nach knapp 3 monaten) und deshalb danach keinen anspruch auf algI haben und b) sie nicht vom lohn dieser arbeit leben könnten, aufstocken müssten und trotzdem noch nicht vom amt los sind.
Erstmal das und dann noch der Umstand der Rente...klar, gehn wa' alle 50 Jahre Spargel stechen für 5 Euro die Stunde..nur um dann mit unter 200 Euro Rente/Monat auszukommen wenn wir alt und grau sind.Dieser @kravmaga meint doch tatsächlich, mit Spargelstechen die Arbeitslosigkeit bekämpfen zu können.Lustiger Typ.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.12.2013 um 23:31
frag mich grad wer dann den ganzen spargel kaufen soll. die leute die den ganzen tag aufm feld rackern werden sich den wohl nicht leisten können


melden

Der Hartz 4 Thread

30.12.2013 um 23:32
@Avery88

Zumal es ja auch Leute gibt, die Spargel abscheulich finden. Ich zum Beispiel. :D


melden

Der Hartz 4 Thread

30.12.2013 um 23:35
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Die Mittel fehlen nicht,die wurden umverteilt oder privatisiert
@Warhead
Der Einwand ist berechtigt und hilfreich !

@kravmaga
Rasen mähen, = Verträge mit Dienstleistungsfirmen, die über ausgerüstetes Personal, Rasenmäher, Transportfahrzeuge usw. verfügen, kündigen.
Stattdessen unter Regie des Jobcenters Arbeitslose ausrüsten, ausbilden und mit Rasenmähern und Transportfahrzeugen ausstatten.
Schnee schippen, = Verträge mit Dienstleistungsfirmen, die über alles nötige verfügen, kündigen.
Stattdessen unter Regie des Jobcenters den Winterdienst organisieren. Schneepflüge, Gerätschaften, Streugut-Lager durch das Jobcenter anschaffen, die arbeitslosen Schneeschipper von Jobcenter-Mitarbeitern durch die Gegend kutschieren lassen – bei alledem den Gesundheits- und Arbeitsschutz gewährleisten.
Beim Straßen kehren und Wälder reinigen geht’s sinngemäß:

Spannend wird’s, da Jobcenter ungeahnte Erweiterungen erfahren würden:

Längst tot geglaubte städtische Grünanlagenabteilungen, Forstämter und kommunale Altersheime würden unter Jobcenter-Regie neu entstehen müssen, dafür würden dann massenhaft Verträge mit Dienstleistungsfirmen gecancelt werden. Eine Pleitewelle mit vielen Arbeitlosen wäre die Folge.

Analog: Alte und Kranke pflegen usw. Arbeitslose Akademiker können auch was anderes schaffen, gibt es auch genug.

Das Einzige, was ich darin sehe, wäre ein gigantisches Verstaatlichungsprogramm unter dem Motto:

„Jobcenter-Mitarbeiter in die Leitung der Produktion !“
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:Ich würde sie schon Alle in Arbeit unterbringen. Geht ruckzuck
So gesehen, finde ich Deine Ankündigung gar nicht so unsympatisch, @kravmaga


melden

Der Hartz 4 Thread

30.12.2013 um 23:57
Zitat von kravmagakravmaga schrieb:Den wirklich Bedürftigen wie Alte, Kranke und Schwache gehört geholfen, und arbeitsFÄHIGEN, aber arbeitsscheuen Taugenichtsen, die Arbeit ablehnen, gehört jede Unterstützung entzogen
Diese Taugenichtse kannste an einer Hand abzählen,es handelt sich um ne Minderheit.Ich gehöre zu dieser Minderheit.Selbst wenn ich mich um Arbeit bemühen würde,ich würde den Job bekommen,aber ihn ebenso schnell verlieren.
Ich mach derzeit einen Eineurojob,von Anfang an liefen alle Wetten gegen mich.
Der Job den ich da mache ist an Unterforderung kaum noch zu unterbieten...ich zähle fürs Bezirksamt Fahrradbügel...die wissen tatsächlich nicht wo sie wieviele von den Dingern hingepflanzt haben,und wo sie die hingepflanzt haben ist es so absurd das man es nicht glauben mag.
Auf der Strasse VOR den Häusern,vor nem Supermarkt,der auch noch als Fahrradklaustelle Nummer eins in der Gegend um die Greifswalder/Mollstraße bekannt ist steht kein einziger Bügel.
Die Bügel findet man ausnahmslos HINTER den Häusern,nett überdacht und so.Und unbenutzt,weil die WBM nämlich an JEDEN Hauseingang Fahrradbügel hat installieren lassen,vom Designer.
Ferner nehme ich Radwegschäden auf...angeblich sollten die längst repariert sein...wobei repariert ein Euphemismus ist,die meisten Radwege zerfallen und zerbröseln auf ganzer Länge.
Wer diese Hügellandschaften benutzt kann bald nicht nur sein Rad sondern auch seine Bandscheiben wegschmeissen.
Naja,dann machen wir noch Verkehrszählungenin seiner unendlichen Weisheit plant das Bezirksamt nämlich auch neue Radwege,keine Ahnung wie sie das bezahlen sollen.
Ich eiere also morgens los und radle von einem Ende Kreuzbergs-Friedrichhains ans entgegengesetzte Ende Kreuzbergs-Friedrichshains,dann melde ich mich ordnungsgemäss mit ner Unterschrift ab und radle wieder ans andere Ende Kreuzberg-Friedrichshains um meinem Tagwerk zu frönen.
Man glaubt nicht wie schwer es für manche ist nen Radwegschaden zu photographieren...oder drei Fahrradbügel zu zählen.Auf dem Plan sollten es zwei sein,irgendwo auf dem Innenhof des Gesundheitsamtes Kreuzbergs.
Dort bauen sie gerade rum,die beiden Typen die da vor mir rumlatschten zählten einen langen Bügel,ursprünglich war der überdacht,da lagert jetzt Zement.
Ich ging drei Meter um die Ecke,da standen zwei nagelneue Bügel.
Am Anhalter Bahnhof sollten Fünfzehn Bügel sein,die zählten sie auch,die Fünfzig Bügel am Behindertenaufzug auf der anderen Seite ignorierten sie,genauso wie die Achtzehn Bügel am Hinterausgang am Tempodrom.
Morgens um acht ist Arbeitsbeginn,Pünktlichkeit ist wichtig,Pünktlichkeit hat Priorität.Ich bin nicht pünktlich,genaugenommen bin ich nie pünktlich,als ADHSler hab ich ein Problem mit der Zeitwahrnehmung,mein Zeitmanagment ist so sinnvoll wie die Planung einer U-bahn auf Osttimor.
Ich komme also morgens zu spät...da sind die anderen schon wieder ausser Haus...und nachmittags zum Arbeitsschluss komme ich auch zu spät.
Ich werde also zweimal täglich zur Sau gemacht,obwohl ich Ergebnisse bringe,während die anderen laufend Ausschuss produzieren...aber die sind ja pünktlich
Da überlasse ich doch den Job lieber einem der ihn wirklich braucht,sei es weil er gerne pünktlich ist,sei es weil er sonst sozial verkümmert.Ich hab jedenfalls so viel zu tun als ADHSler,ich hab gar keine Zeit zu arbeiten,ich komm sowieso zu spät
Das ich ein Mörderpensum runterfahren kann interessiert nicht,Pünktlichkeit,die interessiert,und dann noch zu Zeiten wo mein Biorhytmus im Keller ist.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 00:10
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Das ich ein Mörderpensum runterfahren kann interessiert nicht,Pünktlichkeit,die interessiert,und dann noch zu Zeiten wo mein Biorhytmus im Keller ist.
Ja ja so sind die Beamten(Schimmel) :)
Hauptsache pünklich. Weil sie ja selbst auch unter diesem Druck stehen, warum soll es dann einem Anderen besser gehen? Das ist halt alles Sozial-Neid.

Der Mensch als Individuum zählt in dieser Gesellschaft nichts, es sind "Roboter" gefragt. Und wenn einer verschlissen ist, wird halt der nächste genommen.

Wenn Einer an der falschen Stelle eingesetzt ist - dort dann nicht die optimale Leistung bringen kann - macht auch nichts, Hauptsache er ist irgendwie vertan und sitzt nicht zu Hause rum.

Zu Hause könnte er ja z.B. Nachbarschaftshilfe bei alten Leuten leisten.
Nur das ist nicht gefragt, solche Art Solidarität. Den professionellen Pflegkräften würde ja dann Arbeit weggenommen werden ;)


melden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 22:08
@Warhead
@Optimist


Es gibt dauerhaft--6,5--Mio. Hartz 4 Empfänger und nur---800.000---frei Arbeitsstellen.
also wurde man und Frau beim besten will nicht alle in Arbeit bringen könne.

Merkel, Guido und Co wissen das und darum wird diese hetze durch Hartz4 TV aller RTL 2 Sat 1 etc.. nicht einhalt geboten.die frage die man stellen sollte werden sie für diesen demografischen Wandel zuständig und beeinflusst diesen dauerhaft und solange das sich die Bürger fragen gibt es keinen anderen weg mehr für unsere Mitmenschen außer Hartz 4!!!!!!


es gibt Menschen in Deutschland, von denen man Defakto arbeitstechnisch gesehen und oft auch sonst so nicht viel erwarten kann, da diese Leute in sozialen Verhältnissen aufgewachsen sind, die es ihnen nicht ermöglicht haben eine "bürgerliche Arbeitsmoral" zu entwickeln und dass man es nicht besser macht dadurch in dem man ihnen die Sozialleistungen kürzt oder gänzlich streicht.

ich denke das würde wahrscheinlich vieles nur noch schlimmer machen, weil dann die betreffenden Familien gar kein Geld mehr hätten und ihre Probleme sich noch verschärfen würden. das würde nur dazu führen dass die Kriminalität weiter ansteigt. ich denke soweit es möglich ist sollte man den Leuten weiterhin Geld und sonstige Unterstützung geben.
außerdem finde ich, dass es eigentlich in vielen fällen sogar selbstverständlich sein sollte den Menschen Unterstützung zu zahlen so lange sie sie eben brauchen. da ganz viele Menschen, die von Hertz 4 oder Sozialhilfe leben u.a. auch deswegen so leben, weil die Gesellschaft ihnen zu wenig oder gar keine Hilfe/Unterstützung gegeben hat. diese Leute haben es in den allermeisten fällen nicht selbst zu verschulden, dass sie in der Lage sind, in der sie sich befinden. einen gewissen teil an Selbstverantwortung, ja. aber einen teil Verantwortung, und meiner Ansicht den weitaus größeren, trägt aber die Gesellschaft, die sich um diese Menschen nicht gekümmert hat, egal ob nicht gewollt oder nicht gekonnt. die ganze Gesellschaft trägt meiner Meinung nach auch einen großen teil an Verantwortung. und deswegen wäre es finde ich einfach unfair und sozial diesen Menschen dann auch noch diese Art der Hilfeleistung, diese Art ausgleich zu dem was früher versäumt worden ist, nicht zu zahlen.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 22:17
Zitat von Mücke68Mücke68 schrieb:Es gibt dauerhaft--6,5--Mio. Hartz 4 Empfänger
Das sind jetzt aber nicht alles erwerbsafähige und arbeitssuchende Personen.
Erwerbsfähig und arbeitssuchend sind 2,8 Millionen

Aber Vollbeschäftigung ist jedenfalls aufgrund fehlender Arbeitsplätze auch nicht möglich


melden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 22:25
@_Themis_

Erwerbsfähige sind es laut offiziellen Zahlen um die 4 Millionen, wird Reden jetzt nur von Jobsuchenden die Hartz 4 bekommen. Jetzt könnte man die ALG 1 bezieher noch mit einrechen und das sind 1 Million die voll Erwerbsfähig sind.

Da sind 800.000 Jobangebot schon habig.


melden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 22:32
@Mücke68

Die in der Arbeitslosenstatistik umfassten Personen bilden sich ja aus ALGI und ALGII. Also alle erwerbsfähigen Personen die derzeit arbeitssuchend sind.
Müsste man mal nachschauen wie viele das sind.
Jedenfalls reichen die offenen Stellen nicht aus. Aber was sagt uns das? Soll der Staat jetzt als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme neue Autobahnen bauen?


melden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 22:57
@_Themis_
@Mücke68
Zitat von Mücke68Mücke68 schrieb:nur---800.000---frei Arbeitsstellen
Gleich wird ein "Wanderer des Weges kommen" und vorwurfsvoll postulieren, weshalb diese 800000 Stellen denn nicht von Arbeitslosen besetzt werden. ;)


melden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 23:28
@_Themis_
@Mücke68
@Optimist

Wieso ? Das hat doch der Typ von der EU schon gesagt, muss hier keiner was sagen.

Die jetzt kommenden Bulgaren und Rumänen besetzen die dringend zu besetzenden Stellen, weil die 4 Millionen (oder wie viele auch immer) Deutschen Arbeitslosen zu ungebildet (oder was auch immer) für diese Stellen sind.

Es sagt keiner das wir die Möglichkeit hätten alle Arbeitslosen unterzubringen (naja außer einer hier) aber ist es denn dann wirklich zu viel verlangt, das man sich alle paar Monate mal meldet, nen paar Bewerbungen schreibt und vielleicht mal eine Maßnahme macht ? (Auch wenn ich selber diese Maßnahmen für weitestgehend überflüssig halte)
Was wir bräuchten wäre wirklich eine klare Linie, aber die werden wir niemals bekommen, solange selbst viele wirklich Kranke noch zu unsinnigen Maßnahmen herangezogen werden, das Problem dabei ist aber leider, das die wirklich Kranken sich da auch wieder bei denen bedanken können, die gelogen und betrogen haben auf Teufel komm raus um in diesen Status zu kommen. Ehrlichkeit ist hier nicht wirklich vorteilhaft, leider !

Ich sehe auch das Problem grade sozusagen wieder vor der eigenen Haustür, diese Leute bestätigen wieder das Bild, welches in RTL und co. vermittelt wird. Aber davon habe ich hier schon öfters geschrieben und heute ist dann nur wieder die Krönung in dem die, die nächste Woche meckern das sie ja zu wenig Geld bekommen am meisten Geld in die Luft jagen und das seit es dieses Zeugs zu kaufen gibt. Es ist fast seit 3 Tagen ununterbrochen jeden Abend hier ein Geballer und Feuerwerk das man meint die Leute hätten alle Abertausende auf dem Konto um dieses in die Luft zu jagen.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

31.12.2013 um 23:48
@ElCativo
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Es sagt keiner das wir die Möglichkeit hätten alle Arbeitslosen unterzubringen (naja außer einer hier) aber ist es denn dann wirklich zu viel verlangt, das man sich alle paar Monate mal meldet,
Bis auf dass es sinnlos ist, ist es nicht zu viel verlangt. ;)
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:und vielleicht mal eine Maßnahme macht ? (Auch wenn ich selber diese Maßnahmen für weitestgehend überflüssig halte)
Das ist es ja, was die Leute so nervt, diese Sinnlosigkeit, weil es in ganz seltenen Fällen was bringt.
Es werden nur Steuergelder verschwendet.
Zitat von ElCativoElCativo schrieb: und heute ist dann nur wieder die Krönung in dem die, die nächste Woche meckern das sie ja zu wenig Geld bekommen am meisten Geld in die Luft jagen und das seit es dieses Zeugs zu kaufen gibt.
Ja, darüber könnte ich mich auch tierisch aufregen.
Hinzu kommt noch, es denkt Keiner mal an die Tiere, die sich jedesmal zu Tode erschrecken, vor allem weil die Böller von Jahr zu Jahr lauter werden.


melden

Der Hartz 4 Thread

01.01.2014 um 07:00
@ElCativo

Ich möchte dich nur kurz, auf eins Deiner Vorurteile hinweisen!

Du schreibst, dass vor deiner Haustür seit 3 Tagen ununterbrochen geballert wird ( also wenn ich richtig rechne, seit dem 29.12.2013).
Und reduzierst das Geballer vor deiner Tür, auf die Mitmenschen die H4 bekommen und bei RTL 2
und Co. ein gewisses Bild abgeben.

Wie erklärst Du Dir dann, dass dein Feindbild, die H4-Empfänger, erst am 01.01.2014 ihre Leistungen auf dem Konto haben ( OK,manche auch schon zum 31.12.2013 ).

Da waren deine Störenfriede ( H4-Empfänger ), vor deiner Haustür, aber ganz schön sparsam im zurückliegenden Monat, wenn sie sich am 29.12. schon ihr Feuerwerk leisten(kaufen) können,obwohl sie ja, sonst,wie Du schreibst, immer meckern ihnen würde das Geld nicht reichen.

Dein Hetze ist einfach nur peinlich!

Wünsche Dir aber trotz allem ein gesundes un glückliches Jahr 2014.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

01.01.2014 um 11:38
@taxista
Da muss man jetzt ehrlicherweise sagen, es gibt anscheinend in manchen Gegenden sehr Viele, welche ihr Hartz4 schon am 29.12 auf dem Konto haben - in meiner Stadt ist es zumindest so.

Und Du hast schon Recht, man sollte auch dieses Thema nicht zu sehr pauschalieren.
Jedoch stelle auch ich fest, dass es zwar nicht nur "die Hartzer" sind, welche knallen, aber dass von diesen es sehr Viele sind, die sich anscheinend die Knaller leisten können.

Sie können sich auch oft (auch wieder nicht Alle!) Zigaretten leisten. Da frage ich mich dann schon wie sie das machen?
Wenn ich wenig Geld hätte, würde ich als erstes mit Rauchen aufhören. Aber ist wohl vermutlich nicht so einfach, die Sucht eben stärker...
Auch können sie sich oftmals Taxifahrten leisten um z.B. Nachts an eine Tankstelle zu fahren um Nachschub zu holen... (das weiß ich weil ich mal längere Zeit ein Taxi fuhr und mit den Fahrgästen ins Gespräch kam).

Was ich mit allem sagen wollte: Wenn ich wenig Geld hätte, würde ich es z.B. nicht für unnötige Dinge wie z.B. für Knaller zum Fenster rauswerfen.

Ansonsten wirst Du ja sicher meine Meinung kennen und zwar, dass auch ich sehr viel gegen diese Hetzkampagne gegen die angeblich durch die Bank zu faulen Hartzer habe, welche sich angeblich Alle laufend Leistungen erschleichen und heimlich Nebeneinkünfte haben.

Es gibt sicher welche auf die das zutrifft, aber denke mal das ist die Minderheit. Zumindest kann ich auch wieder nur von meiner Gegend sprechen.


melden

Der Hartz 4 Thread

01.01.2014 um 11:53
@taxista
@Optimist

Ich muss Dich da leider Enttäuschen, daher sagte ich ja auch das diese Leute dort das Bild bei "einigen" verfestigen die sowieso dieses RTL und Co. Bild im Kopf haben, es geht mir auch definitiv nur um diese und nicht um den "normalen" ALG2 Bezieher.

Da diese Siedlung etwas versetzt von uns nur diesen Beziehern zur Verfügung seht (oder weitestgehend ALG2 Bezieher und Geringverdienern) kann ich da gar nicht Pauschalieren, wo ich auch noch nachreichen kann, das es etwa nur 3 von 10 waren die es so extrem übertrieben haben, aber diese 3 bleiben den Leuten im Gedächtnis und nicht die anderen 7 die sich über so etwas auch wundern. Ich kenne das aus dieser Siedlung halt auch von den Imbissen rundherum das am 1 da immer Hochbetrieb ist (nicht vom sehen oder so, sondern von den Angestellten selber auch)

Auch kann ich das mit den Taxifahrten was @Optimist schreibt bestätigen, ich habe allerdings mal an einer Tanke gearbeitet, daher kannte man da seine Pappenheimer und einige durften vom Chef her sogar anschreiben lassen ab dem 20, da war dann schon mal der erste 100 weg am nächsten 1.

Aber wie gesagt, das sind ausnahmen, nicht die Regel, aber das sind die, welche gesehen werden und als Beispiel genommen werden von den Hetzern. Das mit Sicherheit mehr vernünftig Leben ist eigentlich jedem klar, aber diese Leiden darunter das andere es nicht tun.

P.S.: Da wir direkt bei der Sparkasse wohnen kann ich auch bestätigen das es schon bei einigen am 27.12. Geld gab, sieht man leider immer daran, das diese meistens auch mit den Taxen kommen.... oder direkt von der Bank zum Kiosk gehen und "Nachschub" holen.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

01.01.2014 um 11:56
@ElCativo
@taxista
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Aber wie gesagt, das sind ausnahmen, nicht die Regel.
Aber das sind die, welche gesehen werden und als Beispiel genommen werden von den Hetzern. Das mit Sicherheit mehr vernünftig Leben ist eigentlich jedem klar, aber diese Leiden darunter das andere es nicht tun.
Sehr gut auf den Punkt gebracht. :)


melden

Der Hartz 4 Thread

01.01.2014 um 11:58
Zitat von taxistataxista schrieb:Wie erklärst Du Dir dann, dass dein Feindbild, die H4-Empfänger, erst am 01.01.2014 ihre Leistungen auf dem Konto haben
Die meisten hatten ihr Geld am 30.12 auf dem Konto da der 31.12 wie ein Feiertag gehandhabt wird.
Und das Geld ist generell immer ein Tag vor dem Ersten auf dem Konto falls der erste auf nen Feiertag oder Wochenende fällt das sogar noch früher.
Ausgenommen sind die Menschen die Schecks kriegen die kriegen ihr Geld erst nach dem ersten.


melden