Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 11:10
@Lilie
das frage ich mich auch.
und bei näherer bedenkung komme ich zu dem schluss,
dass es ganz persönliche vorteilnahmen sind

buddel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 11:19
Man sucht sich sündenböcke,prescht drauf ein und lenkt so von der politik ab..
Die gesetze haben die politiker gemacht,nicht wir

Die Hartz4 Bezüge sind nicht zu hoch,die Löhne sind zu niedrig...

Das es bald knallt ist eigentlich klar...vielleicht machen die deutschen nicht den anfang...ich denke mal,wir sollten nach griechenland und frankreich schielen...die machen den anfang in europa


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 11:38
@ AndreasKo

Das klingt, als wenn Unruhen die Lösung wären, um etwas zu ändern/verändern.
Und, was soll nach den Unruhen kommen? Was soll kommen, nach dem Gewalt, Straftaten und Gesetzlosigkeit herrschten? Was soll kommen, nach dem sich die Menschen Leid angetan haben?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 11:47
@andreasko dieses szenario ist keinesfalls wünschenswert - was nützt es, wenn man die einen "hängt", weil greifbar (politiker des bundeslandes)

aber das
geld- und wirtschaftssystem so bestehen bleibt - den banken und wirtschaftsleuten ist es schitt egal, ob es hier brennt - die grenzen sind offen, sie verlagern ihre geschäfte dann eben wo anders hin -

@Lilie
das möchte ich mir nicht vorstellen - wir erleben das in anderen ländern und deine fragen mögen unbeantwortet bleiben, weil vernunft der regierenden siegt (?) - wobei ein herr koch z.b. alles dafür tut, dass die töne schärfer werden (siehe die bombendrohung an ihn)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 11:54
@ kiki1962

Ich hoffe es auch, dass wir diese Fragen von mir nicht beantwortet bekommen.
Ich hatte sie gestellt, weil ich den Eindruck habe, das mancher die Unruhen, Aufstände usw als Lösung der Probleme sieht. :(


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:08
@Lilie
wünschenswert ist wie immer ein dialog - wünschenswert ist das eingehen auf alle belange der bevölkerung

die regierenden dürften nicht nur jene vertreten, die sie mehrheitlich gewählt haben (sie fdp-wähler), sondern sollten alle im blick haben . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:16
@Lilie
Zitat von LilieLilie schrieb:Ich hatte sie gestellt, weil ich den Eindruck habe, das mancher die Unruhen, Aufstände usw als Lösung der Probleme sieht.
Also wenn es hier in Deutschland so weiter geht, daß die Politik die Bürger, die in Not geraten sind weiterhin als "faule Schmarotzer" darstellt, die am besten zur Arbeit gezwungen werden müssen, dann wird es über Kurz oder Lang warscheinlich zu Demonstrationen kommen.

Was man sich bei der "Agentur für Arbeit" gefallen lassen muß spottet schon jeder Beschreibung.

Ein Beispiel:
Die Verkäuferin bei meinem Bäcker berichtete mir Gestern, wie es Ihr erging, als sie für 4 Wochen arbeitslos wurde.

Der junge Angestellte dort bedrohte sie zu erst einmal, daß sie gesperrt würde, wenn sie nicht genau das machen würde, was er sagt.

Er beleidigte sie so sehr, daß sie dort erst einmal unter Tränen das Büro verließ, weil sie sich so erniedrigt fühlte.

Und das, wo von Anfang an feststand, daß sie nur für 4 Wochen Arbeitslos sein würde.

Da frage ich mich, wohin uns der Weg führt, den unsere Innenpolitik eingeschlagen hat?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:27
@klausbaerbel

Gegen Demonstrationen hab ich so nichts, aber gegen Gewalt/Unruhen/Gesetzlosigkeit.

Das in unserem Land einiges schief steht sehe ich auch. :(


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:28
Da Problem ist dass die Arbeiter gegen die Arbeitslosen aufgespielt werden bei euch.

Da helfen Demonstrationen auch nichts, denn das schürrt auf der Gegenseite noch mehr den Hass und spielt den Politikern in die Hände.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:31
@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Da helfen Demonstrationen auch nichts, denn das schürrt auf der Gegenseite noch mehr den Hass und spielt den Politikern in die Hände.
Und, was ist Dein Vorschlag?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:32
@Lilie
Zitat von LilieLilie schrieb:@klausbaerbel

Gegen Demonstrationen hab ich so nichts, aber gegen Gewalt/Unruhen/Gesetzlosigkeit.
Warst Du schonmal auf einer Demonstration?

Hast Du mal gesehen, wie die Polizei eine Demonstration auflöst?

Die Gewalt, die dort von der Polizei an die Demonstrierenden herangetragen wird, spiegelt sich dann in den folgenden Demonstartionen wieder.

So gibt dann Eines das Andere.

Das wird sich kaum vermeiden lassen. Es sei denn, die Politik fasst sich mal ein Herz und fängt an, die Bürger und deren Sorgen ernst zu nehmen, anstatt sie zu verspotten und zu bevormunden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:33
@insideman
doch, insideman,
demonstrationen helfen

buddel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:34
@klausbaerbel
immer und immer wieder der tipp: geht nicht allein zu den ämtern - nehmt jemanden mit - bitte das in umlauf bringen

das die job-center überfordert sind - keine frage -

diskriminierungen sind an der tagesordnung - die auflagen von "oben" kostensparend zu arbeiten sind massiv

es ist gesetzmäßig, dass auch die arbeitenden im öffentlichen bereich stark unter druck stehen - "erfolgsquoten" abrechnen müssen usw.

ja - nicht für umsonst gibt es in argen "security" - manch einen treibt es zum wahnsinn - ausbleibende gelder - zu lange bearbeitungsfristen - erstmal andere anträge stellen - warten, bis sie bearbeitet werden etc

noch ist alles verhältnismäßig ruhig - noch - aber die ankündigung, dass die vom verfassungsgericht ev. erwartete erhöhte regelsatzleistung erst im nächsten jahr für die politik relevanz hat - gibt zu denken

hartz iv ging schneller einzuführen -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:36
@insideman
ich schließe mich @buddel an

die organisation eines generalstreiks würde einen "sieg" nach sich ziehen -

die vorstellung, dass an einem tag alles brach liegt - keiner einer arbeit nach geht, nichts gekauft wird, verkehr nicht über die straßen und gleisen führt - würde manchen in bewegung setzen, der jetzt vom sessel aus tönt


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:37
@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Da Problem ist dass die Arbeiter gegen die Arbeitslosen aufgespielt werden bei euch.

Da helfen Demonstrationen auch nichts, denn das schürrt auf der Gegenseite noch mehr den Hass und spielt den Politikern in die Hände.
Das sehe ich anders.

Ich kann diesbezüglich aber nur von mir selbst ausgehen.

Und zwar versucht die Politik und Presse die Arbeiter gegen die Arbeitslosen aufzubringen.

Aber die Arbeiter sind sich sehr wohl im Klaren darüber, daß es jederzeit jeden treffen kann.

Ich fühle mit den Menschen, die Ihre Arbeit verloren haben und keine Arbeit mehr bekommen und dadurch ins soziale Aus manövriert werden.

Damit dürfte ich nicht alleine da stehen.

Inzwischen haben wir über 3 Mio Arbeitslose. Zuzüglich 6,5 Mio Hartz4 Empfänger.

Das macht ca. 10 Mio Mittellose Menschen hier in Deutschland.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:38
@klausbaerbel
Zitat von bennamuckibennamucki schrieb:Warst Du schonmal auf einer Demonstration?

Hast Du mal gesehen, wie die Polizei eine Demonstration auflöst?

Die Gewalt, die dort von der Polizei an die Demonstrierenden herangetragen wird, spiegelt sich dann in den folgenden Demonstartionen wieder.

So gibt dann Eines das Andere.

Das wird sich kaum vermeiden lassen. Es sei denn, die Politik fasst sich mal ein Herz und fängt an, die Bürger und deren Sorgen ernst zu nehmen, anstatt sie zu verspotten und zu bevormunden.
Ich kenne sogar beide seite, die der Demonstranten (hab auch selber schon Demos organisiert) und die der Polizei (war lang genug dabei).

Ich bin der Meinung, das Demos helfen, Geschlossenheit und zwar friedlich. Es gibt keinen einzigen Grund für Gewalt und Rechtlosigkeit.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:39
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich schließe mich @buddel an

die organisation eines generalstreiks würde einen "sieg" nach sich ziehen -

die vorstellung, dass an einem tag alles brach liegt - keiner einer arbeit nach geht, nichts gekauft wird, verkehr nicht über die straßen und gleisen führt - würde manchen in bewegung setzen, der jetzt vom sessel aus tönt
Das wäre mal ein klares Signal und ohne Gewalt-hoffentlich.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:41
@klausbaerbel


Ich widerspreche Dir mal, denn meine Erfahrungen zeigen, dass sich das Proletariat sich seiner Macht nicht bewusst ist, geschweige, sie gezielt einsetzt. Sie ist nicht gebildet genug um zu erkennen, gegen wen sie eigentlich vorgehen muss, sie lässt sich anstatt sehr gut gegen die aufbringen, die schon mit dem Rücken zur Wand steht und nichts mehr hat.
Volllullen mit Müll, dafür ist sie gut genug.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:41
@kiki1962

Niemals alleine auf ein Amt zu gehen, empfehle ich inzwischen auch jedem.

Zumindest, wenn man bei dem ersten Besuch dort unverschämt behandelt wird.

Einen Generalstreik wird es wohl kaum geben. Zu viele Menschen haben Angst um Ihren Arbeitsplatz.

Das wissen auch die Politiker und Arbeitgeber und nutzen das erfolgreich aus.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.01.2010 um 12:43
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:die vorstellung, dass an einem tag alles brach liegt - keiner einer arbeit nach geht, nichts gekauft wird, verkehr nicht über die straßen und gleisen führt - würde manchen in bewegung setzen, der jetzt vom sessel aus tönt
Ja wenn ALLE streiken, bzw demonstrieren. Aber so wie ich das Gefühl habe gibt es außerhalb von Allmy sehr wohl viele Arbeiter die sich blenden lassen und ebenfalls schlechte Meinung von Hartz4 Empfänger haben.

Und wenn die Hartz4 Empfänger demonstrieren, sehe ich schon jetzt die nächste Hetze die fruchten wird.


melden