Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 16:47
@pokpok
@thanks

@pokpok hat recht. Geringfügig Beschäftigte kommen nicht in die Statistik.
Das ist ja der Krux an der Sache, denn mit Einführung der Minijobs, ist mal eben ganz schnell die Arbeitslosenanzahl gesunken und die damalige Regierung konnte sich damit brüsten. ^^

Wie es allerdings bei Krankheit aussieht, weiss ich nicht. Aber Minijobber fallen definitiv raus.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 17:40
@Kältezeit

Aber als Minijobber ist man nicht arbeitslos und somit ist die statistik auch nicht falsch.
Das ist es was ich damit aussagen möchte.
Dieses geschrei von geschönten Statistiken ist unnötig


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 17:52
Man ist nicht arbeitslos und man hat aber auch kein Arbeitsverhältnis.

Klingt komisch, ist es auch.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 18:16
Klingt komisch ja und meinetwegen auch bescheuert - aber die Arbeitslosenstatistik ist damit dennoch nicht falsch.

Nicht jeder Arbeitslose bezieht Hartz4
Und nicht jeder Hartz4 Empfänger ist arbeitslos.

Als Beispiel mal was vom April - nur ne kleine Nebensache
Fast drei Millionen Arbeitslose zählte die offizielle Statistik im April 2014. Doch mit über 7 Millionen waren deutlich mehr als doppelt so viele Menschen in Deutschland abhängig von Arbeitslosengeld oder Hartz IV-Leistungen – darunter etwa 1,7 Millionen Kinder. Denn nur einen Teil derer, die ihren Lebensunterhalt mit staatlicher Unterstützung bestreiten müssen, zählt die Bundesagentur für Arbeit auch tatsächlich zu den Arbeitslosen.

Monat für Monat verkündet die Bundesagentur für Arbeit (BA) die Arbeitslosenzahl. Doch sie ist nur die Spitze des Eisberges all jener Menschen, die in Deutschland Arbeitslosengeld I oder Leistungen aus der Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV) erhalten. Der Hintergrund: Nicht alle Leistungsempfänger gelten als Arbeitslose im Sinne der Statistik.

So erklärt sich, dass es im April (bei einigen Daten aktuellste verfügbare Werte aufgrund von Wartezeiten in der Statistik) zwar „nur“ 2,94 Millionen Arbeitslose gab, aber über 6,16 Millionen Menschen Hartz IV-Leistungen und 965.000 Arbeitslosengeld I bezogen. Abzüglich der Doppelbezieher von Arbeitslosengeld und Hartz IV-Leistungen, etwa 100.000 Personen (aktuelle Zahlen sind nur mit Wartezeit verfügbar, im Februar 2014 waren es 112.688 Menschen) gab es damit insgesamt mehr als 7 Millionen Leistungsempfänger.
Es muss nicht an der Arbeitslosenstatistik rumgejammert werden - wenn diese runtergeht ist das prinzipiell erstmal gut.
Woran gearbeitet werden muss, wäre dafür Sorge zu tragen, das alle aus dem Leistungsbezug fallen.
Das ist aber nicht Aufgabe des Jobcenter's , sondern Aufgabe der Firmen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 18:21
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:aber die Arbeitslosenstatistik ist damit dennoch nicht falsch.
Nein, die Statistik ist dadurch verwässert, künstlich bearbeitet, soll besser aussehen als sie ist.

Ich hoffe es kommt jetzt nicht dazu, dass ich das erklären muss.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 18:26
@insideman

Da gehe ich sogar mit ;) Jedenfalls mit meiner persönlichen Einstellung.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nein, die Statistik ist dadurch verwässert, künstlich bearbeitet, soll besser aussehen als sie ist.
Es wurden aber dennoch mehr Arbeitsverträge unterschrieben.
Das damit jemand aus dem Leistungsbezug fällt steht da ja nicht.

Dieses "Konzept" der Statistiken hat im übrigen jeder Betrieb - die allle geschönt wurden.
Da kräht aber kein Hahn nach ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 18:28
Vermutlich da irgendwelche Statistiken irgendwelcher Betriebe nicht so viele Menschen kümmert wie die Frage, wie viele Menschen in einem Land sich selbst versorgen können.

Eine Statistik die abschätzen lässt, wie schwer es vl für einen selbst ist Arbeit zu finden, sollte man in diese Situation geraten.

Da ist es auch völlig verständlich, dass da paar Hähne mehr krähen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 18:44
@insideman

Nun, dann brauchen wir erstmal ne Statistik die besagt wieviel Arbeitslose ohne Schulabschluss sind.
Wieviel davon schon mit 18 Mutter sind.
Wieviel Arbeitslose langzeitarbeitlos sind

usw.
damit wir abschätzen können
Zitat von insidemaninsideman schrieb:wie schwer es vl für einen selbst ist Arbeit zu finden
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Vermutlich da irgendwelche Statistiken irgendwelcher Betriebe nicht so viele Menschen kümmert wie die Frage, wie viele Menschen in einem Land sich selbst versorgen können.
nochmal, über tatsächliche Leistungsbezieher gibt es Statistiken, diese zeigt wieviele sich nicht versorgen können ohne staatliche Hilfe. Hab ich dir oben in Textform reinkopiert.
Diese ist aber unabhängig von der Arbeitslosenstatistik - weil die Arbeitslosenst. nur zeigt das es wieder mehr Jobs gibt - oder eben nicht.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Da ist es auch völlig verständlich, dass da paar Hähne mehr krähen.
Schonmal aufgefallen das immer nur die krähen, die nichts finden und das das gern mal als Ausrede genommen wird?
Besonders witzig : wenn die Statistik mega schlecht ist - stimmt sie immer - wird genommen um aufzuzeigen das man garkeinen Job finden kann/ obwohl man ja will
zeigt sie eine Verbesserung - ist sie geschönt, geschmiert, verwaschen, nicht nachzuvollziehen, völlig irrelevant


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 19:03
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb: über tatsächliche Leistungsbezieher gibt es Statistiken
Das ist aber nicht DIE Statistik, das ist nicht der Aufhänger. Dieses Unehrliche, veranlasst nun mal zu "krähen"

Genauso, zumindest bei uns, die Arbeitslosen welche sich in einer Schulung oder Kurs befinden.

Eine Statistik welche dieses ausklammert, darf es natürlich geben, nur die kann auf Seite 345 abgebildet sein.
Wen interessiert das, wenn er von "Arbeitslosenzahlen" hört? Dann sollen auch diese Menschen sich darin befinden.

Nicht die Existenz sondern der Umgang ist hier kritikwürdig.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Schonmal aufgefallen das immer nur die krähen, die nichts finden und das das gern mal als Ausrede genommen wird?
Ich krähe und ich bin nicht mal auf der Suche. Auch kann ich nicht behaupten, dass in politischen Diskussionsrunden bei denen das Thema angesprochen wird, nur Arbeitslose teilnehmen welche nichts finden.

Sehe hier auch keinen zwingenden Zusammenhang. Kritik an beschönigten Statistiken, bzw der Umgang mit eben jenen, wird nicht Arbeitslosen die nichts finden vorbehalten sein.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:wenn die Statistik mega schlecht ist - stimmt sie immer - wird genommen um aufzuzeigen das man garkeinen Job finden kann/ obwohl man ja will
zeigt sie eine Verbesserung - ist sie geschönt, geschmiert, verwaschen, nicht nachzuvollziehen, völlig irrelevant
Da es für diese Statistik gar keine gezielte negative Manipulation geben kann welche Sinn macht, sehe ich hier den Witz nicht.
Ist es bei euch so neu, das bei der populären Arbeitslosenstatisik, allerhand Menschen welche da doch reinfallen, ausgenommen werden?

Das ist doch ein alter Hut, nicht in Ordnung aber nichts Neues.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 19:12
@insideman

Aber diese Spaltung gab es schon, als es das Sozialgeld noch gab. (Deutschland)
Das es nicht in Ordnung ist , Schulungen oder Maßnahmen mit aufzugreifen, sehe ich ja genauso.
Aber diese Maßnahmen zB.gehen nicht lange, sie tragen nicht wirklich zur"Schönigung" bei.
Schulungen die über Monate hinweggehen sehen da natürlich schon anders aus.
Aber auch die machen nicht die Masse...und die fliessen jedes Jahr mit ein.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Da es für diese Statistik gar keine gezielte negative Manipulation geben kann welche Sinn macht, sehe ich hier den Witz nicht.
Ok und von einer "Schönigung" hat man genau was?^^
Wenn man diese nicht halten kann (was nicht möglich wäre, wenn sie so drastisch gelogen wäre) steht man im Folgejahr noch beschissener da.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 19:15
Brennend würde mich auch interessieren WER diese Arbeitslosenstatistik denn überhaupt fälscht - wenn dem denn so wäre.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 20:24
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Aber als Minijobber ist man nicht arbeitslos und somit ist die statistik auch nicht falsch.
Das ist es was ich damit aussagen möchte.
Dieses geschrei von geschönten Statistiken ist unnötig
Sorry, ich meinte auch 1-Euro-Jobber. Die tauchen tatsächlich nicht in der Arbeitslosenstatistik auf.

Ich weiss noch um den Aufruhr damals, als klar wurde, dass dieses Vorgehen, die Arbeitslosenzahl - statistich gesehen - vermindern würde, da die eben dort nicht auftauchen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.10.2014 um 20:55
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Aber als Minijobber ist man nicht arbeitslos und somit ist die statistik auch nicht falsch.
Als Minijobber bist du noch immer unter den Fittichen des JobCenters weil es deine/ihre Aufgabe es ist, jemanden aus dem Leistungsbezug zu nehmen. Dazu zählen nicht nur 1€ Jobber sondern auch die die 450€ verdienen.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Besonders witzig : wenn die Statistik mega schlecht ist - stimmt sie immer - wird genommen um aufzuzeigen das man garkeinen Job finden kann/ obwohl man ja will
zeigt sie eine Verbesserung - ist sie geschönt, geschmiert, verwaschen, nicht nachzuvollziehen, völlig irrelevant
belogen zu werden, aus welchen Gründen auch immer, ist also besser ja?!
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Besonders witzig : wenn die Statistik mega schlecht ist - stimmt sie immer - wird genommen um aufzuzeigen das man garkeinen Job finden kann/ obwohl man ja will
zeigt sie eine Verbesserung - ist sie geschönt, geschmiert, verwaschen, nicht nachzuvollziehen, völlig irrelevant
Ich suche da gerade den Witz.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.10.2014 um 06:55
@pokpok
Zitat von pokpokpokpok schrieb:belogen zu werden, aus welchen Gründen auch immer, ist also besser ja?!
Wird immer Menschen geben die sich wegen Satz irgendwie belogen fühlen einfach nur aus absoluter Antieinstellung.
Ixh sagte gestern schon - diese Statistik ist nicht gelogen (nicht falsch) - wenn du dir die Argumente weiter hin und her schieben willst - lass dich nich aufhalten, nur werde ich nicht mehr darauf antworten. Hab besseres zu tun als immer gegen alles zu sein ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.10.2014 um 08:42
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:wenn du dir die Argumente weiter hin und her schieben willst - lass dich nich aufhalten, nur werde ich nicht mehr darauf antworten. Hab besseres zu tun als immer gegen alles zu sein ;)
Höre auf zu lügen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.10.2014 um 09:02
@pokpok

Ach erst lügt die Statistik und nun ich :D
Wird ja immer besser...
krieg deinen aggressiven Diskussionsstil in den Griff und such dir ein Thema wovon du du Ahnung hast, denn :
Zitat von pokpokpokpok schrieb:Ich habe kein Wissen. Zumindest nicht was das Thema betrifft. 
ist persönliches Bla Bla und somit unwichtig.

GutenTag und guten Weg


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.10.2014 um 09:26
@thanks
Naja, was heisst gelogen... ich würde es "geschönt" nennen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.11.2014 um 18:56
Prekäre Jobs drücken die Arbeitslosenzahlen nach unten, das ist ja nun wirklich nichts neues mehr, dass Arbeitslosenzahlen geschönt werden. Da fallen doch alle raus, die nur irgendwie vom Arbeitsamt "beschäftigt" werden, aber trotzdem weiter Leisungen beziehen. Selbst das Arbeitsamt selbst greift ja zu solchen Mitteln, wie man hier schön sehen kann.

Youtube: ZDF Frontal 21 - Prekäre Jobs beim Jobcenter
ZDF Frontal 21 - Prekäre Jobs beim Jobcenter
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2014 um 11:55
Arbeit, die getan werden muss, liegt buchstäblich auf der Strasse.
Doch mit einer Entlohnung dafür, sieht es schlecht aus !

Heute habe ich wieder so ein Beispiel gefunden:
http://www.steinpilz-wismar.de/?cat=633
Es ist schon eine gute alte Tradition,
dass mir seit nunmehr 12 Jahren mit schöner Regelmässigkeit Ärger zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel, ausgehend von den Behörden, in`s Haus steht.
Früher habe ich mich auf die gemütliche Weihnachstzeit und den Jahreswechsel gefreut.
Seit dem ich aber den Steinpilz - Wismar ins Leben gerufen habe, ist daran kaum noch zu denken.
SpoilerFreitag, 07. November - Eigentlich möchte ich hier über Wetter und Pilze schreiben. Aber aus aktuellem Anlass bewegen mich heute ganz andere Gedanken. Um weiterhin mobil zu bleiben, denn mein alter, in die Jahre gekommener Roller drohte langsam den Geist auf zu geben, bekam ich im Mai spontan einen neuen Geschenkt, denn als Hartz IV - Aufstocker kann ich mir keinen leisten, auch wenn ich das ganze Jahr von morgens bis tief in die Nacht hinein arbeite. Da überlegten sich zwei Pilzfreunde aus unserem Verein, mir einen neuen zu finanzieren. Gleich auch ein etwas hochwertigeres Model, ein Leichtkraftroller, mit dem ich nun auch größere Strecken problemlos bewältigen konnte. Nun nutze ich das Fahrzeug fast zu 90 % dienstlich. Heute mußte ich die Kaufunterlagen und den Schenkungsvertag bei der Behörde vorlegen und es wird nun geprüft, ob ich das Geschenk annehmen durfte. Wahrscheinlich aber nicht! Das würde bedeuten, dass Geschenk für den Steinpilz - Wismar (es ist ja mein Dienstfahrzeug) muss ich wieder zurück geben oder der Wert des Fahrzeuges wird mir auf meine zustehenden Leistungen angerechnet. Sollte ich fast 5000. 00 € zurückzahlen, die ich nie hatte, wäre es das Todesurteil für den Steinpilz - Wismar! Muss ich den Roller zurückgeben, darf ich wieder zu Fuß gehen! Es ist schon eine gute alte Tradition, dass mir seit nunmehr 12 Jahren mit schöner Regelmässigkeit Ärger zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel, ausgehend von den Behörden, in`s Haus steht. Früher habe ich mich auf die gemütliche Weihnachstzeit und den Jahreswechsel gefreut. Seit dem ich aber den Steinpilz - Wismar ins Leben gerufen habe, ist daran kaum noch zu denken. Politiker, die diese Gesetzte beschließen, denken stets an ihre Vorteile und dürfen nicht nur kräftig hinzuverdienen, sondern Erhöhen sich in schöner Regelmässigkeit auch ihre Bezüge. So die Damen und Herren in der Wismarer Bürgerschaft dieser Tage gleich um 100%. Für mich wird schon seit Jahren nicht einmal mehr in die Rentenkasse eingezahlt. Meine private Rentenversicherung hatte ich vor Jahren aufgelöst, um Schwankungen bei der Finanzierung unseres Gewerberaumes aufzufangen, mit entsprechendem Ärger von der damaligen ARGE. Meine in Aussicht stehende Rente ab dem 01.05.2025 beträgt 484,05 €! Ich bleibe also auch im Alter ein richtiger Sozialfall, auch wenn ich zum Ende meines Lebens recht viel für das allgemeinwohl geleistes haben werde. Wismar besitzt eine vorbildliche Pilzberatungsstelle, aber um welchen Preis und unter welchen Bedingungen für denjenigen, der diese verantwortungsvolle seit Tätigkeit seit Jahrzenten in Wismar anbietet und absichert!
Sonnabend, 08. November - Zunächst vielen Dank an einige Tagebuchleser, die ihr Unverständniss per Mail darüber zum Ausdruck brachten, dass ich möglicherweise mein derzeitiges Fahrzeug wieder zurück geben muss. Es gibt aber auch Leser, zumindest einen, der mir unmißsverständlich mitteilte, dass ich mir doch, wie jeder andere vernünftige Mensch, endlich eine Arbeit suchen möchte. Dann kann ich mir auch einen Roller leisten und Pilze Sammeln nebenbei auch noch. Leider kann ich nicht verhindern, dass auch solche Leute meine Arbeit im Internet nutzen, sie aber nicht als solches anerkennen oder erkennen, sondern anscheinend nur als Spaß an der Freude einstufen. Diese Gedanken spiegeln aber nur den eigentlichen “Stellenwert” wieder, den die Beschäftigung mit Pilzen in breiten Kreisen der Gesellschaft besitzt. Wenn ich alle Stunden, die ich seit dem Jahre 1981 für die Pilzberatung- und Aufklärungtätigkeit, inklusive Wochenenden und fast ohne regulären Urlaub, nur mit einem halbwegs ordentlichen Mindestlohn bezahlt bekommen hätte, würde ich kaum wissen, was ich mit all dem Geld anfangen sollte. Auch heute wird, wie an vielen Tagen in der Pilzsaison, frühesten gegen 00.00 Uhr Feierabend sein und morgen früh geht es schon wieder los. Es steht eine Vereinsexkursion auf dem Programm. Aus diesem Grunde bin ich heute mit meinem umstrittenen Roller noch zum Zielgebiet gefahren, weil mir die Anfahrt nicht ganz klar war b.z.w. wie wir am kürzesten die Fahrzeuge umsetzten können, da wir wieder von A nach B wandern wollen.



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2014 um 18:48
@eckhart

zuerst respekt vor der arbeit des mannes - hier sind leider viele pilzberatungsstellen geschlossen und damit geht eine menge an wissen und kenntnis verloren
schade, dass diese art der arbeit nicht als solche gezählt und akzeptiert wird

ja - das ist harsch - aber so weit ich weiß, gehen sie an "sachgeschenke" nicht ran - ein bekannter bekam einen roller für 700 euro geschenkt - ein fahrzeug kann man auch für einen symbolischen wert verkaufen - z.b 20 euro oder so


melden