Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 10:30
@capspauldin
Das erzähl mal den Mitarbeitern von Burger King :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 10:32
@Wallie
Aha, also zählt der BdS Tarifvertrag nicht?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 10:35
@capspauldin
Das musst du mich nicht fragen, ich wollte damals neben der Berufsschule dort arbeiten und mir wurde was von 5 Euro die Stunde erzählt. Dann habe ich dankend abgelehnt. Vielleicht halten die sich ja mittlerweile dran. :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 11:20
Ja lass uns über Lohnverhältnisse von vor 20 Jahren unterhalten.
Das gibt der aktuellen Diskussion so richtiges vermögen auf Nachvollziehbarkeit und spiegelt alles wieder, was besprochen wurde.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 11:22
@Streuselchen
Oh nein bitte nicht schon wieder.
Jetzt kommen wieder bescheuerte Behauptungen a la "vor 20 Jahren".

Dass es Betriebe gibt, die überall Lücken suchen und ausnutzen, ist doch nichts neues.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 11:23
@Streuselchen
Laughing-Men-In-Suits

Der war echt gut, wirklich.

@Wallie
Wie schon erwähnt, muss es ja schon vor einiger Zeit gewesen sein. Heute zählt der Tarifvertrag der Systemgastronomie


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 11:23
@Wallie

Den Mindestlohn gibt es nicht umsonst.
Über alles was DAVOR stattfand brauchen wir uns nicht unterhalten.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 11:24
Das hat im Jahre 2014 stattgefunden. Dürften an der Zahl 2 Jahre sein.
Wenn es da noch keinen Mindestlohn gab, ist ja alles in Ordnung :)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 12:11
Zitat von WallieWallie schrieb:Das musst du mich nicht fragen, ich wollte damals neben der Berufsschule dort arbeiten und mir wurde was von 5 Euro die Stunde erzählt. 
Zitat von WallieWallie schrieb:Das hat im Jahre 2014 stattgefunden. Dürften an der Zahl 2 Jahre sein.
Dann bist du seit wann ausgelernt?
Und hast du nicht Seiten zuvor erzählt, dass deine negativen Erfahrungen mit dem Jobcenter schon eine Weile her sind und du jetzt nicht auf Leistungen angewiesen wärst?

Und wenn du es NEBEN der Berufsschule machen wolltest, wäre es ja eh nur ein Teilzeit-Job gewesen.

Ich hab übrigens auch mal bei einer bekannten Burgerkette gearbeitet. Mein Verdienst in Bezug auf den Stundenlohn war allerdings höher, als der von dir angegebene. Wie erklärst du dir das?
Und meine berufliche Tätigkeit dort war im Jahre 2007.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 17:12
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:MIR brauch keiner etwas vorjammern.Ich hab unter der Untergrenze gelebt und bin zurecht gekommen. Es war nie schön...ich konnte mir nie etwas leisten, man hat mich aber nie jammern hören. Ich hab etwas an meiner Situation geändert, damit ich meinen Lebensstil mal wieder etwas freier gestalten kann. Ich komme aus dem Osten Deutschlands, hier wachsen Jobs nicht an Bäumen.Daraus ergibt sich folgende Schlussfolgerung :Ich muss etwas tun, für einen Job der mir zusagt.Das erreiche ich nicht durch penetrantes Beschweren über das Sozialsystem, ich erreiche nichts durch Feststellung zu weniger Arbeitsplätze.Die wenigen die es gibt, mache ich zur Option für mich und zeige den Arbeitgebern : "hier schaut mal Firmenoberhäupte, ihr habt nur eine freie Stelle- ich bin die qualifizierste für den Job, meine Bewerbung macht mich fast selbst geil und mein Lebenslauf zeigt, das ich JETZT zu euch passe" Wer immer nur die hilflose Mimose raushängen lässt, bleibt in fremden Augen auch eine Mimose, die überhaupt nicht belastbar erscheint.
Wer jammert denn hier? Ich?

Sehr löblich was du alles getan hast. Und das muss dir jetzt jeder nacheifern? Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen und vielleicht auch mal berücksichtigen was für Schicksale hinter anderen Leuten stehen. Nur weil es bei dir so funktioniert hat, heißt das noch lange nicht das es bei anderen genau so laufen muss.

Achja und entschuldige bitte das ich nicht vorher alle 743 Seiten gelesen habe bevor ich mich hier in die Diskussion eingeklingt habe.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Den Mindestlohn gibt es nicht umsonst.Über alles was DAVOR stattfand brauchen wir uns nicht unterhalten.
Ich denke nicht das du hier zu entscheiden hast worüber hier diskutiert wird und worüber nicht.

@capspauldin

Die 5, 60 € bezogen sich nicht auf einen Stundenlohn, sondern auf Fahrtkostenrückerstattung.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 20:33
5,60€ ist aber nun, zumindest für mich nichtssagend.
Im Monat? Am Tag? Für welche Strecke?

Die Fahrtkosten die dann zusätzlich zum Gehalt kommen?
Nun bei Gott, ich will hier nicht den Anwalt des Teufels spielen für die Zeitarbeit.

Besonders für Fachkräfte ist jeder Tag bei einer Zeitarbeitsfirma schlimm, aber bieten Personaldienstleister einem zunächst ein Gehalt


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 22:30
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Ich denke nicht das du hier zu entscheiden hast worüber hier diskutiert wird und worüber nicht.
Wenn man sich über Mindestlohn unterhält und dann Beispiele nimmt, die nach neustem Stand nicht gebräuchlich sind, doch dann kann ich bestimmen worüber man mit mir nicht mehr diskutieren brauch.
Wenn ich schreibe WIR brauchen uns darüber nicht mehr unterhalten, dann meine ich den Diskussionsteilnehmer und mich. Du solltest dich also nicht angesprochen fühlen, weil du irrelevant für meinen Beitrag warst und bist.
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Achja und entschuldige bitte das ich nicht vorher alle 743 Seiten gelesen habe bevor ich mich hier in die Diskussion eingeklingt habe. 
Die letzten 10 hätten vllt auch schon ausgereicht um sich ein Bild darüber zu verschaffen; ZUMINDEST wenn man jemanden anspricht und Bezug auf seine vorherigen Posts nimmt.
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Sehr löblich was du alles getan hast. Und das muss dir jetzt jeder nacheifern? Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen und vielleicht auch mal berücksichtigen was für Schicksale hinter anderen Leuten stehen. Nur weil es bei dir so funktioniert hat, heißt das noch lange nicht das es bei anderen genau so laufen muss.
Ok und erfolgorientierte Menschen haben keine Schicksalsschläge wegstecken müssen.
Sie haben erstrecht nicht das Recht zu sagen "Mensch, da kommen sicher bessere Zeiten, aber eben nicht von alleine, du musst aktiv mitmachen"

Vielleicht sollte man das humanisieren auch einfach mal in Grenzen halten.
Is aber nur ein großkotziger Vorschlag von mir - im Grunde hab ich ja von nichts eine Ahnung ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 22:45
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:5,60€ ist aber nun, zumindest für mich nichtssagend. Im Monat? Am Tag? Für welche Strecke?
An wen ist diese Frage denn nun gerichtet?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2016 um 23:26
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Ok und erfolgorientierte Menschen haben keine Schicksalsschläge wegstecken müssen.
Soll das ne Frage sein? Wenn ja kann ich nur die Gegenfrage stellen ob und wann ich das behauptet hätte.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Sie haben erstrecht nicht das Recht zu sagen "Mensch, da kommen sicher bessere Zeiten, aber eben nicht von alleine, du musst aktiv mitmachen"
Ernsthaft? Grundsätzlich hast du nicht ganz unrecht. Von nix kommt nix. Da stimme ich dir schon zu. Du solltest aber nicht vergessen das es viele Leute gibt die schwer krank sind und einfach nicht anders können. Und die Zahl derer darf nicht unterschätzt werden.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Vielleicht sollte man das humanisieren auch einfach mal in Grenzen halten. Is aber nur ein großkotziger Vorschlag von mir - im Grunde hab ich ja von nichts eine Ahnung ;)
Schon ein bisschen gewagt sowas zu sagen für jemanden der gerade das für die lieben Mitarbeiter des Jobcenters fordert. Aber vielleicht hast du ja auch recht und hast wirklich keine Ahnung. ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2016 um 06:26
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Soll das ne Frage sein? Wenn ja kann ich nur die Gegenfrage stellen ob und wann ich das behauptet hätte. 
Nein.
Ich hätte sie als Frage formuliert, wenn ich darauf aus gewesen wäre.
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Du solltest aber nicht vergessen das es viele Leute gibt die schwer krank sind und einfach nicht anders können. Und die Zahl derer darf nicht unterschätzt werden.
Menschen, die schwer krank sind, stehen dem aktiven Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und daraus ergibt sich ja wohl logisch, dass ich diese nicht in meine Beiträge mit einbezog.
Und ich muss auch nicht in jedem Beitrag erwähnen "mit Ausnahme von kranken Menschen" weil einfach klar ist, dass diese nicht angesprochen wurden von mir.

Wenn man als einziges Gegenargument aber nunmehr immer und immer wieder erkrankte Menschen aufzählen muss, um einen User besonders Empathiefrei dastehen zu lassen- gut, dann soll es so sein. Ich kann damit umgehen, dass mir sowas dann nachhängt. Fraglich ist aber, ob der Diskussionsverlauf dann auch für dich stimmig und flüssig bleibt.

Mehr kam bisher leider nicht...und ich weiss langsam nicht mehr auf was genau ich noch antworten soll, da alles im OT landet.
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Schon ein bisschen gewagt sowas zu sagen für jemanden der gerade das für die lieben Mitarbeiter des Jobcenters fordert. Aber vielleicht hast du ja auch recht und hast wirklich keine Ahnung. ;)
Siehst du, hättest du die letzten Seiten hier gelesen, hättest du bemerkt, das du Bullshit schreibst.
Du hast das Grundprinzip eines Diskussionsforums leider nicht verstanden. erst lesen --> dann antworten


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2016 um 06:29
@Pestsau
Zitat von PestsauPestsau schrieb: Achja. Musstest du schon mal für knapp 700 € dein Leben organisieren? 5, 60 € bei denen man höchstwahrscheinlich zu ner Zeitarbeitsfirma geschickt wird, wo man von vornherein davon ausgehen kann das es sich um schlechte Bezahlung handeln wird. Ganz ehrlich für 5,60 € kann man locker zwei Tage gut essen. Ich würde auch nicht drauf verzichten wollen wenn mir das zustehen würde.
An dich, da du dies doch eine Seite vorher geschrieben hast.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2016 um 09:54
5,60 € entsprechen in Berlin einer Hin- und Rückfahrt zu einem Vorstellungsgespräch, bei dem man nicht einmal die Garantie hat, auch der Stellenausschreibung entsprechend angenommen zu werden.

Man landet sehr oft bei getarnten Zeitarbeitsfirmen oder selbigen Vermittlungsfirmen, für die man wiederum einen Vermittlungsgutschein benötigt, für den weitere Kosten anfallen, um ihn zu beantragen ( nicht für die Ausstellung, diese ist logischerweise kostenfrei).

Und für Jemanden, der eh alles finanzielle beisammenhalten muss, sind diese fast 6 Euro essentiel, da sie ihn/sie zwei bis drei Tage ernähren können, ohne alle Nebenkosten zu bedenken, die nicht einmal berücksichtigt werden.


Und das soll meinerseits nichtwertend zum Thema sein; lediglich die Sinnlosen 5,60 € erörtern.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2016 um 10:22
In Berlin beträgt der Fahrpreis für 2 Fahrkarten 5,40€

nur um es richtig zu stellen

https://shop.bvg.de/index.php/tickets


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2016 um 11:08
Fahrtkosten werden - bei meinem Jobcenter (also sollte es bei andern auch so sein, ist ja auch sozialgerichtlich bestätigt) - auch ohne Bagatellgrenzen übernommen. (Ich meine wer rein im Alg 1 ist ohne aufzustocken auf Alg 2 - da gabs Grenzen, hatte da von jemandem mal ne Eingliederungsvereinbarung gesehen. Da nimmt man ja auch an, dass die eher noch nicht soooo arm sind.)

Der Anteil am Regelsatz für Mobilität ist ja für private Fahrten. Und so Kleinbeträge können sich aufsummieren - deshalb muss das übernommen werden. (Oder man ist nicht verpflichtet hinzugehen.)

Lediglich dass es nich im vorraus übernommen wird könnte ein Problem sein (bei teureren Beträgen dann aber eher nur). Bei mir wird immer nachträglich gewährt, dauert dann auch oft 2 Wochen. Da es immer gut klappte (muss nur mindestens 1 Tag vorm Vorstellungsgespräch Mail schicken, damit der Antrag mit Tag vorher drauf ausdruckt und zuschickt, weil man zuvor beantragen muss) hab ich auch keine Angst gehabt und bin immer hin.

Könnte mir vorstellen dass bei Jobcentern die es strenger handhaben Leute Angst haben und dann darauf bestehen vorab gezahlt zu bekommen (bei teureren Strecken sowieso - wenn man auswärts sich bewerben soll, weil in der Gegend nix zu finden und die Verpflichtung auch auf auswärts/Umzug geht). Dann muss man natürlich das bei Terminvereinbarung klarstellen dass man erst auf Geld wartet. (Könnte bei manchem Arbeitgeber nicht so gut ankommen - aber egal. Eigentlich sollten auch Arbeitgeber zahlen ... aber die dürfen es ja ausschließen.)

Wie es bei den Meldeterminen ausieht weiß ich nich - bei mir kostet die Tageskarte 6,50 (billiger als 2 Einzelfahrten zu je 4,00) - das hab ich ... da alle 1-2 Monate mal nur 1 Termin - nie beantragt, wär mir zu viel Papierkram. (Vorstellungsgspräche können halt mehrmals im Monat sein, grad Zeitfirmen laden oft ein ... da sind dann mehrere Kleinbeträge schnell mal aufsummiert zu ner größeren Summe.)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2016 um 15:10
@Zwinkertroi

Schade oder, dass die Arbeit nicht nach Hause kommt, so wie die polnische Putzkraft.

Welche Kosten entstehen denn bei der Beantragung eines AVGS also eines Aktivierungs und Vermittlungsgutscheines?


1x zitiertmelden