Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.069 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 19:50
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Man kann "nicht alle über einen Kamm..."
Macht man auch nicht wenn man sagt "Erwerbsfähige" - alle andere sind nicht erwerbsfähig, müssen trotzdem was tun, Therapie, Schulung etc.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 19:52
@Abahatschi

Wenn es so einfach wäre, gäbe es aber nicht so viele Menschen, die gegen die Sanktionen klagen und das auch noch gewinnen. Es geht ja bei solchen Geschichten los wie verpassten Terminen. Unser Jobcenter hat dieses Jahr das System umgestellt, das hat zur Folge, dass Briefe bis zu 10 Tage (!!) in der Hauptpoststelle liegen, bis sie verschickt werden. Die sind gut und gerne mal zwei Wochen unterwegs.

Da Fristen und Termine einzuhalten... schwierig.

Ich sollte die Unterlagen für den Folgeantrag bis zum 19.10. einreichen. Das Schreiben kam aber erst am 20.10. hier an, woraufhin ich mich am 22.10. direkt beim Jobcenter gemeldet habe. Nach etwa 50 Versuchen hatte ich auch endlich jemanden am Apparat (ohne Termin hingehen geht hier nicht, man wird direkt weggeschickt) und habe die Lage geschildert. Da war ich dann auf den Goodwill der Sachbearbeiterin angewiesen, denn einen Poststempel gabs auf dem Briefumschlag nicht, das Schreiben war auf den 08.10. datiert.

Beim aktuellen Bescheid das selbe Ding: ich hatte das Geld Ende Oktober schon auf dem Konto, der Bescheid kam aber erst Ende letzter Woche hier an. Bis dahin hatte ich auch schon die ersten netten Briefe von der Gebühreneinzugstralala, konnte die Autismusförderung für mein Kind nicht fristgerecht beantragen, weil ich dazu den aktuellen Bescheid brauchte usw.

Ich bin im übrigen nach wie vor erwerbsfähig, werde aber dahingehend in Ruhe gelassen, weil Glück mit den Sachbearbeitern. Kann aber auch ganz anders gehen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 19:54
Zitat von BeckyBecky schrieb:Ich bin im übrigen nach wie vor erwerbsfähig, werde aber dahingehend in Ruhe gelassen, weil Glück mit den Sachbearbeitern. Kann aber auch ganz anders gehen.
Ich finde nicht dass Du erwerbsfähig bist = stehst demzufolge nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, daher treffen Dich meine Ausführungen nicht.
Ich finde Du machst das so gut, da ist keinerlei Kritik angebracht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 19:58
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich kenn einige Menschen, welche an diesem System psychisch gesehen ziemlich verzweifeln- aber nicht aus Faulheit.
*meld*

Es ist unfassbar belastend. Das schlimme ist: ich will da raus! Blöderweise ist das nicht ganz so einfach machbar. Aber bislang hatte ich Glück, noch nicht wahnsinnig geworden zu sein oder in Schulden zu ertrinken :D

@Abahatschi

Doch, wenns nach dem Gesetz geht und nach den Vorgaben geht, BIN ich erwerbsfähig, könnte also auch sanktioniert werden. Da ich allerdings bislang nie eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben habe... naja :D

Und das schlimmste ist halt die Wahrnehmung von außen. Hartz IV = dumm, faul und asozial. Wenns dann mal zur Sprache kommt, kommt oftmals nen "also von dir hätte ich das aber nicht erwartet" :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 20:03
Es wäre mal nette eine Demographische Übersicht über Harz IV Empfänger zu haben bzgl Gründe, Lebensituation, Lebenstil.

Dann hätte man mal KLarheit was Klischee ist oder welche Gruppe in einer Zwickmühle sitzt etc


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 20:04
Zitat von BeckyBecky schrieb:Doch, wenns nach dem Gesetz geht und nach den Vorgaben geht, BIN ich erwerbsfähig, könnte also auch sanktioniert werden.
Wie gesagt ich seh das anders:
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__10.html
Einer erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person ist jede Arbeit zumutbar, es sei denn, dass
3.
die Ausübung der Arbeit die Erziehung ihres Kindes oder des Kindes ihrer Partnerin oder ihres Partners gefährden würde; die Erziehung eines Kindes, das das dritte Lebensjahr vollendet hat, ist in der Regel nicht gefährdet, soweit die Betreuung in einer Tageseinrichtung oder in Tagespflege im Sinne der Vorschriften des Achten Buches oder auf sonstige Weise sichergestellt ist; die zuständigen kommunalen Träger sollen darauf hinwirken, dass erwerbsfähigen Erziehenden vorrangig ein Platz zur Tagesbetreuung des Kindes angeboten wird,
und noch wichtiger:
4.
die Ausübung der Arbeit mit der Pflege einer oder eines Angehörigen nicht vereinbar wäre und die Pflege nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann,
Hier ist es auch gut erklärt:
https://www.huntington-hilfe.de/content/anspruch-auf-alg-2-für-pflegende-angehörige

*Falls nicht aufgefallen, ich argumentiere für Dich (und nicht dagegen).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 20:13
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:ich halte es für sehr vereinfachend Lohnarbeit als Ausbeutung zu bezeichnen
Habe ich ja auch nicht getan.
Mit dem zitierten Satz wollte ich nicht sagen, dass jede Lohnarbeit Ausbeutung ist.

Ich wollte damit sagen, dass viele, die sich beschweren, wenn jemand bei Hartz IV "betrügt" (also sich um Arbeit drückt, die er vielleicht machen könnte), kein Problem damit haben, wenn Arbeiter von ihren Chefs ausgebeutet werden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 20:19
@Abahatschi

Ist mir aufgefallen ;)

Ich hab das doch schon alles durch mit dem Jobcenter. Das Ding ist: mein Kind geht zur (Förder-)Schule, in der Zeit könnte ich arbeiten. Soweit die Theorie. In der Praxis sitze ich während dieser Zeiten (mal mit, mal ohne Kind) bei Ämtern, Ärzten, Therapeuten und co. Und zwar in einem Ausmaß, dass das kein Arbeitgeber mitmachen würde. Und diese Termine kann ich nicht beliebig legen, die muss ich nehmen, wie ich sie kriege. Bei nem Jahr, das ich auf Facharzttermine warte, ist auch kein Spielraum für "aber bitte erst nachmittags ab vier" :D dazu ist mein Kind viel krank, weit mehr als die 20 "Kind krank"-Tage, die ich als Alleinerziehende habe.

Und auch, wenn das die ganzen Sachbearbeiter, die ich über die Jahre hatte, wissen: ich laufe nach wie vor mit dem Vermerk: voll erwerbsfähig. Da aber auch die Sachbearbeiter logisch denken können, hat das noch keiner durchzusetzen versucht, auch wenn sie es problemlos könnten. Also ist da immer die Angst, doch mal an nen Idioten zu geraten, der seine Quote zu erfüllen hat.


Was ich eigentlich nur damit sagen will: es hängt enorm viel auch von den Sachbearbeitern ab. Die können nett und zuvorkommend sein, aber sie können einem auch das Leben zur absoluten Hölle machen. Und das sollte eigentlich vermieden werden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 20:23
Zitat von BeckyBecky schrieb:Also ist da immer die Angst, doch mal an nen Idioten zu geraten, der seine Quote zu erfüllen hat.
Soviel ich weiss, es gibt keine Quoten...höchsten einen Quervergleich...
Ich denke vor Gericht gewinnst Du gegen jeden "Idioten".
Zitat von BeckyBecky schrieb:Was ich eigentlich nur damit sagen will: es hängt enorm viel auch von den Sachbearbeitern ab. Die können nett und zuvorkommend sein, aber sie können einem auch das Leben zur absoluten Hölle machen.
Stimme ich zu, aber allgemein hängt auch sehr viel von dem Empfänger ab.
Ich könnte den Job zwar nicht machen, aber wenn mir einer jedes die Verfassung erklären würde...und von Marx bis Rockefeller...da würde ich genauer hinschauen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 21:33
Zitat von knopperknopper schrieb am 09.11.2018:hmm ich bringe es nur mal wieder ins Gespräch. Warum kann sich ein so reiches Exportland wie Deutschland grade jetzt wo die Wirtschaft brummt eine bedingungslose Grundsicherung nicht leisten? heißt konkret Hartz4 aber halt ohne Sanktionen.
Darauf wird es mittelfristig hinauslaufen. Ich lehne mich weit aus dem Fenster uns sage spätestens 2020


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 21:51
@capspauldin
Aufgrund welcher Faktoren vermutest du dies?
Druck von Parteien?
Oder wegen des Aufwandes?
Aus Menschenfreundlichkeit kann man doch sicher ausschließen oder? ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 21:58
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Ich lehne mich weit aus dem Fenster uns sage spätestens 2020
Ich halte dagegen und sage nein - alle Indikatoren zeigen nach unten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 22:01
@Abahatschi
Woran machst du das fest?

Es kommt doch auch bissel drauf an, wer das Rennen macht, ob Merz oder Karrenbauer?


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 22:06
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Woran machst du das fest?

Es kommt doch auch bissel drauf an, wer das Rennen macht, ob Merz oder Karrenbauer?
Das sind kein Indikatoren, sondern Politiker, sie werden auch nur verteilen können was da ist.
Ich sehe es schon, ich muss bald einen eigenen Thread zum Thema "Deutschland ist reich / wir haben das Geld©"...aber hier sage ich nur soviel: der Effekt des billigen Geldes nähert sich dem Ende, Firmen sparen schon an Investitionen, kurze Verteuerungsrate setzt ein, Verbraucher haben weniger zur Verfügung, Verbraucher fangen auch an zu sparen (Enthaltung), Umsätze gehen zurück, Steuereinnahmen stagnieren.
Steuern erhöhen? ( :) BTW wollte man nicht den Soli einkassieren?)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 22:13
@Abahatschi
okay, das leuchtet mir ein.
Mit anderen Worten, es steht eine Wirtschaftskrise bevor, weil D zu viele Ausgaben hat...
Na dann gute Nacht, Sozialstaat.
Aber hast recht, das wäre einen neuen Thread wert.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 22:19
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mit anderen Worten, es steht eine Wirtschaftskrise bevor, weil D zu viele Ausgaben hat...
Ich gehe von einer Stagnation aus...sprich das Wachstum verlangsamt sich.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Na dann gute Nacht, Sozialstaat.
Nicht ganz, H4 bleibt (so ist die Wette).
Aber zum "Sozialstaat", der hat sich längst verabschiedet, in einem Punkt finde ich H4 auch nicht ok:
Es berücksichtigt nicht die erbrachte (Sozial)Leistung, ich finde es nicht richtig einen nach 30J Arbeit und Beiträgen gleichzusetzen mit einem 25J der keinen Cent eingezahlt hat.

Dringender müssen sich die Bürger fragen was mit all ihren Beiträgen und Steuern passiert - irgendwie kommt nichts zurück, ich erkenne keine Nachhaltigkeit, keinen Fortschritt.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.11.2018 um 23:43
@Abahatschi

ein normaler 25 Jähriger hat auch bereits 9-10 Jahre eingezahlt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.11.2018 um 00:56
Zitat von kingstons123kingstons123 schrieb:ein normaler 25 Jähriger hat auch bereits 9-10 Jahre eingezahlt.
Was? Verstehe ich nicht, ein:
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:25J der keinen Cent eingezahlt hat.
hat wieviel eingezahlt??


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.11.2018 um 08:04


Ich weiß nun nicht wie Aktuell der Stand bisher sein soll..
Irgendwie eigenartig deren Plänen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.11.2018 um 08:06
Link deaktiviert. Oki dann scheint die Seite trotz meiner Überprüfung nicht sauber zu sein. Sorry!


melden