Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.794 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 11:02
@Abahatschi
@Aldaris

Wegen dem Hauskauf:
ja das sehe ich alles auch so wie ihr, hatte dem gestern auch gesagt, dass das unrealistisch ist.
Er hat es dann über Nacht (drüber geschlafen ;) ) auch eingesehen, dass das ein absolutes Hirngespinst war :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 20:54
@Optimist

Sehe gerade Aldaris hat es dir da genau erklärt. Da kann ich nun nix mehr zu ergänzen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 21:21
@dieLara

Das ist gar nicht mein Ansatzpunkt.

Mit Jedem den wir in solche unbezahlten Zwangsdienste schicken gehen wir in Konkurrenz zu den örtlichen Unternehmen. Wenn die Stadt anfängt, die öffentliche Gartenpflege aus den Händen der bezahlten Spezialisten zu nehmen um dafür ungelernte "Gemeinschaftswohl" - Arbeiter einzusetzen gefährden wir die Arbeitsplätze derer, die diese Aktivitäten jetzt schon, bezahlt, ausführen

Von der Qualität mangels Motivation für unbezahlte Arbeit will ich nicht mal sprechen


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 21:32
@cejar

Demnach müsstet du dem Ehrenamt auch kritisch bzw ablehnend gegenüber stehen oder?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 21:33
Offenbar gilt jetzt die Regel, dass Texte von fremden Quellen mit dem Editor zitiert werden müssen und kursiv nicht mehr geht. War mir bislang unbekannt. Dann halt nochmal:

In Berlin werden wir sehen, was das bewirkt und wie es wirkt:
[...]Im Zuge des auf fünf Jahre ausgelegten Projekts finanziert der Staat bis zu 1000 Arbeitslosen sozialversicherungspflichtige Jobs in Landesunternehmen, Verwaltung oder bei sozialen Trägern. Sie sollen zum Beispiel als Mobilitätsbegleiter oder Hausmeister arbeiten oder unterstützende Tätigkeiten in Schulen, Kitas und Pflegeeinrichtungen übernehmen - mit der Aussicht auf eine dauerhafte Weiterbeschäftigung.[...]
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/solidarisches-grundeinkommen-berlin-startet-modellprojekt-a-1275405.html


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 22:04
Zitat von cejarcejar schrieb:Das ist gar nicht mein Ansatzpunkt.
@cejar
Mein Ansatzpunkt ist ja auch gar nicht, sie den kompletten Grünschnitt der Parkanlagen machen zu lassen, denn wenn diese von Grünschnitt-Firmen gepflegt werden, gibt es ja auch gar keinen Handlungsbedarf. Allerdings gibt es zig Grünstreifen, Bäume auf dem Gehweg etc., die noch nie einen Grünpfleger zu Gesicht bekommen haben. Unabhängig davon, ist diese ganze "Grünpflege" ja nur eine von unendlichen Möglichkeiten Sozial aktiv zu werden. 😉

Aber ich war mir schon darüber im klaren, dass es bei diesem Thema zwei Lager gibt. Ist auch völlig okay so. Ich bleibe dennoch bei meiner Meinung.

Liebe Grüße


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 22:07
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Demnach müsstet du dem Ehrenamt auch kritisch bzw ablehnend gegenüber stehen oder?
Nein. Ich kenne kaum ehrenamtliche Tätigkeiten, die in Konkurrenz zur Privatwirtschaft stehen.
Und dann kommt da noch der Teil hinzu, den ich eben bewusst nicht anschneiden wollte - wer ehrenamtlich tätig ist bringt eine gewisse Grundmotivation mit, jemanden zu einer Tätigkeit verdonnern, motiviert eher wenig.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 22:09
@dieLara

Und jetzt kommen wir wieder zu meinem Ausgangspost - wenn der Staat diese nicht gepflegten Grünstreifen auch noch pflegen lassen würde, entständen Arbeitsplätze.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 22:13
@cejar
Warum sollte der Staat das tun?
Jeder Bürger möchte möglichst viele Freiheiten und Rechte haben, aber nicht die Verantwortung übernehmen, etwas für die eigene Nachbarschaft zu tun. Und wenn in meiner Nachbarschaft 90% der Erwachsenen arbeiten gehen und somit mir und den anderen 10% den Lebensunterhalt finanzieren, dann kann ich mich doch dafür revanchieren, oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.07.2019 um 22:15
@dieLara

Freiwillig gerne, Zwangsarbeit finde ich eher ungeil.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 06:54
Der Begriff der Zwangsarbeit ist vor allem konnotiert mit der Vernichtung von (schweren) körperlichen Tätigkeiten in Lagern und ähnlichen Einrichtungen (oder irre ich?). Jedenfalls sollte man sich meiner Meinung nach zweimal überlegen, ob man mit solchen belasteten Begriffen operieren will, wenn man ein auf Solidarität basierendes Regime kritisiert.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 07:14
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Jedenfalls sollte man sich meiner Meinung nach zweimal überlegen, ob man mit solchen belasteten Begriffen operieren will, wenn man ein auf Solidarität basierendes Regime kritisiert.
Ich finde den Hinweis gut, zumindest der ALG2 Antrag gesetzlich nicht vorgeschrieben wird.
Die Hartz4 Reform wurde zudem von der wählenden Bevölkerung legitimiert und von obersten Gerichten bestätigt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 07:21
@Aldaris
Semantik... Wie würdest Du es den nennen, wenn wir anfangen, Hartz 4 Bezieher unbezahlte zur Arbeit verpflichten?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 07:31
@cejar

Gegenleistung. Nur nochmal um klar zu machen was hier mit "Arbeit" deklariert wird. Arbeitsgelegenheiten, die zudem mit einer Aufwandsnetschädigung zusätzlich vergütet werden.
Tätigkeiten mit einer sehr begrentzen Arbeitszeit, wie zb der Schulbusbegleiter. Morgens und Mittags, als "Helfer" des Busfahrers, werden Schulkinder zur Schule befördert oder wieder abgeholt.
Manch einer würde dies sogar Hobby nennen und nicht Arbeit.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 07:41
@capspauldin
Das ist nicht das, was @dieLara in die Diskussion gebracht hat - und ich habe mich auf ihren Vorschlag bezogen.

Davon mal abgesehen möchte ich Kinder auch nicht begleitet wissen, wenn derjenige überhaupt keinen Bock darauf hat.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 07:55
Zitat von cejarcejar schrieb:Das ist nicht das, was @dieLara in die Diskussion gebracht hat - und ich habe mich auf ihren Vorschlag bezogen.
@cejar

Doch, genau solche Hilfstätigkeiten für das Gemeindewohl habe ich gemeint.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 13:05
Zitat von dieLaradieLara schrieb:Da muss immer Müll audgesammelt, Aufkleber und Schmiererein entfernt werden, Unkraut gezupft, gefegt oder die Scheiben geputzt werden
Das sind keine kleine Hilfsdienst, daß ist reguläre körperliche Arbeit...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 13:11
@dieLara
Du kannst jetzt doch nicht verlangen dass die Leute arbeiten. Sie sind arbeitslos bzw. arbeitssuchend gemeldet!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 14:25
@Abahatschi
@dieLara

Ich würde es auch für selbstverständlich ansehen, dass der Staat für das Geld das er auszahlt, eine Gegenleistung einfordern kann.

Ich halte es für denkbar beschränkt, das als problematisch zu betrachten.

Immerhin würde auch demjenigen, der lange Hartz IV empfängt, den Tagesrhythmus erhalten.
Weiterhin würde dadurch auch das gesellschaftliche Ansehen des Leistungsbeziehers steigen.
Weiterhin würde er / sie die Möglichkeit haben, sofern er / sie das dann gut macht, auch eine Art Zeugnis dafür zu bekommen.
Außerdem würde es das Problem der Schwarzarbeit zumindest deutlich behindern.
Es würde auch nichts dagegen sprechen, bei erbrachter Arbeit dann auch einen kleinen Bonus auf den Regelsatz obendrauf zu legen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.07.2019 um 15:54
Zitat von cejarcejar schrieb:Das sind keine kleine Hilfsdienst, daß ist reguläre körperliche Arbeit...
Das hat doch keinerlei Bezug zueinander. Hilfsdienste können also keine körperliche Arbeit sein? Mit ist klar worauf du hinaus willst, aber ich deine du vertust dich da.
Niemand absolviert zb eine Arbeitsgelegenheit in Vollzeit in zb der Industrie.

Nochmal, die meisten Arbeitsgelegenheiten gibt es in Altenheimen, im sozialen Bereich und in der Grünpflege.


melden