Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Hartz 4 Thread

17.050 Beiträge, Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE, Industrielle Reservearmee

Der Hartz 4 Thread

05.07.2019 um 08:00
cejar schrieb:sondern ein darüber hinausgehende System
Das da lautet? Welches wo umgesetzt wird? Welches auf welcher Gesetzesgrundlage basiert?
Sich ausmalen wie es könnte und wäre, dies dann mit der Realität vermischen, kann nur als dumm bezeichnet werden, da es weder mit dem Status Quo zutun hat noch auf Tatsachen beruht.


melden
Anzeige

Der Hartz 4 Thread

05.07.2019 um 08:07
Ich habe gerade DieLaras Texte überflogen, ich habe keine Passage gefunden, wo sie schrieb dass dies unentgeltlich gemacht werden soll.
Lediglich dass etwas gemacht werden sollte. Gerne kann man mir die Passage verlinken wo die schrieb, dass die Arbeit ohne Bezahlung bzw Gegenwert gemacht werden soll.


melden

Der Hartz 4 Thread

05.07.2019 um 08:09
@Capspauldin

Jetzt frage ich mich langsam ob Du nicht mehr mitkommst.

Ich bin in die Diskussion eingestiegen, als @DieLara
forderte, das Hartz IV Bezieher umsonst für die Gemeinde arbeiten zu haben, unterlegt mit Beispielen wie das Putzen von Bushaltestellen.

Die ganze Zeit diskutiere ich über diesen Vorschlag, nicht über die real existierenden Maßnahmen.

Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, du bist derjenige der hier ständig Angriffe auf das aktuelle System herausliest, warum auch immer, und meint Aussagen von mir zu kritisieren, die ich nicht getätigt haben.

Wieso fragst Du mich nach umgesetzten Maßnahmen, wenn ich lediglich Forderungen der Mitdiskutantin kritisiere?


melden

Der Hartz 4 Thread

05.07.2019 um 21:46
Gut. Alle haben Dich missverstanden. Belassen wir es dabei.


melden

Der Hartz 4 Thread

06.07.2019 um 12:27
cejar schrieb:ch bin in die Diskussion eingestiegen, als @DieLara
forderte, das Hartz IV Bezieher umsonst für die Gemeinde arbeiten zu haben, unterlegt mit Beispielen wie das Putzen von Bushaltestellen.
Bei diesen Vorschlägen handelte es sich eher um Hassphantasien (sowohl gegenüber Hartz 4empfängern als auch gegenüber von Menschen die einfache Tätigkeiten verrichten)
als um sinnvolle Verbesserungsvorschläge


melden

Der Hartz 4 Thread

06.07.2019 um 12:49
@parabol
Nice. Einen Grund mehr H4 für Arbeitsfähige zu streichen, dann können die nicht zu etwas gezwungen werden.
Man kann aus dem H4 freiwillig aussteigen oder?
Ich habe es mir gemerkt: H4 ist ein Eingriff in die Freiheit der Leistungsträger.


melden

Der Hartz 4 Thread

06.07.2019 um 16:10
@cejar

Beitrag von cejar, Seite 843

Ich bin ganz Deiner Meinung!

@DieLara
Mach Du das doch, aus reiner "Nachbarschaftshilfe" heraus. Putz Haltestellen, einfach so - so ehrenamtlich. Geh mit gutem Beispiel voran. :Y:


melden

Der Hartz 4 Thread

06.07.2019 um 22:00
Interested schrieb:Mach Du das doch, aus reiner "Nachbarschaftshilfe" heraus. Putz Haltestellen, einfach so - so ehrenamtlich. Geh mit gutem Beispiel voran. :Y:
Macht sie vielleicht. Deinen moralischen Zeigefinger könntest du dann auch nehmen und dabei helfen, denn viele Hände schnelles Ende.


melden

Der Hartz 4 Thread

06.07.2019 um 22:29
Capspauldin schrieb:denn viele Hände schnelles Ende.
Da Du den Vorschlag so feierst, lass ich Dir doch gerne den Vortritt. Dürfte doch ein Klacks für Dich sein und
DieLara schrieb:Dieses Gefühl schlägt sich unmittelbar positiv auf die Psyche nieder.
Ich glaube. Du kannst es bei all der Verspannung gut gebrauchen. ;)


melden

Der Hartz 4 Thread

06.07.2019 um 22:37
Ich kann mir nichts besseres vorstellen, als öffentliche Flächen zu säubern. Am besten noch, während andere Leute belustigt daneben stehen und noch mehr Müll für einen machen.


melden

Der Hartz 4 Thread

06.07.2019 um 23:05
Interested schrieb:Da Du den Vorschlag so feierst, lass ich Dir doch gerne den Vortritt. Dürfte doch ein Klacks für Dich sein und
Da es scheinbar auch beim Lesen hapert, wäre das Putzen einer VHS sicherlich eine Win Win Situation für dich.


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 09:15
Weshalb sollte man denn jetzt, wenn man als nicht arbeitsfähig eingestuft wurde, Grünanlagen unentgeldlich pflegen bzw Bushaltestellen und die Patenschaft für einen Baum übernehmen?
Zumal man das in der Großstadt überhaupt nicht dürfte. "Mich würden sie wegsperren" (übertrieben) wenn ich jetzt mit einem Eimer zur nächsten Bushaltestelle stiefel und da die Schmiererein entfernen würde, da dafür nunmal Reinigungsfirmen beauftragt werden. Die dafür entlohnt werden.
Und was mache ich mit der Patenschaft für einen Baum? Geh ich hin unf streichel ihn? Entferne lose Äste? Soll ich ihn evtl noch beschneiden? Was ich auch nicht dürfte!

Es gibt nunmal Menschen die können nicht arbeiten gehen, das wird man akzeptieren müssen.
Sie deswegen gleich als unsozial hinzustellen, nur weil man keine Ameisen über die Straße begleitet, ist ziemlich dümmlich gedacht.

Und die handvoll Menschen die auf Teufel komm raus nicht arbeiten wollen & die mit den finanziellen Leistungen des ALG2 prima auskommen, die will ich garnicht gezwungenermaßen in irgendwelchen sozialen Berufen/Beschäftigungsmaßnahmen sehen. Weder im Altenheim als Betreuung bzw Bespaßung, noch im Kindergarten oder Tierheim. Denn gerade diese Berufe kannst du nur ausführen wenn Interesse da ist und das nötige zugeneigte Herz der Situationen gegenüber. Wen will man denn damit bestrafen, wenn man dazu gezwungen ist sowas auszuführen? Die Alten, Kinder und Tiere?

Wer meint er komme mit ALG2 sein Lebtag aus, Bitte. Ich finde und fand damals die finanziellen Mittel aus dem ALG2 wahnsinnig einschneidend; und dem Großteil der Arbeitslosen wird es da genauso gehen. Kann mir kaum vorstellen das die paar, die damit zufrieden sind, unser soziales Auffangnetz zum Stürzen niederhartzen.

Die letzten Seiten sind voll mit blicken von oben herab auf Erwerbslose. Vielleicht sollte man hier mal wieder die Kirche im Dorf lassen und sich nicht in Sticheleien verlieren "mach du doch.. ne mach du doch... ne du machst bitte 2mal mehr und mimimi"
Was für eine Kinderkacke.

Da hat IRGENDEINE Userin eine dusslige Idee in den Raum geworfen weil sie IRGENDEIN Erwerbslosenforum anstinkt und hier geht deswegen jetzt der Funk ab. Sinnlos und Witzlos!

Wenn Lara gerne Bushaltestellen reinigt, Tiere aus dem Tierheim ausführt und Patenschaften für Bäume übernimmt, ehrt sie das natürlich. Steht mir aber auch frei es anzuzweifeln das sie das gemacht hat in ihrer erwerbslosen Zeit.
Das von anderen zu erwarten und sogar einzufordern, als geknüpfte Bedingung daran ALG2 zu erhalten, ist harter Tobak.

@cejar
Ich bin übrigens auch gänzlich deiner Meinung und deine Beiträge richtig zu verstehen war jetzt nicht sonderlich schwer. Jedenfalls habe ich sie gründlich gelesen und nicht nur überflogen und es war schon eindeutig was du gemeint hast.


Und sie schrieb definitiv das diese Arbeiten unentgeldlich verrichtet werden sollen - sie knüpft daran sogar die Voraussetzung überhaupt Sozialleistungen zu bekommen.
DieLara schrieb am 02.07.2019: Ferner bin ich der Meinung, dass Sozialleistungen, auch immer mit Sozialarbeit für das Gemeindewohl verbunden werden sollten. Jemand ist nur eine Stunde am Tag "Arbeitsfähig" und damit unvermittelbar? Dann soll er halt die Patenschaft für eine Bushaltestelle, einen Baum auf dem Bürgersteig, oder sonst was übernehmen. Da muss immer Müll audgesammelt, Aufkleber und Schmiererein entfernt werden, Unkraut gezupft, gefegt oder die Scheiben geputzt werden. Und wer selbst dazu nicht in der Lage ist, der wird wohl auch nicht in der Lage sein, einen eigenen Haushalt zu führen .
Und ich finde es schon frech einem Arbeitsunfähigen zu unterstellen das er seinen Haushalt nicht auf die Reihe bekommt.
Dümmliches und peinliches Gequatsche!


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:26
@Stonechen

Danke für Deinen Beitrag - ich habe mich schon wie ein kompletter Idiot gefühlt. Was mich aber wirklich bestürzt, ist das @Capspauldin scheinbar beruflich vom Fach ist, aber keinerlei Kritik an dem Vorschlag von @DieLara übt, sondern sich an mir, der diese Forderung kritisiert, abarbeitet. Wenn seine Meinung repräsentativ für die Arbeitsagenturen sein sollte, wäre es ziemlich übel.

Aber es scheint ja einige geben, die Leute ohne Arbeit als Schmarotzer sehen, die ruhig für die Allgemeinheit putzen sollten - um überhaupt Leistungen zu bekommen...


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:37
Stonechen schrieb:nur weil man keine Ameisen über die Straße begleitet
:D YMMD

Ansonsten kann ich mich Deinem Post in Gänze anschließen.
Wir müssen uns bei der ganzen Thematik auch immer vor Augen halten, das es nicht genug Arbeitsplätze für alle gibt und das
es auch Menschen mit Einschränkungen gibt, die einfach keine Arbeit verrichten können. Sie in Sippenhaft mit denjenigen zu nehmen
die sich einen faulen Lenz machen ist in keinster Weise richtig.


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:37
cejar schrieb:Danke für Deinen Beitrag - ich habe mich schon wie ein kompletter Idiot gefühlt. Was mich aber wirklich bestürzt, ist das @Capspauldin scheinbar beruflich vom Fach ist, aber keinerlei Kritik an dem Vorschlag von @DieLara übt, sondern sich an mir, der diese Forderung kritisiert, abarbeitet. Wenn seine Meinung repräsentativ für die Arbeitsagenturen sein sollte, wäre es ziemlich übel.
Ich weiss aus sicherer Quelle dass er Arbeitlose nicht als Schmarotzer sieht und das er seinen Job auch wahnsinnig gut macht.
Aber diese Diskussion hier hat sich enorm verrannt und es wurde einfach überlesen bzw total überflogen was für einen Müll Lara geschrieben hat.
Denn es ist schon teils Menschenverachtend was sie da vom Stapel gelassen hat.

Sich generell sozial einzubringen wenn man arbeitslos ist, ist ja nichts verkehrtes und sogar löblich wenn man sich dazu entschließt. Aber das sollte nach wie vor freiwillig bleiben und nicht daran gekoppelt das man nur dann Sozialleistungen erhält.
Es KANN als Einstieg in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung dienen, es KANN der Aufbau vom einbringen in den Arbeitsalltag angesehen und genutzt werden - WENN man denn das Interesse an Arbeit hat.
Wenn man nicht möchte oder nicht kann, dann bringen diese Sozialstunden nichts. Weder dem ausübenen noch den Menschen die unter der Lustlosigkeit des ausführenden dann leiden müssten.
cejar schrieb:Danke für Deinen Beitrag - ich habe mich schon wie ein kompletter Idiot gefühlt.
Brauchst du nicht, wie gesagt, wenn man aufmerksam liest und nicht nur überfliegt dann ist es ziemlich einleuchtend was du gemeint hast und ich teile deine Meinung dazu. Ich teile sie nicht nur, ich bin auch froh das du sie hier niedergeschrieben hast denn die Sicht eines AG hat mich jetzt auch mal interessiert.
cejar schrieb:Aber es scheint ja einige geben, die Leute ohne Arbeit als Schmarotzer sehen, die ruhig für die Allgemeinheit putzen sollten - um überhaupt Leistungen zu bekommen...
Ja gibt es, bis sie selbst mal in die Situation kommen und den aufgedrückten Stempel dann nicht mehr so geil finden. Denn zu ihnen passt er ja auf garkeinen Fall.
Wie gesagt, Lara schrieb ja selbst das sie arbeitslos war... ich bezweifel aber das sie in der Zeit sich um die Patenschaft eines Baumes bemüht hat oder die Bushaltestellen geschrubbt hat. Das ist alles nur neunmalkluges Geschwurbel um zu suggerieren das man ja jetzt n Arbeitsplatz hat und dazu nur ein Arbeitslosenforum zur Beratung brauchte.


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:39
cejar schrieb:Aber es scheint ja einige geben, die Leute ohne Arbeit als Schmarotzer sehen
Ja, unser Leben besteht nur aus zwei Teilen: Arbeit und der Erholung, damit man weiterarbeiten kann. Das wird uns so als Standard eingetrichtert. Und dazu gehört in unserer Gesellschaft auch die Stigmatisierung von Menschen, die nicht arbeiten. Warum haben die überhaupt Freizeit, wenn diese nicht dazu dient, dass sie arbeitsfähig sind?! Unfair!
Gwyddion schrieb:Wir müssen uns bei der ganzen Thematik auch immer vor Augen halten, das es nicht genug Arbeitsplätze für alle gibt
Vollste Zustimmung. Und viele Arbeitsplätze heute existieren auch nur, weil ein Mensch noch billiger ist, als ihn durch Automatisierung zu ersetzen - auch wenn es schon möglich wäre.


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:47
Gwyddion schrieb:es auch Menschen mit Einschränkungen gibt, die einfach keine Arbeit verrichten können. Sie in Sippenhaft mit denjenigen zu nehmen
die sich einen faulen Lenz machen ist in keinster Weise richtig.
Vollste Zustimmung.
Da denke ich allerdings das man sich um eine Umschulung bemühen könnte, in einem Gebiet wo man auch Interesse hegt und dies dann als neues Berufsziel verfolgen kann.
Immer unter der Voraussicht das man Arbeitsfähig ist.
Einfach nur sagen "Ich bin Tischler, kann das nicht mehr machen.. gut mach ich eben garnichts" ist mir auch zu einfach. Man kann immernoch nach Alternativen schauen.
Aber auch das muss jeder für sich selber wissen, gerade finanziell muss man das abwägen.
Zwangsmaßnahmen bringen da garnichts, er muss freiwillig kommen und um Unterstützung bitten.
Meine Erfahrung ist das die Bitten vom. Jobcenter auch gehört werden und unterstützt.


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:50
Stonechen schrieb:Ich weiss aus sicherer Quelle dass er Arbeitlose nicht als Schmarotzer sieht und das er seinen Job auch wahnsinnig gut macht.
Dann bin ich ja froh, habe diesbezüglich meine Aussage auch bewusst im Konjunktiv gehalten.

Ich bin kein Arbeitgeber im klassischen Sinne, da auch ich angestellt bin, habe aber relativ freie Hand, wen ich einstelle, wenn ich neue Stellen bewilligt bekomme.

Da ich selber schon die üblen Probleme erfahren habe, die der extreme Stress heutzutage mit sich bringt - ich hatte 2010 einen Burn-Out, später habe ich versucht den Stress mit Alkohol auszugleichen, habe ich mehr Verständnis für die Probleme anderer, zumindest bekomme ich das Gefühl bei den Meetings mit den anderen Kollegen, die Personalverantwortung tragen.

Da bei mir dadurch selbst schon Zweifel kamen, ob und wie ich weitermachen kann, kann ich durchaus nachvollziehen, wie schnell es gehen kann, daß man abrutscht. Ich habe das Glück einen Arbeitgeber zu haben, der mir zweimal Zeit für eine Therapie gab (Burn Out und Alkohol), nicht jeder hat diese Möglichkeit, und kann es dann auch ganz schnell in Hartz IV enden.


melden

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:52
Stonechen schrieb:Da denke ich allerdings das man sich um eine Umschulung bemühen könnt
Die sollte ich auch damals bekommen... man riet mir zu "Steuerfachangestellter" . :D
Ich bin seit meinem 15 LJ Installateur. Handwerker und kein Zahlenmensch. Ansonsten zweifelte ich die Lust und Kompetenz der
damals dafür zuständigen Person an. Das Verhalten der Frau war arrogant und indirekt sogar verletzend.
Nun denn... ich bin bei meinem Job geblieben und verhalte mich seit 20 Jahren an den Baustellen Körpergerecht um den Rücken
zu schonen.


melden
Anzeige

Der Hartz 4 Thread

07.07.2019 um 10:55
cejar schrieb:ich hatte 2010 einen Burn-Out, später habe ich versucht den Stress mit Alkohol auszugleichen,
Einen Burn-Out hatte ich Ende der 90er auch.. nur gab es damals keine entsprechende Diagnose.
Anstatt mit Alkohol meine Sorgen zu ertränken, hatte ich damals einfach weitergearbeitet, jedoch in einem anderen Job der zwar körperlich, aber geistig in keinster Weise anspruchsvoll war. :)


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt