Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.783 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

02.11.2021 um 17:51
Zitat von SeegurkeSeegurke schrieb:Studie: 2,9 Millionen Haushalte beschäftigen ihre Putzhilfe illegal

Schwarzarbeit ist ein großes Problem

Von den deutschen Haushalten, die eine Hilfe eingestellt haben, lassen zudem knapp 90 Prozent ihre Wohnung schwarz putzen. "Geht man von rund 41 Millionen Haushalten insgesamt aus, beschäftigten im Jahr 2017 über 3,3 Millionen Haushalte gelegentlich oder regelmäßig eine Hilfe – und knapp 2,9 Millionen Haushalte ließen schwarz reinigen und einkaufen", erläuterte Dominik Enste.
OK, das ist eine Milliarde von den 100, großzügig gerechnet, gibt es noch ähnliche Tätigkeiten die von privat an privat in diesem Ausmaß genutzt werden. Aber selbst wenn hier noch ein paar finde kommste mit Ach und Krach vielleicht auf 5-10 Milliarden. Aber das bei den 100 Milliarden die private Schwarzarbeit einen Grossteil einnimmt halte ich für Realitätsfern.


melden

Der Hartz 4 Thread

02.11.2021 um 18:17
@cejar

Meine Güte, dass war ja nur ein Beispiel dafür, das Schwarzarbeit weit verbreitet war. Ich hatte ja einen Artikel verlinkt in dem sich auf eine Studie des Wirtschaftsinstitutes bezogen wird und dann gab es noch den Videolink in dem von 10-11% des BIP gesprochen wird, was im Schattenmarkt am Finanzamt vorbeiläuft. Und in der Studie wurde ja eindeutig gesagt, dass der Großteil des Schadens bei Steuerhinterziehung auf die Schattenwirtschaft zurückzuführen ist und nciht auf Großkapitalisten die das Geld unversteuert ins Ausland schleusen


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

02.11.2021 um 19:22
Zitat von SeegurkeSeegurke schrieb:Meine Güte, dass war ja nur ein Beispiel dafür, das Schwarzarbeit weit verbreitet war.
Wie gesagt, bei einer Quote von unter 10% von weit verbreitet zu reden ist dann doch etwas übertrieben.
Zitat von SeegurkeSeegurke schrieb:Und in der Studie wurde ja eindeutig gesagt, dass der Großteil des Schadens bei Steuerhinterziehung auf die Schattenwirtschaft zurückzuführen ist und nciht auf Großkapitalisten die das Geld unversteuert ins Ausland schleusen
Nein das würde in dem Artikel nicht gesagt. Der Steuerschaden durch Schwarzarbeit ist da nicht mal beziffert. Und wie ich schon verlinkt habe ist Steuerhinterziehung für niedrige und mittlere Einkommen quasi schon unmöglich, da kaum Möglichkeiten bestehen.
Zu behaupten das die unteren und mittleren Einkommen das Hauptproblem bei Steuerhinterziehung sind ist absurd.


melden

Der Hartz 4 Thread

02.11.2021 um 19:35
@Seegurke
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Seegurke schrieb:
Das größte Problem der Steuerhinterziehung ist aber nunmal die Schattenwirtschaft (Putzfrau ohne Anmeldung, Gartenarbeit ohne Anmeldung, kleine Dienstleistungen ohne Anmeldung,...),
Dazu hätte ich gerne eine seriöse Quelle, bitte!
Wo bleibt der Beleg für deine Behauptung?
Du hast meine Frage danach rundweg ignoriert.


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 02:33
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Äh naja, ich finde, zu schreiben Bürohilfsjob ist mir zu doof, dafür hab ich nicht studiert, gebt mir mal lieber Kohle einfach so, gesellschaftlich auch keine gute Idee.

Grundsätzlich, ich finde das Kinzept von H4 teilweise auch entwürdigend und die Kohle, gerade für Familien mit Kindern zu knapp bemessen.
Daher begrüße ich Kindergrundsicherung.

Aber deine Argumentation ist nun auch einigermaßen kurios.
Warum soll die Gemeinschaft dafür zahlen, dass irgendwelche Akademiker, die (noch) keine Aufträge kriegen sich "zu schade" sind, einen Bürojob als Überbrückung anzunehmen.
Das ist, so fern ich dich jetzt richtig verstanden habe, eine sehr schräge Haltung.
Aber es ist ja auch Gesellschaftlich keine gute Idee, wenn du Akademiker nimmst, für die Jobs verfügbar wären, die ungelernte Kräfte nicht annehmen können, und die in die Jobs für ungelernte Kräfte packst.
Damit besetzt du ja weniger Arbeitsplätze. Es geht hier um "zu schade".

Wir haben schon jetzt für ungelernte oder geringqualifizierte Kräfte deutlich weniger Plätze als unqualifizierte Arbeitslose.
Wenn ich jetzt auch noch die Akademiker, die auch andere Jobs mit mehr offenen stellen tätigen können, darauf vermittle, dann sorge ich eigentlich nur noch für mehr Druck auf die ungelernten (und eine Akademikerstelle bleibt unbesetzt). Und das kann nicht Sinn der Sache sein.

Und wenn wir von 'für den Übergang reden', dann ist da bei einigen akademischen Bereichen schon die Frage, ob man die Jobsuche nicht damit behindert, jemanden in einen fulltimejob zu packen wenn der eigentlich Bewerbungen schreiben sollte.

Das Ganze soll ja kein Slebstzweck sein. Es gibt ja durchaus auch offene Stellen in Bereichen, die für die Akademiker passen würden. Die sind aber dann oft schwieriger zu vermitteln (weil sich dafür Jobcenter mitarbeiter mit der Materie auskennen müssten), das passiert also eher selten.

Dass jedenfalls Akademiker in Zeitarbeit für Mindestlohn arbeiten während die ungelernten Kräfte arbeitslos bleiben und die Akademikerstelle unbesetzt bleibt, das ist nicht sinnvoll.


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 11:52
Wenden wir uns doch mal an die Arbeiten die nicht bezahlt werden, Ehrenamtliche Tätigkeiten.

Das sind in Deutschland 4,6 Milliarden Euro die nicht ausbezahlt werden.

Dann wenden wir uns noch an weiter Arbeiten die nicht entlohnt werden und trotzdem sind sie Arbeit und unumgänglich.
Das wären dann 12 Milliarden Stunden die geleistet werden, ohne Lohn. Oft sind es Frauen, sicher auch immer mehr Männer, oder der gute Nachbar oder die lieben Grosseltern die diese Leistungen aufbringen usw.

https://www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/oxfams-studie-sozialer-ungleichheit-12-milliarden-stunden-arbeit-ohne-bezahlt

Viele wissen nur wenig darüber Bescheid, darum finde ich, sollte man das auch nicht ausseracht lassen.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 13:37
Zitat von simsonsimson schrieb:Wenden wir uns doch mal an die Arbeiten die nicht bezahlt werden, Ehrenamtliche Tätigkeiten.
Und wer soll das zahlen, das JC? Ich sehe keinen Bezug zu H4.
Zitat von simsonsimson schrieb:Dann wenden wir uns noch an weiter Arbeiten die nicht entlohnt werden und trotzdem sind sie Arbeit und unumgänglich.
Das wären dann 12 Milliarden Stunden die geleistet werden, ohne Lohn.
Guter Punkt, die Angehörigen in den Familien sollen endlich Lohn zahlen, sie profitieren direkt davon. Ich als Familienfremder habe nichts davon.


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 14:17
Zitat von simsonsimson schrieb:Wenden wir uns doch mal an die Arbeiten die nicht bezahlt werden, Ehrenamtliche Tätigkeiten.

Das sind in Deutschland 4,6 Milliarden Euro die nicht ausbezahlt werden.
Ja wenn man weiter denkt, kommt dann auch Licht ins Dunkel, wenn man sich vergegenwärtigt, dass im Zuge der Spritkosten sich dann auch das bald erledigt haben dürfte. Damit ist der gesellschaftlich Zusammenhalt auch nicht mehr gewährleistet.

- Kein Jugendtrainer wird sich ein E-Auto mit horrenden Anschaffungspreis mehr um die Jugendlichen kümmern.
- Kein/e Rentner/in wird zum ehrenamtlichen Nachhilfeunterricht für vernachlässigte Kinder fahren.
- Keine Nachbarschaftshilfe mehr für ältere Leute, die mit Nachbarn zum Arzt gefahren sind.
- Keine ehrenamtlichen Runden mehr und Beschäftigungstherapien für Behinderte.

So soll das sein, weil Leute wie du das bemängeln. Was für eine Geisteshaltung.


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 14:45
@Abahatschi
Wieso nicht ?, Ihr schreibt doch auch über schwarz Arbeit, also kann ich auch mit dem Gegenteil kommen, dann hat es etliche H4 Empfänger die auch da zu gehören, besonders dann wieder Frauen die allein erziehend sind und keinen Job finden weil sie Kinder haben, die arbeiten ja trotzdem, Arbeit ist nun mal Arbeit, ob bezahlt oder nicht.

Dein zweiter Punkt ist wirklich sehr Geistreich, da sehe ich einfach, dass du nicht wirklich im Stande bist die Zusammenhänge zu sehen, was komischerweise leider bewiesen ist, dass am Ende es eben doch alle betrifft und wenn du mal überlegst, könnte das keine normale Familie finanziell stemmen, der Lohn wäre viel zu hoch.


Unsere neueste Studie zu sozialer Ungleichheit zeigt: Weltweit leisten Frauen und Mädchen täglich weit über 12 Milliarden Stunden Haus-, Pflege- und Fürsorgearbeit – unbezahlt. Würde man ihnen auch nur einen Mindestlohn für diese Arbeit zahlen, wären das umgerechnet über 11.000.000.000.000 (das sind übrigens Billionen) US-Dollar pro Jahr. Oder anders ausgedrückt:

Weltweit erbringen Frauen und Mädchen jedes Jahr Pflege- und Sorgeleistungen, die das Vermögen der Superreichen bei Weitem übersteigen. Doch während der Reichtum der Einen ins schier Unermessliche steigt, leben Frauen häufiger in Armut.
Quelle: https://www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/oxfams-studie-sozialer-ungleichheit-12-milliarden-stunden-arbeit-ohne-bezahlt

Auch H4 Empfänger leisten Arbeit, auch wenn sie nicht anerkannt wird.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 14:51
@Bauli

Ich verstehe dein letzter Satz nicht, ist der auf mich bezogen?

Das mit den Spritkosten ist natürlich übelst, das unterstütze ich auch nicht und die Preise die in den Supermärkte ansteigen machen alles zusätzlich schwerer.

Alles wird teurer und es wird gerade sehr viel gefordert, somit ist auch klar, dass immer mehr Menschen ums überleben kämpfen.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 15:11
Zitat von simsonsimson schrieb:Ich verstehe dein letzter Satz nicht, ist der auf mich bezogen?
Ja, auch auf dich. Dich scheint es ja schwer zu jucken, die Ehrenamtlichen unterschwellig als Schwarzarbeiter herauszuheben.

Ich wäre sehr dafür, dass die Hartz IV Empfänger/innen, die nicht aufstocken, weil deren Arbeit nicht genug gewürdigt wird, und die arbeiten können, allesamt zum Ehrenamt verdonnert werden, damit sie ein Gefühl dafür kriegen, was es heißt für andere einzustehen.
Zitat von simsonsimson schrieb:Das mit den Spritkosten ist natürlich übelst, das unterstütze ich auch nicht und die Preise die in den Supermärkte ansteigen machen alles zusätzlich schwerer.
Das ist nur ein kleiner Aspekt von ganz vielen. Denke mal an die vielen unzähligen ehrenamtlichen Frauen in den Staatskirchen, die für das Gemeinwohl arbeiten, wo die Kirche von profitiert und dann denke an den Lohn den die christlichen Gewerkschaften allgemein befürworten, der die anderen Berufstätigen ( nicht die Ehrenamtlichen) auf ein besseres H4 herabstuft.

Das ist außerdem für jeden, der seine ANgestellten angemessen bezahlt, ein Schlag ins Gesicht.


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 16:00
Zitat von simsonsimson schrieb:besonders dann wieder Frauen die allein erziehend sind und keinen Job finden weil sie Kinder haben, die arbeiten ja trotzdem
Augen auf bei der Familienplanung, einerseits würden sie sich nicht von mir oder anderen da rein reden lassen, also sollen sie ihrer Verantwortung und selbst gewählten Lebensentwurf gerecht werden. Der Steuerzahler ist mit Kindergeld, Unterhaltsvorschuss und zig anderen Vergünstigungen dabei.
Zitat von simsonsimson schrieb:önnte das keine normale Familie finanziell stemmen, der Lohn wäre viel zu hoch.
Und deswegen soll der Steuerzahler ran, warum?
Zitat von simsonsimson schrieb:Weltweit leisten Frauen und Mädchen täglich
Quelle: Oxfam Link.
Und nochmal, was hat das mit H4 zu tun? Willst Du es weltweit haben?


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 16:06
@Bauli

Wie bitte? Ich kann mit deinen Gedankengänge nichts anfangen, verstehe immer noch nicht was gegen meine Argumentation spricht, aber ich denke mal, das niemand meinen Link überhaupt gelesen hat.

Und warum soll ich sie nicht von Schwarzarbeiter trennen, sie arbeiten ja ohne Lohn, also ist es keine schwarz Arbeit.

Nach deiner Ansicht sollte man H4 Empfänger Versklaven und sie zu Ehrenamtliche Tätigkeiten verdonnern, weil sie nach deiner Idee, ja keine Ahnung von Arbeit haben? Und du denkst auch noch, sie haben kein Gefühl für andere, als ob du wüsstest was diese Menschen in ihrem alltäglichen Leben leisten und fühlen, das ist einfach nur Pauschal gesprochen ohne Nähe zu dieser Menschengruppe.

Ich kenne immerhin nun deine innere persönliche Einstellungen von H4 Empfänger und die ist echt düster.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 16:10
Zitat von simsonsimson schrieb:Nach deiner Ansicht sollte man H4 Empfänger Versklaven und sie zu Ehrenamtliche Tätigkeiten verdonnern, weil sie nach deiner Idee, ja keine Ahnung von Arbeit haben?
Das sind aber doch sehr harte Worte, wenn man bedenkt, dass Schwerbehinderte in Anstellung auch Steuern zahlen, auch für H4 Empfänger.


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 16:14
@Abahatschi

Und erzähle doch mal, wie soll den dein Leben aussehen wenn niemand überhaupt Familien gründen täte, würdest du dann mit dem Speer auf die Jagd gehen?


Hab nie gesagt der Steuerzahler muss rann, habe lediglich aufgezeigt, dass es Arbeiten gibt die nicht bezahlt werden, mehrheitlich von Frauen ausgeübt.


Wenn ihr doch Schwarzarbeiten mit H4 in Verbindung bringt, dann ist es wohl offensichtlich, dass eben auch die andere Seite der Medaille existiert doch die will anscheinend niemand sehen, sonst könnte man nicht so goldig auf H4 Empfänger rumhacken.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 16:16
@Bauli

Das hat doch nun gar nichts mit Schwerbehinderten zu tun und die Steuergelder werden ja auch noch für andere Dinge bezahlt, dann müsste man im Grunde die Steuern für Schwerbehinderte einfach streichen, weil es ja so oder so in deinen Augen ungerecht ist.


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 16:26
Zitat von simsonsimson schrieb:Und erzähle doch mal, wie soll den dein Leben aussehen wenn niemand überhaupt Familien gründen täte, würdest du dann mit dem Speer auf die Jagd gehen?
Unterlasse Fragen zu meinem Leben, das Thema ist Hartz4, habe ich nicht, bekomme ich auch nicht.
Zitat von simsonsimson schrieb:habe lediglich aufgezeigt, dass es Arbeiten gibt die nicht bezahlt werden, mehrheitlich von Frauen ausgeübt.
Ja. Schön.
Zitat von simsonsimson schrieb:Wenn ihr doch Schwarzarbeiten mit H4 in Verbindung bringt, dann ist es wohl offensichtlich, dass eben auch die andere Seite der Medaille existiert doch die will anscheinend niemand sehen, sonst könnte man nicht so goldig auf H4 Empfänger rumhacken.
Zitiere doch mal wo ich auf Empfänger "rumhacke".


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 16:55
@Abahatschi

Die Frage wäre durchaus berechtigt gewesen, du entziehst dich in dem Punkt wenn es um Alleinerziehende geht und um Familienplanung, da findest du, sie seien alle für ihr Leben und Handeln selbstverantwortlich und ich finde, wenn du so argumentierst, dann darf ich dich durchaus daran erinnern, wie dein Leben eventuell aussehen täte, wenn niemand mehr Familien gründen würde, weil der soziale Absturz mit Kinder zu gross wäre.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 17:34
@simson
Und was haben ehrenamtlich Tätige nun mit Steuerhinterziehung zu tun?
Und wo wurde behauptet dass alle Hartzer Steuern hinterziehen würden?


melden

Der Hartz 4 Thread

03.11.2021 um 17:36
Zitat von simsonsimson schrieb:du entziehst dich in dem Punkt wenn es um Alleinerziehende geht und um Familienplanung, da findest du, sie seien alle für ihr Leben und Handeln selbstverantwortlich
Nein, ich entziehe mich nicht! ich habe da nichts zum mitbestimmen!
Und ja, sie sind für ihr Leben und Handeln verantwortlich…wieso ich? Das wäre echt mal eine spannende Antwort.
Zitat von simsonsimson schrieb:wie dein Leben
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Unterlasse Fragen zu meinem Leben, das Thema ist Hartz4,



melden