Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

11.02.2018 um 12:42
Tussinelda schrieb:erstens, wir haben ein Wort für schwarz, es lautet schwarz
weswegen wir dann gepflegt auf PoC ausweichen müssen, gell?
englisch gehört zu den guten Sprachen, vermute ich...
is ja nciht so dass das engl. empire....aber lassen wir das


melden
Anzeige

Rassismus

11.02.2018 um 12:43
@Tussinelda
oh Gott, wie falsch......erstens, wir haben ein Wort für schwarz, es lautet schwarz. Zweitens kommt es nicht daher, drittens wäre es kein Problem, wenn es tatsächlich NUR der äusserlichen Beschreibung der Hautfarbe dienen würde, dem war und ist aber nicht so, somit ist Deine Aussage mindestens ignorant.
Komm mal runter ,also ich kenne zig Beispiele wo beide Worte Neger und Mohr für Schwarzafrikaner verwendet wurden und nicht nur wie von die angedeutet ...übrigens kommt Mohr ebefalls aus dem spanischen von Moros = Maure also waren in der ursprünglichen Bedeutung Nordafrikaner gemeint und nicht ausschlieslich Schwarzafrikaner.........


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.02.2018 um 12:45
Rassismus oder "Kulturpolizei"? Debatte über Machwitz-Logo


Politiker-diskutieren-ueber-Mohren-Logo


Darüber kann man wirklich geteilter Meinung sein. Für mich ist Negerkuss auch noch positiv besetzt.

Man sollte sich lieber um die Integration kümmern, mit den Leuten sprechen, statt über sie. Ich glaube nicht das sich viele Dunkelhäutige über dieses Logo oder über einen Negerkuss echauffieren.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Politiker-diskutieren-ueber-Rassismus-im-Mohren-Logo-von-Ma...


melden

Rassismus

11.02.2018 um 12:45
lawine schrieb:Gegenfrage:
wo begegnet dir der Apothekenname "Zum Mohren" so im Alltag?
In hunderten deutschen Städten offenbar. Aber deine "Gegenfrage" ist schon Antwort genug.
Ein unsinniger Whataboutism, sonst nichts.


melden
MissTerry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.02.2018 um 12:51
Youtube: Charlie Chaplin Schlussrede (Deutsch)

:)


melden

Rassismus

11.02.2018 um 12:54
Frau.N.Zimmer schrieb: Aber die Heiligen werden entweder mit Heiligenschein, oder in Rüstung als Kämpfer für den Glauben oder mit ihren Insignien gezeigt, damit man sie erkennt (wie Sankt Martin mit dem Mantel).
Damit man sie erkennt! Deswegen wird St. Mauritius auch als Schwarzer abgebildet worden sein weil man sich, wir reden vom 3./4. Jahrhundert , einen Afrikaner schwarz vorstellte. Er wird ja in neuerer Zeit auch weiss dargestellt.
Also sind alle Schwarzen als Heiliger Mauritius gemeint, auch wenn sie weder Rüstung, noch Heiligenschein, noch andere Insignien tragen?
Und das weißt Du woher, wenn es noch nichtmal die betroffenen Apotheken wissen?
Frau.N.Zimmer schrieb: Gönnt man einem Schwarzen die Ehre nicht? Das frage ich mich gerade! Was sagen denn dunkelhäutige Christen dazu? Finden die es toll, wenn man ihren Heiligen umfärbt?
Was ist das denn für ein Quatsch?
Warum gönnt man dem Schwarzen nicht seinen Namen und seine Insignien, sondern reduziert ihn auf das Stereotyp, das an anderer Stelle genauso einen Sklaven meint?
Ich habe sogar Mohren-Apotheken-Logos gesehen, wo der Schwarze einen Äskulapstab trägt... warum heißen die nicht Mauritius-Apotheke?
Frau.N.Zimmer schrieb: Lange schon wartet man darauf, dass es einen dunkelhäutigen Papst gibt, das ist doch so gar nicht möglich, wenn Superschlaue daher kommen und meinen, ein Schwarzer hat nix in der Kirche verloren weil er ausschließlich als Sinnbild für gelebten Rassismus dient.
Jetzt wird es immer absurder... wenn man "Mohr" für rassistisch hält, sei man gegen Schwarze in der Kirche? Ich glaube, Du solltest das nochmal überdenken.
corky schrieb:Jetzt mal im Ernst, wer entscheidet was rassistisch ist oder nicht und wie damit umzugehen ist? Du alleine?
Nein, es gibt eine allgemein gültige Definition dazu und es gibt gebräuchliche Umgangsformen.
Einfacher Test: Würdest Du einen Schwarzen im Gespräch mit ihm als Mohr oder Neger bezeichnen? Oder einen Indianer als "Rothaut"?
corky schrieb:Ist es eine Rechtfertigung wenn man ständig auf die Historie hinweist?
Geht denn Sprachentwicklung und Wortbedeutung überhaupt ohne Historie? Wohl kaum.
corky schrieb:In wie weit beuten die Apotheke heute einen "Mohr" aus?
Sie beuten das Stereotyp aus.


melden

Rassismus

11.02.2018 um 12:54
Spukulatius schrieb:enn dicke weiße Mädchen ihre Fäustchen in die Luft recken und "Black Power" skandieren, wenn wichtige Probleme unter den Tisch gekehrt werden um belanglosen Quark zu diskuttieren... Noch Fragen?
Pass auf, @Spukulatius , es sind gar nicht die dicken, weißen Mädchen, die solche Diskussion vom Zaun brechen, sondern das sind Leute, die jegliche Diskussion über Rassismus so lächerlich, dumm und unsinnig machen wollen wie nur möglich.

So nach dem Motto:

"Nazis prügeln Asylbewerber aus Nigeria tot"
"Oh ja, sehr schlimm"
"Mmmh, ja, wirklich schlimm"
"Sowas...dass es das noch gibt"
"Guckt mal, die wollen uns die Mohrenköpfe wegnehmen, haha, scheiß SJW-Idioten, haha"

Ich bin für dich extra mal im Thread zurückgegangen, um zu schauen, wie das Thema aufkam:

Tussinelda postet Artikel über Alltagsrassismus:

Beitrag von Tussinelda, Seite 55

12 mehr oder weniger thematische Beiträge und dann:
Und wieder treibt die Rassismus-Debatte recht merkwürdige Blüten:
Beitrag von emz, Seite 56

Youtube: Nyan Cat 10 hours (original)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.02.2018 um 12:54
für einige scheint es wirklich noch grosse, geistige Beschneidung zu bedeuten gewisse Wörter auf dem Müllhaufen der Geschichte zu entsorgen.

ich mein, werr noch in seinem Wortschatz gewisse Wörter drin hat muss ja nicht gleich zwingend der Rassistenstempel treffen. Aber zu begreifen, dass nun gewisse Wörter ziemlich rassistisch in der Geschichte abgelutscht wurden grenzt manchmal wirklich an Denkverweigerung.


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:00
@wichtelprinz
für einige scheint es wirklich noch grosse, geistige Beschneidung zu bedeuten gewisse Wörter auf dem Müllhaufen der Geschichte zu entsorgen.
da gebe ich dir komplett recht das Wort Neger sollte man nicht mehr verwenden es ähnelt zu sehr dem amerikanischen N-Wort, aber dass mit dem Negerkuss finde ich trotzdem lächerlich...das ist für alle die die vor dem Schaumkuss aufgewacshen sind ne schöne und angenehme Erinnerung...


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:00
@Frau.N.Zimmer
Kurzer Nachsatz: Keine einzige Mauritius-Apotheke trägt den Heiligen im Logo.
Weder schwarz noch weiß dargestellt.

Mit der Heilkunst hatte Mauritius im Übrigen nichts zu tun:
Der heilige Mauritius war ein Schutzheiliger des Heeres, der Infanterie, der Messer- und Waffenschmiede und wurde angerufen vor Kämpfen, Gefechten und Schlachten.
Und wenn jemand es nicht ertragen konnte, dass ein Schwarzer in der Kirche eine Rolle spielt, außer als Gläubigenschaf: Wende Dich an die, die den Mauritius als Weißen darstellten.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.02.2018 um 13:13
querdenkerSZ schrieb:da gebe ich dir komplett recht das Wort Neger sollte man nicht mehr verwenden es ähnelt zu sehr dem amerikanischen N-Wort, aber dass mit dem Negerkuss finde ich trotzdem lächerlich
kann man sehen wie man will. Für mich tragen Wörter eine Assoziation und gewisse Assoziationen passen dann für mich nicht zusammen mit einer Süssspeise. Es ist dann aber auch ein Unterschied ob man etwas sagt oder wie mans im Regal anschreibt. Von mir aus kann man bei sich in der Familie dem auch Schaumsklave sagen ;)


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.02.2018 um 13:20
@querdenkerSZ
Ich würde es viel lächerlicher finden wenn man bei Machwitz jetzt den weißen Plantagenbesitzer als Logo nimmt der auf seine Kaffeeplantage zeigt.
Solange man Neger nicht zum Beispiel mit Faulheit und Aggression gleichsetzt ist doch alles gut. Das passiert scheinbar nur in Köpfen derer die sich über so ein Logo aufregen. Ich kenne jedenfalls niemand der einen leckeren Kaffee mit den obigen Attributen in Einklang bringt ... echt abgefahren die politische Korrektheit.

Als Kind war es etwas besonderes wenn man den Sarotti Mohr sah. Niemand wäre auf die Idee gekommen das damit eine Rasse diskriminiert würde.


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:34
neugierchen schrieb:Niemand wäre auf die Idee gekommen das damit eine Rasse diskriminiert würde.
Wirklich niemand? Woher willst du das wissen?


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:37
querdenkerSZ schrieb:da gebe ich dir komplett recht das Wort Neger sollte man nicht mehr verwenden es ähnelt zu sehr dem amerikanischen N-Wort, aber dass mit dem Negerkuss finde ich trotzdem lächerlich...das ist für alle die die vor dem Schaumkuss aufgewacshen sind ne schöne und angenehme Erinnerung...
ja na klar und weil man etwas gar nicht mit Rassismus verbindet, man sich sowieso keine Gedanken darum macht, denn damals hat es niemanden interessiert, dass Schwarze Menschen NICHT "Neger" genannt werden wollen und auch nicht diesen rassistischen Begriff in Süßspeisen wiederfinden wollen, deshalb ist es auch nicht rassistisch und zusätzlich beraubt man Dich jetzt noch Deiner Kindheitserinnerungen....
neugierchen schrieb:Solange man Neger nicht zum Beispiel mit Faulheit und Aggression gleichsetzt ist doch alles gut. Das passiert scheinbar nur in Köpfen derer die sich über so ein Logo aufregen. Ich kenne jedenfalls niemand der einen leckeren Kaffee mit den obigen Attributen in Einklang bringt ... echt abgefahren die politische Korrektheit.

Als Kind war es etwas besonderes wenn man den Sarotti Mohr sah. Niemand wäre auf die Idee gekommen das damit eine Rasse diskriminiert würde.
ja und auch da war der Sarotti "Mohr" schon rassistisch, auch wenn man das als Kind nicht wissen kann....die Erwachsenen sollten es wissen, damals wie heute. So zu tun, als ob ein Wort keine rassistische Konnotation hätte, weil man selbst den Rassismus weder erlebt noch erkennt ist hochgradig ignorant, sonst nichts.
neugierchen schrieb:Niemand wäre auf die Idee gekommen das damit eine Rasse diskriminiert würde.
welche Rasse? Sprichst Du von Menschenrassen? Es wird ja immer schöner......das zeigt aber auf, wie manche hier so "sozialisiert" sind, was Bezeichnungen betrifft


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.02.2018 um 13:38
plemplem schrieb:Wirklich niemand? Woher willst du das wissen?
Ach wie süß ... so wie mir alle Leute außerhallb Deutschlands egal sind?

Weil es damals positiv besetzt war, weil ich in dieser Zeit in Deutschland gelebt habe? Weil ich viele Paare gesehen habe in der ein Partner dunkelhäutig war (US Army Stützpunkt in der Nähe) und es in Deutschland nicht üblich war Neger als minderwertig zu bezeichnen. Auf die Idee kamen nach meinen Beobachtungen ausschließlich die politisch korrekten ....
Tussinelda schrieb:ja na klar und weil man etwas gar nicht mit Rassismus verbindet, man sich sowieso keine Gedanken darum macht, denn damals hat es niemanden interessiert, dass Schwarze Menschen NICHT "Neger" genannt werden wollen und auch nicht diesen rassistischen Begriff in Süßspeisen wiederfinden wollen, deshalb ist es auch nicht rassistisch und zusätzlich beraubt man Dich jetzt noch Deiner Kindheitserinnerungen....
Das trifft den Nagel auf den Kopf .... damals wäre man nie auf die Idee gekommen Neger oder Mohr für einen abwertenden Begriff zu halten ... sagt schon alles aus.


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:42
querdenkerSZ schrieb:übrigens kommt Mohr ebefalls aus dem spanischen von Moros = Maure also waren in der ursprünglichen Bedeutung Nordafrikaner gemeint und nicht ausschlieslich Schwarzafrikaner.........
so, ich zitiere es noch einmal, ich hatte es schon mal gepostet
Die Wurzeln des Wortes „Mohr“
Schwer zu kommunizieren ist es auch, weil viele die Bedeutung mancher Worte gar nicht kennen. So geht das Wort „Mohr“ etymologisch sowohl auf das griechische „moros“ zurück, das „töricht“, aber auch „dumm“ bedeutet. Aber auch auf das lateinische „maurus“, das für „schwarz“, „dunkel“ und „afrikanisch“ steht. Daraus wurde im Althochdeutschen „mor“ und davon der „Mohr“ abgeleitet.
und wenn es sich um Nordafrikaner handelt, warum werden sie dann stereotyp als Schwarze Menschen dargestellt? Erklär doch mal bitte......
neugierchen schrieb:Weil es damals positiv besetzt war, weil ich in dieser Zeit in Deutschland gelebt habe? Weil ich viele Paare gesehen habe in der ein Partner dunkelhäutig war (US Army Stützpunkt in der Nähe) und es in Deutschland nicht üblich war Neger als minderwertig zu bezeichnen. Auf die Idee kamen nach meinen Beobachtungen ausschließlich die politisch korrekten ....
es war NIEMALS positiv besetzt. Niemals. Es war aber salonfähig, weil selbstverständlich der Weisse die Deutungshoheit hatte und es verwendete, was Schwarze dazu sagten interessierte damals noch weniger als heute.


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:43
Zunächst mal Dank an @Spukulatius, du sprichst mir mit deinem Beitrag aus der Seele.
Tussinelda schrieb:warum kann man Apotheken denn nicht St. Mauritius Apotheke nennen, wenn es doch um diesen Heiligen (angeblich) geht?
warum kann man Bezeichnungen nicht ändern, weil man sich dann angeblich nicht mehr ausdrücken kann? Seid ihr da irgendwie eingeschränkt? Und wird irgendwas verboten? Was ist so wichtig daran, rassistische Bezeichnungen zu erhalten? Spielt es für euch persönlich eine Rolle?
Da sage ich nur, wehret der Anfänge. Der nächste Schritt ist nämlich womöglich, dass alles, wo der Begriff "schwarz" negativ belegt wird, aus unserer Umgebung verbannt werden soll. Denken wir nur an das "Schwarzfahren", schreiben wir dann alle Gesetzestexte um?

Und wenn wir schon mal im Thema Religion unterwegs sind. Wie ist es da mit Caspar? Der Balthasar wird doch auch nicht gelb angemalt, warum also der Caspar schwarz? Da gab es durchaus schon heftige Aufregung. Auch wenn es dabei um Weise Männer ging, also rein gar nichts Negatives.
neugierchen schrieb:Als Kind war es etwas besonderes wenn man den Sarotti Mohr sah. Niemand wäre auf die Idee gekommen das damit eine Rasse diskriminiert würde.
Ich denke sogar, das nahm vielleicht so manchem Kind die Angst vor den Besatzern, die eine ebensolche Hautfarbe hatten.

Schön fand ich auch die Aufregung über das Kinderspiel "Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?". Für uns war das der Schornsteinfeger, der nicht nur schwarze Kleidung trug, sondern dessen Gesicht damals immer rußverschmiert war und ihn gruselig aussehen ließ.


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:45
neugierchen schrieb:Auf die Idee kamen nach meinen Beobachtungen ausschließlich die politisch korrekten ....
Ich nahm bisher immer an, du wärst auch einer der politisch Korrekten. Aber wenn du keiner bist, was bist du dann?
neugierchen schrieb:weil ich
neugierchen schrieb:Weil ich
Bei dir, ja. Merkste selbst nech? Vielleicht hast du das damals nur nicht geschnallt, das das so gesehen wurde? BTW: Siehe Tussis Quote:
--->
Tussinelda schrieb:So zu tun, als ob ein Wort keine rassistische Konnotation hätte, weil man selbst den Rassismus weder erlebt noch erkennt ist hochgradig ignorant, sonst nichts.
neugierchen schrieb:und es in Deutschland nicht üblich war Neger als minderwertig zu bezeichnen.
Deine Meinung oder Fakt? ;)


melden

Rassismus

11.02.2018 um 13:46
neugierchen schrieb:Das trifft den Nagel auf den Kopf .... damals wäre man nie auf die Idee gekommen Neger oder Mohr für einen abwertenden Begriff zu halten ... sagt schon alles aus.
nee, Deine Antwort zeigt nur mal wieder auf, wie Du Aussagen verdrehst, das ist alles. Die Bezeichnung "Neger" war zu keiner Zeit in der deutschen Sprache nicht rassistisch konnotiert.
emz schrieb:Denken wir nur an das "Schwarzfahren", schreiben wir dann alle Gesetzestexte um?
in welchem Gesetzestext steht denn "schwarzfahren"? Das ist Umgangssprache, es nennt sich "Beförderungserschleichung". Wie kann man nur ständig irgendwas raushauen, ohne im Geringsten informiert zu sein?


melden
Anzeige
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

11.02.2018 um 13:46
Tussinelda schrieb:es war NIEMALS positiv besetzt. Niemals. Es war aber salonfähig, weil selbstverständlich der Weisse die Deutungshoheit hatte und es verwendete, was Schwarze dazu sagten interessierte damals noch weniger als heute.
Ach .... interessant. Jetzt benutzt man weder Neger noch Mohr, bestellt sich einen Schaumkuss und hat immer im Hinterkopf das man Neger nicht mehr sagen sollte weil es rassistisch ist.

Deutungshoheit, interessante These.
Tussinelda schrieb: Niemals.
Ach, wenn damals, als Schokolade noch teuer war, die Sarotti Tafel ausgepackt wurde hat man sich gefreut den "Mohr" zu sehen. Jetzt denkt man dabei nicht mehr an Schokolade sondern an den "Rassismus". Toller Fortschritt.


melden
414 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt