weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.005 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz
alkahlid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 17:55
opium zb ,oil in irak stand orte usw..


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 18:00
Übrigens:
Ermittlungen gegen Oberst Klein eingestellt

Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen Oberst Klein wegen des Luftangriffs von Kundus eingestellt. Klein und sein Flugleitoffizier hätten weder gegen die Vorschriften des Völkerstrafgesetzbuches noch gegen die Bestimmungen des Strafgesetzbuches verstoßen.

Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen Oberst Georg Klein und einen weiteren Soldaten wegen des Luftangriffs von Kundus im September 2009 mit zahlreichen zivilen Opfern eingestellt.

Oberst Klein und ein Hauptfeldwebel hätten mit dem Befehl zu dem Bombenabwurf nicht gegen das Völkerstrafgesetzbuch oder das Strafgesetzbuch verstoßen, teilte die Behörde in Karlsruhe mit.

Bei dem Luftangriff auf zwei Tanklaster waren bis zu 142 Menschen getötet worden, darunter viele Zivilisten.

Die Bundesanwaltschaft bewertet den Einsatz der Bundeswehr innerhalb des ISAF-Mandats in Afghanistan als „nichtinternationalen bewaffneten Konflikt im Sinne des Völkerstrafrechts“.

Die deutschen Soldaten seien im Rahmen dieses Einsatzes „reguläre Kombattanten“. Soweit sie in völkerrechtlich zulässige Kampfhandlungen verwickelt seien, scheide „eine Strafbarkeit“ aus.

Zudem verletzte die Anordnung des Bombenabwurfs auf die von den Taliban geraubten Tanklastzüge nicht das Völkerstrafgesetzbuch, da Klein und sein Feuerleitoffizier bis zum Einsatzbefehl „keine Hinweise auf die Anwesenheit von Zivilisten“ gehabt hätten.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article7249115/Ermittlungen-gegen-Oberst-Klein-eingestellt.html


melden
harekrisna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 18:00
@alkahlid

Wei kommst du jetzt von Afgahnistan auf dem Irak? Hier geht es nicht um den Irak. Opium als Rohstoff? Dafür braucht man keinen Krieg zu führen da kommt man auch viel Günstiger ran.


melden
harekrisna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 18:03
@alkahlid

Oder meist du vielleicht ein Endprodukt aus diesen oben geannten Opium das sich Heroin nennt und von meist Arabisch und Tükischstämmigen Kriminellen auf der Strasse an Kinder und Jugendliche verkauft wird?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 18:33
ach wie gut das Mohn ja in Europa nicht angebaut werden kann.

da braucht es das gute Afgahnische Land für :)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 18:43
Schon vom Definitionspunkt des Begriffes "Bundeswehr" hat selbige in Afghanistan nichts aber rein gar nichts zu suchen.
Warum heißt es doch gleich noch einmal Bundes-Wehr? Riichtiiiig...
Weil sie zur Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland dient.
Die BRD wird aber nicht angegriffen.
Das was also in Afghanistan seitens der BW verübt wird, ist nichts weiter als Hilfe bei
einem Angriffskrieg, der der Öffentlichkeit als humanitäre Hilfe verkauft wird, und dies leider dank der in der Bevölkerung weit verbreiteten Fraktion der Antidenker auch recht erfolgreich. Müssen wir doch die armen Afghanen von den bösen Talibanen befreien und ihnen die heilige westliche Demokratie bringen... nur, wie soll die denn aussehen? Die Afghanen sind Muslime und leben dadurch bereits in einem völlig anderem Staatssystem.
Diese Eingriffe sind keine Hilfen sondern Mißbrauch der dortigen Bevölkerung.


Wißt ihr, was richtig großartig wäre? Wenn sich alle deutschen Soldaten, bzw. vor allem diejenigen, die sich in Deutschland aufhalten, komplett verweigern würden.
Mit der Begründung, solche Aufträge wie der nach Afghanistan wären nicht nur völkerrechtswidrig sondern entsprächen auch in keinster Weise den Operationsbereichen der Bundeswehr... ja, das wäre groß und menschlich .... doch darauf wird man wohl vergeblich warten.
Denn mit logischen Argumenten kommt man bei den Kriegsbefürwortern und auch bei gehirngewaschenen Möchtegernghandis sowieso nicht weiter.


melden
harekrisna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 18:59
Ja am besten alle Truppen aus Afghanistan abziehen. Jede Art der Hilfe einstellen und diese Typen da unten einfach mit ihren Dreck, Müll, und Steinen zusammen mit Allah in der Wüste sitzen lassen und Fertig. Und diese Sache wir sich von selbst Erledigen!


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 19:10
Schon vom Definitionspunkt des Begriffes "Bundeswehr" hat selbige in Afghanistan nichts aber rein gar nichts zu suchen.
Warum heißt es doch gleich noch einmal Bundes-Wehr? Riichtiiiig...
Weil sie zur Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland dient.
Die BRD wird aber nicht angegriffen.
--------------------------------------------------

sei dran erinnert 1989 ist vorbei.

weiterhin schau unter V Fall, Nato nach.


-------------------------------------------------------------
Das was also in Afghanistan seitens der BW verübt wird, ist nichts weiter als Hilfe bei
einem Angriffskrieg, der der Öffentlichkeit als humanitäre Hilfe verkauft wird, und dies leider dank der in der Bevölkerung weit verbreiteten Fraktion der Antidenker auch recht erfolgreich.
---------------------------------

Wen greifen wir denn da an? die legale Afgahnische Regierung kann es ja nicht sein.


weiterhin würde ich mal das UN Mandat dazu durchlesen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Müssen wir doch die armen Afghanen von den bösen Talibanen befreien und ihnen die heilige westliche Demokratie bringen... nur, wie soll die denn aussehen? Die Afghanen sind Muslime und leben dadurch bereits in einem völlig anderem Staatssystem.
-------------------------------------------------------------------------

Religion hindert nicht an Demokratischen Strukturen.

-------------------
Diese Eingriffe sind keine Hilfen sondern Mißbrauch der dortigen Bevölkerung.
------------------------------------------------------
Die Bevölkerung wird also Misbraucht mit Wahlrecht, Schulbildung ect?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 19:11
Wißt ihr, was richtig großartig wäre? Wenn sich alle deutschen Soldaten, bzw. vor allem diejenigen, die sich in Deutschland aufhalten, komplett verweigern würden.
Mit der Begründung, solche Aufträge wie der nach Afghanistan wären nicht nur völkerrechtswidrig sondern entsprächen auch in keinster Weise den Operationsbereichen der Bundeswehr... ja, das wäre groß und menschlich .... doch darauf wird man wohl vergeblich warten.
-----------------------------------------------------

was leider auch Rechtlich Deinerseits Falsch ist.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 20:05
Fedaykin schrieb:Warum heißt es doch gleich noch einmal Bundes-Wehr? Riichtiiiig...
Weil sie zur Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland dient.
Zu diesem Quatsch fällt mir ein toller Spruch von Dietmar Wischmeyer ein:
"Jede Art von Information ist freiwillig. Ausser: Fliegeralarm"

Die Bundeswehr ist seit den ersten Einsätzen auf dem Balkan weg von der Verteidigungsarmee hin zur Einsatzarmee bzw. Bündnisarmee geworden. Dieses ist in insgesamt mehr als vier Strukturreformen geschehen.
Nicht umsonst wurden diverse Standorte geschlossen, Battailone aufgelöst, Strukturen verändert und neu aufgebaut und so weiter und so fort.
Meine Truppengattung gab es bis vor 9 Jahren noch gar nicht.
Ebenso sieht es bei anderen Truppengattungen aus, viele die es damals gab, gibt es dafür heute nicht mehr.

Nur den Namen hat mich nicht geändert, hätte man vielleicht sollen, damit diese lästige Erbsenzählerei aufhört.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 20:14
@Sidhe
Sidhe schrieb:Wißt ihr, was richtig großartig wäre? Wenn sich alle deutschen Soldaten, bzw. vor allem diejenigen, die sich in Deutschland aufhalten, komplett verweigern würden.
Mit der Begründung, solche Aufträge wie der nach Afghanistan wären nicht nur völkerrechtswidrig sondern entsprächen auch in keinster Weise den Operationsbereichen der Bundeswehr... ja, das wäre groß und menschlich .... doch darauf wird man wohl vergeblich warten.
Gab's das letzte mal in Deutschland glaub ich 1918 bei der Kaiserlichen Flotte. Da haben sich die Matrosen geweigert noch mal raus zu fahren und sich in einer bereits geplanten Seeschlacht gegen die Engländer sinnlos verheizen zu lassen. Die haben ihre Offiziere einfach von der Brücke verjagt und selber das Kommando übernommen. Und das waren beileibe keine Kommunisten wie von der Propaganda später behauptet. Die wollten einfach nur ein wenig länger leben. Als positiver Nebeneffekt wurde damit dann auch der WW I beendet.

Aber vielleicht tut's ja ein neuer Stauffenberg im Bendlerblock auch wenn das ganze anfängt außer Kontrolle zu geraten.

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 20:28
Tyon schrieb:Meine Güte in was für einer Welt lebst du eigentlich.
In einer Welt in der schon 'ne Menge deutsche Soldaten für absolut nichts gestorben sind.
Ich schätze mal es is die gleiche in der Du lebst.
Tyon schrieb:Du bist bestimmt einer von denen die dann herum heulen warum niemand den armen Menschen hilft wenn sie von den Taliban abgeschlachtet und unterdrückt werden.
Nee, ich bin einer von denen die heulen wenn es einen aus ihrer Familie da unten erwischt.
Da bist Du sicher aus anderem Holz geschnitzt.
Tyon schrieb: Recht machen kann man es Leuten wie dir eh nicht.
Doch, kann man. Vollständiger Abzug der BW aus Afghanistan bis Weihnachten und ich bin zufrieden.

Im Grunde versuche ich nur verbal solchen Leuten wie Dir die Haut zu retten, damit sie nich irgendwann mal für's Vaterland in Afghanistan den Löffel abgeben müssen. Da wäre vielleicht ein wenig Dankbarkeit nich verkehrt. Gruß an deine Familie. ;)

GOOD MORNING AFGHANISTAN


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 20:36
Entweder macht jetzt auch der Spiegel für die Taliban Propaganda oder es is wirklich so sinnlos wie die Soldaten in ihren Beiträgen dort behaupten. Ich kann das leider nich beurteilen, ich war ja da noch nie. ;)

Und dass sie das Verfahren gegen Oberst Klein einstellen war ja wohl vorauszusehen. Wenn der vor Gericht auspackt kann die Kanzlerin einpacken. Dann braucht die 'nen guten Anwalt. Was für eine Farce. :D

Gruß greenkeeper


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 21:17
Das man sich nach der Auflösung des Warschauer Paktes und der Wiedervereinigung bald neue Spielwiesen aussuchen würde, war mir klar. Deshalb habe ich auch gleich 1989 KDV eingereicht - eine weise Entscheidung.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 22:13
OddThomas schrieb:Ach ja, haben wir das damals wirklich getan? Nenn mir Beweise dafür, und ich bin bereit einzulenken
Die Taliban – zur Erinnerung – sind ein ehemaliges Sonderkommando der USA, ausgebildet von hochrangigen Offizieren der CIA, um das damalige russische Regime aus dem Land zu treiben. Die USA mochten die Russen nicht, und die Afghanen selbst waren auch nicht zufrieden damit. Also entschloss man sich, das Angebot der USA anzunehmen, und so kämpfte die Taliban, damals noch Mudschaheddin genannt, dann unter Schirmherrschaft der USA jahrelang gegen die Russen – bis sie endlich aus dem Land waren. Doch danach suchten die ausschließlich auf Krieg trainierten Afghanen eine neue Aufgabe – die fanden sie in der Bekämpfung von sich selbst. Und dem US-Freundlichem Regime, was nach dem Abzug der Russen eingesetzt wurde.

http://www.others-blog.net/wordpress/tag/taliban/

In den 1990er-Jahren besiegten von Pakistan aus operierende und von den USA und Saudi-Arabien finanzierte Mudschaheddin die von der Sowjetunion gestützte Regierung. Die Aufteilung der Machtbereiche scheiterte jedoch an Rivalitäten; die fundamentalistisch islamisch ausgerichteten Taliban-Milizen kamen an die Macht und setzten eine radikale Interpretation des Islam und insbesondere die Scharia mit aller Härte durch. Nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den USA wurde das Taliban-Regime, das Mitgliedern von Terrororganisationen Unterschlupf gewährt hatte, im maßgeblich von den USA geführten Krieg gegen den Terror gestürzt.

Wikipedia: Afghanistan

Diese beiden Versionen über den Krieg der Russen gegen die Afghanen waren in den 1990er Jahren in aller Munde.
Wie in allen Kriegen starb auch hier die wahrheit zu erst.
Da ich aber Zeitzeuge der Berichterstattung war, lag meiner Meinung nach die Wahrheit dazwischen.

Auszug aus Band 1 der Berthelsmann (!) - Lexikothek (1996) Seite 72:

"1978 kam durch Putsch die kommunistische "Demokratische Vokspartei" unter M.N. Taraki an die Macht.
Dagegen erhob sich Widerstand islamisch/traditionalistisch orientierten Bevölkerung, der in einen bewaffneten Aufstand überging.
Im September 1979 wurde Taraki gestürzt und ermordet.
Sein Nachfolger H. Amin wurde im selben Jahr "hingerichtet".
Danach übernahm B. Karmal dieÄmter des Partei- und Staatschefs.
Gleichzeitig marschierten, angeblich auf Einladung der Regierung starke sowjetische Truppenverbände in Afghanistan ein.
Die Widerstandsbewegung gegen das Regime und die Besatzungsmacht blieb aktiv und gewann durch pakistanische und US-amerikanische Unterstutzung an militärischem Gewicht.
Über 5 Millionen Afghanen flohen nach Pakistan und Iran.
Im April 1988 wurde zwischen Afghanistan und Afghanistan mit den USA und der UdSSR als Garantiemächten ein Abkommen geschlossen, das gegenseitige Nichteinmischung und Rückkehr aller Flüchtlinge vorsah.
Die UdSSR zog ihre Truppen bis Februar 1989 (Schau mal an, wie schnell, @StUffz ) ab.
Die Widerstandsgruppen waren an dem Abkommen nicht beteiligt.
Sie stzten ihren Kampf gegen die Regierung Najibullah fort und bildeten eine Exilregierung.
1990 ließ die Regierung alle sozialistischen Elemente aus der Verfassung tilgen.
Formal wurde ein pluralistisches system eingeführt.
1992 gelang dem Widerstand der Sturz des Najibullah-Regimes.
R.Rabbani übernahm interimistisch das Amt des Staatspräsidenten.

Blutige Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Mudschaheddin-Gruppen verhinderten eine politische Stabilisierung des Landes."

Bis ... das wisst Ihr alle auch sebst !

Werten kann es jeder selbst:

Ich behaupte nur, dass ,
wenn man sich im Kampf gegen den Kommunismus irgendwelcher Schurken bedient, es sein kann, dass sich die Schurken danach gegen einen selbst wenden.

Und das ist jetzt unser Problem.
Den Sinn mag jeder selbst für sich beurteilen. Warum sind wir dort ?

"Unser" und "wir" - weil: Die USA sind doch unsere Freunde ! Oder ?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 22:15
Das ging an @OddThomas


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 22:35
eckhart schrieb:"Unser" und "wir" - weil: Die USA sind doch unsere Freunde ! Oder ?
Deutschland hatte auch diplomatische Beziehungen zur UdSSR seit 1955. Dann sind wir ja quasi Weihnachten 1979 schonmal dort einmarschiert, nicht wahr?
Und ein Teil des heute wiedervereinigten Deutschlands war ja dann maßgeblich an der sowjetischen Invasion beteiligt. Waren doch die DDR und die UdSSR nicht auch "Freunde" ?
@eckhart


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 22:48
OddThomas schrieb:Dann sind wir ja quasi Weihnachten 1979 schonmal dort einmarschiert, nicht wahr?Und ein Teil des heute wiedervereinigten Deutschlands war ja dann maßgeblich an der sowjetischen Invasion beteiligt. Waren doch die DDR und die UdSSR nicht auch "Freunde" ?
Genau ! Und wir sind auch schon mal gescheitert und in Unehren abegezogen, doch waren meines Wissens keine deutschen Soldaten direkt vor Ort.

Sogar bei unseren anderen "Feldzügen" (zB. 1968 in Prag) waren wir immer (wahrscheinlich aus geschichtlichen Gründen) zur Untätigkeit "verdammt".


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2010 um 22:49
edit: abgezogen


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden